Neuer Beitrag

roesslermel

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Hallo zusammen ihr lieben Lesewürmchen!
Zu meinem ersten Buch würde ich gerne eine Leserunde erstellen, um das nötige Feedback für mein Werk zu bekommen und den Bekanntheitsgrad steigern. :) 

Für alle, die gerne Bücher abseits der Norm lesen. 

Autor: Melanie Rössler
Buch: Sinfonie des Lebens

thoresan

vor 1 Jahr

Hallo Melanie. Das Cover sieht schonmal richtig klasse aus. Ist das hier deine erste Leserunde? Wenn ja, magst du nicht noch ein bisschen mehr über das Buch schreiben. Aus dem Titel alleine wird man ja nicht so sonderlich schlau. Ein paar Infos zum Inhalt wären toll. "Abseits der Norm" klingt jedenfalls richtig gut, aber was bedeutet es? Würde mich sehr über mehr Infos freuen.

liebe Grüße
Sandra

Alaska111

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Hallo,
Ich würde mich gerne für diese Buch bewerben, weil es einfach wunderbar ironisch, selbstlustig und humorvoll klingt. "Ein Buch übers Leben" erscheint mir als passender Begriff. Zudem gefällt mir das Cover wirklich gut, durch das Blau und die zusammenhängende Schrift wirkt es ein wenig geheimnisvoll oder auch gefühlvoll.

Beiträge danach
41 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nelebooks

vor 1 Jahr

Offene Fragen

CanYouSeeMe schreibt:
Der Gesang wurde doch noch mal aufgegriffen, indem sie in der Gesangsstunde war und sie alles raus lassen konnte. (S.156ff) Oder meinst du etwas anderes?

Ja, das war gut und überraschend, aber ich dachte, dass sie damit ja weitermachen würde und dass wir dann erfahren, wie sie besser wird, im Hotel einmal die Woche mit einem Lied auftritt o.Ä. Einfach noch einmal einen Bezug einbauen zu der genommenen Gesangsstunde. Ist ja auch nicht wichtig, sind ja nur Dinge, die ich mich noch gefragt habe, was aus ihrer Singerei geworden ist :-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 1 Jahr

Euer Fazit

Ich bin mit dem Buch auch bereits fertig.
Ich habe meine Fehlerliste mit den bereits geposteten abgeglichen, hatte aber keine weiteren, daher dort von mir kein Post :)

Anbei meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Melanie-R%C3%B6ssler/Sinfonie-des-Lebens-1238807466-w/rezension/1279289504/

Ich möchte mich herzlich bedanken, dass ich mitlesen durfte und muss sagen, das Buch ist optisch wirklich wahnsinnig schön, innen konnte es mich jedoch nicht so sehr begeistern... mir hat einfach das gewisse Etwas gefehlt... und für mich kam das Gefühl an einigen Stellen doch zu kurz. Denn auch wenn es hier keine klassische Lovestory ist (was ich auch nicht erwartet hatte) habe ich doch eben diesen Hauch Poesie/Magie... oder wie auch immer man es nennen mag erwartet und leider hier nicht bekommen...

Liebe Grüße
Lisa

roesslermel

vor 1 Jahr

Offene Fragen

Also meine Lieben, erst einmal danke für eure Bewertungen und euer Fazit! Nun beantworte ich die Verständnisfragen:

- S. 107: hat Elfi nicht schon Babysachen gekauft oder nur die Liste geschrieben? Dann hatte sie doch schon längst entschieden, das Baby zu behalten (auf S. 101/102)?
Elfi hat auf Seite 101 ihre Liste begonnen zu schreiben, da sie beschlossen hat das Kind zu behalten. Aber erst auf Seite 107 lässt sie ihre Freunde an dem Entschluss teilhaben.

- S. 110: Hannah hat vom Hotel aus angerufen, der Vermieter will ihr eine SMS schicken, ohne ihre Nummer zu haben? Warum sagt er die Adresse nicht einfach kurz, sonst fehlt halt der Nummernaustausch?
Hannah hat dem Vermieter ihre Telefonnummer bei dem Gespräch durchgegeben, ich habe es ungünstig formuliert, das gebe ich zu.

- S. 114 u.a.: Das spielt doch zu der heutigen Zeit. Hat da nicht jeder ein internetfähiges Handy und wenn man das boykottiert doch einen Laptop oder ein Tablet!? Da könnte sie dann das Wlan im Hotel oder in Cafés nutzen.
Nicht jeder kann sich so ein Gerät, auch in der heutigen Zeit, leisten.

- S. 115: Hannah arbeitet doch in Schichten. Es wurde schon eine Art Spätschicht erwähnt und sie arbeitet doch nur an der Rezeption!? Warum soll die dann nachmittags nicht mehr besetzt sein? Da sind doch in der Regel auch die Anreisen.
Das ist in jedem Hotel anders. Ich habe schon einige Hotels erlebt, wo nachmittags niemand an der Rezeption war.
- S. 119: Muss sie die Gulaschsuppe nicht bezahlen? Warum sollte sie die so kriegen? Im Lager/Bestand fehlen die Zutaten dann...
Nein muss sie nicht. Sie ist ja sozusagen eine Freundin des Hauses.

So nun sind zumindest ein Teil deiner Fragen beantwortet, die anderen finde ich ja doch ein wenig kleinlich. Verzeihung, wenn ich das sage.

Vielen Dank für eure ehrlichen Rezensionen!
Dies war mein erster Roman, deshalb gibt es natürlich noch viele Unstimmigkeiten, besonders da ich kein professionelles Lektorat zur Verfügung hatte.

roesslermel

vor 1 Jahr

Euer Fazit
@CanYouSeeMe

Kannst du mir das mit meinem Schreibstil bitte noch näher erklären?
Danke :)

Nelebooks

vor 1 Jahr

Offene Fragen

roesslermel schreibt:
So nun sind zumindest ein Teil deiner Fragen beantwortet, die anderen finde ich ja doch ein wenig kleinlich. Verzeihung, wenn ich das sage.

Danke.
Ja, das habe ich glaube ich auch gesagt, dass es den Lesefluss oder die Gesamt-Geschichte nicht gestört hat, aber die Fragen sind eben aufgetaucht.
Ich habe auch Respekt vor jedem, der ein Buch FERTIG schreibt, also alles gut und tut mir leid, falls du dich angegriffen fühlst, so war es auf alle Fälle nicht gemeint :-)

roesslermel

vor 1 Jahr

Offene Fragen
@Nelebooks

Nein, kein Problem!
Das hilft mir auf alle Fälle, beim nächsten Buch etwaige Fehler auszubessern :)

CanYouSeeMe

vor 1 Jahr

Euer Fazit
@roesslermel

Ja klar.
Ich bin allerdings gerade im Urlaub und hab das Buch daher nicht zur Hand, um Beispielsätze zu bringen.
Hauptsächlich haben meine Schwierigkeiten mit dem Satzbau zu tun gehabt, einfach weil ich persönlich die einzelnen Satzbausteine in einer anderen Reihenfolge aneinandergereiht hätte. (Natürlich nicht durchgehend und bei jedem Satz, sondern nur vereinzelt.)
Ich vermute aber, dass das eine regionale Sache ist und ich diesbezüglich auch sehr empfindlich bin. (:

Neuer Beitrag