Mein Tag ist deine Nacht

von Melanie Rose 
4,2 Sterne bei409 Bewertungen
Mein Tag ist deine Nacht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (328):
Amy_de_la_Soleils avatar

auch wenn sich das Ende bereits im Vorfeld herauskristallisierte, trotzdem ein lesenswertes, schönes Buch für's Herz => 4 Sterne

Kritisch (16):
Becky_Bloomwoods avatar

Wird im Laufe der Geschichte immer langweiliger. Zum Ende sehr konstruiert.

Alle 409 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mein Tag ist deine Nacht"

Was wäre, wenn Sie plötzlich im Körper einer Fremden aufwachen würden? Vier entzückende Kinder hätten, eine luxuriöse Villa und einen liebenden Mann – aber nicht einmal Ihren Namen wüssten? Genau das passiert Jessica, in deren Singleleben doch gerade erst die Liebe wie der Blitz einschlug. Und das ist erst der Anfang: Sobald Jessica im einen Leben einschläft, wacht sie im anderen wieder auf! Diese Geschichte glaubt ihr natürlich niemand – bis auf einmal alles einen Sinn ergibt ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426510841
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:394 Seiten
Verlag:Droemer Knaur
Erscheinungsdatum:22.08.2011

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne164
  • 4 Sterne164
  • 3 Sterne65
  • 2 Sterne13
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    mysticcats avatar
    mysticcatvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine großartige Geschichte- leider fehlt mir die Aufklärung
    Eine großartige Geschichte- leider fehlt mir die Aufklärung

    "Mein Tag ist deine Nacht" von Melanie Rose erschien im Original als "Could it be magic" und wurde 2009 erstmals auf deutsch übersetzt.


    Worum geht es? Klappentext:

    Was wäre, wenn Sie plötzlich im Körper einer Fremden aufwachen würden? Vier entzückende Kinder hätten, eine luxuriöse Villa und einen liebenden Mann – aber nicht einmal Ihren Namen wüssten? Genau das passiert Jessica, in deren Singleleben doch gerade erst die Liebe wie der Blitz einschlug. Und das ist erst der Anfang: Sobald Jessica im einen Leben einschläft, wacht sie im anderen wieder auf! Diese Geschichte glaubt ihr natürlich niemand – bis auf einmal alles einen Sinn ergibt ...


    Meine Meinung zum Buch.
    Schon der Klappentext hat mir einen Schauer über den Rücken gejagt - nicht so stark wie ein Blitzschlag, aber immerhin! Der lockere Schreibstil und die interessante Geschichte haben mich total in ihren Bann gezogen, so dass ich nicht mehr zum Lesen aufhören konnte.
    Ich konnte mir alle Personen, besonders aber die Kinder und die Protagonistin(nen) sehr gut vorstellen und auch die Umgebung. Beim Lesen hat daher alles immer lebindig gewirkt und ich wollte immer wissen, wie es in der Geschichte weitergeht, besonders mit Teddy habe ich mitgefiebert.
    Das Ende gefällt mir sehr gut, jedoch bleibt offen, warum das alles passiert ist - gerade auf diese Auflösung war ich so gespannt.

    Fazit: Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und die Geschichte mitgelebt.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Lesemaus85s avatar
    Lesemaus85vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine schöne Idee mit liebenswerten Charakteren... aber nicht fesselnd genug
    Glaubst du an ein Leben nach dem Tod?

    "Woran denkst du gerade?", wollte Dan plötzlich wissen. Ich zuckte schuldbewusst zusammen. "Tut mir leid, ich war in Gedanken ganz woanders", stammelte ich. "Jessica, es gibt doch nicht noch jemanden, oder?", fragte er. "Es ist nur so, dass du ab und an zu verschwinden scheinst. Wohin gehst du da?"

    *************************************************************

    Was wäre wenn du plötzlich im Körper eines Fremden aufwachen würdest? Keine Erinnerungen, aber sein Leben leben würdest? So ergeht es Jessica. Nach einem Blitzschlag wacht sie im Körper einer Mutter von vier Kindern auf und lebt von da an zwei Leben... Niemand glaubt ihr diese Geschichte... bis auf einmal alles einen Sinn ergibt...

    ***************************************************************

    Eine wirklich reizende Geschichte über die Frage: Kann eine Seele in zwei Körpern wohnen? Hat Gott einen Plan für uns? Gibt es ein Leben nach dem Tod?

    Jessica ist eine fantastische, sehr liebenswerte Protagonistin. Man belgeitet sie gern durch ihre beiden Leben.

    Die Idee ist auch sehr unterhaltsam und gut durchdacht.

    Aber leider konnte mich die Geschichte nicht so richtig einfangen. Ich hätte mir mehr Spannung, mehr Konflikt erhofft. Zum Beispiel hat Jessica die "Zweiteilung" sehr leicht akzeptiert und weggesteckt. Vermutlich dürfte ein Single doch mehr Schwierigkeiten haben, plötzlich 4 (!) Kinder zu haben samt Ehemann.

     

    Aber sonst eine wirklich schöne Geschichte über Familien und Liebe und was alle sein kann.

     

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SonnenBlumes avatar
    SonnenBlumevor 3 Jahren
    Mein Tag ist deine Nacht - Melanie Rose

    Als Jessica während eines Spaziergangs vom Blitz getroffen wird, steht ihre Welt verständlicherweise Kopf - aber nicht aus den Gründen, die man vielleicht annehmen könnte, denn sie wacht in einem fremden Körper auf. Zuerst denkt sie, dass sie sich in einer Traumwelt befindet, in der sie in die Rolle einer Mutter von vier Kindern schlüpft.
    Mit der Zeit stellt sich jedoch heraus, dass das alles kein Traum ist, sondern Jess zwischen zwei grundauf verschiedenen Welten hin und her wandert. Während Jessica schläft, befindet sie sich in Laurens Welt und während Lauren schläft, erlebt Jessica ihr eigenes Leben. Doch wie soll das auf Dauer funktionieren? In der einen Welt hat Lauren damit zu kämpfen, dass sie sich an rein gar nichts erinnern kann, in der anderen möchte Jess eigentlich so viel Zeit wie möglich mit ihrem neuen Freund verbringen und weiter an ihrer Karriere basteln.

    Wie es allerdings kommen muss ist alles nicht so einfach und Jess (oder Lauren?) wir vor einige Herausforderungen gestellt. Für immer kann es auf jeden Fall nicht so weitergehen, früher oder später muss eine der beiden für immer gehen, wie sich das allerdings gestaltet und wie es dazu kommt, solltet ihr vielleicht besser selbst lesen!

    Die Idee hinter der Geschichte versprach auf jeden Fall Spannung, allerdings wusste ich im Vorhinein nicht so genau, wie sich das wirklich gestalten würde. Umgesetzt ist das alles aber doch überraschend gut und der Zwiespalt, in dem Jessica steckt, wurde gut beschrieben. 
    Es ist allerdings auch von Anfang an klar, dass das nicht dauerhaft gut gehen kann, für mich stellte sich nur die Frage, wie das Problem gelöst wurde. Mit einem durchaus runden Abschluss hat die Autorin das Ende gezaubert und doch noch genug offen gelassen, dass man die Geschichte selbst weiterspinnen kann.
    Das Einzige, das mich wirklich gestört hat, waren oftmals die Dialoge, die von der Wortwahl her zwar gut klingen, in Wirklichkeit aber nie so geführt worden wären. Manche Gespräche klangen vom Vokabular her sehr steif, obwohl sich Personen unterhielten, die sich durchaus nahe standen. Hinzu kommt, dass ich mich manchmal schwer tat, wenn ich nicht zu 100% konzentriert war, da manche Sätze ungemein verschachtelt waren.

    Trotzdem fand ich das Buch gut und denke, dass es sich auch als Film gut machen würde, aber aufgrund der sprachlichen "Schwierigkeiten" bekommt das Buch nur vier Sterne.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Nachtfalter89s avatar
    Nachtfalter89vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein wundervolles Buch,das spannend und emotional, aber dabei nicht kitschig ist...
    Mein Tag ist deine Nacht

    Mein Tag ist deine Nacht

    "Mein Tag ist deine Nacht" ist ein gefühlvolles Buch, welches zum Träumen einlädt.
    Nachdem Jessica vom Blitz getroffen wurde, findet sie sich im Körper von Lauren wieder, jedenfalls, wenn sie schläft. Für Jessica ergibt all das keinen Sinn: ist sie durchgedreht? Wurde ihre Seele gespalten? Und wie soll sie mit den vier Kindern und ihrem Ehemann in der "Traumwelt" klarkommen und was ist mit Dan, den sie doch eben erst kennengelernt hat?
    Was sich anfangs vielleicht etwas kompliziert anhört ergibt ein witziges, liebevolles Buch über die Liebe, das Leben und die Familie.
    Der flüssige Schreibtstil führt dazu, dass man das Buch gar nicht mehr weglegen möchte.
    Lassen sie sich in Jessicas/Laurens Welt führen und leben sie mit ihnen, aber denken sie daran: Jeder Zauber endet irgendwann. Wie? Lesen sie selbst und lassen sie sich überraschen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    CoffeeToGos avatar
    CoffeeToGovor 3 Jahren
    Eine Geschichte wie im Märchen

    Jessica wird bei einem Spaziergang mit ihrem Hund von einem Blitz getroffen und seit dem ist nichtsmehr wie vorher.
    Sie stellt beim Aufwachen entsetzt fest, dass sie sich nun im Körper von Lauren befindet, die verheiratet ist und zudem vier Kinder zu versorgen hat.
    Jedesmal wenn sie als eine der beiden einschläft, erwacht sie als die jeweils andere und muss so zwei Leben unter einen Hut bekommen, ohne, dass es andere Menschen, wie zB ihr Freund Dan, es mitbekommen.
    Zu allem Überfluss bekommt sie auch noch Probleme mit ihrem Chef, der zugleich ihr Exfreund ist und im Leben von Lauren läuft leider auch nicht immer alles rund.
    Aber lassen Sie sich überraschen ;)

    Das ist eines der Bücher, bei denen man ab der ersten Seite weiss, dass es unglaublich gut wird!
    Roses Schreibstil ist einfach ein Gedicht. Es liest sich so leicht, so dass man sehr schnell vergisst, dass man überhaupt liest und ehe man sich versieht, befindet man sich schon mittendrin im Geschehen.
    An Gefühlen wird wahrlich nicht gespart und es ist wunderschön zu sehen, wie Jessica mit Dan zurechtkommt oder versucht ihre beiden Leben zu meistern und wie sie versucht zu verstehen, warum ihr so etwas geschehen ist.

    Wie immer bei solchen Büchern ist man einfach viel zu schnell am Ende angelangt, welches Rose unglaublich gut hinbekommen hat!
    Ich war wiedermal am weinen, einerseits wegen des Endes und andererseits, weil das Ende des Buches leider auch bedeutete, das Leben von Jessica bzw Lauren zu verlassen.

    Ein Buch, welches eigentlich ein Märchen ist und sehr zu empfehlen für Fans von P.S. Ich liebe dich und Zwischen Himmel und Liebe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    L
    Lockebloggtvor 3 Jahren
    Wenn die Nacht zum Tag wird

    Jessica Taylor ist 28 Jahre alt strebt eine Karriere als Rechtsanwältin und lebt allein mit Hund "Frankie" in Empsom.

    Lauren Richardson ist 34 Jahre alt und lebt als Mutter von 4 Kindern und Ehefrau in Little Cranford.


    Zwei ganz verschiedene Frauen mit ganz verschiedenen Charakteren und doch erwartet ihnen ein gemeinsames Schicksal. An jenem Tag werden sie beide von einem Blitz getroffen, der alles verändert: Als Jessica in einem Krankenhaus erwacht, wird sie von einer Familie erwartet, die angeblich ihre sein soll. Jedoch wird sie dort Lauren genannt und sie weiß, dass es eine Verwechslung sein muss. Wieso erkennt das denn niemand? Als sie wenig später als Jessica wieder aufwacht, glaubt sie, dass es nur ein ein Alptraum war. Dann wiederholt sich aber das ganze und ihr wird klar, dass das kein Zufall sein kann. Sie ist zwei Personen auf einmal und immer wenn sie in einen Körper einschläft, wacht sie im anderen auf. Im Leben der Lauren ist sie also eine Mutter von 4 Kindern und die Ehefrau eines Arztes, der einfach nicht glauben kann, dass Lauren sich an die gemeinsame Vergangenheit nicht mehr erinnern kann. 



    Jessica versucht ihr bestes zu geben, um mit dieser bizarren Sache, von nun an zwei Personen auf einmal zu sein, klar zu kommen. Jeder merkt, dass Lauren sich verändert hat und doch versteht sie sich bestens mit den Kindern und versucht ihnen eine gute Mutter zu sein. Trotzdem stellt sie sich immer wieder die Frage, wieso es gerade ihr passiert ist und welchen Sinn das ganze haben soll? Sie weiß, dass sie niemanden davon erzählen kann und versucht mit dem ganzen allein zurecht zu kommen. Dies läuft allerdings nicht ohne Probleme ab. 


    In ihrem richtigen Leben hat sie kurz vor den Unfall Dan kennen gelernt und verbringt mit ihm jede Sekunde, die sie nicht in der Kanzlei arbeiten muss. Allerdings ist die Rolle der Clara als beste Freundin nicht sehr glaubwürdig, da es nach einem beruflichen Vorfall keinen Kontakt mehr zwischen den beiden gab.


    Jessica hat zwei Leben in denen sie alles geben muss, wo viel von ihr erwartet wird und trotzdem schlägt sie sich gut. Sie ist eine sehr ehrgeizige, liebevolle und witzige Person. Sie lernt mit allen Dingen, die auf sie zukommen fertig zu werden und auch anderen zu vertrauen. Auch als frisch gebackene Mutter beweist sie sich wirklich gut, die rund um die Uhr für die Kinder da sein möchte. Also ich muss echt sagen, Daumen hoch für diesen Charakter der Jessica. Alles was auch noch so unmöglich scheint, macht sie, ganz auf ihre eigene Art und Weise. 


    Zu den Kindern möchte ich noch so viel sagen, dass jedes auf seine eigene Weise, total aufgeweckt, liebenswert und großartig ist. Jedes hat seine eigenen Talente und Bedürfnisse und ich finde es so toll, wie Jessica damit umgeht. 


    Die Idee und Umsetzung der Geschichte sind wirklich echt toll und auch nichts, das schon tausend mal zerkaut wurde. Auch wenn ich anfangs noch nicht so an ein gutes Buch geglaubt habe. Mit jeder Seite wird es tiefsinniger und packender. Dieses Buch kann viel über Erziehung, Beziehungen und guten Charakter erzählen. Die Geschichte ist vollkommen abgerundet, es gibt keine Lücken und keine Fragen die offen bleiben. Der Schreibstil ist einfach und locker gehalten, sodass sich dieses Buch schnell und flüssig lesen lässt. 


