Melanie Vogltanz

 4,4 Sterne bei 260 Bewertungen
Autorin von Maleficus, Aurora - Dämmerung und weiteren Büchern.
Autorenbild von Melanie Vogltanz (©)

Lebenslauf von Melanie Vogltanz

Melanie Vogltanz studiert Deutsche Philologie, Anglistik und LehrerInnenbildung an der Universität Wien. Sie wurde 1992 in Wien geboren und hat den berühmt-berüchtigten Wiener Galgenhumor praktisch mit der Muttermilch aufgesogen. Dem klassische Happy End sagt sie im Großteil ihrer Geschichten den Kampf an, denn auch das Leben endet selten gut. 2007 veröffentlichte sie ihr Romandebüt; weitere Veröffentlichungen im Bereich der Dunklen Phantastik folgten. Zu ihren jüngsten Romanerscheinungen zählen »Ararat: Die Sündenflut« im Verlag ohneohren und die »Schwarzes Blut«-Trilogie im Papierverzierer Verlag. Wenn sie nicht gerade eigene Geschichten zusammenspinnt, korrigiert, lektoriert und übersetzt sie für Verlage und Kollegen oder hält ihre Frettchenmusen bei Laune.

Alle Bücher von Melanie Vogltanz

Cover des Buches Maleficus (ISBN: 9783959623209)

Maleficus

 (43)
Erschienen am 10.03.2016
Cover des Buches Aurora - Dämmerung (ISBN: 9783959624084)

Aurora - Dämmerung

 (30)
Erschienen am 04.07.2016
Cover des Buches Wolfswille (ISBN: 9783959623339)

Wolfswille

 (25)
Erschienen am 19.04.2017
Cover des Buches Weg ins Nichts (ISBN: 9783944544205)

Weg ins Nichts

 (23)
Erschienen am 09.12.2014
Cover des Buches Mortalitas (ISBN: 9783959623216)

Mortalitas

 (24)
Erschienen am 10.03.2016
Cover des Buches Munditia (ISBN: 9783959623223)

Munditia

 (21)
Erschienen am 10.03.2016
Cover des Buches Mittendrin: Der Laubkönig erzählt (ISBN: 9783861961062)

Mittendrin: Der Laubkönig erzählt

 (16)
Erschienen am 15.03.2012
Cover des Buches Shape Me (ISBN: 9783903296237)

Shape Me

 (12)
Erschienen am 19.10.2019

Neue Rezensionen zu Melanie Vogltanz

Cover des Buches Path into Duat (ISBN: 9783945045398)
Franci_Beckers avatar

Rezension zu "Path into Duat" von Melanie Vogltanz

Ein zäher Ausflug in die Wüste.
Franci_Beckervor 25 Tagen

"Er war eine wandelnde Wand aus Flammen – worauf hätten sie auch schießen sollen?

Er war Qualm, er war Feuer.

Er war Chaos."


Auf der Flucht vor seinen Gefühlen landet Doctor Jahi Mafed in der Wüste Nevadas – direkt im Gebiet des jähzornigen Chaosgotts.

Gerechtigkeit trifft auf Zerstörung — kann diese Begegnung ohne Schaden vonstattengehen?


… definitiv nicht, wie Melanie Vogltanz und Jenny Wood zeigen.

Denn kurz nachdem der Totengott im Heliopolis einkehrt, wird Seth des Mordes verdächtigt. Und bei dieser einen Leiche, dessen Spuren zum „Herrn von Ombos“ führen, soll es nicht bleiben.

Dass „Path into Duat“ von zwei Autorinnen geschrieben wurde, wäre mir gar nicht aufgefallen. Die Handlungsstränge greifen flüssig ineinander über, die Protagonisten kommen mit ihren (Selbst)Zweifeln und speziellen Eigenschaften sehr gut zur Geltung. Leider dümpelt die Handlung, die sich über 600 Seiten erstreckt, großteils zäh vor sich hin. Action vergeht in Wimpernschlägen, während sich Monologe und Dialoge, die nichts verändern und hauptsächlich modernem Geplänkel und Sticheleien unterliegen, im Kreis drehen. Auf jeden Schritt vorwärts, jede Annäherung, jede Einsicht folgen Rückschläge.

Im Vergleich zu „Totenfluch“ fehlte es bei diesem Buch an Spannung und Entwicklung, der Krimi-Fall, die Intrigen, die gegen den Gott des Chaos geschmiedet wurden, Zweifel in seinen wenigen Verbündeten sähen, liegen brach. Dennoch gibt es tiefsinnige Einblicke in Seth und Mafed, Flucht und Verfolgung in der Wüstenhitze, Whiskey und einen Drogentrip. Selbst Sachmet lässt sich ihren taffen Auftritt nicht verbieten, ebenso wenig wie die Cops, seelenlose Wesen und liebgewonnene Sterbliche. Für die Götter wird es mehrfach brenzlig – und ein emotionaler Abschied trennt die eigenwilligen Figuren.


Jenny und Melanie schreiben detailreich und vorstellbar. Humor, mythische Grundlagen und so manch explosiver Ausbruch seitens Seth geben dem Verlauf hin und wieder Antrieb.

Wer den Feuergott brennen sehen will, bleibt herauszufinden – eine solide Story, bei der Raffinesse, Tempo und Funken fehlen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Path into Duat (ISBN: 9783945045398)
phantastische_fluchtens avatar

Rezension zu "Path into Duat" von Melanie Vogltanz

Ägyptische Götter in den USA- kann das gut gehen?
phantastische_fluchtenvor 2 Monaten

Mafed (die Katze) Totengott und Begleiter der Toten, verlässt Hals über Kopf New York und begibt sich auf den Weg nach Kalifornien. Er flieht vor seinem Leben, seiner Vergangenheit, vor den Menschen die ihm nahe stehen, einfach vor allem. 

In der Mojavewüste nimmt der Totengott eine starke Präsenz eines anderen Gottes wahr. Die Stärke der Aura macht ihm sofort klar, dass es nur einer der neun Hauptgötter sein kann, der hier sein Lager aufgeschlagen hat. Respekt und Ehre verlangen von Mafed, dass er diesem Gott seine Aufwartung macht.  Hätte er gewusst, um wen es sich handelt, hätte er sicher einen großen Bogen um die Wüste geschlagen, denn in der Bar »Heliopolis« trifft er auf niemand anderem als Seth, Gott des Chaos und  Brudermörder. Mafed möchte so schnell wie möglich weiter aber die beiden menschlichen Begleiter des Chaosgottes, Tara und Billy, überreden Mafed, eine Nacht zu bleiben und sich auszuruhen. Aus dieser Nacht wird ein langer Aufenthalt denn Seth bringt sich unabsichtlich in Schwierigkeiten und wird bald als Mörder gesucht. Jemand hat ihm eine Falle gestellt und dieser jemand kann nur eine Person aus seiner göttlichen Vergangenheit sein. Mafed, ehemals Rechtsmediziner und Ermittler in New York versucht, trotz besseren Wissens, Seth zu helfen, was dieser mit Undank und Unfreundlichkeit belohnt. Seth kann den Yuppie aus New York mit seiner schicken Frisur, seinem tollen Auto und den edlen Klamotten nicht leiden und zeigt dies auch sehr deutlich. Nur Taras und Billys zuliebe bleibt Mafed und versucht, die wahren Schuldigen zu finden.

Kommentar: 

Ich war auf der BuCon bei der Lesung der beiden Autorinnen und sie haben das so klasse gemacht, dass ich richtig Lust auf die Geschichte bekommen habe. Ägyptische Götter, die im hier und jetzt stranden, das erinnert ein wenig an »american gods« von Neil Gaiman aber damit hört die Ähnlichkeit schon auf. Beide Autorinnen sind noch relativ jung und das merkt man der Sprache und dem Schreibstil an. Flott, humorvoll und absolut zeitgemäß. Zu Beginn zieht sich die Geschichte etwas aber als Seth nach langen hin und her akzeptiert, dass der Yuppie wirklich hilfreich sein kann, kommt richtig Fahrt in die Erzählung. 

Seth und Mafed könnten unterschiedlicher nicht sein. Mafed ist seit tausenden von Jahren auf der Erde. Er hat die Entwicklung der Menschheit miterlebt, hat sich in den Jahrhunderten angepasst und immer wieder neu erfunden. Er erzählt im Laufe der Geschichte irgendwann, dass er drei Mal Medizin studiert hat. Er legt großen Wert auf Kleidung, trägt sein schulterlanges Haar zu einem modischen Zopf, er liebt sein schickes Auto und er passt sich den Gegebenheiten der modernen Zeit perfekt an. (Irgendwie hatte ich hier immer Tom Hiddleston vor Augen) Seth hingegen ist erst seit kurzem in den heutigen USA. Er kommt mit der Zeit nicht klar, allerdings liebt er es, auf seinem Motorrad durch die Wüste zu brausen und sie auf seiner Haut und in seinem Herzen zu spüren. Das »Heliopolis« ist eine abgewrackte Bikerkneipe mit wenigen Gästen, in der Seth für den meisten Absatz an Alkoholika sorgt. 

Unterschiedlicher könnten die beiden Männer kaum sein. Dazu kommt, dass Seth einer der Neun ist, während Mafed ein eher untergeordneter Gott ist und seine Natur von ihm verlangt, Seth zu gehorchen. Das Leben unter den Menschen hat Mafed allerdings selbstbewusster gemacht, er ist nicht mehr der gehorsame Diener wie in der Antike, er hat schon lange gelernt, dass die Götter in der modernen Zeit keine Rolle mehr spielen. Sehr zu Seht Verdruss freundet sich der kleine Gott sehr schnell mit Billy und Tara an. Sie wissen um die Herkunft der beiden Männer, gehen aber locker damit um. Allerdings ahnen sie nicht, dass der Chaosgott eine tickende Zeitbombe ist und tiefe Emotionen ihn zu einem Feuerteufel machen. 

Als Immobilienmakler auftauchen und Seth unter Drohungen die Kneipe abkaufen wollen, schmeißt er diese hochkant hinaus. Dumm nur, dass einer der Makler verschwindet und Tage später völlig verkohlt in der Wüste gefunden wird. Für einen Gott des Feuers und des Chaos wäre es ein leichtes, eine Menschen in Flammen zu setzen und Seth steht schon bald unter Mordverdacht. 

Ich habe mich während des Lesens immer gefragt wie es sein kann, dass Mafed schon so lange unter den Menschen lebt, während Seth erst seit einem halben Jahr in der USA lebt. Ich habe Jenny Wood auf der ComicCon danach gefragt und sie hat mir erzählt, dass dieses Geheimnis ein einer extra Novelle erzählt wird. Einerseits ärgerlich aber andererseits möchte man nach diesem Roman mehr über Seth und Mafed lesen, so dass ich sicher auch zu »road to ombos« und »Totenfluch« greifen werde, den anderen Romane, die von den Autorinnen noch jeweils alleine geschrieben wurden. Es ist schön, dass sich die beiden Mädels gefunden haben, ihre Zusammenarbeit hat einen unterhaltsamen Roman geschaffen, den man gerne liest und der Lust auf mehr macht. 

Das Glossar am Ende ist ein kleines Leckerli, ich habe allerdings nach Seth und Mafed gegoogelt, weil ich doch etwas mehr erfahren bzw. meine Erinnerungen auffrischen wollte. 

Fazit: 

ich hatte beim Lesen viel Spaß und habe den Roman in einem Rutsch durchgelesen. Die 600 Seiten vergingen wie im Flug. Modern, flott und sehr humorvoll mit beißenden Dialogen, wie ich sie mag. 

Mehr davon bitte!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Path into Duat (ISBN: 9783945045398)
reziprovs avatar

Rezension zu "Path into Duat" von Melanie Vogltanz

Ein tolles Crossover für alle Fans des Kemet Universum
reziprovvor 3 Monaten

Inhalt:

Chaosgott Seth ist mit seinem Leben zufrieden. Zusammen mit seinen sterblichen Freunden und Angestellten Tara und Billy, bewirtschaftet er seine Bar, das Heliopolis mitten in der Wüste. Die Gästezahl ist überschaubar und das Leben chillig, bis ein Immobilienmakler auftaucht und Seth erpresst, weil er die Bar kaufen will. 

Dumm, dass dieser nach dem obligatorischen Rauswurf vermisst wird.


Mitten in diesen Schlamassel schlittert Ex-NYPD-Gerichtsmediziner und Totengott Mafed, als er, in dem Bemühen möglichst viele Meilen zwischen sich und seine jüngste Vergangenheit zu bringen, im Heliopolis aufschlägt um, einem alten Götterbrauch entsprechend, Seth seine Aufwartung zu machen.


Meine Meinung:


Wer das Kemet Universum noch nicht kennt, dem kann ich es nur wärmstens empfehlen, denn bisher hat mich noch jedes Buch aus diesem Universum gefesselt und in Atem gehalten.

Mein erster Berührungspunkt war „Totenfluch“ von Jenny Wood und seit ich diesen Urban-Fantasy-Götter-Krimi gelesen habe, ist jeder Ausflug in dieses Pantheon ein wenig wie „nach Hause kommen“, so wohl fühle ich mich beim Lesen der Geschichten.

Melanie Vogltanz’s Seth steht da Mafed in nichts nach, denn auch „Road to Ombos“ gehört zu den Büchern, die ich schlichtweg eingeatmet habe.


Entsprechend begeistert war ich, als klar wurde, dass Jenny und Melanie sich zusammen getan haben, um ein Crossover zwischen den beiden Göttern zu kreieren.


Das Ergebnis ist einfach nur atemberaubend, denn die Story ist unheimlich dicht gewebt, voller Einfälle und so verdammt gut zu lesen, dass ich durch das knapp 600 Seiten dicke Print innerhalb 24 Stunden durch war. (Schlaf inklusive)


Der Plot ist extrem spannend und die Charaktere allesamt so sympathisch, dass ich gar nicht anders konnte, als mit allen mitzufiebern. 

Die explosive Beziehung zwischen den beiden Göttern, aber auch ihre Interaktion mit den Sterblichen hat mich nicht nur einmal zum Lachen gebracht.

Während des Lesens sollte man aber unbedingt Nervennahrung parat liegen haben, denn Zeit zum Essen und durchatmen bleibt eigentlich kaum.


Doch „Path into Duat“ hat auch noch eine andere Ebene. Abseits der vordergründigen Handlung ist der Roman ein mitreißendes Buch über Freundschaft, Vorurteile, zweite Chancen und die Frage, ob Mensch bzw. Gott sich im Laufe der Zeit ändern und aus Fehlern lernen kann.


Für mich ganz großes Kino und ein Buch, dass definitiv zu meinen Jahreshighlights 2022 zählt.

Ich kann es jetzt schon kaum erwarten, erneut in das Kemet-Universum einzutauchen!


Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Fans von historischen, düsteren Geschichten, die vor echten Vampiren nicht zurückschrecken,

wir laden euch herzlich ein, unserer Leserunde zu MUNDITIA teilzunehmen.
MUNDITIA ist Teil der Reihe von SCHWARZES BLUT von Melanie Vogltanz, dem dritten Teil, der allerdings, wie jedes Buch von unserer sensationellen Autorin, völlig unabhängig und ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann.
Wir können euch versichern, dass die Spannung für die Vorbände noch sehr gut erhalten bleibt.

Überzeugt euch selbst.


Das verspricht der Klappentext:
Florenz im Jahre 1686: Jahrzehntelang ist Elyssandria rastlos um die Welt gezogen, stets auf der Flucht vor ihren eigenen quälenden Erinnerungen. Als sie schließlich in Florenz strandet, schöpft sie Hoffnung auf ein paar Jahrzehnte in Ruhe und Frieden. Doch dann tauchen die Leichen von auf rätselhafte Weise zu Tode gekommenen Unsterblichen auf.Eine christliche Bruderschaft, die sich selbst die »Genuinitá« nennt, hat es sich zum Ziel gesetzt, die Welt vollständig vom schwarzen Blut zu reinigen. Als Elyssandria sich der Bruderschaft in den Weg stellt, ahnt sie nicht, dass sie damit auch in den Kampf gegen den dunkelsten Schatten ihrer Vergangenheit gezogen ist - und dass jenes Geheimnis, das sie für mehr als ein Jahrhundert bewahrt hat, sie nun endgültig einholt.
Melanie Vogltanz persönlich wird dieser Leserunde beiwohnen und sich euren wissbegierigen Fragen und auch Leseeindrücken stellen.

Um an dieser Leserunde teilzunehmen, beantworte bitte unsere 2 Fragen:
Wo veröffentlichst du deine Rezensionen und was fasziniert dich an Büchern im historischen Settung?

Wir vergeben 20 E-Book Leseexemplare.
Und freuen uns auf eure Bewerbungen!

Genießt den Abend, euer Papierverzierer Verlag

PS - Du bist Blogger und möchtest mit Neuerscheinungen und Rezensionsexemplaren immer auf dem Laufenden bleiben? Dann melde dich bei uns unter support@papierverzierer.de

PPS - Du interessierst dich für unser Programm und alle Neuerscheinungen? Dann klick dich hier rein.

PPPS - Folge uns auf Instagram & Facebook, um nichts mehr zu verpassen.MerkenMerken
105 BeiträgeVerlosung beendet
Melanie_Vogltanzs avatar
Letzter Beitrag von  Melanie_Vogltanzvor 2 Jahren

Dankeschön für die Rezension, freut mich, dass dir das Buch gefallen hat!

Die beiden Vorgänger-Bänder gibt es übrigens ganz aktuell in überarbeiteter Neuauflage, falls du gerne mehr Abenteuer mit Elyssandria, Christian und Eric lesen möchtest :)

Liebe Grüße!

Für alle Fans rabenschwarzer Phantastik, die gerne abseits des Mainstreams lesen, läuft nun die Bewerbung für eine Leserunde zu "Schwarzmondlicht". Mord, Magie und Mysterien erwarten euch - sowie eines von 13 zu verlosenden Exemplaren.

Hallo, ihr Fans der finsteren Phantastik!

Ich lade euch herzlich zu einer Leserunde zu meinem neuesten Dark Fantasy-Roman "Schwarzmondlicht" ein. Wer es gerne rabenschwarz mag und Bücher abseits des Mainstreams lesen möchte, sollte einen Blick riskieren. Magie, Mord und Mysterien erwarten euch.

Und darum geht es:
»Wir dachten, wir wären in Sicherheit. Wir irrten uns.«

Die Mitglieder einer Vereinigung von Menschen mit magischen Fähigkeiten, die sich selbst »Der Zirkel« nennt, werden der Reihe nach grausam ermordet. Dann hört das Töten ganz plötzlich auf.
Knapp zwanzig Jahre später sterben erneut Magier. Während Seher und IT-Techniker Hiroshi Taoyama einen Tod nach dem anderen vorhersagt, ohne Einfluss auf das Schicksal nehmen zu können, wird die Beinahe-Studentin Laura Seibach unfreiwillig in Ereignisse hineingezogen, deren Ausmaße sie nicht erahnen kann.


Welches wahre Ziel verfolgt der Mörder, und worauf hat er all die Jahre gewartet?


Unter allen Bewerber*innen verlose ich 10 eBook-Exemplare in eurem Wunschformat sowie 3 Taschenbücher.

320 BeiträgeVerlosung beendet
Melanie_Vogltanzs avatar
Letzter Beitrag von  Melanie_Vogltanzvor 3 Jahren

Schön, dass du dabei warst, und vielen lieben Dank für deine Rezension ^_^ Ich hoffe, wir lesen uns mal wieder!

Liebe Fans von Dark Fantasy, Wesen der Finsternis,

diese Leserunde richtet sich an jeden Mutigen, der sich den dunkelsten Mächten der Menschheit und ihren Eigenarten stellen möchte, vor allem aber auch an Fans der Reihe SCHWARZES BLUT unserer erfolgreichen Autorin Melanie Vogltanz.

Mit WOLFSWUT startet sie in den fünften Teil ihrer Reihe; wieder einmal ein Band, der völlig unabhängig von allen anderen Teilen gelesen werden kann, ohne, dass die Spannung für die Vorgänger verloren geht.
Du darfst dich selbst überzeugen.

Das verspricht der Klappentext:
New Orleans im Jahr 1909: Der Hemykin Alfio schlägt sich im wahrsten Sinne des Wortes durch. Als Ringkämpfer bestreitet er seinen Lebensunterhalt, wobei ihm seine Fähigkeiten als Wolfsmensch helfen, um schnell zu heilen und dem Publikum eine entsprechende Show zu liefern. Mit Opium hält er die Bestie, die in seinem Inneren schlummert, im Zaum, bis eines Tages ein Unbekannter auftaucht, der offenbar selbst übermenschliche Fähigkeiten mitbringt. Für Alfio beginnt eine Zeit der ungewöhnlichen Boxkämpfe, der unerklärlichen Voodoo-Rituale und der unvermeidlichen Erkenntnisse über einen Erzfeind.In den Sümpfen lauert das Böse, das nur auf Alfio gewartet hat. Aber die Welt ist nun mal nicht fair – ganz besonders nicht für Unsterbliche.
Melanie Vogltanz wird diese Leserunde aktiv mitbegleiten und freut sich darauf, in ihr Abenteuer erneut mit euch als Lesern einzutauchen.

Um dich für diese Leserunde zu bewerben, beantworte bitte folgende Fragen:
Wo veröffentlichst du deine Rezensionen und was verbindest du mit Voodoo?

Wir stellen 20 E-Book Leseexemplare zur Verfügung.

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen.
Viel Spaß wünscht euer Papierverzierer Verlag.


PS - Du bist Blogger und möchtest mit Neuerscheinungen und Rezensionsexemplaren immer auf dem Laufenden bleiben? Dann melde dich bei uns unter support@papierverzierer.de

PPS - Du interessierst dich für unser Programm und alle Neuerscheinungen? Dann klick dich hier rein.

PPPS - Folge uns auf Instagram & Facebook, um nichts mehr zu verpassen.MerkenMerken
105 BeiträgeVerlosung beendet
Melanie_Vogltanzs avatar
Letzter Beitrag von  Melanie_Vogltanzvor 5 Jahren
Kein Problem - ich hoffe, es geht dir jetzt besser :/ Danke für deine Rezension und die Empfehlung! :)

Zusätzliche Informationen

Melanie Vogltanz wurde am 12. Oktober 1992 in Wien (Österreich) geboren.

Melanie Vogltanz im Netz:

Community-Statistik

in 291 Bibliotheken

von 115 Leser*innen aktuell gelesen

von 13 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks