Melina Royer

 4.2 Sterne bei 21 Bewertungen
Melina Royer

Lebenslauf von Melina Royer

Ich war einige Jahre lang in einem Verlag angestellt, ehe ich den Sprung wagte und in das Unternemen meines Mannes miteinstieg. Seitdem arbeite ich als Creative Director und bin seit Ende 2014 auch Autorin des Blog-Magazins Vanilla Mind, einem Business Blog, auf dem es um Persönlichkeitsentwicklung für Schüchterne und Introvertierte geht: Um unsere Ziele zu erreichen, müssen wir unsere geliebte Komfortzone erweitern und unsere Ängste in den Griff bekommen. Meine eigene Erfahrung dient dabei als Blueprint, denn ich bin eigentlich ein sehr schüchterner Mensch.

Alle Bücher von Melina Royer

Verstecken gilt nicht

Verstecken gilt nicht

 (21)
Erschienen am 04.09.2017

Neue Rezensionen zu Melina Royer

Neu
woertermaedchens avatar

Rezension zu "Verstecken gilt nicht" von Melina Royer

Ein Buch voller Stärke
woertermaedchenvor 5 Monaten


 >>Selbstbewusst statt unsichtbar.<<


Ist diese Vorstellung nicht toll? Ich stelle mir ein selbstbewusst geführtes Leben sehr angenehm vor: Ich mache mir nicht ständig Gedanken darüber, was andere von mir denken könnten oder wie ich mich verhalten muss, um anderen nicht zu missfallen. Doch ich denke die Mehrheit der Menschen weiß, dass das alles andere als einfach ist. Jeder Mensch ist individuell, jede Situation ist anders und Veränderungen sind sicherlich für jeden in irgendeiner Art und Weise aufregend. Irgendwo tief im Inneren sind wir alle mal schüchtern, doch was ist mit den Menschen, deren Schüchternheit sie in ihrem Alltag ständig belastet? Für diese Menschen hat Melina Royer ein Buch geschrieben, in dem sie beschreibt, wie man als Schüchterner "die Welt erobert". Mit vielen Tipps und Tricks hilft sie ihren Lesern zu einer besseren Selbstwahrnehmung und gibt ihnen einen kleinen Schubbser in Richtung Selbstbewusstsein.

"Leider sind unsere Ängste oft größer als wir selbst, und wir lassen uns von ihnen kleinhalten und kontrollieren." (S.12)

Melina bringt es hiermit auf den Punkt. Was sie uns mit ihrem Buch aber mit auf den Weg gibt ist, dass wir nicht allein sind. Es gibt viel mehr Menschen, denen es genauso geht wie uns, als wir denken und mir persönlich hat dieser Denkanstoß sehr geholfen. Beim Lesen des Buches habe ich mir viele verschiedene Zitate markiert, weil sie mich sehr dazu inspiriert haben, mal anders zu denken. Hierbei schreibt die Autorin immer so, dass ich mich angesprochen, aber keinesfalls schlecht deswegen fühle. Sie schreibt offen und ehrlich über ihr Leben, verschiedene Situationen in denen ihre Schüchternheit sie überrannte und gibt uns als Leser wirklich hilfreiche Ratschläge. Ich möchte aber nicht zu viel darüber verraten, denn natürlich möchte ich, dass du das Buch selbst liest.

"Natürlich bleibt dir auch noch die Möglichkeit, zur crazy Katzenlady zu mutieren und haufenweise Vierbeiner um dich zu scharen. Katzen haben schließlich auch Charakter und sind immer für dich da. Solange du den Dosenöffner spielst. Überleg´s dir." (S.34)

Was mir an diesem Buch besonders gut gefallen hat ist, dass Melina mit viel Witz schreibt. Ich musste hin und wieder wirklich so sehr lachen, weil ich mich selbst wiedererkannt habe. Dennoch habe ich mich dabei aber nicht angegriffen gefühlt oder hatte das Gefühl, dass sie sich über diese Dinge lustig macht. Im Gegenteil: Sie beschreibt die Schüchternheit sehr ernst, aber durch diese Vergleiche und Beschreibungen habe ich mich als Leserin gleich wiedererkannt und sehr darüber gelächelt, dass es ihr genauso geht wie mir.

"Der Perfektionismus ist einer dieser Schutzmechanismen, die unser Unterbewusstsein einsetzt, damit wir uns als Schüchterne besser fühlen." (S.53)

Melina Royer erklärt uns, weshalb wir bestimmte Sachen tun oder denken. Mir hat das sehr geholfen, auch mich selbst und mein Denken und Handeln besser zu verstehen. Natürlich stimme ich nicht mit Allem überein, denn meine Schüchternheit ist nicht so stark wie es bei anderen Menschen der Fall ist. Dennoch konnte ich für mich persönlich viel aus dem Buch und ihren Ratschlägen mitnehmen. Einige Tipps versuche ich nun in meinem Alltag auch anzuwenden.

Ich möchte "Verstecken gilt nicht!" sehr gern mit 5/5 Sternen bewerten und euch dieses Buch an´s Herz legen!♥

Kommentieren0
3
Teilen
buchgeredes avatar

Rezension zu "Verstecken gilt nicht" von Melina Royer

Good job
buchgeredevor 10 Monaten

Die Aufmachung ist super schön und der Titel ist auch sehr passend gewählt. Das Buch erzählt aus dem Leben von Melina und auch, was ich sehr toll fand, von anderen Betroffenen. Melina gibt Ratschläge, zeigt Lösungen auf und umrahmt das alles mit jeder Menge Humor. Es lässt sich sehr gut lesen und es macht auch Spaß zu lesen! 

Mit jeder Seite habe ich mir gedacht: JA GENAU! So geht es mir auch! 

Und es hat mir so gut geholfen zu lesen, dass ich nicht der einzige Mensch auf dieser Welt mit diesen Problemen bin. 

Das Buch bekommt von mir 3 Sterne, da man solche Bücher, mit dieser Thematik, immer und immer wieder lesen muss und vor allem im Leben anwenden muss. Ich weiß nicht ob es mir auf Dauer helfen wird, aber ich werde es versuchen und werde immer und immer wieder jeden Abend ein paar Seiten lesen, damit ich mir immer wieder bewusst mache, dass es Lösungen gibt und man selbst keine komische Person ist, nur weil man schüchtern ist oder Dinge anders und intensiver wahrnimmt als andere. Stay positive und jeder Mensch ist genau so toll, wie er ist ♥

Kommentieren0
1
Teilen
Paulina95s avatar

Rezension zu "Verstecken gilt nicht" von Melina Royer

Hilfreich und lesenswert!
Paulina95vor einem Jahr

Ich kann euch dieses Buch, wenn ihr an eurer Schüchternheit arbeiten wollt und darunter leidet, nur ans Herz legen. Da die Autorin selbst in der Vergangenheit mit starker Schüchternheit zu kämpfen hatte, was man auch wirklich merkt, sollte sich jeder, dem es ähnlich geht, gut verstanden fühlen, was „Verstecken gilt nicht“, wie ich finde, zu einem echten Mutmach-Buch macht. Denn was gibt es Motivierendes als zu lesen, dass jemand, dem es mal wie einem selber ging, geschafft hat, wonach man sich doch so sehr sehnt und seinen Weg dorthin mit einem teilt?
Ich hatte ja zunächst ein bisschen Bedenken, ob „Verstecken gilt nicht“ nicht zu lockerflockig daherkommen bzw. alles viel leichter darstellen würde als es in der Realität für einen schüchternen Menschen tatsächlich ist. Das war aber fast nie der Fall. Natürlich muss man sich bewusst machen, dass Theorie immer etwas anderes ist als Praxis und alles viel leichter gesagt ist als getan, aber Melina geht hier wirklich einfühlsam vor und schlägt dabei gleichzeitig einen Tonfall an, der einen mitnimmt und Hoffnung macht.
Da mir selber einige von Melinas Tipps und Herangehensweisen bereits bekannt gewesen sind und ich mit ihnen auch schon viele positive Erfahrungen und Fortschritte sammeln konnte, erhaltet ihr hier schon mal von mir, einer früher wirklich sehr schüchternen Person, die Bestätigung: Es wirkt und es ist wirklich viel, viel Wahres dran. Melina Royer weiß, worüber sie da schreibt. (Klar dass nicht alles bei jedem wirkt, man muss sich natürlich trotzdem raussuchen, was einem persönlich hilft und sich vor allem Zeit lassen und geduldig mit sich selber sein.)
Ich habe aber auch viele neue Denkansätze und Herangehensweisen durch dieses Buch kennengelernt und mir einige To-Do’s vorgenommen, die ich in Zukunft noch zusätzlich in meinen Alltag integrieren möchte.
Eine Anmerkung habe ich aber noch: Früher hätte mich dieses Buch womöglich eher etwas überfordert zurückgelassen. Ich hatte manchmal das Gefühl, dass es doch ziemlich viel Input war und vieles nur kurz angerissen wurde, dem man vielleicht noch ein paar mehr Seiten mehr hätte widmen sollen. Falls ihr wirklich sehr schüchtern seid, mag das alles erst mal zusätzlich einschüchternd rüberkommen und ihr solltet wirklich klein anfangen und euch nicht mit allem auf einmal überfordern. Nur so als Tipp :)
Ansonsten spreche aber, wie gesagt, eine definitive Empfehlung aus!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Melina Royer im Netz:

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks