Meli Raine Das Wiedersehen: Reunion (Going Home 3)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Wiedersehen: Reunion (Going Home 3)“ von Meli Raine

Auch wenn dir alles genommen wurde und du glaubst, dass du nichts mehr zu verlieren hast – Dann kannst du dich immer noch täuschen. Meine beste Freundin wurde entführt und ich wurde gerade selbst gefangen genommen.. Ich dachte, dass der Mann, der das Leben meines Vaters auf dem Gewissen hat, mit Drogen handelt. Aber es ist viel schlimmer. Tausend Mal schlimmer. Jetzt sitze ich hier fest und meine Freundin stirbt langsam in meinen Armen. Niemand wird mich finden. Manche Geheimnisse sollten für immer begraben bleiben, sagen meine Entführer. Und wie es aussieht, bin ich das auch bald. Lebendig begraben.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Wiedersehen: Reunion

    Das Wiedersehen: Reunion (Going Home 3)
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    10. May 2017 um 18:58

    Inhalt Auch wenn dir alles genommen wurde und du glaubst, dass du nichts mehr zu verlieren hast – dann kannst du dich immer noch täuschen.Meine beste Freundin wurde entführt und ich wurde gerade selbst gefangen genommen.. Ich dachte, dass der Mann, der das Leben meines Vaters auf dem Gewissen hat, mit Drogen handelt. Aber es ist viel schlimmer.Tausend Mal schlimmer.Jetzt sitze ich hier fest und meine Freundin stirbt langsam in meinen Armen.Niemand wird mich finden.Manche Geheimnisse sollten für immer begraben bleiben, sagen meine Entführer.Und wie es aussieht, bin ich das auch bald.Lebendig begraben.(Quelle: Amazon ) Meine Meinung Carrie wurde in einen Keller eingesperrt und findet dort auch ihre beste Freundin amy, bei der der Täter schon ganze Arbeit geleistet hat. Ein Arm wurde ihr schon entfernt und Carrie muss sich um sie kümmern, damit diese nicht stirbt. Carrie findet hier wieder zu alter Stärke zurück und kann nicht fassen, das sie in dem Kellerloch ist und es keinen zweiten Ausweg gibt. Sie durchsucht den Raum und versucht sie zu befreien – vergeblich. Bis plötzlich jemand zur Hilfe kommt und sie retten will. Jemand, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Doch so schnell ist sie nicht außer Gefahr, denn sie bekommt überraschenden Besuch: vom Schlachter und dem Drogenboss…Im dritten Teil wurde mir Carrie wieder etwas sympathischer, auch wenn mir ihre „ich bin Schuld“-Haltung auf die Nerven ging. Der Schreibstil ist – wie auch bei den beiden Vorgängern – schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.Erzählt wird wieder nur als Carries Sicht, was zwar einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gab, mich aber wirklich gestört hat. In dieser Geschichte hätte es viel mehr Sichtweisen geben sollen, damit es überzeugender und echter gewirkt hätte. Leider finde ich „Das Wiedersehen“ nicht so wirklich gut, weil ich die ganze Entführungsszenen Im Keller zu dramatisch und auch zu unecht empfand. Ich konnte nicht mit den Charakteren mitfühlen und somit auch nicht in sie hineinversetzten, obwohl fast die Hälfte der Geschichte im dunklen Keller spielte.Was mir aber wirklich gut gefallen hat, war die Zusammenführung aller Einzelstränge und man wusste jetzt alles. Alles ergab einen Sinn und einige beteiligte Charaktere ließen ihre Maske fallen. Manchmal ist es nicht so wie es im ersten Moment scheint: Böse ist nicht immer böse…und gute Menschen sind nicht immer gut, auch wenn hier mehr an diesem Umstand einer gewissen Person beteiligt waren.Das Ende des Buches hat mir gut gefallen und ich bin ein großer Fan von Allie – ihre Geschichte werde ich lesen. Von mir gibt´s eine Leseempfehlung, falls Kindle Unlimited vorhanden ist.  Sterne

    Mehr