Melina Marchetta Jellicoe Road

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jellicoe Road“ von Melina Marchetta

"What do you want from me?" he asks. What I want from every person in my life, I want to tell him. More. Abandoned by her mother on Jellicoe Road when she was eleven, Taylor Markham, now seventeen, is finally being confronted with her past. But as the reluctant leader of her boarding school dorm, there isn't a lot of time for introspection. And while Hannah, the closest adult Taylor has to family, has disappeared, Jonah Griggs is back in town, moody stares and all. In this absorbing story by Melina Marchetta, nothing is as it seems and every clue leads to more questions as Taylor tries to work out the connection between her mother dumping her, Hannah finding her then and her sudden departure now, a mysterious stranger who once whispered something in her ear, a boy in her dreams, five kids who lived on Jellicoe Road eighteen years ago, and the maddening and magnetic Jonah Griggs, who knows her better than she thinks he does. If Taylor can put together the pieces of her past, she might just be able to change her future. (Quelle:'E-Buch Text/19.03.2010')

Eine ergreifende Geschichte, die einen emotional am Ende, aber bereichert zurücklässt. Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe!

— BloodyBigMess

Ein sehr schönes, aber auch wahnsinnig trauriges Buch.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Frost wie Schatten

Selten liest man Bücher die konstant auf einem Level bleiben und den Leser mit seiner Handlung gefangen nehmen.

Soley-Laley

Snow

Abgebrochen. Unsympathische Protagonisten und der Erzählstil gefiel mir nicht.

lexana

Das Auge von Licentia

Zu vorhersehbar, Potential der Geschichte nicht ausgenutzt, irgendwie enttäuschend

5n4k3

Die Spur der Bücher

Ein toller Ausflug in die Bibliomantik, aber etwas schwächer als "Die Seiten der Welt"

Bosni

Royal: Eine Krone aus Alabaster

Schöner Folgeband. Hab ihn förmlich verschlungen :D

tintenblau

Illuminae

Tolle Idee eine Geschichte zu erzählen

beyond_redemption

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein absolutes Highlight

    Jellicoe Road

    BloodyBigMess

    13. December 2016 um 13:44

    Melina Marchetta hat sich im letzten Jahr für mich als die Entdeckung herausgestellt und auch mit Jellicoe Road hat sich mich absolut begeistert und es fällt mir nicht schwer zu behaupten, dass sie nun zu meinen Lieblingsautoren gehört. Jellicoe Road ist die ersten 150 Seiten absolut verwirrend und rätselhaft - man versteht bei bestem Willen wirklich gar NICHTS - und das einzige, was mich weiterlesen ließ, war mein Vertrauen in Melina Marchetta und ihr Können. Zudem war es einfach so mysteriös, dass man wissen möchte, wo sie damit hin will. Die 150 Seiten sind so verwirrend, weil Melina Marchetta anachronisitisch und scheinbar willkürlich zwei verschiedene Erzählstränge ausführt. Der erste Erzählstrang ist der von Taylor Markham und den Teenagern ihres Internats, die in einem territorialen "Krieg" mit den Teens aus dem Dorf und den Kadetten vom Sommercamp stecken. Der zweite Erzählstrang scheint über die Figuren im unfertigen Roman von Taylor Markhams Vormund zu sein, die plötzlich ohne ein Wort an Taylor verschwindet und in dem sie nach Anzeichen für ihr Verschwinden sucht. Aber man ist sich nicht sicher, da die Terminologie der Teenager einem unbekannt ist und es überhaupt schwerfällt, die Teenager am Anfang einzuordnen. Hierdurch fliegen ziemlich viele lose Fäden rum, man hat tausend Fragen und ist sich nicht mal sicher, ob man das, was man gerade liest, überhaupt wirklich versteht. Man fragt sich, ob Melina Marchetta daraus überhaupt noch eine sinnvolle Geschichte bauen kann oder ob man gerade das Opfer eines sehr intensiven Streiches wird. Aber sie schafft es. Als Melina Marchetta die Erzählstränge zusammenführt und den Nebel verscheucht, wird dem Leser klar, dass das verwirrende Material am Anfang unglaubliche Tragweite und Bedeutung hat. Sie schafft eine absolut ergreifende und herzzerreißende Geschichte, die mich heulen ließ wie ein Schlosshund. Sie schafft Figuren und Beziehungen und Freundschaften, in die man sich verliebt und mit denen man unglaublich mitfühlt und die einen mit einem Kloß im Hals zurücklassen. Sie schafft eine Atmosphäre, eine Stimmung, die sich durch das ganze Buch zieht und einen emotional verkrüppelt, aber gleichzeitig bereichert zurücklässt. Melina Marchetta haut mich von Buch zu Buch mehr um. Und Jellicoe Road ist ohne Zweifel ihr bisher stilistisch bestes Buch. Die Story, die Figuren, ihr Schreibstil - alles ist absolut rund. Fazit: Jellicoe Road ist absolut und ohne Zweifel eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Es hat mich umgehauen, ich bin Wochen später immer noch emotional, wenn ich daran denke und ich würde es jedem empfehlen.

    Mehr
  • Frage zu "Über mir der Himmel" von Jandy Nelson

    Über mir der Himmel

    Bookaholic

    Hallo :)
    Ich suche ein ähnliches Buch wie 2Über mir derHimmel" von jandy Nelson :)
    Kennt ihr einpaar ?

    • 4
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks