Melanie Schüer Wahrheits Wanken

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wahrheits Wanken“ von Melanie Schüer

„Daran muss es sich entscheiden, hier muss die Lösung des Rätsels sein, der Schlüssel zu der Tür, an die ich so vergeblich klopfe: Wie hängen Freiheit und Wahrheit zusammen?“ Mia wächst in der Sekte „Wahre Gottesnachfolger“, kurz „WGN“, auf. Freiheit ist für sie ein Fremdwort. Als Wahrheit kennt sie nur das, was in ihrer Glaubensgemeinschaft gepredigt wird. Ihr Leben ist geprägt von Isolation, Unterdrückung sowie seelischem und sexuellem Missbrauch. Zweifel sind verboten; das Wort des „Großen Jüngers“ gilt als absolut. Mias Gehorsam wird auf eine harte Probe gestellt, als sie den Auftrag erhält, einen fremden jungen Mann zu verführen, um ihn zu bekehren. Von da an gerät ihr bisher - zumindest äußerlich - geordnetes Leben völlig aus den Fugen. Die erste große Liebe, eine Zwangsheirat, Schwangerschaft - und, erst zaghaft und schließlich ganz entschlossen, die große Suche nach Freiheit.

Für mich ein Buch, das wiederum dazu beiträgt ernsthaft vor Sekten oder solchen Glaubensgemeinschaften zu warnen und aufzuklären.

— Wildpony
Wildpony

Ein Mädchen, eine Sekte, und die Suche nach der Freiheit. Viel Potential, doch meiner Meinung nach wurde hier einiges verschenkt. Schade.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Das Ministerium des äußersten Glücks

Kein einfacher Lesestoff, aber das lesen lohnt sich!!

Diana182

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr gutes Buch und in den richtigen Händen ein noch besserer Film.

Hagazussa

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Wahrheits Wanken" von Melanie Schüer

    Wahrheits Wanken
    MelanieSchueer

    MelanieSchueer

    „Daran muss es sich entscheiden, hier muss die Lösung des Rätsels sein, der Schlüssel zu der Tür, an die ich so vergeblich klopfe: Wie hängen Freiheit und Wahrheit zusammen?“ Mia wächst in der Sekte „Wahre Gottesnachfolger“, kurz „WGN“, auf. Freiheit ist für sie ein Fremdwort. Als Wahrheit kennt sie nur das, was in ihrer Glaubensgemeinschaft gepredigt wird. Ihr Leben ist geprägt von Isolation, Unterdrückung sowie seelischem und sexuellem Missbrauch. Zweifel sind verboten; das Wort des „Großen Jüngers“ gilt als absolut. Mias Gehorsam wird auf eine harte Probe gestellt, als sie den Auftrag erhält, einen fremden jungen Mann zu verführen, um ihn zu bekehren. Von da an gerät ihr bisher - zumindest äußerlich - geordnetes Leben völlig aus den Fugen. Die erste große Liebe, eine Zwangsheirat, Schwangerschaft - und, erst zaghaft und schließlich ganz entschlossen, die große Suche nach Freiheit. Das ist der Klappentext meines Debütromans und viel mehr möchte ich auch noch gar nicht verraten. Gern möchte ich mit euch über den Roman ins Gespräch kommen!

    Mehr
    • 62
  • Missbrauch und Gehirnwäsche in der Sekte

    Wahrheits Wanken
    Wildpony

    Wildpony

    30. March 2015 um 09:05

    Wahrheits Wanken  -  Melanie Schüer Kurzbeschreibung Amazon: Daran muss es sich entscheiden, hier muss die Lösung des Rätsels sein, der Schlüssel zu der Tür, an die ich so vergeblich klopfe: Wie hängen Freiheit und Wahrheit zusammen?" Mia wächst in der Sekte "Wahre Gottesnachfolger", kurz "WGN", auf. Freiheit ist für sie ein Fremdwort. Als Wahrheit kennt sie nur das, was in ihrer Glaubensgemeinschaft gepredigt wird. Ihr Leben ist geprägt von Isolation, Unterdrückung sowie seelischem und sexuellem Missbrauch. Zweifel sind verboten; das Wort des "Großen Jüngers" gilt als absolut. Mias Gehorsam wird auf eine harte Probe gestellt, als sie den Auftrag erhält, einen fremden jungen Mann zu verführen, um ihn zu bekehren. Von da an gerät ihr bisher - zumindest äußerlich - geordnetes Leben völlig aus den Fugen. Die erste große Liebe, eine Zwangsheirat, Schwangerschaft - und, erst zaghaft und schließlich ganz entschlossen, die große Suche nach Freiheit. Mein Leseeindruck: Eine fiktive Geschichte über das Leben von zwei Mädchen in der Glaubensgemeinschaft der wahren Gottesnachfolger. Für mich war das Buch als Wichtigstes eine Warnung vor Sekten und Gehirnwäsche. Das was so manches Mal in so einer Glaubensgemeinschaft abgeht ist schrecklich und bestimmt ist überall mehr als ein Körnchen Realität in so einer Geschichte. Missbrauch als Bestrafung, Gehirnwäsche und Angst verbreiten, ja - sogar Sex einzusetzen um neue Mitglieder zu gewinnen.... alles Methoden die für mich höchst verachtenswert sind und die mir wieder einmal bestätigen wie unrealistisch das Leben in so einer Gemeinschaft ist und wie schwer man sich davon wieder lösen kann. Die Geschichte von Mia und ihrer Freundin Fay ist mir ans Herz gegangen und ich war froh über die Flucht von Mia aus der Gemeinschaft. Fay hingegen hat es nicht so gut gehabt und ihr Schicksal ist sehr traurig. Fazit: Sekten sind für mich nach wie vor sehr gefährlich! Dieses Buch zeigt das auch auf. Insgesamt konnte ich das Buch schnell und flüssig lesen. Der Schreibstil war anfangs für mich leider etwas gewöhnungsbedürftig. Aber man ist dann schnell in die Story hineingekommen. Nicht alles ist logisch und nachvollziehbar - aber der Hauptkern der Botschaft kommt klar rüber. Daher gibt's von mir 4 Sterne für das Buch und eine Bestätigung meiner Einstellung: Finger weg freiwillig in solche Gemeinschaften einzutreten.

    Mehr
  • Was ist Wahrheit? Was ist Freiheit?

    Wahrheits Wanken
    mielikki

    mielikki

    16. March 2015 um 12:46

    Mia wächst anders auf als ihre Altersgenossen. Sie und ihre Familie gehören zu der Sekte „Wahre Gottesnachfolger“ (WGN). Ihr Leben ist streng reglementiert. Wahrheit ist alleine das, was sie in der Glaubensgemeinschaft lernt. Kontakte zu Nicht-Mitgliedern werden als gefährlich angesehen. Mia lebt sehr isoliert, und erfährt in der Sekte Unterdrückung und auch sexuelle Gewalt als Mittel zur Erziehung zu unbedingtem Gehorsam. Zweifel an der Lehre des „Großen Jüngers“ sind nicht erlaubt. Erste Zweifel werden von ihrer ebenfalls in der Glaubensgemeinschaft lebenden Freundin geweckt, die in der Pubertät rebellischer reagiert als es die Sekte gutheißt. Dann wird Mia auserwählt, um einen jungen Mann zu verführen und so zu einem Eintritt in die Glaubensgemeinschaft zu bewegen. Sie verliebt sich und bekommt durch den Kontakt imer mehr Zweifel. Das bleibt natürlich nicht unbemerkt von den anderen Sektenmitgliedern und sie versuchen mit einer erzwungenen Heirat und anderen Maßnahmen, Mia wieder fester in die Sekte einzubinden. Doch können sie die Zweifel wirklich damit beseitigen? Im Debutroman „Wahrheits Wanken“ von Melanie Schüer wird das Thema Sekten aufgegriffen. Dabei wird hier eine fiktive Sekte gewählt, die Merkmale extremer Sekten wie z.B. der „Familie Gottes“ wie z.B. sexuelle Gewalt als Mittel gegen Widerstand zeigt. Auch andere Praktiken wie „Flirty Fishing“ - das Verführen von Männern, um sie zu einem Sekteneintritt zu bewegen - werden beschrieben. Am Beispiel von Mia, beginnend mit dem Eintritt in die Pubertät bis zum jungen Erwachsenenalter, wird ein Leben eines jungen Menschen beschrieben, der bereits in eine Sekte hineingeboren wurde. Man erfährt von dem „normalen“ Leben in der Glaubensgemeinschaft, aber auch davon, wie die Sektenmitglieder immer wieder auf die Glaubensinhalte der Sekte sozusagen eingeschworen werden. Mias Zweifel, und ihr eigener Kampf gegen die aufkommenden Gedanken und den Lehren der Sekte, die ihr von klein auf als einzige „Wahrheit“ eingetrichtert worden sind, werden gut geschildert. Da ich selber bereits viel über Sekten gelesen habe, weiß ich, dass die im Buch beschriebenen Praktiken in diversen Sekten so praktiziert werden. Für jemanden, der sich nicht intensiv mit dem Thema beschäftigt hat, ist die Masse an Extremen, die im Buch auftauchen aber eventuell etwas erschlagend und einiges mag sehr unglaubwürdig erscheinen. Das Buch ist durch seinen Schreibstil angenehm zu lesen, und auch unterhaltsam geschrieben. Für Jugendliche oder auch als Schullektüre zum Thema „Sekten“ würde ich es durchaus empfehlen, auch bereits für Schüler ab der 6. Klasse. Doch auch ältere Leser können durch das Buch einen guten Einblick in das Leben einer extremen Sekte bekommen. Ein kleines Manko ist das gehäufte Vorkommen extremer Praktiken, die in der Sekte vorkommen. Dazu wäre vielleicht die ein oder andere Erklärung, vielleicht im Epilog oder in einem abschließenden Kapitel sinnvoll gewesen. Insgesamt aber ein empfehlenswertes Buch zu einem spannenden Thema.

    Mehr
  • Nicht ganz glaubwürdig

    Wahrheits Wanken
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. March 2015 um 14:42

    *INHALT* Mia wächst in der Sekte "Wahre Gottesnachfolger" auf, auch WGN genannt. Dort gehören Unterdrückung und rigorose Strafen zur Tagesordnung, selbst vor "sexueller Bestrafung" wird bei großen Vergehen nicht Halt gemacht. Die Frau ist weniger wert als der Mann, ihr werden Bildung und Berufsausbildung untersagt, die sie ja nicht benötigt, um ihrem zugewiesenen Mann eine gute Hausfrau und seinen Kindern eine gute Mutter zu sein. Doch in Mia regen sich Zweifel - erst recht, als ihre Freundin Fay rebelliert und aus der Sekte ausgeschlossen wird, und Mia sich in einen jungen Mann verliebt, der Worte wie "Freiheit" und "Wahrheit" benutzt und ihr die Augen über die Sekte zu öffnen versucht. *MEINE MEINUNG* Die Grundidee des Buches fand ich toll, und so habe ich mich sehr darauf gefreut, zu lesen, wie die Autorin dieses Thema angegangen ist. Diesem Buch sind viele Recherchen vorausgegangen und man merkt, dass sich Melanie Schüer in dem Thema auskennt. Die Autorin hat mit der fiktiven Sekte WGN eine Beispiel geschaffen, das stellvertretend für die Gemeinsamkeiten vieler anderer steht: Für die Unterdrückung, den seelischen Missbrauch, das Abhängig-machen vom (hier) "Großen Jünger" und seiner Lehre, die Gehirnwäsche. In ihrem Bemühen, möglichst viele schauderhafte und mindestens fragwürdige bis hin zu illegalen Praktiken zu beschreiben, hat sie meiner Meinung nach aber den Bogen überspannt. Für mich war das zu viel, zu extrem, zu geballt, zu unglaubwürdig. Ein zentrales Problem war für mich beispielsweise, dass das sexuell missbrauchte Mädchen Jahre später für "Flirty Fishing" eingesetzt wurde, also mit einem jungen Mann anbandeln und ihn auch mittels sexueller Verführung in die Sekte locken sollte. Ich streite nicht ab, dass es beides in Sekten gibt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass beides in Kombination stattfindet. Noch dazu in einer Gemeinschaft, die wie die WGN hier auf jede nur erdenkliche Weise extrem ist. Summa summarum war mir das zu übertrieben und damit zu unglaubwürdig. Ich hätte mich besser darauf einlassen können, wenn sich die Autorin auf einige wenige Praktiken beschränkt hätte, um diese dann lieber im Detail auszuarbeiten und zu beschreiben, was genau sie mit den Menschen und deren Verhalten anstellen. Dadurch, dass diese Praktiken gerade in den ersten Kapiteln dargestellt wurden, hatte ich mit ziemlichen Startschwierigkeiten zu kämpfen, die mein Lesevergnügen arg geschmälert haben. Je weiter ich las, desto besser wurde es, und zum Ende hin gab es nur eine Kleinigkeit, die ich zu bemängeln habe, doch insgesamt kann ich leider nicht mehr als 3 Sterne vergeben.

    Mehr