State of Sorrow

von Melinda Salisbury 
4,5 Sterne bei4 Bewertungen
State of Sorrow
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

enchantedletterss avatar

Wendungen, Intrigen und Politik stehen hier im Vordergrund und halten den Leser im Bann

isa_belles avatar

eine Story die mit wenig Action auskommt, dafür aber umso mehr mit seinen großartigen Charakteren und vielen Wendungen glänzt.

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781407180274
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Scholastic
Erscheinungsdatum:01.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    enchantedletterss avatar
    enchantedlettersvor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Wendungen, Intrigen und Politik stehen hier im Vordergrund und halten den Leser im Bann
    Rezension: State of Sorrow

    Inhalt:

    Einen Tag vor ihrer Geburt stirbt ihr Bruder. Kurz nach ihrer Geburt ihre Mutter. Ihr Vater verliert sich in seiner Trauer und lässt das ganze Land darunter leiden. So wächst Sorrow in einem Land ohne Freude groß, mit dem Bewusstsein, dass sie nur etwas daran ändern kann, wenn sie eines Tages die Herrschaft übernimmt. Doch eigentlich ist das letzte was Sorrow sich wünscht in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten. Kann sie ihr eigenes Glück mit dem des Volkes vereinen?

     

    Zum Buch:

    Ich habe dieses Buch auf Englisch gelesen und muss sagen, dass es mir recht leicht fiel. Der Schreibstil ist einfach gehalten, aber dennoch sehr bildhaft. Und auch die Welt, die Melinda Salisbury erschaffen hat, ist detailliert ausgearbeitet und nachvollziehbar.

     

    Die Geschichte selbst hat nicht viel Action oder große Geschehnisse, ist aber trotzdem spannend. Es folgen Intrigen und Lügen aufeinander und die vielen Plottwists bringen das Geschehen oftmals in eine neue Richtung. Schon der Epilog ist ziemlich heftig und zieht den Leser mitten ins Geschehen. Der Tod von Sorrows Mutter und Bruder ist tragisch und man empfindet schon früh Mitgefühl mit ihr. Ich habe mich zu Beginn gefragt wohin das Ganze führen soll und welchen Weg die Geschichte einschlägt und auch die überraschenden Wendungen, sorgten dafür, dass es etwas dauerte bis man eine konkrete Vorstellung hatte.

     

    Sorrow ist gerade erwachsen und trägt dennoch eine große Verantwortung. Nicht nur die für ihr Volk, was ihre Aufgabe als künftige Herrscherin ist, sondern auch für ihren Vater. Sie sieht es als Aufgabe für ihn zu sorgen, obwohl er ihr nichts im Gegenzug gibt. Zudem muss sie mit den Gedanken kämpfen, Schuld am Tod ihrer Familie zu tragen und den Konsequenzen dessen. Sie gibt nicht klein bei und kämpft für das an was sie glaubt.
    Stellenweise tut sie mir einfach leid, weil fast alle, die ihr nahestehen, sie verlassen oder sie belügen und hintergehen.
    Und bei all ihren Bemühungen macht sie Fehler, was sie sympathisch macht.



    Alle Charaktere sind haben Ecken und Kanten und wirken dadurch authentischer. Sie sind nicht perfekt, sind mehrschichtig und nicht unbedingt das, was sie zunächst zu sein scheinen.

     

    Das Ende ist leider nicht so wie ich es mir gewünscht hätte. Es passt in die Geschichte und den Stil des Buches, aber für mich persönlich war es zu ungewiss. Man erfährt zwar wie eine bestimmte Situation für Sorrow ausgeht, aber nicht was das weiterführend für sie und das Land zu bedeuten hat. Da kommt dann die eigene Fantasie ins Spiel.

     

    Fazit:

    Das Buch hat mir wirklich gut gefallen und hält den Leser in seinem Bann. Es passiert nicht viel, aber durch jede Menge Wendungen bleibt es spannend.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sarunas avatar
    Sarunavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Fazit: Intrigen, Verrat, und Plottwists gepaart mit einem wunderschönen, märchenhaften Schreibstil
    Fazit: Intrigen, Verrat, und Plottwists gepaart mit einem wunderschönen, märchenhaften Schreibstil

    Inhalt
    Einen Tag nachdem ihr Bruder bei einem tragischen Unfall ums Leben kommt, wird Sorrow geboren und verliert dabei auch ihre Mutter. Ihr Vater kommt mit dem Verlust nicht klar und verbietet fortan alle Fröhlichkeit aus dem Reich Rhannon. Lachen, singen, tanzen und bunte Kleider sind per sofort verboten.
    18 Jahre später leidet das Volk immer noch unter dem Tod von Mael und nur Sorrow könnte dem ein Ende bereiten. Sie muss sich entscheiden, für das Volk oder für die Freiheit, auch wenn diese bedeutet, dass das Reich dem Feind in die Hände fällt.  

    Schreibstil
    Ich liebe Melinda Salisburys Schreibstil! Er ist so märchenhaft, leicht lyrisch, ein bisschen altmodisch. Von ihr würde ich Blind ein Buch kaufen, nur weil es von ihr ist (huch, genau das habe ich bei State of Sorrow auch gemacht
    Es ist aus der Sicht von Sorrow in der dritten Person geschrieben.

    Persönliche Meinung
    Mal wieder wusste ich nicht genau, um was es in diesem Buch gehen sollte, aber ich wurde nicht enttäuscht! Die Geschichte ist eher slow paced, aktion gibt es hier nicht so viel, aber trotzdem war es superspannend. Einfach wegen all diesen Intrigen, den Plottwists, den Überraschungen, Wendungen und den Charakteren, denen man einfach allen nicht trauen konnte. Zumindest ging es mir so.

    «She was born a month too soon. And she was born a girl»

    Ich kann leider gar nicht allzu genau auf die Story eingehen, da schon ziemlich früh etwas passiert, was für den weiteren Verlauf wichtig ist, für euch aber ein Spoiler wäre.

    «The fact that no one was crying spoke volums to Sorrow. The fact that no one expected her to cry said the same thing.»

    Sorrow war als Hauptperson ziemlich sympathisch. Man kann total nachvollziehen wieso sie sich eingeengt fühlt und unter der der, das Königreich Rhannon einmal zu leiten, leidet. Ihr Leben lang wurde sie auf diese Rolle vorbereitet, doch sie würde lieber frei sein, reisen, die Welt sehen. Als ihr dann aber diese Rolle doch aus den Händen zu fallen droht, gefällt ihr das auch nicht. Diese Reaktion fand ich so authentisch und nachvollziehbar, wenn auch ein bisschen nervig. Ihre Beziehung zu Irris konnte ich nicht ganz so fühlen. Laut Aussagen sind sie beste Freundinnen, aber dieses Band habe ich leider nicht soo gespürt. Da war die Verbindung zu Rasmus schon intensiver. (Rasmus steht übrigens auf Platz 1 meiner Lieblingscharakteren =p ) Auch Luvian und Charon standen ihr meiner Meinung nach näher und wurden besser beleuchtet.

    «As though he sensed her gaze, Rasmus turned, looking directly at her, and Sorrow ducked back, pressing herself against the wall. Luvian chose that moment to appear in the dorway. „coffee?“ he began, then frowned. „What are you doing?“
    „Nothing.“ Her voice was high.
    „Right… just casually standing pressed against the wall?“»

    Schon nach dem Prolog war ich im Bann dieser magischen Welt und konnte kaum aufhören. Die Spannung war für mich fast unerträglich, weil ich einfach soo unbedingt wissen wollte, ob es echt war, oder nicht. (ja was denn genau? Haha, lest selber!)

    Das Buch ist nicht unbedingt ein Jahreshighlight, aber es hat mir sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf die Fortsetzung!

    Fazit: Intrigen, Verrat, und Plottwists gepaart mit einem wunderschönen, märchenhaften Schreibstil

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    isa_belles avatar
    isa_bellevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: eine Story die mit wenig Action auskommt, dafür aber umso mehr mit seinen großartigen Charakteren und vielen Wendungen glänzt.
    Kommentieren0
    Anne_Schmidts avatar
    Anne_Schmidtvor 5 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks