Neuer Beitrag

MelanieV80

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo zusammen,

ich möchte euch ganz herzlich zur Leserunde meines Fantasy-Romans »Flamme der Seelen - Dämmernebel« einladen. Dabei handelt es sich um den Auftakt zu einer magischen Trilogie. Die Bewerbungsrunde endet am 16.10. .

Was müsst ihr tun, um teilzunehmen?

Besucht die zugehörige Seite www.flamme-der-seelen.de und beantwortet folgende Frage: Wie hieß der Schatten der Zweiten Verdunkelung, den man auch "den Eroberer" nannte?

Kleiner Tipp: Die Zweite Verdunkelung fand während des Zweiten Zeitalters statt.

Klappentext und Leseprobe findet ihr ebenfalls auf der Seite: http://www.flamme-der-seelen.de/die-story/band-1-dämmernebel/

Die Namen aller richtig Antwortenden kommen in die Lostrommel und haben die Möglichkeit, eines von drei Taschenbüchern zu gewinnen.

Ich freue mich natürlich auch über jeden weiteren Teilnehmer, der bei der Verlosung weniger Glück hat.   

Verpflichtend ist, dass die Gewinner der Bücher auch wirklich an der Leserunde teilnehmen und abschließend eine Rezension verfassen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und die anschließende Leserunde, an der ich als Autorin natürlich auch selbst teilnehme.

Liebe Grüße

 

Autor: Melanie Völker
Buch: Flamme der Seelen

laraundluca

vor 3 Jahren

Soll man den Namen hier posten?

MelanieV80

vor 3 Jahren

@laraundluca

Hallo laraundluca,

schön, dass du Interesse hast.
Schick mir den Namen am Besten als Nachricht.
Werde dann antworten, ob du richtig liegst ;-)

Lieben Gruß

Autor: Melanie Völker
Buch: Flamme der Seelen
Beiträge danach
40 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Sabrinaslesetraeume

vor 3 Jahren

Kapitel 6 bis 10
Beitrag einblenden

Das Elyjas der Erbe ist habe ich mir eigentlich schon gedacht, gleich wie der Zottel sich am Anfang verhalten hat, war das irgendwie für mich schon abzusehen. Mit Andrus scheint er auf jeden Fall einen super tollen Gefährdten gefunden zu haben auf den er sich echt verlassen kann. Den wird er auch sehr nötig haben in der nächsten Zeit wie es aussieht. Die Geschicht mit den Wölfen hat mir sehr gut gefallen und zeigt eigentlich, wie beherzt und großherzig der Junge ist. Mir gefällt auch die Wahl seines Begleiters. Von Aegnon weiß ich noch nicht recht, was ich halten soll. Er ist mir irgendwie etwas unsympathisch. Ein Aufschneider, der immer irgendwie der Beste sein muss. Für mich ist das ein potentieller Kandidat der im Laufe der Zeit noch umkippen könnte. Einfach weil er sich selbst zu sehr als zweite Geige sieht und zu dem Gegner überläuft, der ihm scheinbar mehr Beachtung schenkt.
Es ist eine große Ehre, dass sie mit Albwin reisen dürfen, doch hier muss ich ehrlich sein und sagen, dass ich hier immer an Herr der Ringe denken musste. Was es sicherlich nicht schlechter macht, es fiel mir eben einfach auf.

Sabrinaslesetraeume

vor 3 Jahren

Kapitel 11 bis 15
Beitrag einblenden

Okay, die Begegnung mit den Elfen lief reibungslos und sie haben eine neue Begleitung. Okay eigentlich 2. Wobei Aenna für mich irgendwie von Anfang an den Touch bekommen hat, dass es bei ihrer Person hauptsächlich um eine Liebesgeschichte geht. Vielleicht täusche ich mich auch nur und sie wird noch wichtig, aber bis jetzt scheint er mir einfach als wäre ihre Person geschrieben worden, weil es inzwischen fast zum Standard gehört, dass man eine Liebesgeschichte drin hat. Die Suche mit der Suche nach der Wurzel war für mich gut gemacht und hatte etwas, aber irgendwie hätte ich mir hier etwas mehr Aufregung gewünscht. Da hätte man eine Menge rausholen können. Insgesamt plätscherte es mir hier auch zu sehr vor sich hin. Aber ich hoffe, dass es wieder besser wird.

Sabrinaslesetraeume

vor 3 Jahren

Kapitel 16 bis 19
Beitrag einblenden

Jippie, hier gehts mal richtig zur Sache. Dieser Falsus war mir von Anfang an ein Dorn im Auge. Er hat einfach zuviel gefragt und auch die falschen Fragen gestellt. Sehr schön, dass seine Machenschaften aufgedeckt werden konnten. Aber Elyjas und Andrus treiben mich echt in den Wahnsinn... die brauchen keinen mächtigen Gegner, der die Welt zerstören will, denn sie bringen sich mit ihrem Wagemut noch eines Tages einfach selbst um. Ich finde es klasse, wie sie dort helfen und auch wie Elyjas sich für den Häuptling einsetzt, aber ehrlich, dass hätte auch gewaltig schiefgehen können. Der Junge lebt echt gefährlich.
Das Aenna nicht hören kann, war ja irgendwie klar. Trotzig, unvernünftig und unüberlegt... eben typisch Pubertät. Dennoch Respekt davor, dass sie sich allein in den Nebel traut, auch wenn es der Gruppe einiges gekostet hat und verdammt scheifgehen hätte können. Also wenn nicht alle ein wenig umsichtiger werden, dann sehe ich die Gruppe schon frühzeitig scheitern.

Sabrinaslesetraeume

vor 3 Jahren

Kapitel 20 bis 23
Beitrag einblenden

Dieser Leseabschnitt hat zumindest einen weiteren Babysitter für die Jugend gebracht und der scheint in den Sümpfen auch wirklich notwendig zu sein. Ich bin ja mal gespannt, ob sie nicht mal ein Opfer bringen müssen. Irgendwie wäre mal ein bisschen "Auslese" gar nicht schlecht. Die können ja nicht immer mehr Glück als Verstand haben. Mal sehen, was es mit den knochigen Viecher und dem Rest was so durch die Sümpfe kreucht noch wird.

Sabrinaslesetraeume

vor 3 Jahren

Kapitel 24 bis Epilog
Beitrag einblenden

So ich hab fertig... erstmal der letzte Leseabschnitt:
Ich hatte echt meinen Spaß dran. Auch wenn ich bei dieser Hoppserei in luftigen Höhen nur mit dem Kopf schütteln konnte. Die brechen sich echt noch den Hals.
Was mir insgesamt ein wenig zu schnell ging waren die Genesungszeiten. Auch mit Magie waren sie mir zu schnell auf den Beinen. Aenna stand am einen Nachmittag auf und am nächsten Tag kann sie schon wieder solche anstrengenden Touren durch die Sümpfe machen? Hier würde ich deutlich Tempo rausnehmen. Das Falsus dieses Schicksal ereilt hat, hat mich irgendwie tierisch gefreut :) Im letzten Abschnitt konnte ich auch endlich mal halbwegs lesen.
Ich hatte eigentlich die ersten 250 Seiten wirklich das Problem, dass ich irgendwie nicht vorwärts kam. Es hat mir gefallen und ich fand es nie schlecht, aber irgendwie konnte ich froh sein, wenn ich mal 10 Seiten in 30 Minuten geschafft habe. Normal lese ich so 70-100 Seiten in der Stunde und dagegen zog sich das natürlich für mich wie Kaugummi. Vielleicht lag es am Layout, weil an Stil etc hab ich eigentlich nichts zu meckern.
Also ich würde schon gerne wissen wie es weitergeht mit den Gefährten (und hoffe, dass die Glückssträhne mal reißt). Allerdings: Bitte wie am Ende von Teil 1 ;)

Sabrinaslesetraeume

vor 3 Jahren

Gesamteindruck/ Rezension
Beitrag einblenden

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte.
Ich bin wirklich gespannt wie es weitergeht, auch wenn ich schon noch einige Luft nach oben sehe. Dennoch fühlte ich mich gut unterhalten :)

http://www.lovelybooks.de/autor/Melanie-V%C3%B6lker/Flamme-der-Seelen-1105553745-t/rezension/1126393087/

Außerdem möchte ich mich entschuldigen, aber das war kein Buch, wo ich zwischendurch Leseabschnitte machen konnte. Ich hab zwar Notizen gemacht, aber da es sich für mich so gezogen hat und mich das genervt hat, musste ich es erstmal durchlesen und dann meine Noitzen fair auswerten und nicht unter dem latenten Genervtsein. Ich denke, dass so etwas wesentlich konsturktiveres rauskam mit dem uns hoffentlich beiden mehr geholfen ist.

Weitere Veröffentlichungen der Rezension:

- http://sabrinaslesetraeume.wordpress.com/2014/12/15/melanie-volker-dammernebel/
- Amazon
- buecher.de
- Thalia
- Weltbild

Liebe Grüße
Sabrina

MelanieV80

vor 3 Jahren

Gesamteindruck/ Rezension
Beitrag einblenden
@Sabrinaslesetraeume

Danke, Sabrina, für deine Rezension.
Ich glaube, ich kann mir vorstellen, was du an einigen Stellen meinst. Schön, dass es dir aber insgesamt ganz gut gefallen hat.

Der zweite Band wird an Spannung einiges zulegen, denn je weiter die Gruppe nach Osten dringt, desto näher rücken die Gefahren und ihre Wege werden sich auch hier und da trennen.
Was Aenna betrifft, wird sie übrigens auch noch eine andere Aufgabe zu erfüllen haben und mit dem "Umkippen" ... tja, in jedem einzelnen herrscht auch Dunkel ...
Ich fürchte allerdings, die "Auslese" wird wohl oder übel beide Seiten betreffen ;-)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks