Melinda Metz

 4.1 Sterne bei 316 Bewertungen
Autor von Tödliche Gedanken, Eine Samtpfote zum Verlieben und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Eine Samtpfote zum Verlieben

 (38)
Neu erschienen am 01.04.2019 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch.

Alle Bücher von Melinda Metz

Sortieren:
Buchformat:
Eine Samtpfote zum Verlieben

Eine Samtpfote zum Verlieben

 (38)
Erschienen am 01.04.2019
Bittere Vergeltung

Bittere Vergeltung

 (20)
Erschienen am 01.01.2004
Mörderischer Verrat

Mörderischer Verrat

 (19)
Erschienen am 01.01.2003

Neue Rezensionen zu Melinda Metz

Neu

Rezension zu "Eine Samtpfote zum Verlieben" von Melinda Metz

tolles Buch
Aloegirlvor 4 Stunden

                                                                          

Mac Gyver war ein toller Kater. Sein Frauchen Jamie war erst umgezogen. Er nahm bei ihr einen eigenartigen Geruch bei ihr wahr, er erinnerte ihn an Krankheit, doch sie war nicht krank. Sie war allein und einsam. Sie müsste nur rausgehen und sich wem suchen, denn dann würde sicher dieser Geruch wieder verschwinden dachte sich Mac Gyver. Er schlich sich an diesem Abend raus und er nahm wieder diesen Geruch wahr, denn er von seinem Frauchen schon kannte. Da litt noch jemand an Einsamkeit wie mein Frauchen dachte sich der Kater und folgte dieser Spur. Dann kletterte er auf einen Baum und sprang aufs Fenster das offen war. Er schnappte sich ein Handtuch und legte es Jamie vor die Eingangstür. Er hoffte, dass sie wusste was nun zu tun war. Er weckte sie mit lautem Miauen das Hunger bedeutete. Sie war noch nicht richtig wach und dachte beim Futter mach über ihr Leben nach. Sie war vierunddreißig Jahre alt und hatte ihren Job gekündigt und war sehr weit weg von zu Hause gezogen. Mit den Männern hatte sie bisher kein Glück gehabt und ihre Freundinnen waren alle schon verheiratet und eine hatte sogar schon ein Kind. Sie wollte ein neues Leben beginnen und das konnte sie dank der Hinterlassenschaft ihrer Mutter. Sie wollte dieses Jahr zu einem Jamie Jahr erklären und all das machen das ihr Spaß macht und sich ihren Traum erfüllen, das heißt erst musste sie herausfinden was ihr Traum ist.                                                                                                     

Schafft es Mac Gyver seinen Frauchen den richtigen Mann zu verschaffen? Lässt Jamie überhaupt wieder Liebe zu?                                                                                               

Holt euch das Buch, ihr werdet sonst was verpassen. Die Streifzüge von Mac Gyver und seine Gedankengänge sind einfach nur top. Es ist ein wunderschöner romantischer Wohlfühlroman ohne kitschig zu sein. Ich habe mir das Buch wegen dem Cover genommen und wurde nicht enttäuscht. Mein Kopfkino hatte mächtigen Spaß. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

                                                                         







































Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Eine Samtpfote zum Verlieben" von Melinda Metz

Ab der zweiten Hälfte besser, jedoch leider nicht so gut wie erwartet
Elchi130vor 10 Stunden

Jamie ist mit ihrem Kater MacGyver nach L.A. gezogen. Sie nimmt sich ein Sabbatjahr, um herauszufinden, wofür sie brennt und womit sie in Zukunft ihre Brötchen verdienen will. Ihr Kater hat seine Mission bereits gefunden. Er will einsame Herzen zusammenbringen – allen voran Jamie mit dem richtigen Mann. Und den hat er in David auch schon gefunden. Dabei kommt er erst so richtig auf den Geschmack und bald steht ein ganzer Stadtteil Kopf…

MacGyver ist wirklich ein süßer Kater und es macht richtig Spaß, ihn auf seinen Missionen zu begleiten, keine Frage. Doch leider reicht das nicht aus, um aus diesem Buch einen rundum gelungenen Roman zu machen. Nach meiner Ansicht hat es viel zu lange gedauert, bis Jamie und David mehr als einen flüchtigen Kontakt miteinander hatten. Wenn das gesamte Buch wie die zweite Hälfte gewesen wäre, hätte ich mich wesentlich besser unterhalten gefühlt. So habe ich mich jedoch durch die zum Teil recht lange erste Hälfte gequält. Dabei habe ich mich immer wieder gefragt, wann es denn nun endlich richtig losgeht.

Geärgert habe ich mich zudem über die beiden Dates, die Jamie hatte. Beides habe ich in anderen Liebesromanen so oder ähnlich schon gelesen. Und habe mich gefragt, ob so ein billiges Abkupfern wirklich sein muss. Da ich im Jahr etwa 120 Bücher lese, weiß ich leider nicht mehr, in welchen Büchern das war, sonst hätte ich gerne zitiert.

Das Buch „Eine Samtpfote zum Verlieben“ von Melinda Metz hat durchaus Potential und ist zum Teil auch witzig und unterhaltsam, ich denke jedoch, dass aus der Idee mehr hätte werden können.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Eine Samtpfote zum Verlieben" von Melinda Metz

Witzig und herzerwärmend
Bouquinistevor 2 Tagen

Katzen sind besondere Tiere. Das wird jeder Katzenliebhaber direkt so unterschreiben. Jamies Kater MacGyver hat eine ganz spezielle Fähigkeit: er kann riechen, ob ein Mensch einsam ist, glücklich oder traurig. Und MacGyver riecht es nicht nur, sondern er unternimmt auch etwas, um die Menschen in seiner Umgebung wieder glücklich zu machen.

Nach einer schweren Zeit hat Jamie beschlossen ihr Leben neu zu gestalten und herauszufinden, welcher Job sie glücklich macht. Und eines weiß sie ganz genau, bei dieser Suche ist das Letzte was sie gebrauchen kann, ein Mann. Ihr Kater MacGyver denkt da jedoch ganz anders und beginnt mit der Suche nach einem passenden Mann für Jamie.

Auf den ersten Blick schein "Eine Samtpfote zum Verlieben" ein Katzenroman zu sein. Doch bereits nach den ersten Kapiteln ist klar, dass die Geschichte nicht nur Katzenfans vergnügliche Lesestunde bereiten wird. Natürlich gibt es ab und zu Einblicke in die Gedanken von Kater Mac, diese sind jedoch wohldosiert über das gesamte Buch verteilt und lockern die Geschichte auf.

Der Schreibstil von Melinda Metz ist sehr angenehm zu lesen. Er ist locker, witzig und bildhaft zu gleich. Das Buch sprüht geradezu von guter Laune und Lebensfreude und genau das wird auch über die Sprache transportiert.

Was mir persönlich besonders gut gefallen hat, waren die Charaktere, und zwar alle ohne Ausnahme. Neben Jamie und David den beiden Hauptfiguren, gibt es noch etliche Nebendarsteller, die in ihren kleinen Rollen brillieren. Es sind die Nachbarn und Freunde. Von der neugierigen Nachbarin, über den alternden Schauspieler und Teenagern in voller Pubertät ist alles dabei. Alle Personen sind so liebevoll gezeichnet und mit Details versehen, dass ich am Ende des Buches traurig war, diese großartigen Menschen nun nicht mehr täglich treffen zu können.

Der Handlungsschauplatz – eine Wohngegend in L.A. – ist genauso verrückt, wie seine Bewohner. Der Storybook Court existiert wirklich und besteht aus Fantasiehäusern, die in ihrer Architektur an Gebäude aus einem Märchen erinnern. Damit unterstreicht der Schauplatz perfekt die Geschichte, denn es ist eigentlich ein modernes Märchen.

Jamie sucht den Job, der sie im Leben glücklich macht. Dabei trifft sie auf die unterschiedlichsten Menschen mit den verrücktesten Arbeiten. Es sind genau diese kleinen Details, die diese Geschichte so liebenswert machen.

"Eine Samtpfote zum Verlieben" ist ein wunderbarer Roman, der mir sehr viel Lesevergnügen bereitet hat. Die Geschichte ist unterhaltsam, lustig aber sie hat durchaus ihre Stellen zum Nachdenken. Und das Ganze ist natürlich gemischt mit dem unwiderstehlichen Charme von Kater MacGyver.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 152 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks