Melanie Vogltanz

 4.4 Sterne bei 207 Bewertungen
Autorin von Maleficus, Aurora - Dämmerung und weiteren Büchern.
Autorenbild von Melanie Vogltanz (©)

Lebenslauf von Melanie Vogltanz

Melanie Vogltanz studiert Deutsche Philologie, Anglistik und LehrerInnenbildung an der Universität Wien. Sie wurde 1992 in Wien geboren und hat den berühmt-berüchtigten Wiener Galgenhumor praktisch mit der Muttermilch aufgesogen. Dem klassische Happy End sagt sie im Großteil ihrer Geschichten den Kampf an, denn auch das Leben endet selten gut. 2007 veröffentlichte sie ihr Romandebüt; weitere Veröffentlichungen im Bereich der Dunklen Phantastik folgten. Zu ihren jüngsten Romanerscheinungen zählen »Ararat: Die Sündenflut« im Verlag ohneohren und die »Schwarzes Blut«-Trilogie im Papierverzierer Verlag. Wenn sie nicht gerade eigene Geschichten zusammenspinnt, korrigiert, lektoriert und übersetzt sie für Verlage und Kollegen oder hält ihre Frettchenmusen bei Laune.

Neue Bücher

Auferstanden

Neu erschienen am 30.04.2020 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Tod des Verlegers

Neu erschienen am 17.04.2020 als Taschenbuch bei Amrun Verlag.

Alle Bücher von Melanie Vogltanz

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Maleficus9783944544892

Maleficus

 (42)
Erschienen am 14.11.2014
Cover des Buches Aurora - Dämmerung9783959624084

Aurora - Dämmerung

 (29)
Erschienen am 04.07.2016
Cover des Buches Wolfswille9783959623339

Wolfswille

 (24)
Erschienen am 19.04.2017
Cover des Buches Mortalitas9783944544908

Mortalitas

 (23)
Erschienen am 19.11.2015
Cover des Buches Munditia9783959623223

Munditia

 (19)
Erschienen am 10.03.2016
Cover des Buches Aurora - Zwielicht9783959624169

Aurora - Zwielicht

 (10)
Erschienen am 29.08.2016
Cover des Buches Auf dunklen SchwingenB014GC3VX0

Auf dunklen Schwingen

 (11)
Erschienen am 01.10.2015
Cover des Buches Wolfswut9783959623353

Wolfswut

 (9)
Erschienen am 01.02.2018

Neue Rezensionen zu Melanie Vogltanz

Neu
M

Rezension zu "Shape Me" von Melanie Vogltanz

Als Gedankenexperiment ganz nett
MamaOdinvor einem Monat

Interessante Prämisse, Körpertausch und Kaloriendiktatur,
aber eine Umsetzung ist nicht nach meinem Geschmack.

Der Anfang war zäh.
Die Mitte war ganz ok.
Und das Ende, hingeworfen.
Welchen Mehrwert soll die Familienbeziehung zwischen der Trainerin und dem Opfer bringen, welche anschließend auch nicht thematisiert wurde.


Vogltanz hat hier ein großes Fass aufgemacht. Mit Fairness, und wie man mit dem geerbten Genmaterial umgeht.
Als Gedankenexperiment ganz nett, aber es scheitert an der Umsetzung. Das Worldbuilding ist unplausibel und Storyline flacht am Ende ziemlich ab.






Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Shape Me" von Melanie Vogltanz

Rezension "Shape Me"
Doschovor einem Monat

Das Stehlen des eigenen Körpers ist etwas, das in der aktuellen Gesellschaft wohl relativ unwahrscheinlich bis unmöglich sein sollte. Doch genau das passiert Nena Jean im Roman „Shape Me“ von Melanie Vogltanz.

 

Melanie Vogltanz schafft mit „Shape Me“ nicht nur dystopische Science Fiction. Es handelt sich vielmehr um ein Horrorszenario, in dem Fettleibigkeit ausgemerzt gehört und jedem Normkörper ein bestimmtes Kaloriensaldo zugeordnet wird. All dies wird erschreckend realistisch beschrieben, so dass dieser Roman im Endeffekt wohl einer der bedrückendsten ist, den ich in letzter Zeit gelesen habe.

Die beiden Protagonistinnen, Tess und Nena, tragen ebenfalls zur düsteren Stimmung bei. Während Tess derart hart, arrogant und auf ihre Meinung fixiert ist, dass es einem schier die Sprache verschlägt, kann man bei Nena nichts anderes, als mitleiden.

Innerhalb dieser nicht mal 300 Seiten werden zudem so viele Themen angesprochen, dass es fast scheint, als wäre jeder Satz ein einziger Spoiler. Hier steckt – neben der zentralen Thematik – so viel Material zum Kopfschütteln, wütend sein und Nachdenken darin, dass man regelrecht auf eine emotionale Achterbahn geschickt wird.

 

So bin ich von „Shape Me“ wirklich sehr begeistert. Auch wenn die Thematik schwierig ist und wahrscheinlich nichts für jedermann ist, kann ich den Roman wirklich jedem empfehlen, der auch die Einstellung hat, dass Literatur nicht immer Spaß machen und unterhalten muss. Volle Punktzahl und Hut ab vor diesem ganz starken Werk!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Shape Me" von Melanie Vogltanz

Eine außergewöhnlich tiefsinnige Dystopie!
buchlilievor 2 Monaten

Cover:

Simpel, aber angenehm futuristisch kommt das in Schwarz, Blau und Weiß gehaltene Cover daher. Die voneinander abgewandten Frauen mit diametralem Körperbau lenken sogleich den Blick auf sich. Doch auch der Titel ist inmitten der kreisförmigen Anmutung von technischen Vorgängen gut platziert. Weniger ist hier insgesamt mehr.


Meine Meinung:

„Was ist schon ein Körper? Nichts. Ein Körper ist gar nichts, und einer ist so gut wie jeder andere.“ (Shape me, Pos. 632)

Hört sich befremdlich, gar schockierend an? Ist es auch! Denn in „Shape me“ begegnet der Leser einer Gesellschaft, deren Kalorienhaushalt durch den Staat festgelegt wird und in der Körpertausch – zumindest für diejenigen, die finanziell dazu in der Lage sind – mit einem fremden Trainer zum Alltagsgeschäft gehört. Und das alles, um dem Idealbild zu entsprechen. Für Trainerin Tess Trimm, von den übermäßigen Pfunden ihrer Kunden insgeheim angeekelt, ist dies durchaus ein lukratives Geschäft. Für Nena Jean dagegen, einer unscheinbaren Bürgerin mit zwei Katern, wird die Body Sharing-Technologie eines Tages durch den Diebstahl ihres Körpers zum Verhängnis …

Mit leichten Worten kreiert Melanie Vogltanz hier eine futuristische Hyperbel im Gewand der erzählenden Literatur, deren Scharfsinnigkeit absolut beeindruckt. Glaubt man zunächst, radikaler Körperkult, Schönheitswahn und Gesundheitszwang bildeten bereits die Grundlage der Geschichte, wird man schnell eines Besseren belehrt: durch die Body Sharing-Technologie eröffnet sich eine Bandbreite an weiteren Themen, die einen während des Lesens immer wieder zum nachdenklichen Innehalten anregt. Philosophischer Natur sind zum Beispiel die Überlegungen darüber, was den Menschen als Persönlichkeit in einer Welt, in der Körper austauschbar sind, eigentlich ausmacht. Der extreme Eingriff dieser Erfindung in das Dasein der Bürger dagegen lenkt die Gedanken eher in eine juristische Richtung, während die Verleumdung psychisch wie physisch bedingter Krankheiten, die sich auf den BMI auswirken, nach der Moral und Empathiefähigkeit jener Gesellschaft fragen lässt. Selbst Transsexualität findet, wenn auch auf skurrile Weise, thematisch Erwähnung. Dieser Roman liest sich federleicht und doch ist die inhaltliche Fülle enorm! Ein einziger Wehmutstropfen stellt meiner Meinung nach die fehlende Darlegung anderer Gewichtsprobleme dar, denn wenn es trotz staatlicher Reglementierung und sozialem Zwang im Verborgenen nach wie vor übergewichtige ‚Foodjunkies‘ gibt, kämpfen andere sicher auch mit Untergewicht durch Bulimie, Magersucht usw. Der Fokus liegt in dieser Hinsicht etwas einseitig.

Der Plot selbst überzeugt, eingebettet in ein faszinierendes wie beängstigendes Zukunftsszenario, mit Spannung, Schock-Momenten und einer Prise Detektivgeschichte. Besonders die elektronischen Aufzeichnungen animieren zum Miträtseln, was den Diebstahl betrifft. So macht Lesen Spaß! Positiv zu bewerten sind auch die Charaktere, bei denen sich im Laufe der Geschichte so manche Abgründe auftun. Vor allem Tess und Bobbie Tanscher erweisen sich als vielschichtiger gezeichnet als zunächst angenommen. Das verleiht diesem recht kurzen Roman insgesamt das finale i-Tüpfelchen.


Fazit:

Scharfsinnig und bemerkenswert gehaltvoll treibt Melanie Vogltanz mit „Shape me“ Körperkult auf die Spitze. Ich vergebe fünf Sterne.


Kommentare: 2
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Schwarzmondlichtundefined

Für alle Fans rabenschwarzer Phantastik, die gerne abseits des Mainstreams lesen, läuft nun die Bewerbung für eine Leserunde zu "Schwarzmondlicht". Mord, Magie und Mysterien erwarten euch - sowie eines von 13 zu verlosenden Exemplaren.

Hallo, ihr Fans der finsteren Phantastik!

Ich lade euch herzlich zu einer Leserunde zu meinem neuesten Dark Fantasy-Roman "Schwarzmondlicht" ein. Wer es gerne rabenschwarz mag und Bücher abseits des Mainstreams lesen möchte, sollte einen Blick riskieren. Magie, Mord und Mysterien erwarten euch.

Und darum geht es:
»Wir dachten, wir wären in Sicherheit. Wir irrten uns.«

Die Mitglieder einer Vereinigung von Menschen mit magischen Fähigkeiten, die sich selbst »Der Zirkel« nennt, werden der Reihe nach grausam ermordet. Dann hört das Töten ganz plötzlich auf.
Knapp zwanzig Jahre später sterben erneut Magier. Während Seher und IT-Techniker Hiroshi Taoyama einen Tod nach dem anderen vorhersagt, ohne Einfluss auf das Schicksal nehmen zu können, wird die Beinahe-Studentin Laura Seibach unfreiwillig in Ereignisse hineingezogen, deren Ausmaße sie nicht erahnen kann.


Welches wahre Ziel verfolgt der Mörder, und worauf hat er all die Jahre gewartet?


Unter allen Bewerber*innen verlose ich 10 eBook-Exemplare in eurem Wunschformat sowie 3 Taschenbücher.

323 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Munditiaundefined
Liebe Fans von historischen, düsteren Geschichten, die vor echten Vampiren nicht zurückschrecken,

wir laden euch herzlich ein, unserer Leserunde zu MUNDITIA teilzunehmen.
MUNDITIA ist Teil der Reihe von SCHWARZES BLUT von Melanie Vogltanz, dem dritten Teil, der allerdings, wie jedes Buch von unserer sensationellen Autorin, völlig unabhängig und ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann.
Wir können euch versichern, dass die Spannung für die Vorbände noch sehr gut erhalten bleibt.

Überzeugt euch selbst.


Das verspricht der Klappentext:
Florenz im Jahre 1686: Jahrzehntelang ist Elyssandria rastlos um die Welt gezogen, stets auf der Flucht vor ihren eigenen quälenden Erinnerungen. Als sie schließlich in Florenz strandet, schöpft sie Hoffnung auf ein paar Jahrzehnte in Ruhe und Frieden. Doch dann tauchen die Leichen von auf rätselhafte Weise zu Tode gekommenen Unsterblichen auf.Eine christliche Bruderschaft, die sich selbst die »Genuinitá« nennt, hat es sich zum Ziel gesetzt, die Welt vollständig vom schwarzen Blut zu reinigen. Als Elyssandria sich der Bruderschaft in den Weg stellt, ahnt sie nicht, dass sie damit auch in den Kampf gegen den dunkelsten Schatten ihrer Vergangenheit gezogen ist - und dass jenes Geheimnis, das sie für mehr als ein Jahrhundert bewahrt hat, sie nun endgültig einholt.
Melanie Vogltanz persönlich wird dieser Leserunde beiwohnen und sich euren wissbegierigen Fragen und auch Leseeindrücken stellen.

Um an dieser Leserunde teilzunehmen, beantworte bitte unsere 2 Fragen:
Wo veröffentlichst du deine Rezensionen und was fasziniert dich an Büchern im historischen Settung?

Wir vergeben 20 E-Book Leseexemplare.
Und freuen uns auf eure Bewerbungen!

Genießt den Abend, euer Papierverzierer Verlag

PS - Du bist Blogger und möchtest mit Neuerscheinungen und Rezensionsexemplaren immer auf dem Laufenden bleiben? Dann melde dich bei uns unter support@papierverzierer.de

PPS - Du interessierst dich für unser Programm und alle Neuerscheinungen? Dann klick dich hier rein.

PPPS - Folge uns auf Instagram & Facebook, um nichts mehr zu verpassen.MerkenMerken
103 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Wolfswutundefined
Liebe Fans von Dark Fantasy, Wesen der Finsternis,

diese Leserunde richtet sich an jeden Mutigen, der sich den dunkelsten Mächten der Menschheit und ihren Eigenarten stellen möchte, vor allem aber auch an Fans der Reihe SCHWARZES BLUT unserer erfolgreichen Autorin Melanie Vogltanz.

Mit WOLFSWUT startet sie in den fünften Teil ihrer Reihe; wieder einmal ein Band, der völlig unabhängig von allen anderen Teilen gelesen werden kann, ohne, dass die Spannung für die Vorgänger verloren geht.
Du darfst dich selbst überzeugen.

Das verspricht der Klappentext:
New Orleans im Jahr 1909: Der Hemykin Alfio schlägt sich im wahrsten Sinne des Wortes durch. Als Ringkämpfer bestreitet er seinen Lebensunterhalt, wobei ihm seine Fähigkeiten als Wolfsmensch helfen, um schnell zu heilen und dem Publikum eine entsprechende Show zu liefern. Mit Opium hält er die Bestie, die in seinem Inneren schlummert, im Zaum, bis eines Tages ein Unbekannter auftaucht, der offenbar selbst übermenschliche Fähigkeiten mitbringt. Für Alfio beginnt eine Zeit der ungewöhnlichen Boxkämpfe, der unerklärlichen Voodoo-Rituale und der unvermeidlichen Erkenntnisse über einen Erzfeind.In den Sümpfen lauert das Böse, das nur auf Alfio gewartet hat. Aber die Welt ist nun mal nicht fair – ganz besonders nicht für Unsterbliche.
Melanie Vogltanz wird diese Leserunde aktiv mitbegleiten und freut sich darauf, in ihr Abenteuer erneut mit euch als Lesern einzutauchen.

Um dich für diese Leserunde zu bewerben, beantworte bitte folgende Fragen:
Wo veröffentlichst du deine Rezensionen und was verbindest du mit Voodoo?

Wir stellen 20 E-Book Leseexemplare zur Verfügung.

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen.
Viel Spaß wünscht euer Papierverzierer Verlag.


PS - Du bist Blogger und möchtest mit Neuerscheinungen und Rezensionsexemplaren immer auf dem Laufenden bleiben? Dann melde dich bei uns unter support@papierverzierer.de

PPS - Du interessierst dich für unser Programm und alle Neuerscheinungen? Dann klick dich hier rein.

PPPS - Folge uns auf Instagram & Facebook, um nichts mehr zu verpassen.MerkenMerken
106 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Melanie Vogltanz wurde am 12. Oktober 1992 in Wien (Österreich) geboren.

Melanie Vogltanz im Netz:

Community-Statistik

in 233 Bibliotheken

auf 59 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks