Melina Marchetta Finnikin of the Rock

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Finnikin of the Rock“ von Melina Marchetta

Finnikin was only a child during the five days of the unspeakable, when the royal family of Lumatere were brutally murdered, and an imposter seized the throne. Now a curse binds all who remain inside Lumatere’s walls, and those who escaped roam the surrounding lands as exiles, persecuted and despairing, dying by the thousands in fever camps. In a narrative crackling with the tension of an imminent storm, Finnikin, now on the cusp of manhood, is compelled to join forces with an arrogant and enigmatic young novice named Evanjalin, who claims that her dark dreams will lead the exiles to a surviving royal child and a way to pierce the cursed barrier and regain the land of Lumatere. But Evanjalin’s unpredictable behavior suggests that she is not what she seems — and the startling truth will test Finnikin’s faith not only in her, but in all he knows to be true about himself and his destiny.

Ein ganz fantastisches Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Wundervoll geschrieben und die Charaktere sind einfach zum Lieben!

— Taschi1020

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Auf jeden Fall fand ich es besser als Band 1 und ich mag die griechische Mythologie

Wiebke_K

Wolkenschloss

Recht spät fängt das Buch an spannend zu werden vorher wird nur vom Alltag erzählt aber das wird richtig gut beschrieben

Wiebke_K

Auf ewig mein

Finde ich persönlich nicht so gut wie die Vorgänger

Wiebke_K

Die fünf Gaben

Manchmal ein bisschen schwach auf der Brust aber dennoch eine sehr schöne Geschichte

_Kim_

Iron Flowers / Iron Flowers – Die Rebellinnen

Seit langem hat mich ein Buch nicht mehr so atemlos und aufgewühlt zurückgelassen. 5 Sterne sind zu wenig!

Shauna_D

Dreamkeeper. Die Akademie der Träume

Gute Story, hat mir gut gefallen.

shari77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Perfect book is PERFECT!!!

    Finnikin of the Rock

    Taschi1020

    08. July 2015 um 21:06

    Vor ein paar Monaten habe ich das erste Mal von Finnikin oft he Rock gehört. Einige Leute, denen ich bei Twitter folge, hatten es gerade gelesen bzw. waren dabei es zu lesen und alles was ich hörte war wie perfekt und emotional aufwühlend dieses Buch ist. Ich hab nicht lange gefackelt und das Buch direkt bestellt und jetzt bin ich auch endlich dazu gekommen es zu lesen und was soll ich sagen? Mir wurde nicht zu viel versprochen. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll zu schwärmen. Melina Marchetta versteht es spannende und mitreißende Geschichten zu schreiben. Die Welt, die sie geschaffen hat, ist einfach faszinierend. Es gibt verschiedene Länder mit einer eigenen Geschichte und Kultur und an vielen Stellen des Buches stolpert man wieder über ein paar Fakten aus der Vergangenheit und versteht ein bisschen besser, warum und wie alles mit dem Fluch zusammen hängt. Die Charaktere, die wir auf der langen Reise begleiten, sind nicht nur unglaublich liebenswert weil sie Helden sind, sondern vor allem auch deswegen, weil sie Ecken und Kanten haben und realistischer wirken. Protagonisten können Fehler machen und einander misstrauen. Das lässt sie nur realer erscheinen. Die Geschichte von Lumatere ist sehr dunkel und so ist Finnikin an vielen Stellen auch ein sehr düsteres und brutales Buch (für ein Jugendbuch). Die folgen des Fluches sind schrecklich und Marchetta verheimlicht oder verherrlicht nichts. Viele ernste Themen stehen im Fokus unter anderem die Schicksale der Menschen in den Camps der Ausgestoßenen, die hungern und unter vielen Krankheiten leiden, Hoffnungslosigkeit angesichts des Heimatsverlustes, Sklaventreiber und Gewalt. Diese dunkle Grundstimmung lässt mich mit den Protagonisten nur noch mehr mitfiebern und auf Besserung für alle hoffen. Alles in Allem kann ich nur sagen, dass das Buch für mich einfach perfekt war. Es hatte einfach alles was ein gutes Buch braucht. Einzigartige Protagonisten, einen spannenden Plot mit so manchem Plottwist und eine fantastische Welt voller Probleme und Hoffnung. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen und hoffe, dass bald noch mehr Menschen dieser tollen Geschichte eine Chance geben.

    Mehr
  • Wunderbar geschrieben - eine unerwartete Lesefreude!

    Finnikin of the Rock

    Zeit_zu_Lesen

    12. March 2015 um 19:30

    Finnikin führt eine glückliche Kindheit mit seinen Freunden Balthazar, Lucien und Isaboe – bis sie alle im Alter von neun Jahren durch eine schreckliche Tragödie voneinander getrennt und ein Fluch über ihre Heimat Lumatere ausgesprochen wird. Zehn Jahre später – inzwischen ist Finnikin ist zu einem stattlichen jungen Mann herangewachsen, befindet sich dieser zusammen mit seinem Mentor, Sir Topher, auf der Suche nach Flüchtlingen des damaligen Unglücks. So erfahren sie von der geheimnisvollen Novizin Evanjalin, die glaubt, den letzten Überlebenden aus der Königsfamilie finden zu können: Finnikins engster Freund aus Kindertagen: Balthazar. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Suche voller Ungereimtheiten und seltsamer Überraschungen. Evanjalin, der es nach und nach gelingt, den zweifelnden Finnikin von sich und ihrem Kurs zu überzeugen, umgibt mehr als nur ein Geheimnis – deren Lösungen den Leser gemeinsam mit Finnikin vor Unglauben die Sprache verschlagen werden. Ich gehöre zu jenen Menschen, die anhand von Leseproblem (meist via #Kindle) entscheiden, ob sie das neue Buch lesen oder verwerfen. Finnikin habe ich nach der Leseprobe mehrmals von mir geschoben, doch die durchweg positiven Kritiken (zB div. Blogger-Portale) haben mich schließlich umgestimmt. Dem Bücherhimmel und seinen Rezensionsengeln sein Dank J. Mit den Lumatere Chroniken – und dessen Auftaktwerk “Finnikin of the Rock“ (dt. Ausgabe: Winterlicht) – wären mir drei wundervoll geschriebene Bände entgangen. Melina Marchetta hat einen ganz eigenen Schreibstil – sehr eloquent, intensiv sowie ausdrucksstark und plastisch in ihrer Darstellung. Gerade ihrer äußerst bildhaften Sprache ist der authentische Weltenbau geschuldet – der oft ohne detailreiche Erklärungen auskommt und dennoch klare Bilder vor dem inneren Auge des Lesers erscheinen lässt. Dies spiegelt sich auch in den eigensinnigen und starken Charakteren wieder – allen voran natürlich Finnikin und Evanjalin. “Finnikin of the Rock“ hat bei mir beim Lesen die verschiedensten Gefühlsregungen hervorgerufen; Freude, Angst, Wut, Sehnsucht … „mit-Leid“ im Sinne von mitleiden … Selbst spät nachts, die Augenlieder schwer, konnte ich nicht aufhören zu lesen. Immer weiter und weiter … bis ich das Buch schließlich mit einem Seufzen erschöpft aber glücklich beendet habe – nur um Minuten später Teil 2 “Froi of the Exiles“ herunterzuladen und gespannt weiterzulesen. 4,5 Sterne und einen dicken Seufzer

    Mehr
  • Rezension zu "Finnikin of the Rock" von Melina Marchetta

    Finnikin of the Rock

    MartinaBookaholic

    02. March 2011 um 09:43

    Handlung: Die Handlung beginnt mitten in der Geschichte und erzählt von Finnikin, einem Gefolgsmann des Königs von Lumatare, welcher seine Heimat nicht mehr besuchen kann, da seit 10 Jahren ein Bahnfluch auf ihr liegt, nachdem die Königsfamilie heimtückisch gemeuchelt wurde. Seine Mission ist es den verschwundenen Thronfolger und gleichzeitig besten Freund wieder zu finden um mit ihm den Fluch zu brechen und die Lumatarien in ihre Heimat zurück zu führen. Doch seine Mission gerät ins Schwanken, nachdem er die wunderschöne Evanjalin trifft, welche dem König versprochen ist und das Schicksal nimmt seinen Lauf… . Meine Gedanken zum Buch: Zuerst habe ich mich schwer in die Geschichte eingelesen, den obwohl Marchetta eine fantastische, detailreiche Erzählweise hat, ist die Sprache doch (ich denke absichtlich) etwas altertümlich und hat der eine andere ‚Sprachmelodie‘, welches zu Beginn ungewöhnlich wirkt, man aber nach ein paar Seiten gar nicht mehr bemerkt. Die Handlung und die Welt die Marchetta erschaffen hat ist ansonsten bezaubernd und wunderbar. Die Geschichte ist meiner Meinung nach episch, spannend und die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Auch das Ende hat mich sehr überzeugt, da es nicht nur einen Abschluss gab mit dem man leicht zufrieden sein konnte, sondern auch weil er für eine Fortsetzung etwas offen steht. (Was ich sehr hoffe) . Englisches Cover: Finde es sehr schön gemacht, besonders detailliert und liebevoll gestante, sowie für das weibliche, aber auch das männliche Publikum passend. . Fazit: Für miche in ‘must-read’ für alle Liebhaber fremder, fantasiereicher Welten mit einem Schuss Spannung, mit epische Charaktere und alles entscheidenden Kämpfen. . . A really great book and in my opinion a ‘must-read’. The story is epic, stirring and thought-provoking. Though the tale and plot is great (also beautiful & sad), sometimes the language is a little overblown and this was definitely one of the most difficult books I've ever read in English. So that was kind of a pity, but maybe I'll read it again someday in German.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.