Melina Marchetta

 4.1 Sterne bei 137 Bewertungen
Autorin von Winterlicht, Josy sucht Josy und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Melina Marchetta

Melina Marchetta wurde am 25. März 1965 in Sydney, Australien geboren. Sie brach die Schule im Alter von 15 Jahren ab, schloss Sie später dann aber doch noch ab und studierte Lehramt, um Lehrerin zu werden. Bis zum Jahr 2006 unterrichtete sie am St. Mary’s Cathedral College, seit dem konzentriert sie sich voll und ganz auf das Schreiben. Sie wurde vielfach für »Das Geheimnis der Alibrandis« ausgezeichnet. So erhielt sie 1993 und 2004 den »Children's Book Council Book of the Year Award« und 2007 den »Australian Book Industry Awards«.

Alle Bücher von Melina Marchetta

Sortieren:
Buchformat:
Melina MarchettaWinterlicht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Winterlicht
Winterlicht
 (57)
Erschienen am 08.03.2011
Melina MarchettaJosy sucht Josy
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Josy sucht Josy
Josy sucht Josy
 (24)
Erschienen am 30.01.2008
Melina MarchettaDas Leben ist keine Pralinenschachtel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Leben ist keine Pralinenschachtel
Das Leben ist keine Pralinenschachtel
 (20)
Erschienen am 01.11.2013
Melina MarchettaIch bin's, Francesca!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich bin's, Francesca!
Ich bin's, Francesca!
 (15)
Erschienen am 01.01.2007
Melina MarchettaLooking for Alibrandi
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Looking for Alibrandi
Looking for Alibrandi
 (5)
Erschienen am 18.12.2007
Melina MarchettaFinnikin of the Rock
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Finnikin of the Rock
Finnikin of the Rock
 (6)
Erschienen am 09.08.2011
Melina MarchettaJellicoe Road
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Jellicoe Road
Jellicoe Road
 (4)
Erschienen am 09.03.2010
Melina MarchettaQuintana of Charyn
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Quintana of Charyn
Quintana of Charyn
 (2)
Erschienen am 12.03.2013

Neue Rezensionen zu Melina Marchetta

Neu
mangomopss avatar

Rezension zu "Josy sucht Josy" von Melina Marchetta

Josy sucht Josy
mangomopsvor 4 Monaten

Inhalt: 

Das letzte Schuljahr steht bevor. Aber kaum lernt Josy John und Jacob kennen, sind auch diesmal wieder alle guten Vorsätze verflogen. Denn Josy findet beide attraktiv und weiß nicht, in wen sie sich verlieben soll. Und dann begegnet sie auch noch zum ersten Mal ihrem Vater.

Meine Meinung: 
Josy ist im letzten Schuljahr und hat es nicht leicht als Italienerin in Australien. Sie lernt mit 17 Jahren ihren Vater kennen, der erst nichts mit ihr zu tun haben will. Dann verliebt sie sich und mag ihren besten Freund auch sehr. Doch beides geht nicht gut aus.
Ein guter Jugendroman mit höhen und tiefen.  

Kommentieren0
2
Teilen
BloodyBigMesss avatar

Rezension zu "Jellicoe Road" von Melina Marchetta

Ein absolutes Highlight
BloodyBigMessvor 2 Jahren

Melina Marchetta hat sich im letzten Jahr für mich als die Entdeckung herausgestellt und auch mit Jellicoe Road hat sich mich absolut begeistert und es fällt mir nicht schwer zu behaupten, dass sie nun zu meinen Lieblingsautoren gehört.

Jellicoe Road ist die ersten 150 Seiten absolut verwirrend und rätselhaft - man versteht bei bestem Willen wirklich gar NICHTS - und das einzige, was mich weiterlesen ließ, war mein Vertrauen in Melina Marchetta und ihr Können. Zudem war es einfach so mysteriös, dass man wissen möchte, wo sie damit hin will.

Die 150 Seiten sind so verwirrend, weil Melina Marchetta anachronisitisch und scheinbar willkürlich zwei verschiedene Erzählstränge ausführt.

Der erste Erzählstrang ist der von Taylor Markham und den Teenagern ihres Internats, die in einem territorialen "Krieg" mit den Teens aus dem Dorf und den Kadetten vom Sommercamp stecken.

Der zweite Erzählstrang scheint über die Figuren im unfertigen Roman von Taylor Markhams Vormund zu sein, die plötzlich ohne ein Wort an Taylor verschwindet und in dem sie nach Anzeichen für ihr Verschwinden sucht.

Aber man ist sich nicht sicher, da die Terminologie der Teenager einem unbekannt ist und es überhaupt schwerfällt, die Teenager am Anfang einzuordnen.
Hierdurch fliegen ziemlich viele lose Fäden rum, man hat tausend Fragen und ist sich nicht mal sicher, ob man das, was man gerade liest, überhaupt wirklich versteht.
Man fragt sich, ob Melina Marchetta daraus überhaupt noch eine sinnvolle Geschichte bauen kann oder ob man gerade das Opfer eines sehr intensiven Streiches wird.

Aber sie schafft es.

Als Melina Marchetta die Erzählstränge zusammenführt und den Nebel verscheucht, wird dem Leser klar, dass das verwirrende Material am Anfang unglaubliche Tragweite und Bedeutung hat.

Sie schafft eine absolut ergreifende und herzzerreißende Geschichte, die mich heulen ließ wie ein Schlosshund.
Sie schafft Figuren und Beziehungen und Freundschaften, in die man sich verliebt und mit denen man unglaublich mitfühlt und die einen mit einem Kloß im Hals zurücklassen.
Sie schafft eine Atmosphäre, eine Stimmung, die sich durch das ganze Buch zieht und einen emotional verkrüppelt, aber gleichzeitig bereichert zurücklässt.

Melina Marchetta haut mich von Buch zu Buch mehr um. Und Jellicoe Road ist ohne Zweifel ihr bisher stilistisch bestes Buch. Die Story, die Figuren, ihr Schreibstil - alles ist absolut rund.

Fazit: Jellicoe Road ist absolut und ohne Zweifel eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Es hat mich umgehauen, ich bin Wochen später immer noch emotional, wenn ich daran denke und ich würde es jedem empfehlen.

Kommentieren0
5
Teilen
D

Rezension zu "Winterlicht" von Melina Marchetta

Super
Danny_Kavor 2 Jahren

Als ich das Buch in die Finger bekam, konnte ich es nicht mehr weglegen. Mir gefiel die Geschichte von dem kleinen Königreich Lumatere sehr. Man konnte sich in den Protagonisten Finnickin gut hineinversetzen, einem jungen Erwachsenen, der stark erscheint, aber von selbstzweifel geplackt wir. Jetzt zu Evanjalin, am Anfang wir man ja nicht so richtig schlau aus ihr, das liegt wahrscheinlich daran, das sie wegen dem Gelübte schweigt, doch dann kommt der eine Moment. Bei dem Herzog in Belegonia, wo sie ihm wiederspricht. von dieser Stelle weg, wird sie einem auch symphatischer. In keinem anderen Buch wird es wahrscheinlich ein schöneres Ende geben, als in Winterlicht. Sehr lesenswert.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo, wollte mal wissen ob ich mir dieses Buch wirklich kaufen soll, könnte günstiger ran kommen als normal aber totzdem will ich auch keinen Fehlkauf machen, die Meinungen sind so unterschiedlich und ich wollte nochmal eure Meinung dazu hören.
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Melina Marchetta wurde am 25. März 1965 in Sydney (Australien) geboren.

Melina Marchetta im Netz:

Community-Statistik

in 243 Bibliotheken

auf 29 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks