Melanie Zollinger Gestohlene Küsse lügen nicht

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(9)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gestohlene Küsse lügen nicht“ von Melanie Zollinger

Die Ehe der Teilzeitjournalistin und dreifachen Mutter Marlies Frey scheint am Ende: Alle ihre Pläne und Träume für die Zukunft sind nur noch ein Flüstern im Wind. Einen Vertrauten findet sie ausgerechnet in dem attraktiven Kriminalpolizisten Derek Nayiga, der sie an die schlimmste Zeit ihres Lebens erinnert – die Schule. Als sie sich bei dem Versuch, ihre Ehe zu retten, in Derek verliebt, steht ihre Welt endgültig Kopf. Marlies muss entscheiden, ob sie ihrem Herzen folgt oder doch der Stimme der Vernunft …

Ein wunderschönes, kurzweiliges und romantisches Buch.

— ErikHuyoff
ErikHuyoff

Ehrlich und berührend. Ein wundervolles Buch!

— raven1711
raven1711

Eine wunderbare und einfühlsame LIebesgeschichte, die auch behutsam, aber nie überzogen, das Thema Mobbing in der Schule behandelt.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Wunderschön, gefühlvoll und realitätsnah. So muss Romantic sein!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Einfach wunderbar...

— Tigerbaer
Tigerbaer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gefühlschaos

    Gestohlene Küsse lügen nicht
    ErikHuyoff

    ErikHuyoff

    27. January 2016 um 19:19

    In "Gestohlene Küsse lügen nicht" begleitet man Marlies Frey, Teilzeitjournalistin, Mutter von drei Kindern und stolze Besitzerin des Hundes "Delilah" und der Katze "Leo", auf einer Achterbahnfahrt der Gefühle. In einer kriselnden Ehe mit dem überarbeiteten und desinteressierten Börsenmakler Yannick gefangen, versucht Marlies, an die früheren Zeiten anzuknüpfen. Ihre Versuche, die Ehe zu retten werden dabei immer wieder zurückgeworfen, sei es dadurch, dass ihr Sohn in der Schule gemobbt wird, oder dass ihr alter Schulkamerad und "Erzfeind" Derek Nagiya plötzlich und unerwartet wieder in ihr Leben tritt. Ob sie es schafft, der Versuchung nachgibt oder alles ganz anders kommt, davon überzeugt Ihr Euch am besten selbst. Die Autorin legt mit "Gestohlene Küsse lügen nicht" einen Debütroman vor, der nicht nur einen atmosphärisch dichten Plot, sondern auch interessante und ausgefeilte Charaktere bietet, mit denen man sich sofort identifizieren kann. Vor allem Luca hat es mir besonders angetan, der - eigentlich mitten in der Pubertät - trotzdem einen starken Spürsinn für die Gedanken und Gefühle seiner Mutter entwickelt hat und für einige der besten Szenen im Buch sorgt. Auch das gesellschaftlich allgegenwärtige Thema Mobbing wird gekonnt und mit viel Feingefühl, niemals anklagend, eingearbeitet und schafft eine tiefergehende Verbindung zwischen den Charakteren. "Gestohlene Küsse lügen nicht" ist mehr als ein Buch über die Liebe - es ist ein Buch über das Leben. Voller Wendungen, Höhen und Tiefen - und niemals langweilig. Ein beachtenswerter Einstand, der sicher nicht nur mich begierig auf weitere Bücher der Autorin hoffen lässt.

    Mehr
  • Gestohlene Küsse lügen nicht

    Gestohlene Küsse lügen nicht
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    Dank einer Leserunde durfte ich "Gestohlene Küsse lügen nicht" von Melanie Zollinger lesen. Die junge Autorin hat mich mit ihrer Geschichte von der ersten Seite an gepackt und es fiel mir extrem schwer meine Nase aus den Buchseiten zu ziehen und mich meinen sonstigen Alltagsverpflichtungen zu widmen. Marlies ist ein wunderbarer Charakter, der mich sofort an der Hand genommen und in die Geschichte gezogen hat. Ich habe mit ihr gelitten, ihre innere Zerissenheit gespürt und mir sehnlichst ein Happy End für sie gewünscht. Marlies ist dreifache Mutter, kümmert sich neben einem Teilzeitjob um Kinder und Haushalt. Ihr Mann Jannick scheint mehr mit seiner Arbeit als mit ihr verheiratet zu sein und nimmt am Familienleben so gut wie gar nicht mehr teil. Auf dem Polizeirevier begegnet ihr Derek, ein alter Schulkamerad. Dieses Wiedersehen bringt Erinnerungen an die schlimmste Zeit in der Schule zurück und Marlies ergreift erst einmal die Flucht. Derek sucht die Aussprache und langsam wächst Vertrauen. Marlies findet an unerwarteter Stelle Freundschaft, Vertrauen und bald noch mehr. Plötzlich steht ihre Ehe und alles, was sie sich aufgebaut hat, in Frage und wie wird sie sich entscheiden? "Gestohlene Küsse lügen nicht" zeigt was geschehen kann, wenn die Ehe zu alltäglich geworden ist und berichtet vom Mut zu einem Neubeginn. Mir hat die wunderbar erzählte romantische Geschichte ausgesprochen gut gefallen und deshalb gibt es auch 5 Bewertungssterne!!! Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

    Mehr
    • 8
    Avirem

    Avirem

    14. March 2015 um 06:21
    Floh schreibt manchmal entdeckt man in den Leserunden wahre Schätze...geht mir auch oft so!

    Das stimmt. So komme ich oft zu Büchern, die ich mir vermutlich nicht gekauft hätte, wobei ich aber etliches verpasst hätte.

  • Ehrlich und berührend

    Gestohlene Küsse lügen nicht
    raven1711

    raven1711

    27. February 2015 um 11:24

    Inhalt: Die Ehe der Teilzeitjournalistin und dreifachen Mutter Marlies Frey scheint am Ende: Alle ihre Pläne und Träume für die Zukunft sind nur noch ein Flüstern im Wind. Einen Vertrauten findet sie ausgerechnet in dem attraktiven Kriminalpolizisten Derek Nayiga, der sie an die schlimmste Zeit ihres Lebens erinnert – die Schule. Als sie sich bei dem Versuch, ihre Ehe zu retten, in Derek verliebt, steht ihre Welt endgültig Kopf. Marlies muss entscheiden, ob sie ihrem Herzen folgt oder doch der Stimme der Vernunft …   Meinung: Marlies Ehe scheint eingefroren zu sein. Ihr Mann sieht sie als Selbstverständlichkeit und auf Marlies und ihre Bedürfnisse geht er nicht mehr wirklich ein. Arbeit und Stress werden ständig von ihm vorgeschoben und Marlies weiß nicht, wie sie diese Situation am besten lösen kann, schließlich liebt sie ihren Mann doch immer noch. Als dann auch noch Derek wieder in ihrem Leben auftaucht, steht Marlies Welt Kopf, denn Derek hat ihre Schulzeit zur Hölle werden lassen. Doch Derek bereut sein damaliges Verhalten und Marlies verliebt sich mit der Zeit in ihn. Sie muss sich entscheiden, ob sie ihre Ehe retten kann, oder ob sie Derek eine Chance geben möchte. Der Titel kann hier täuschen. Mein erster Eindruck davon war ein recht lustiges, leichtes und unterhaltsames Buch vorzufinden. Unterhaltsam war es zwar, allerdings eher ernst und berührend. Dieses Buch thematisiert Dinge, die eigentlich jeder kennt oder schon mitbekommen hat. Was passiert, wenn eine Ehe einen nicht mehr weiter bringt und die Partner nicht mehr miteinander reden? Wie geht man mit Fremdgehen und Affären um? Und wie steht man als Mobbing-Opfer Schikanen durch? Wie kann man sich wehren? Und wem vertrauen? Dieses Buch ist also alles andere als leichte Kost. Trotzdem ist der Autorin hier ein sehr berührender und schön ausgearbeiteter Roman gelungen. Mit viel Feingefühl weist Melanie Zollinger auf die Probleme und Alltäglichkeiten hin, die eine Partnerschaft zum Stillstand bringen. Die Unfähigkeit, sich auszusprechen und wie schwer es sein kann aufeinander zuzugehen, werden hier sehr gut verdeutlicht. Besonders authentisch sind dabei die Protagonisten geraten. Marlies hat eine sehr schwere Schulzeit hinter sich. Die Schikanen haben sie eher zurückhalten und vorsichtig gemacht. Deshalb fällt es ihr auch schwerer, Probleme anzusprechen und gibt in Auseinandersetzungen viel zu schnell nach. Natürlich denkt sie dabei auch an ihre Kinder, die sie nicht in den Konflikt mit hineinziehen möchte. Auch Derek ist nicht mehr das Großmaul, dass er noch in der Schule war. Persönliche Erfahrungen und Ereignisse haben ihn demütiger werden lassen und er bereut, was er Marlies angetan hat. Jannick dagegen ist ein wahrer Workaholic. Er lebt für seine Arbeit und findet wenig Zeit für seine Familie. Trotz der Ehekrise und den familiären Problemen flüchtet er sich lieber in seinen Job, als sich mit der Situation auseinander zu setzen. Der Schreibstil ist sehr eingängig und flüssig. Die Geschichte wird aus der dritten Person erzählt, wobei die Sichtweise auf Marlies beschränkt bleibt. Das Buch kommt ohne Längen in der Handlung aus, die Kapitel sind in einer angenehmen Länge, so dass man zügig durch die Handlung schreitet. Der Roman ist gut ausgearbeitet und besticht mit seiner ehrlichen Herangehensweise.   Fazit: Ein sehr ehrlicher und berührender Roman über Mobbing, Ehekrisen und Liebe. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten. (Findet meine Rezensionen auch auf meinem Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

    Mehr
  • Gefühlschaos

    Gestohlene Küsse lügen nicht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. December 2014 um 10:30

    In "Gestohlene Küsse lügen nicht" begleitet man Marlies Frey, Teilzeitjournalistin, Mutter von drei Kindern und stolze Besitzerin des Hundes "Delilah" und der Katze "Leo", auf einer Achterbahnfahrt der Gefühle. In einer kriselnden Ehe mit dem überarbeiteten und desinteressierten Börsenmakler Yannick gefangen, versucht Marlies, an die früheren Zeiten anzuknüpfen. Ihre Versuche, die Ehe zu retten werden dabei immer wieder zurückgeworfen, sei es dadurch, dass ihr Sohn in der Schule gemobbt wird, oder dass ihr alter Schulkamerad und "Erzfeind" Derek Nagiya plötzlich und unerwartet wieder in ihr Leben tritt. Ob sie es schafft, der Versuchung nachgibt oder alles ganz anders kommt, davon überzeugt Ihr Euch am besten selbst. Die Autorin legt mit "Gestohlene Küsse lügen nicht" einen Debütroman vor, der nicht nur einen atmosphärisch dichten Plot, sondern auch interessante und ausgefeilte Charaktere bietet, mit denen man sich sofort identifizieren kann. Vor allem Luca hat es mir besonders angetan, der - eigentlich mitten in der Pubertät - trotzdem einen starken Spürsinn für die Gedanken und Gefühle seiner Mutter entwickelt hat und für einige der besten Szenen im Buch sorgt. Auch das gesellschaftlich allgegenwärtige Thema Mobbing wird gekonnt und mit viel Feingefühl, niemals anklagend, eingearbeitet und schafft eine tiefergehende Verbindung zwischen den Charakteren. "Gestohlene Küsse lügen nicht" ist mehr als ein Buch über die Liebe - es ist ein Buch über das Leben. Voller Wendungen, Höhen und Tiefen - und niemals langweilig. Ein beachtenswerter Einstand, der sicher nicht nur mich begierig auf weitere Bücher der Autorin hoffen lässt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Gestohlene Küsse lügen nicht" von Melanie Zollinger

    Gestohlene Küsse lügen nicht
    Romance Edition Verlag

    Romance Edition Verlag

    Aufs Herz hören,                                  oder Vernunft walten lassen? Findet in einer gemeinsamen Leserunde heraus, für welchen Weg sich Marlies in " Gestohlene Küsse lügen nicht" von Melanie Zollinger entscheidet. Wir freuen uns schon jetzt auf eure Meinungen! Die Ehe der Teilzeitjournalistin und dreifachen Mutter Marlies Frey scheint am Ende: Alle ihre Pläne und Träume für die Zukunft sind nur noch ein Flüstern im Wind. Einen Vertrauten findet sie ausgerechnet in dem attraktiven Kriminalpolizisten Derek Nayiga, der sie an die schlimmste Zeit ihres Lebens erinnert – die Schule. Als sie sich bei dem Versuch, ihre Ehe zu retten, in Derek verliebt, steht ihre Welt endgültig Kopf. Marlies muss entscheiden, ob sie ihrem Herzen folgt oder doch der Stimme der Vernunft … Zur Autorin Melanie Zollinger, geboren 1987, hat einen Studienabschluss in Wirtschaftswissenschaften und lebt in der Schweiz. Nebst dem Schreiben hat sie eine Leidenschaft für alles Japanische von Sushi bis zu Takarazuka-Musicals und ist völlig vernarrt in ihre drei Katzen. Webseiten  Facebook Wir suchen nun mindestens 5 interessierte Leser, die Lust haben, das Buch in Print als Rezensionsexemplar*, gemeinsam in der Leserunde zu lesen. Sollten sich mehr als 30 Bewerber melden, vergeben wir noch ein weiteres Buch dazu. Aufgabe zur Bewerbung: Wir findet ihr das Buchcover? Gerne könnt ihr euch auch auf unserer Homepage Romance Edition mal umschauen, was wir so Schönes für euch geplant haben. Wir sind gespannt auf eure Eindrücke und wünschen viel Glück! Eure Katja vom Team Romance Edition * Bei einer Leserunde ist die Beteiligung in den Leseabschnitten und das anschließende rezensieren des Buches verpflichtend

    Mehr
    • 97
    Melanie_Zollinger

    Melanie_Zollinger

    23. December 2014 um 13:34
  • gefühlvoll aber auch ernst, wirklich gelungen

    Gestohlene Küsse lügen nicht
    Manja82

    Manja82

    23. December 2014 um 13:05

    Kurzbeschreibung Die Ehe der Teilzeitjournalistin und dreifachen Mutter Marlies Frey scheint am Ende: Alle ihre Pläne und Träume für die Zukunft sind nur noch ein Flüstern im Wind. Einen Vertrauten findet sie ausgerechnet in dem attraktiven Kriminalpolizisten Derek Nayiga, der sie an die schlimmste Zeit ihres Lebens erinnert – die Schule. Als sie sich bei dem Versuch, ihre Ehe zu retten, in Derek verliebt, steht ihre Welt endgültig Kopf. Marlies muss entscheiden, ob sie ihrem Herzen folgt oder doch der Stimme der Vernunft … (Quelle: Romance Edition) Meine Meinung Marlies' Ehe scheint am Ende zu sein. Ihr Mann Jannick hat kaum noch Zeit und kümmert sich kaum um die 3 gemeinsamen Kinder. Doch soll sie deswegen alles aufgeben ohne zu kämpfen? Da trifft sie im Polizeirevier einen alten Schulkameraden wieder, Derek. Doch wirklich begeistert ist sie nicht, hat er ihr doch in der Schulzeit sehr zugesetzt. Und dennoch übt Derek auf Marlies eine Anziehung aus, der sie sich immer weniger entziehen kann. Was wird Marlies tun? Folgt sie ihrem Herzen oder doch eher der Vernunft? Der Roman „Gestohlene Küsse lügen nicht“ stammt von der Autorin Melanie Zollinger. Es ist das Debütwerk der jungen Autorin und ich wurde aufgrund des schönen Covers auf dieses Buch aufmerksam. Marlies, die einfach nur Liz genannt wird, ist eine sympathische Protagonistin. Sie steht mitten im Leben, hat einen Teilzeitjob als Journalistin und 3 tolle Kinder. Nur in ihrer Ehe läuft es gar nicht gut. Ihr Ehemann Jannick hat kaum Zeit und Marlies fühlt sich mehr und mehr unverstanden und nicht beachtet. Als sie Derek wiedertrifft versucht sie ihn lange Zeit auf Distanz zu halten. Und obwohl er ihr in der Schule sehr zugesetzt hat, so bekommt sie von ihm das, was ihr in ihrer Ehe fehlt. Derek ist Polizist und sieht ziemlich gut aus. In der Schule hat er Marlies gemobbt und sie gehänselt, doch dies tut ihm sehr leid. Ich wusste lange Zeit nicht wie ich Derek nehmen sollte, meint er es ernst oder spielt er wieder nur ein Spiel? Jannick ist Marlies‘ Ehemann. Allerdings verhält er sich nicht so. Er hat kaum Zeit für seine Frau, hält sie sehr auf Abstand. Reden tun die beiden auch nicht wirklich miteinander. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und lässt sich richtig gut lesen. Sie schreibt sehr gefühlvoll und emotional. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Marlies in der Ich-Perspektive. Man kann sich so sehr gut in sie hineinversetzen und lernt ihre Gedanken- und Gefühlswelt gut kennen. Die Handlung ist einerseits emotional und gefühlvoll, andererseits aber auch fesselnd und spannend. Ich habe mit Marlies richtig gehend mitgefiebert, mich immerzu gefragt wie wird sie sich entscheiden. Die Liebesgeschichte zwischen Derek und Marlies hat mir sehr gut gefallen. Sie wirkt realistisch beschrieben. Gut gefiel mir das Melanie Zollinger auch das Thema Mobbing aufgreift und ins Geschehen einbaut. Anhand von Rückblicken bekommt man einen guten Eindruck was Marlies in der Vergangenheit passiert ist. Das Ende passt und es hat sich während des Lesens bereits angedeutet. Klar man hofft als Leser das es sich vielleicht doch noch anders entwickelt aber ehrlich gesagt es war logisch das es so kommt. Fazit Alles in Allem ist „Gestohlene Küsse lügen nicht“ von Melanie Zollinger ein wirklich sehr gut gelungener Debütroman der Autorin. Glaubhaft gestaltete Charaktere, der flüssige leicht zu lesende Stil und eine Handlung, die emotional und gefühlvoll ist aber auch ernste Seiten hat, haben mir hier sehr unterhaltsame Lesestunden beschert und mich überzeugt. Wirklich zu empfehlen!

    Mehr
  • Wow!!!!!

    Gestohlene Küsse lügen nicht
    Line1984

    Line1984

    18. December 2014 um 08:49

    Die Ehe der Teilzeitjournalistin und dreifachen Mutter Marlies Frey scheint am Ende: Alle ihre Pläne und Träume für die Zukunft sind nur noch ein Flüstern im Wind. Einen Vertrauten findet sie ausgerechnet in dem attraktiven Kriminalpolizisten Derek Nayiga, der sie an die schlimmste Zeit ihres Lebens erinnert – die Schule. Als sie sich bei dem Versuch, ihre Ehe zu retten, in Derek verliebt, steht ihre Welt endgültig Kopf. Marlies muss entscheiden, ob sie ihrem Herzen folgt oder doch der Stimme der Vernunft … Der erste Satz: Fahren ohne Fahrerlaubnis. Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich wirklich sehr gespannt. Warum? Ich lese wahnsinnig gerne Bücher in dem es um Dreieck Geschichten geht. Und das ist in diesem Buch der Fall ich war wirklich gespannt wie es die Autorin schafft dies umzusetzen. Doch nun kann ich sagen sie hat es geschafft mich völlig mitzureisen und zu überraschen. Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig. Das macht es wirklich sehr leicht in die Geschichte hineinzutauchen. Ich begann mit dem Lesen und war sofort mitten im Geschehen, man liest die ersten Kapitel weg wie nichts, so kam es das ich nicht mehr mit dem lesen aufhören konnte und somit auch dieses Buch in Rekordzeit ausgelesen habe. Die Handlung ist durchweg sehr gefühlvoll, spannend und berührend. Ich habe förmlich mit Liz gebangt und gezittert. Zum Teil habe ich mir wirklich gewünscht das sie es schaffen würde ihre Ehe zu retten. Das hätte ich ihr wie auch Jannick wirklich von Herzen gegönnt. Doch manchmal muss man sich einfach eingestehen wenn man sich auseinandergelebt hat. Was mir auch noch richtig gut gefallen hat war das die Autorin das Thema Mobbing aufgreift, das ist ja auch heute ein sehr heikles Thema und kommt immer wieder vor, gerät aber leicht in Vergessenheit. Die Charaktere sind alle durchweg sympatisch und einfach authentisch. Man schließt wirklich jeden einzelnen in sein Herz. *Schwärm* Ich bin noch immer hin und weg. Tja und eins kann ich euch schon jetzt sagen, ich freue mich wahnsinnig auf weitere Werke dieser sympatischen Autorin. Daher empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt, aber besonders Leser dieses Genres sind mit diesem Buch bestens bedient! Das Cover: Das Cover fiel mir sofort auf. Es ist ein wirklicher Hingucker und gefällt mir natürlich richtig gut. Fazit: Mit "Gestohlene Küsse lügen nicht" ist der Autorin ein berührender und mitreißender Romance Roman gelungen der mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln konnte. Daher bekommt dieses wundervolle Buch von mir die volle Punktzahl, 5 Sterne!

    Mehr
  • Wunderschön gefühlvoll ♡

    Gestohlene Küsse lügen nicht
    Rezensionen-isabel0607

    Rezensionen-isabel0607

    11. December 2014 um 13:19

    Buch: Gestohlene Küsse lügen nicht Autor: Melanie Zollinger (genaueres über sie lest ihr unten) Buchdetails: Erscheinungsdatum Erstausgabe : 25.11.2014 Verlag : Romance Edition ISBN: 9783902972293 Buch: 280 Seiten Sprache: Deutsch Preis: 12,99€ Buch über Amazon kaufen ~ http://goo.gl/FD15Hn Autor: Lebenslauf von Melanie Zollinger Melanie Zollinger, geboren 1987, hat einen Studienabschluss in Wirtschaftswissenschaften und lebt in der Schweiz. Nebst dem Schreiben hat sie eine Leidenschaft für alles Japanische von Sushi bis zu Takarazuka-Musicals, und ist völlig vernarrt in ihre drei Katzen. Klappentext: Die Ehe der Teilzeitjournalistin und dreifachen Mutter Marlies Frey scheint am Ende: Alle ihre Pläne und Träume für die Zukunft sind nur noch ein Flüstern im Wind. Einen Vertrauten findet sie ausgerechnet in dem attraktiven Kriminalpolizisten Derek Nayiga, der sie an die schlimmste Zeit ihres Lebens erinnert – die Schule. Als sie sich bei dem Versuch, ihre Ehe zu retten, in Derek verliebt, steht ihre Welt endgültig Kopf. Marlies muss entscheiden, ob sie ihrem Herzen folgt oder doch der Stimme der Vernunft … Fazit: Ich war so gespannt auf das Buch. Schon vor der Veröffentlichung habe ich das Buch mitverfolgt. Ich war richtig...mhh...wie drücke ich das jetzt aus. Ich war richtig neugierig auf das Buch. So gerne wollte ich es haben. Also habe ich es mir geholt und ich bin so froh das ich es gemacht habe. Zuerst habe ich ja die Leseprobe gelesen und wusste sofort. Isabel das ist ein Buch wie für dich geschaffen. Und das war es dann auch. Das Buch hat alles was ein gutes Buch braucht. Die Autorin schreibt einfach so faszinierend, einfach nur klasse. Als ich angefangen habe zu lesen habe ich mich gewundert. Dieses Buch ist keine Fantasy Geschichte (ok das war mir schon klar) Das Buch ist ein ganz normaler Roman (man kann fast schon schlichter Roman sagen) Und obwohl es so viele Romane gibt habe ich noch keinen einzigen gelesen der so perfekt ist. Die Geschichte ist wahrhaftig einzigartig. Sie ist aus der Fantasy von Melanie Zollinger geboren. Bei eigentlich jedem Buch Frage ich mich. Wie kommt man auf so eine Idee? So auch in diesem Buch. Und ich bin nicht darauf gekommen. Melanie Zollinger hat ihre eigene Geschichte geschrieben. Sie hat nur ihre eigene Ideen eingebracht und das kann man lesen. Ich liebe das Buch. Die Geschichte, wie die Personen rüberkommen. Einfach alles ist sehr harmonisch und/oder dem Geschehnis angepasst. Ich kann das Buch mit seinen 5 Sternen nur weiterempfehlen! Allen ganz viel Spaß beim lesen.

    Mehr
  • wunderschön und realitätsnah

    Gestohlene Küsse lügen nicht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Marliese, von ihren Freunden Liz genannt, ist unglücklich. Ihre Ehe mit Jannick ist nicht mehr das, was sie mal war. Er arbeitet rund um die Uhr, hört ihr kaum noch zu und auch die 3 Kinder finden kaum seine Beachtung. Zu diesem Unglück trifft Liz zufällig auf Derek, der sie in ihrer Schulzeit nur gemobbt hat. Und der besitzt die Dreistigkeit, sich bei ihr zu entschuldigen. Als ob es damit getan wäre. Dennoch trifft sich Liz immer wieder mit ihm und lernt eine Seite an Derek kennen, die sie fasziniert... "Gestohlene Küsse lügen nicht" war mein erster Roman von Melanie Zollinger und ich bin hin und weg. Obwohl ich dem Genre Romance nur in ganz bestimmten Fällen etwas abgewinnen kann, konnte mich die Autorin mit ihrem Werk von Seite 1 an überzeugen. Die Geschichte wird von der Hauptfigur Liz selbst erzählt. Auf charmante und sehr nachdenkliche Weise berichtet Liz aus ihrem Leben, ihrer Ehe und ihren Treffen mit Derek. Und ich konnte ihr sehr genau ihre Zerrissenheit anmerken. Liz überdenkt jede Entscheidung und übestürzt nichts. Das hat mir gut gefallen, denn es spiegelt die Realtiät sehr gut wieder. In vielen romantischen Büchern wirft die weibliche Hauptfigur für einen Flirt alles über Bord und stürzt sich Hals über Kopf in ein Abenteuer ohne die Folgen zu bedenken. Liz ist da anders und genau das macht sie für mich so sympathisch. Zudem hat Liz eine Vergangenheit, die es ihr schwer macht, Vertrauen zu fassen. Und auch diesen Umstand konnte ich sehr gut nachvollziehen. Melanie Zollinger erzählt mit sehr viel Herz und wenig Kitsch, wie Liz zu der Frau wurde, die sie heute ist. Klasse! Der Roman selbst bietet alles von Herzschmerz bis hin zum Herzklopfen. Ich konnte sofort in die Geschichte abtauchen und war über die ein oder andere Wendung positiv überrascht. Zudem bleibt die Autorin während der gesamten Erzählung bodenständig und baut für ihre Figuren keine Luftschlösser. Das konnte mich überzeugen. Der Stil von Melanie Zollinger ist sehr gut und flüssig zu lesen. Durch ihre einfühlsame Erzählweise fühlte ich mich direkt aufgehoben und auch die Gedankengänge ihrer Hauptfigur konnte ich sehr gut nachvollziehen. Fazit: das wird nicht mein letztes Buch von Melanie Zollinger gewesen sein. Wer etwas fürs Herz sucht, sollte zugreifen!

    Mehr
    • 2
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    07. December 2014 um 17:50