Melanie Wolfers

 4.6 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Freunde fürs Leben, Herzensmensch und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Melanie Wolfers

Melanie Wolfers, Dr. theol., Mag. Phil., studierte Theologie und Philosophie in Freiburg und München und arbeitete anschließend als Hochschulseelsorgerin in München. 2004 trat sie in den Orden der Salvatorianerinnen in Österreich ein. Seitdem lebt sie in Wien und engagiert sich vielfältig in der Beratungs- und Bildungsarbeit. Melanie Wolfers schöpft aus ihrer langjährigen Erfahrung als Seelsorgerin, ist Bestsellerautorin, gefragte Referentin und schreibt u. a. für BRIGITTE. www.melaniewolfers.de

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Melanie Wolfers

Cover des Buches Freunde fürs Leben (ISBN: 9783863341138)

Freunde fürs Leben

 (7)
Erschienen am 11.10.2016
Cover des Buches Herzensmensch (ISBN: 9783863341725)

Herzensmensch

 (4)
Erschienen am 28.08.2017
Cover des Buches Die Kraft des Vergebens (ISBN: 9783451068232)

Die Kraft des Vergebens

 (1)
Erschienen am 12.05.2017
Cover des Buches Entscheide dich und lebe! (ISBN: 9783963401176)

Entscheide dich und lebe!

 (1)
Erschienen am 01.10.2020
Cover des Buches Trau dich, es ist dein Leben (ISBN: 9783963400223)

Trau dich, es ist dein Leben

 (1)
Erschienen am 01.10.2018
Cover des Buches Religion als Sprengstoff? (ISBN: 9783963400049)

Religion als Sprengstoff?

 (0)
Erschienen am 01.02.2018

Neue Rezensionen zu Melanie Wolfers

Neu

Rezension zu "Entscheide dich und lebe!" von Melanie Wolfers

Ein toller Ratgeber
zauberblumevor 3 Monaten

„Entscheide dich und lebe!“ – Von der Kunst, eine kluge Wahl zu treffen ist ein Ratgeber aus der Feder der Bestseller-Autorin Melanie Wolfers.

Der Inhalt: Nichts beeinflusst unser Lebensglück so sehr wie die Entscheidungen, die wir treffen: auf eine finanziell attraktivere Stelle wechseln oder im vertrauten Umfeld bleiben? Zusammenziehen oder nicht? Etwas wagen oder auf Nummer sicher gehen? Solange wir leben können und müssen wir wählen. In dieser Freiheit liegen Lust und Last zugleich.

Die Autorin vermittelt uns anhand eines innovativen Konzepts die Kunst, eine kluge Wahl zu treffen. Was ich toll fand, man kann selbst entscheiden wie man dieses Buch lesen will. Es besteht die Möglichkeit das Buch in einem Stück zu lesen und Kapitel für Kapitel durcharbeiten. Oder aber, der Leser kann konkreten Fragen folgen und intuitiv-spielerisch vorgehen. Und genau das habe ich gemacht und es war hochinteressant. Schon bei der „Gebrauchsanweisung“ wurde zum Beispiel vorgeschlagen auf Seite 14 weiterzulesen, und so habe ich einige Seiten übersprungen und bin auf Seite 14 gelandet. Überschrift dieses Kapitels „von heißem Brei und heißen Eisen“. Wirklich total interessant und informativ. Jetzt bin ich z. B. auf Seite 17. Hier heißt es „Folge der Frage“ und je nachdem wie hier meine Antwort ausfällt geht es im Buch weiter. Und plötzlich bin ich mit meiner Antwort schon auf Seite 164 gelandet „Die Fünf Phasen der Entscheidung“. Und ehe man es sich versieht ist man am Ende des Buches gelandet. War ja wirklich mal eine etwas andere Lektüre.Und egal welchen Weg sie einschlagen, um dieses Buch zu genießen, sie finden immer alltagstaugliche Strategien, Beispiele, Tipps und faszinierende Methoden für bessere Entscheidungen.Gerne vergebe ich für diesen hilfreichen Ratgeber 5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Freunde fürs Leben" von Melanie Wolfers

Freunde fürs Leben
Kleine8310vor 3 Jahren

"Freunde fürs Leben" ist ein Ratgeber der Autorin Melanie Wolfers. Auf dieses Buch bin ich aufgrund der spannenden Thematik aufmerksam geworden und da ich mal mehr dazu lesen wollte, habe ich zu diesem Titel gegriffen. 

 

In diesem Buch geht es, wie der Titel schon verrät um das Thema der Selbstakzeptanz, aber noch mehr darum sich nicht nur zu akzeptieren, sondern zu lernen sich mit sich selbst als Person in jeglicher Form anzufreunden. Es hat einen ähnlichen Ansatz wie die Selbstliebe und doch verstreckt sich hinter "der Kunst mit sich selbst befreundet zu sein" doch noch einiges mehr! 

 

Der Einstieg in diesen Ratgeber ist mir gut gelungen. Melanie Wolfers hat einen angenehm flüssigen Schreibstil, mit dem sie sowohl fachliche Informationen, aber auch die nötigen Emotionen sehr gut vermittelt. Der Aufbau des Buches ist ebenfalls gelungen, denn, meiner Meinung nach, geht die Autorin auf viele wichtige und interessante Aspekte ein, die das Thema der "Freundschaft mit sich selbst" komplettieren. 

 

Der Aufbau sieht wie folgt aus: 

 

1. "Zwischen Freundschaft und Feindschaft"

    Im ersten Kapitel schildert die Autorin unter anderem, wie es kam, dass sie 

    sich mit der Thematik befasst hat und nennt Gründe, was einem die Freundschaft 

    mit sich selbst für Vorteile bringt, aber auch welchen Stolpersteinen man auf dem 

    Weg dahin begegnen kann. Besonders letzteres fand ich sehr interessant, da es hier

    auch ein bisschen in die Psychologie geht und man bemerken kann, womit man 

    sich selbst im Weg steht. 


2. "Schön, dich zu sehen!"

    Das zweite Kapitel geht um die Körperwahrnehmung. Hier schildert die Autorin 

    unter anderem, dass viele Menschen gerade bei diesem Thema sehr selbstkritisch 

    und hart sich selbst gegenüber sind. Aber es geht nicht nur ums Aussehen, sondern 

    viel mehr darum auf seinen Körper zu hören, Signale wahrzunehmen, Gesundheits-  

    bewusstsein zu entwickeln, zu entspannen etc.

 

3.  "Ich bin ganz Ohr!"

     In diesem Kapitel geht es um die ganze Bandbreite der Emotionen, was ich super

    interessant fand. Hier fand ich auch die Sichtweisen und Gedankenanstösse von 

    Frau Wolfers einfach toll, denn sie bringt die Möglichkeiten auf eine gesunde Art 

    und Weise auf den Punkt ohne, vermeintlich, negatives zu beschönigen. 

 

4. "Das ist ja toll!"

     Im vierten Kapitel gibt es einen Ausblick auf die so wichtige und wertvolle 

    Lebendigkeit. Hier sind die Themen vielfältig, was ich super finde, denn so findet 

    man als Leser/Leserin immer Dinge, die man, für sich persönlich, daraus mit- 

    nehmen kann.

5. "Tu dir doch selbst nicht so weh!"

     Hier spricht der Titel ebenfalls für sich! 


6. "Was bremst dich aus?"

    Ebenso wie schon bei den vorigen Kapiteln überzeugte mich hier besonders die 

    Vielfalt und dass die Autorin spannende Zusammenhänge verdeutlicht! 


7. "Worum gehts dir?"

    Ist der spannendste Abschnitt, weil man beginnt sich noch mehr Gedanken über 

    sich selbst zu machen, auch wenn da schon in den ersten sechs Kapiteln einiges 

   zum nachdenken und überdenken angeregt hatte. Hier wird es nocheinmal 

   persönlicher und ich empfinde es als gelungenen Abschluss.

 

 - Ein Lob der Freundschaft 

 

Positiv: 

* angenehmer und passender Schreibstil

* sehr gute Themenauswahl und Vermittlung

* tolle Mischung aus Fallbeispielen, eigenen Erfahrungen und Ratschlägen

* super Buchaufbau

* schöner Blick der Autorin für wichtige Unterthemen

 

Negativ: 

* Nichts!

 

"Freunde fürs Leben" ist ein Ratgeber, der mir von vorne bis hinten sehr gut gefallen hat. Die Themen werden gut vermittelt und es finden sich richtige Hilfestellungen, um selbst etwas zu verändern. Die Autorin schreibt sehr empathisch, bodenständig und klug, was mich sehr beeindruckt hat! Ich gebe gern eine klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Herzensmensch" von Melanie Wolfers

Der Wert der Freundschaft
mabuerelevor 3 Jahren

„...Der Glaube lenkt den Blick von der Benutzeroberfläche unserer Welt in die Tiefe...“


Das Geschenkbuch enthält kurze Sprüche zum Thema Freundschaft. Sie sind prägnant und kommen sofort auf den Punkt. Die Autorin hat sie in sieben Kapitel gegliedert.

Im ersten Kapitel geht es um das Glück der Freundschaft.

„...Freundschaft wäscht den Staub von der Seele...“

Wie das Zitat zeigt, wird darin beleuchtet, wie uns Freundschaft verändert.

Der zweite Abschnitt widmet sich wahren Freunden.

„...Ein Freund lehrt uns Respekt uns selbst gegenüber...“

Wahre Freundschaft beflügelt, belebt und hilft bei Veränderungen. Dies bringen die Zeilen zum Ausdruck. Außerdem geht es um Wahrheit und Wahrhaftigkeit in der Beziehung.

Im dritten Teil wird die Dankbarkeit für eine Freundschaft thematisiert. Freundschaft macht dankbar. Das ist die Kernaussage.

Der folgende Teil steht unter der Überschrift „Laut und leise“. Freundschaft lässt auch Schwäche zu. Sie erlebt Kritik und kann Streit aushalten. Dazu gibt es erneut ein passendes Zitat:

„...Für eine tragfähige Freundschaft ist es notwendig, dass wir uns unserem Fehlverhalten stellen...“

Das fünfte Kapitel hat mich überrascht, weil das Thema nur selten angesprochen wird. Es geht um Freundschaft mit sich selbst.

„...Mit sich selbst befreundet zu sein bedeutet, dass wir uns selbst etwas wert sind...“

Den Blick in das eigene Innere, die Frage nach dem eigenen Wollen, die Kraft, mit den Grenzen des Seins umzugehen und einmal Stille und Einsamkeit auszuhalten, sind wichtige Punkte, die die Autorin beleuchtet.

Im letzten Kapitel geht es um Vertrauen. Daraus habe ich das Eingangszitat gewählt. Es bedarf keiner Worte mehr.

Das Büchlein hat mir ausgezeichnet gefallen. Es enthält genau 100 kleine Kostbarkeiten, die in verschiedenen Situationen des Lebens tragen können.

Kommentare: 2
69
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Freunde fürs Leben

Über die Kunst, mit sich selbst befreundet zu sein


Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der adeo-Verlag
stellt drei Exemplare des Buches "Freunde fürs Leben" von Melanie Wolfers zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Zum Inhalt:

"Immer höher, schneller, weiter soll es gehen. Alles muss optimiert und gesteigert werden, will man uns einreden. In der Folge stellen wir auch an uns selbst meist zu hohe Erwartungen und glauben, dünner, erfolgreicher, cooler oder sonstwie anders sein zu müssen. Das kann nicht gutgehen. Oft sind wir uns selbst der größte Feind.

Melanie Wolfers lädt dazu ein, sich endlich von diesem Druck zu befreien und sich stattdessen selbst Wertschätzung entgegenzubringen. Denn erst wenn wir Freundschaft mit uns selbst schließen und pflegen, werden wir heimisch in unserem Leben. Dann können wir unsere Stärken ins Spiel bringen und uns Fehler und Schwächen eingestehen, ohne uns dabei schlecht zu fühlen. Und erst dann können wir auch mit den dunklen Kapiteln unserer Vergangenheit Frieden schließen.

Die Kunst, mit sich selbst befreundet zu sein, ist eine innere Einstellung, die positive Energien freisetzt. "

Hier ist der Link zur Leseprobe.

Bitte bewerbt euch bis zum 11. November hier im Thread und beantwortet die Frage, warum euch das Buch interessiert.

Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.

Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Eure Rezensionen könnt ihr sehr gerne auch auf anderen Internetseiten veröffentlichen.
39 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  LEXIvor 4 Jahren

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 5 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks