Neuer Beitrag

Seelensplitter

vor 1 Monat

(10)

Meine Meinung zum Jugendbuch:
The Sleeping Prince
Tödlicher Fluch (Zweiter Teil der Reihe)

Aufmerksamkeit:
Diesen Punkt könnt ihr in meiner Original Rezension auf meinem Blog entdecken :).

Inhalt in meinen Worten:
Eine alte Mär wird den Kindern erzählt - sei brav sonst holt dich der Bringer.
Das diese Mär aber mehr als einen Funken Wahrheit beherbergt muss Errin erleben.
Ihre Mutter ist erkrankt, und nur ein gewisses Mittel hilft, doch dieses zu beschaffen ist alles andere als Legal und dann ist auch noch der Bürgermeister der ihr nachstellt.
Als sie dann auch noch Silas näher kennen lernt, versteht sie, dass sie in einer tödlichen Gefahr steht.
Wird sie es schaffen, oder muss sie ihr Leben lassen?

Wie ich das gelesene empfand:
Wo ich mit dem ersten Teil der Reihe richtig begeistert war, tat ich mir mit dem zweiten wirklich schwerer. Er zieht sich, und bis endlich etwas passiert und man versteht um was es wirklich geht, ist man schon fast am Ende des Buches angekommen.
Denn bis zum Ende hatte ich das Gefühl, dieses Buch hat nichts mit dem ersten Teil zutun, außer mit dem schlafenden Prinzen. Doch am Ende wird endlich aufgelöst, wie alles zusammengehört und ich bekam richtig Hunger auf den nächsten Folgeteil, doch da muss ich leider etwas warten, bis dieser erscheinen wird.

Charaktere:
In diesem Buch geht es nicht um die geliebten Personen vom ersten Teil, sondern ich lerne andere Figuren kennen, die letztlich dann doch ein riesiges Geheimnis verbergen, sei es falsche Namen, sei es das sie etwas vorspielen, was sie gar nicht sind, oder gar was Träume wirklich anrichten können und das nicht jeder nächtliche Traum auch wirklich ein Traum ist, sondern das mehr dahinter steht.
Mir tat hier sogar ein klein wenig Errin leid. Obwohl alles bei ihr nahtlos funktionieren zu scheint, so das einiges schon zu glatt verläuft, muss sie gerade am Ende einen sehr bitteren Kelch trinken.
Letztlich muss Errin mir gestehen, dass es im dritten Teil weiter geht. Das fand ich dann etwas schade, dass mich die Autorin gerade am Anfang viel viel viel zu lange im Dorf von Errin verweilen lies.

Spannung:
Die ersten zweihundert Seiten sind sehr zäh. Und ich brauchte für dieses Buch wirklich erstaunlich lange um endlich am Ende anzukommen. Dafür hatten die letzten 65 Seiten mehr als Spannung und die Handlungen überschlugen sich. So das ich das Gefühl hatte, gar nicht alles aufgefasst zu haben.

Empfehlung:
Wer so wie ich denkt, das es nahtlos an Band 1 weiter geht, täuscht sich gewaltig und kann leicht enttäuscht werden, wer sich aber auf eine Geschichte aus anderen Perspektiven als im ersten Band einlässt, so wie es mir ab Mitte des Buches gelang, wird sicherlich Freude am Buch haben.

Hier wird eine Welt vor Augen gemalt, die ich nicht überall finde, manches ist leicht wirr und doch weckt es deswegen umso mehr die Neugier auf Band 3.

Bewertung:
Ich war vom ersten Band sehr angetan, dieser hatte auch seine Stärken, und doch war er sehr viel schwächer als Band 1. Deswegen möchte ich nur drei Sterne Tendenz nach oben geben.

Autor: Melinda Salisbury
Buch: The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch
Neuer Beitrag