    Fazit:

    Ich bin echt froh, das Buch gelesen zu haben, da in dem Buch wirklich viel mehr als nur eine Geschichte drin steckt. Melanie Rose hat so viele Themen hineingepackt, wie den Umgang mit begabten Kindern und dass in jedem Kind etwas großartiges steckt. Zudem erzählt sie von Beziehungen, die auf falschen Grundstein gebaut wurden und von dem Willen etwas in der Welt zu sein. Das alles habe ich nicht erwartet, als ich dieses Buch aufgeschlagen habe. Und dann als ich es bis zur letzten Seite fertig gelesen hatte, konnte ich so viel von diesem kleinen Buch mitnehmen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lerchies avatar
    Lerchievor 4 Jahren
    Die tägliche Seelenwanderung

    Im Prolog liest man, wie Jessica Taylor mit ihrer Hündin Frankie Gassi geht. Sie gehen in einen Park und sie trifft dort einen Mann, in den sie sich gleich verliebt, auch wenn es ihr nicht sofort klar ist. Doch auch sie gefällt ihm außerordentlich. Und dann geschieht es. Ein Unwetter zieht herauf und Jessica wird von einem Blitz getroffen, kommt ins Krankenhaus.

    Als sie erwacht ist sie im Körper einer anderen Frau. Diese heißt Lauren Richardson, ist verheiratet und hat vier Kinder. Doch ihr Ehemann will ihr nicht so recht glauben, dass sie sich an nichts erinnert, nachdem sie den Ärzten wiederholt gesagt hatte, dass sie nicht Lauren Richardson sei. Sie sei Jessica Taylor. Bei einer erneuten Untersuchung stellte der Arzt fest, dass sie tatsächlich ihr Gedächtnis verloren hat und es nicht klar ist, ob sie es jemals wieder zurück bekommt, sie Lauren Richardson. Doch in dem Moment, in dem sie sich als Lauren zum Schlafen legte und einschlief, erwachte sie an anderer Stelle als Jessica Taylor. Und genauso war es auch umgekehrt, legte sie sich als Jessica Tylor schlafen, erwachte sie als Lauren Richardson. Am Anfang fand sie sich nur sehr schwer zurecht, doch zum Glück hatten die Kinder noch Ferien. Doch sie fragte sich verzweifelt, wie das gehen sollte, wenn die Schule wieder anfing. Inzwischen hatte sie sich daran gewöhnt mal Jessica und mal Lauren zu sein. Doch immer musste sie aufpassen, wann sie schlafen ging, denn wenn es bei ihr als Jessica Abend neun Uhr war, war es als Lauren morgens neun Uhr.  Ein weiteres Glück für sie war, dass ihre, nein Laurens Schwester zu Hilfe kam. Auch wenn sie ihr alles erzählen musste, da Karen misstrauisch geworden war. Denn Jessica war ganz anders, als es ihre Schwester Lauren gewesen war….

    Wie soll das auf Dauer gut gehen? Das kann doch kein Mensch aushalten. Zumal es auch noch Streit mit Grant, ihrem Mann als Lauren gab, der sie bedrängte. Doch Jessica kannte ihn ja gar nicht, was er nur bedingt kapierte. Doch Jessica kannte ihn auch deshalb nicht, weil sie nun mal nicht Lauren war, und sie erklärte es mit ihrem Gedächtnisverlust. Sie wollte Dan, nicht Grant. Aber sie wollte auch Laurens Kinder nicht im Stich lassen. Eine regelrechte Zwickmühle…

    Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. In die Geschichte kam ich gleich hinein und konnte mit beiden Frauen, die ja nur eine waren, mitfühlen. Jessica tat mir leid, dass sie sich mit Grant abgeben musste. Und dass ihr nichts anderes übrigblieb, als Dan, den Mann in den sie sich verliebt hatte, belügen musste. Die Wahrheit würde er ihr doch nie glauben, dachte sie. Und den Kindern ging es mit ihrer Mutter jetzt besser als zuvor, denn sie war nicht mehr so streng. Nur der jüngste, Teddy, bemerkte anscheinend, dass sie nicht Lauren war.  Das Buch hat mich gefesselt, war spannend und ließ mich letztendlich nicht mehr los. Es hat mir sehr gut gefallen.

    Kommentieren0
    13
    Teilen
    MelanieADownss avatar
    MelanieADownsvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Unglaublich, was einem alles zustoßen kann, wenn man vom Blitz getroffen wird. Ich habe es in nur ein paar Tagen verschlungen.
    Mein Tag ist deine Nacht

    Jessica ist alleinstehend mit kleinem Hund und arbeitet als Sekretärin für einen Anwalt. Doch sie möchte mehr, ihr Wunsch ist es einmal selbst Anwältin zu sein. Dafür verzichtet sie auf vieles, auch auf die eigene Familie. Eines Morgens, nach einem Blitzschlag, wacht sie im Krankenhaus auf. Es kommt nur noch viel schlimmer, denn sie soll die 35 jährige Lauren Richardson sein. Lauren ist seit 10 Jahren mit Grant verheiratet und zusammen haben sie 4 Kinder. Sophie ist 8, Nicole 6 und die Zwillingsjungen gerade einmal 4 Jahre alt. Verständlich, dass für Jessica die Familie von Lauren fremd ist und sie fest davon überzeugt ist, dass sie träumt und bald aufwachen wird. Nur Jessica wacht nicht auf und Laurens jüngstes Kind merkt sofort, dass seine Mami nicht wirklich seine Mami ist. Schnell wird klar, Jessica steckt sogar im falschen Körper und irgendwann schläft sie erschöpft in Laurens Körper ein. Nur um dann in ihrem eigenen wieder aufzuwachen. Jessica findet heraus, dass Lauren und sie eines gemeinsam haben, sie wurden zur gleichen Zeit von einem Blitz getroffen, wobei Lauren schwerer verletzt wurde als Jessica. Wenn also der eine Körper schläft, ist der andere wach und da Lauren fort ist, springt Jessica von nun an zwischen den Körpern und zwischen den Leben von Lauren und ihrem eigenen hin und her.

    Ich habe dieses Buch verschlungen, da ich unbedingt wissen wollte wie es Jessica weiter ergeht. Vor allem wollte ich unbedingt wissen, welches Leben Jessicas Richtiges war. Mir fiel es schwer zu glauben, dass Jessicas Seele sich durch den Blitzschlag zweigeteilt haben könnte. Aber dies ist kein Nachteil für die Geschichte, im Gegenteil, es stachelte mich eher an, zu erfahren, wie es endet. Ich wollte unbedingt wissen, wie Jessicas Romanze mit Dan weiter ging. Auch wird mal sehr schnell neugierig, wie es Laurens Familie weiter ergeht und das obwohl alles aus der Sicht von Jessica erzählt wird.
    Es ist spannend Jessicas Entwicklung zu verfolgen, von der Einzelgängerin zum aufopferungsvollen Familienmenschen. Gegensätzlicher können diese zwei Leben nicht sein und irgendwann wird klar, dass eine Entscheidung her muss, denn auf längere Sicht wird diese Zerrissenheit für Jessica zu viel werden. Als sich dann noch die Ereignisse verdichten und ein Schicksalsschlag den anderen jagt, bin ich enttäuscht, dass das Buch zu ende war. Ich wäre einfach zu gerne noch länger in Jessicas Welt geblieben, hätte zu gerne erfahren, wie es dem kleinen Teddy im neuen Kindergarten ergeht oder wie Karens Freundin so ist. Vor allem aber frage ich mich, werden die Kinder je Frankie und Dan kennenlernen? Nicht bei jedem Buch kommen solche Fragen auf, wie es wohl allen weiter ergehen wird. Aber genau dies macht dieses Buch so besonders toll, da ich mir sicher bin, dass Jessica die richtige Entscheidung getroffen hat. Ich war so in den Bann gezogen von der Art und Weise wie dieser Roman geschrieben war, dass ich in wenigen Tagen das Buch bereits ausgelesen hatte. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    DreamingYvis avatar
    DreamingYvivor 4 Jahren
    Ein sehr schönes Buch, das bewegt.

    Während Jessica mit ihrem kleinen Terrier Hund Frankie spazieren ist, tut sich ein unheimliches Unwetter über sie auf. Sie trifft gerade noch auf Dan, welcher sich schnell mit ihr davon machen will und schon wird sie von einem Blitz getroffen.

    Als Jessica aufwacht, liegt sie im Krankenhaus und vor ihr ein besorgter Mann mit vier Kindern, welche sich freuen, dass ihre Mami überlebt hat. Ein Traum? Nein, Realität! Jessica erwacht tatsächlich in einem fremden Körper und spielt von da an zwei Personen gleichzeitig. Ist sie wach, ist sie Jessica – schläft sie, dann ist sie Lauren und muss sich um Kinder und Haushalt kümmern

    In Lauren ihrer Familie herrscht scheinbar ordentliches Chaos. Affäre, behindertes Kind, eifersüchtiger Mann, usw. Für Jessica also eine riesige Aufgabe, aber hier kommen wir zu meinem Problem …

    Als ich mit dem Buch begonnen habe, war ich ganz schnell hin und weg, denn es ist wunderbar geschrieben und geht runter wie Öl. Aber nach und nach fängt es sich an zu ziehen. Wir lesen meistens nur noch von Lauren und wie sie die Probleme im Alltag meistert, von ihrer Affäre verfolgt wird und die Kinder beginnt zu lieben. Keine Frage, es ist sehr schön, aber ich hätte mir einfach mehr gerne von Jessica gewünscht. Besonders zum Ende hin, als es allmählich tiefsinniger wurde und einen völlig unerwartet ans Buch gefesselt hat, war es einfach zu schnell vorbei.

    Wir lesen hier im Buch aus Jessica ihrer Sicht, egal ob sie Jessica oder Lauren ist. So etwas finde ich schon gut, ich mag Bücher welche aus der Sicht der Protagonisten geschrieben wurden. Das Cover ist ganz nett, nichts besonderes aber es war auffällig genug um zuzugreifen, was ich nicht bereue.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Juliyahs avatar
    Juliyahvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Schon lange nicht mehr einen so guten Roman gelesen!
    Wie vom Blitz getroffen...

    Diesen Roman fand ich in einer Bücherkiste, die mein Mann geschenkt bekommen hatte, zwischen zahlreichen anderen furchtbar kitschigen Romanen und ich fand dieser war nach dem Klappentext der einzig lesbare Roman, in den ich mal reinschnuppern wollte: Was wäre, wenn Sie plötzlich im Körper einer Fremden aufwachen würden?
    Nun aus dem Reinschnuppern wurde ein durchaus fesselndes Lesevergnügen: Eine Singlefrau wird vom Blitz getroffen und wacht im Körper einer 4fachen Mutter wieder auf. Das Verrückte ist aber, dass jedes Mal, wenn sie schlafen geht, im Leben der jeweils anderen Frau wieder erwacht und deren Leben lebt.
    So kitschig sich das Thema anhört, so überraschend tiefgründig kratzt der roman an Fragen wie Leben nach dem Tod oder auch Seelenwanderung oder auch wie verrückt eigentlich Leute sind, die sich als gespaltene Persönlichkeit erleben.
    Dabei liest sich unterhaltsam wie Jessica im Körper von Lauren deren Leben mit 4 Kindern im Alltag managt mit all seinen Höhen und Tiefen des Mutterdaseins bevor sie wieder, in ihrem eigenen Körper erwacht, sich zwischen zwei Männern wiederfindet und ihr ihr eigenes kinderloses Leben zunehmend leerer erscheint.
    Das Buch lässt sich leicht lesen wie eine gute Feierabend-Lektüre, leicht und doch spannend bis zum Schluss.
    So hat diese Geschichte meiner Meinung nach seine 5 Sterne verdient.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks