Melanie Moreland The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(7)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen“ von Melanie Moreland

Vom Tyrannen und Playboy zum liebenswerten Mann - die wundersame Verwandlung des Richard VanRyan Richard VanRyan ist ein erfolgreicher Werbemann und ein echtes Arschloch. Unaufhaltsam klettert er die Karriereleiter nach oben, ohne Rücksicht auf seine Mitmenschen - bis er bei einer Beförderung übergangen wird. Wutentbrannt reicht er seine Kündigung ein. Um jedoch bei der einzigen Konkurrenzagentur der Stadt anzuheuern, muss er seinen schlechten Ruf und sein Playboy-Image loswerden. Da kommt ihm seine Assistentin gerade recht. Er macht Katharine Elliott ein Angebot, das sie nicht abschlagen kann. Geld gegen vorgespielte Liebe. Da Katharine für die Pflege ihrer Adoptivmutter jeden Cent braucht, lässt sie sich darauf ein. Alles läuft nach Plan, bis echte Gefühle ins Spiel kommen und sie das Herz des Tyrannen erweicht ...

spannend , gefühlvoll , emotional gehalten von Anfang bis Ende !

— NinaGrey
NinaGrey

Eins meiner Lesehighlights in diesem Jahr. :-) Eine tolle Geschichte über die Wandlung eines "harten" Kerls, mit einem großem Ego. ;-)

— sabbel0487
sabbel0487

Mega gutes Buch. Wenn ein Mann ein weiches Herz bekommt.

— iris_knuth
iris_knuth

Mega Buch. Hass, Verrat, Lügen und Liebe alles in eins. Nur klasse ❤

— Monika81
Monika81

Unglaublich gutes Buch!

— SteffiDe
SteffiDe
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Lovestory ♥

    The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen
    NinaGrey

    NinaGrey

    21. August 2017 um 17:03

    Vielen Dank an NetGalley Deutschland und den LYX Verlag für das bereitgestellte Exemplar , dies beeinflusst meine hier hinterlegten Worte jedoch in keinster Weise ! The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen hat mich optisch und vom Klappentext her angesprochen und ich kann euch sagen , ich wurde nicht enttäuscht . Der Schreibstil ist super flüssig , modern , locker , die Seiten flogen nur so an mir vorbei . Obwohl ich nur zu knapp 90 % mit den Protagonisten warm wurde , also nicht 100 % fand ich sie allesamt sympathisch und die Geschichte hat mich von Anfang bis Ende gefesselt . Das besondere fand ich , das dieses Buch mehr aus Richard´s als aus Katerine´s Sicht ist , hat man nicht oft , da ein Buch meist aus der Sicht einer Frau ist . Die Geschichte ist an sich nichts neues , aber die Umsetzung ist der Autorin gut gelungen , sie hat es spannend , gefühlvoll , emotional gehalten von Anfang bis Ende ! Ich hoffe auf noch mehr deutsche Bücher von Melanie Moreland ;) Empfehlung:Ja , von mir gibt´s eine Empfehlung für dieses Buch . 

    Mehr
  • ein Wechselbad der Gefühle

    The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen
    BeatesLovelyBooks

    BeatesLovelyBooks

    21. August 2017 um 11:24

    Meine Meinung: Der Weg vom Tyrannen zum liebenswerten Mann, so wie es im Klappentext beschrieben ist, ist für Richard sehr lang und steinig. Er ist ein bösartiger und grausamer Mann, der es eigentlich nicht verdient hat, eine so tolle Frau wie Katharine an seiner Seite zu haben.Melanie Moreland hat mich zu Tränen gerührt, und das nicht nur einmal. Richard hat sich mit seiner Überheblichkeit und Beleidigungen Katharina so stark zugesetzt, dass ich oftmals wirklich schlucken musste und Katharina bewunderte, wie sie es wegsteckt und abprallen lässt. Sie hat aber auch keine andere Wahl, denn zur Pflege ihrer Tante Penny benötigt sie jeden Cent. Katharina bleibt unterm Strich nichts zum Leben. Liegengebliebene Muffins aus dem Büro und Erdnussbutterbrote gehören zu ihren Mahlzeiten, aber das alles nimmt sie auf sich, um ihrer Tante ein liebevolles Heim gewährleisten zu können.Katharina wurde von Penny buchstäblich von der Straße aufgesammelt und hat durch ihre selbsternannte Tante ein liebevolles zu Hause bekommen.Zitat aus Seite 160: Penny erzählt Richard von Katharine>>>Sie schilderte das magere, verängstigte Mädchen, dass sie in einem Müllcontainer nach Essbaren hatte wühlen sehen. Sie sprach von dem Schmerz und der Bedürftigkeit, die sie in Katharines blauen Augen erkannte, und von der Erkenntnis, dass sie diesem Mädchen an jedem Schicksalstag über den Weg laufen musste.<<>>"Ich hab keine Ahnung, was für einen Streich Sie mir spielen, Mr VanRyan, aber ich kann Ihnen versichern, dass ich nicht darüber lachen kann."Damit marschierte Sie an mir vorbei, grabschte Ihren Mantel und ihre Handtasche vom Sofa und wirbelte noch einmal zu mir herum. "Nehmen Sie das auf, um es sich später anzusehen zu können? Um sich vor Lachen wegzuschmeißen? Reicht es Ihnen nicht, mich den lieben langen Tag wie Dreck zu behandeln, müssen Sie sich jetzt auch noch Feierabend über mich lustig machen?"<<

    Mehr
  • The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen

    The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    17. August 2017 um 21:47

    Inhalt Richard VanRyan ist ein erfolgreicher Werbemann und ein echtes Arschloch. Unaufhaltsam klettert er die Karriereleiter nach oben, ohne Rücksicht auf seine Mitmenschen – bis er bei einer Beförderung übergangen wird. Wutentbrannt reicht er seine Kündigung ein. Um jedoch bei der einzigen Konkurrenzagentur der Stadt anzuheuern, muss er seinen schlechten Ruf und sein Playboy-Image loswerden. Da kommt ihm seine Assistentin gerade recht. Er macht Katharine Elliott ein Angebot, das sie nicht abschlagen kann. Geld gegen vorgespielte Liebe. Da Katharine für die Pflege ihrer Adoptivmutter jeden Cent braucht, lässt sie sich darauf ein. Alles läuft nach Plan, bis echte Gefühle ins Spiel kommen und sie das Herz des Tyrannen erweicht …(Quelle: luebbe )  Meine Meinung Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Lyx Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Richard möchte in ein Familienunternehmen einsteigen, doch dazu braucht er eine Frau an seiner Seite. Leichter gesagt als getan, den ihm fällt niemand ein – bis ein bester Freund Kath für das „Projekt Verlobte“ vorschlägt. Richard ist entsetzt, stimmt aber nach kurzer Überlegung zu und merkt, wer sich hinter der schüchternen und normalen Kath verbirgt. Stück für Stück verliebt er sich in sie und verliert sie wieder…Richard wandelt sich vom Arschloch zum liebenden Ehemann und ich habe diese Wandlung mit großer Freude verfolgt. Man kauft ihm seine Weiterentwicklung ab, denn sie verläuft schleichend und manchmal auch nur so nebenbei und das macht es so unglaublich realistisch für mich. Er bereut seine schlechten Taten und versucht ein besserer Mensch zu werden und seine Zweifler wieder von sich zu überzeugen. Kath lässt alle Gemeinheiten und Sticheleien von ihrem Chef über sich ergehen und ist jeden Tag froh, wenn die Arbeitszeit beendet ist. Einzig das gute Gehalt hält sie dort, denn damit sichert sie das Pflegeheim ihrer gewählten Mutter. Doch plötzlich kommt ein Anruf, das die Kosten sich erhöhen und Kath ist am Boden zerstört. Sie behält nur das nötigste Geld bei sich, aber das mehr geforderte Geld hat sie nicht.Bis Richard ihr ein Angebot macht: sie soll seine Verlobte spielen und bekommt dafür genügend Geld. Sie ist sprachlos und hält es für keine gute Idee, da sie sich gegenseitig hassen…doch das Geld würde ihrer Mutter helfen, also willigt sie ein. Und verliebt sich in ihn…und wird verletzt.Kath war mir von der ersten Seite an sympathisch, auch wenn ich anfangs nicht aus ihr schlau geworden bin. Ich war mir auch lange nicht sicher, ob sie sich wirklich in ihn verliebt hat, oder ob sie nur wegen des Geldes mitspielt und nur so tut, als wäre sie in ihn verknallt. Sie liebt ihre Mutter und diese steht für sie im Mittelpunkt, alles andere ist zweitrangig. Absolut verständlich, wenn man ihre Vergangenheit kennt. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Kath und Richard, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Ich bin restlos begeistert von der Liebesgeschichte von Kath und Richard. Natürlich wurde hier das Rad nicht neu erfunden, aber ich habe mich gut unterhalten gefühlt und bin in die Geschichte versunken. Zwei Kollegen, die sich hassen, werden zu einem Liebespaar auf Zeit…bis ihnen alles um die Ohren fliegt. Eine schöne Geschichte. Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.  Sterne

    Mehr
  • The Contract: Richard & Katharine

    The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen
    sabbel0487

    sabbel0487

    17. August 2017 um 12:23

    Richard VanRyan ist ein erfolgreicher Werbemann und ein echtes Arschloch. Unaufhaltsam klettert er die Karriereleiter nach oben, ohne Rücksicht auf seine Mitmenschen - bis er bei einer Beförderung übergangen wird. Wutentbrannt reicht er seine Kündigung ein. Um jedoch bei der einzigen Konkurrenzagentur der Stadt anzuheuern, muss er seinen schlechten Ruf und sein Playboy-Image loswerden. Da kommt ihm seine Assistentin gerade recht. Er macht Katharine Elliott ein Angebot, das sie nicht abschlagen kann. Geld gegen vorgespielte Liebe. Da Katharine für die Pflege ihrer Adoptivmutter jeden Cent braucht, lässt sie sich darauf ein. Alles läuft nach Plan, bis echte Gefühle ins Spiel kommen und sie das Herz des Tyrannen erweicht...[Lesemonat]August 2017[Mein Fazit]Dieses e-Book ist eins meiner Lesehlights in diesem Jahr! :-)Das Cover finde ich großartig und den Schreibstil ebenso. Anfangs wirkt die Geschichte ein wenig unterkühlt, was sich aber nach kurzer Zeit legt. Dann erwartet einen eine herzerwärmende Geschichte. Besonders die Wandlung von Richard im Laufe des E-Books hat mir sehr gut gefallen.Und nicht nur seine Wandlung, sondern auch seine Facetten, da man erst mit der Zeit als Leser erfährt, warum er so "unterkühlt" ist. Die Protagonisten sind mir alle sehr ans Herz gewachsen. Nachdem die Geschichte richtig an Fahrt aufgenommen hat, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.Einige Szenen sind recht traurig, manche sehr liebevoll und manche zum Lächeln. Sodass die Autorin einen sozusagen in eine Achterbahnfahrt der Gefühle schickt. Besonders weil die Protagonisten einfach nur großartig sind. Und manche Szenen, da dachte ich einfach nur, was für ein Arsch. :-) Warum? Das müsst ihr selbst erlesen. ;-)Ich liebe diese Geschichte, von Anfang bis zum Ende. Das Ende ist wunderschön und man hätte kein besseres finden können. Da man als Leser merkt, welche Reise die Protagonisten hinter sich gebracht haben. Es hat einfach alles gestimmt in diesem E-Book, deshalb fiel es mir nicht allzu schwer, die volle Bewertung und mit ruhigem Gewissen diesem E-Book zu verleihen. Und ich kann diejenigen beruhigen...die expliziten Szenen sind minimal, was mir auch sehr besonders gefallen hat. :-)

    Mehr
  • Unbedingt lesen

    The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen
    iris_knuth

    iris_knuth

    16. August 2017 um 07:39

    Wow,von diesem Buch bin ich Positiv überrascht. Es hat mich echt sehr gut gefallen. Das Cover ist einfach klasse. Es wirkt Geheimnisvoll und aber auch sehr Gefährlich. Der Titel und Klappentext macht auf jeden Fall neugierig. Es passte alles sehr gut zusammen.Auch der Schreibstil der Autorin ist klasse. Locker und Leicht.Die meiste Zeit erleben die Geschichte aus der Sicht von Richard. Ein paar Kapitel haben wir dann Kathy ihre Emotionen zu spüren bekommen. Diese Liebesgeschichte hat mir echt gefallen. Wenn aus einem Bad Boy bzw ein Tyrann ein Mann mit Herz wird. Ist genau hier richtig. Genau das findet man hier. Manche Momente haben mich echt überrascht und ich war echt einfach begeistert wie sie alle Charaktere entwickelt haben. Zum Ende dachte man erst, ohje. Wenn man seine Lügen auf den Tisch legt für eine Frau die Mann liebt. Wunderbar umgesetzt. Die Erotik steht hier nicht an erster Stelle. Und sie kommt auch erst später in dem Buch vor. Was mich überhaupt nicht gestört hat. Es muss nicht gleich von Anfang an zur Sache kommen. Ich hoffe, das wir noch mehr von der Autorin lesen. Vielen Dank an Netgalley für das Rezensionsexemplar,was aber nicht meine Meinung beeinflusst hat. 

    Mehr
  • Sehr vorhersehbar....jedoch mit dem gewissen WOW-Effekt :)

    The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen
    AnMaPhi

    AnMaPhi

    15. August 2017 um 16:16

    Lieblingszitat:S.230: „Solange er sich nicht selbst liebte, konnte er auch keinen anderen Menschen lieben.“Meinung/Fazit:Der Schreibstil von Melanie Moreland ist schlicht, aber flüssig. Die Geschichte wird aus der ICH-Perspektive von Richard und Katharine beschrieben, sodass man ihre Gefühle und ihr Handeln nachvollziehen konnte.Sehr schnell war ich eingetaucht in die Geschichte, die flotte Handlung und Dialoge zwischen Richard und Katharine haben mich gefesselt und auch zum Lachen und Schmunzeln gebracht. Obwohl die Handlung doch sehr vorhersehbar, konnte mich das Buch dennoch überzeugen. Katie, die im Laufe des Buches eine grosse Wendung mitmacht, von der schüchternen Sekretärin zur beliebten „Vorzeigefrau“. Genau wie Richard, der im Laufe des Buches lernt, dass nicht nur die Karriere wichtig ist, sondern die Familie die einen unterstützt. Das Buch vereint ein gesunde Mischung aus Intrigen, Charme, Witz, Freundschaft, Familie und Liebe. Absolute Leseempfehlung! Vielen Dank an netgalley.de und LYX-Verlag für das Leseexemplar.

    Mehr
  • Süß, lustig, emotional

    The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen
    Enaria

    Enaria

    13. August 2017 um 16:14

    Die Idee hinter diesem Buch ist gleichermaßen einfach wie unterhaltend. In „The Contract“ lernen wir zu Beginn Richard (alias „Dick, die Arschgeige“) kennen. Er ist ein arroganter Playboy und beruflich sehr erfolgreich. Zumindest bis sein Kollege die Position bekommt für die er so geschuftet hatte. Wütend kontaktiert er seinen Headhunter, der ihm ein Vorstellungsgespräch in einem Unternehmen organisiert, das ihm nicht nur eine super Position bieten kann, sondern auch noch die ungeliebte Konkurrenz seines jetzigen Chefs darstellt. Das Problem dabei ist nur, dass die neue Position einen gewissen familiären Hintergrund verlangt. Es wird dort Wert gelegt auf Familienleben, bodenständiges und freundliches Auftreten… also alles, was Richard nicht vorweisen kann. Aber dafür hat er einen Plan und eine persönliche Assistentin, die sich mit der richtigen Menge Geld auch noch als Schauspielerin versucht und in der Öffentlichkeit seine bessere Hälfte spielt. Und dann kommt doch alles ganz anders.Ja, diese Handlung haben wir schon häufiger gelesen und ja, das ist alles nicht originell. Was dieses Buch aber mitbringt, sind unterhaltende Charaktere. Richard lernen wir gleich von seiner tyrannischen Seite kennen und trotzdem erscheint er so nahbar, dass ich direkt mehr über ihn erfahren wollte und sich da auch ein weicher Kern vermuten ließ. Die Charakterentwicklung, die er durchläuft, kommt zwar sehr schnell, aber ich kann sein Verhalten nachvollziehen. Katy, die persönliche Assistentin wirkt zu Beginn noch sehr blass, was aber auch daran liegt, dass Richard in ihr nur die graue Maus sieht. Das sie aber keineswegs so schüchtern und zurückhaltend ist, sondern Rückgrat beweisen kann, merken wir Leser sehr bald. Einzig ihr Märtyrer-Gen ist doch etwas überzogen, andererseits passt es auch gut zu dieser Art von Geschichte und der Person, die sie hier darstellt.Richard und Katy haben eine Dynamik, die einfach Spaß macht. Da „The Contract“ auf der Interaktion zwischen den beiden basiert, kann natürlich auch viel Gefühl erwartet werden. Manchmal trägt die Autorin wirklich dick auf, sodass ich mir unsicher war, ob nicht gleich rosa Herzchen aus dem ebook Reader purzeln. Dennoch bin ich regelrecht durch die Seiten geflogen. Eigentlich wollte ich das Buch nur mal kurz anlesen, spät abends, wie das eben immer läuft. Und dann war ich plötzlich schon auf Seite 100. Schuld daran ist der lockere Schreibstil mit einer entsprechenden Menge Humor und die wechselnden Ich-Perspektiven von Richard und Katy. Dieses Buch ist süß, lustig und emotional. Wirklich gut gemacht, Frau Moreland!FazitMelanie Moreland präsentiert uns mit „The Contract“ ein Buch, das einen von der ersten Seite nicht mehr los lässt und zwei ungleiche Charaktere zusammen bringt. Gegensätze ziehen sich eben doch an. Wer ein bisschen überzogene Sentimentalität gut verträgt, der bekommt hier die geeignete Strand- und Sommerlektüre.

    Mehr
  • The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen

    The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen
    SteffiDe

    SteffiDe

    08. August 2017 um 15:17

    Cover:Das Cover gefällt mir richtig gut und macht einen Neugierig auf mehr. Es wurde auch farblich sehr schön gestaltet.Klappentext:Vom Tyrannen und Playboy zum liebenswerten Mann - die wundersame Verwandlung des Richard VanRyan Richard VanRyan ist ein erfolgreicher Werbemann und ein echtes Arschloch. Unaufhaltsam klettert er die Karriereleiter nach oben, ohne Rücksicht auf seine Mitmenschen - bis er bei einer Beförderung übergangen wird. Wutentbrannt reicht er seine Kündigung ein. Um jedoch bei der einzigen Konkurrenzagentur der Stadt anzuheuern, muss er seinen schlechten Ruf und sein Playboy-Image loswerden. Da kommt ihm seine Assistentin gerade recht. Er macht Katharine Elliott ein Angebot, das sie nicht abschlagen kann. Geld gegen vorgespielte Liebe. Da Katharine für die Pflege ihrer Adoptivmutter jeden Cent braucht, lässt sie sich darauf ein. Alles läuft nach Plan, bis echte Gefühle ins Spiel kommen und sie das Herz des Tyrannen erweicht ...Meinung:Dieses Buch ist einfach großartig geschrieben, durch den schön flüssigen Schreibstil, kann man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Gleich nach den ersten Seiten schafft dieses Buch es einen zu fesseln und man ist in seinem Bann. Das Buch hat alles was ein gutes Buch haben muss, Spannung, Liebe, Erotik, Lügen, Wahrheit und vieles mehr. Lest es, ihr werdet es nicht bereuen!

    Mehr