Melisa Schwermer

 4,3 Sterne bei 402 Bewertungen
Autorin von So bitter die Schuld, Injektion und weiteren Büchern.
Autorenbild von Melisa Schwermer (© Melisa Schwermer / Quelle: Autor)

Lebenslauf von Melisa Schwermer

Als Tochter eines Lehrers und einer Heilpädagogin entscheid sich Melisa Schwermer für die Rebellion gegen die Ansichten und Forderungen ihrer Eltern und somit gegen das Abitur. Nach einer Ausbildung als Industriekauffrau kam allerdings schnell die Einsicht und so besuchte sie ein Abendgymansium, um dort ihr Abitur nachzuholen. Ein Studium der Germanistik und Philosophie folgten. Momentan bereitet sich Melisa Schwermer auf das erste Staatsexamen vor und versucht sich nun auf dem Markt der Bücher. Dies stellt die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches dar. Schon als Kind träumte sie davon, das Schreiben zu ihrem Beruf zu machen. Anstatt etwas Selbstgebasteltem, verschenkte sie selbst geschriebene Geschichten zu Geburtstagen. Nachdem sie sich eine Weile gar nicht mehr dem Schreiben widmete, arbeitet sie nun mit um so mehr Leidenschaft an ihren alten und neuen Werken. Sie liebt seit ihrer Kindheit die Beschäftigung mit dem Gruseligen. Angefangen bei den Büchern über Rüdiger, den kleinen Vampir, hörte sie lieber die Schallplatte des Musicals “Phantom der Oper” anstelle von Biene Maja Kassetten. Heimlich stibitzte sie Bücher von Stephen King aus dem Regal ihrer Eltern und las sie dann an einem Stück durch. Heute zählt vor allem Richard Laymon zu ihren absoluten Lieblingen. Doch auch andere Medien haben es ihr angetan. Besonders Horrorfilme aus den 60er und 70er Jahren faszinieren sie. Um nicht komplett auf den Oma-Abstellgleis geschoben zu werden, liebt sie es, sich mit Zombies in Computerspielen herumzuschlagen. Wenn es ihre Zeit zulässt, besucht sie liebend gerne Konzerte und Festivals. Hier hat es ihr vor allem die Rock- und Punk-Musik angetan. Als Favoriten wären hier “The Killers”, “Rise Against”, “Turbostaat”, “Juliette Lewis and the Licks” und “Block Party” zu nennen. Aber auch die Synthie-Pop Größe Depeche Mode hat es ihr angetan. Doch auch eine zarte Seite hat sie zu bieten, sie ist engagiert im Tierschutz, spendet regelmäßig an einen kleinen Verein der sich um Straßentiere in Madrid kümmert, liebt das Kochen und Backen und schwimmt leidenschaftlich gerne. Melisa Schwermer ist die Angestellte von zwei schwarzen Hauskatzen, welche sie abgöttisch liebt. Seit frühesten Kindertagen hat sie eine starke Verbindung zu Tieren. Sie verbrachte einen Großteil ihrer Kindheit im Pferde- und Kuhstall. Sie selbst hatte eine Schlange, die leider vor ein paar Jahren verstarb und ihr Leben lang Katzen. Ihren Lebensunterhalt verdient sie momentan als Angestellte Lehrkraft an einer Berufsschule. Außerdem schreibt sie Kurzgeschichten, Gedichte, Kriminalromane und Horror/Thriller. Ihre erste Veröffentlichung als Indie-Autorin konnte sie dank NeoBooks im Dezember 2012 feiern. Ihre Horror-Novelle “Der Käfer” sowie "Die Katzenlady" folgten 2013. 2014 veröffentlichte sie ihr bislang erfolgreichstes Werk "Injektion", das es in die Top 20 der Kindle-Charts auf Amazon schaffte.

Alle Bücher von Melisa Schwermer

Cover des Buches So bitter die Schuld (ISBN: 9781536860825)

So bitter die Schuld

 (64)
Erschienen am 18.08.2016
Cover des Buches Injektion (ISBN: 9781496038449)

Injektion

 (45)
Erschienen am 18.03.2014
Cover des Buches So dunkel die Angst (ISBN: 9781544982571)

So dunkel die Angst

 (43)
Erschienen am 27.03.2017
Cover des Buches Die Katzenlady (ISBN: 9781517327286)

Die Katzenlady

 (43)
Erschienen am 12.09.2015
Cover des Buches Abgewiesen (ISBN: 9781511673877)

Abgewiesen

 (33)
Erschienen am 10.04.2015
Cover des Buches Aus dem Verborgenen (ISBN: B01DID7SO6)

Aus dem Verborgenen

 (32)
Erschienen am 26.03.2016
Cover des Buches Injektion - Die Rache (ISBN: 9781502990921)

Injektion - Die Rache

 (21)
Erschienen am 26.10.2014
Cover des Buches Der Tod uns scheidet (ISBN: 9782919803132)

Der Tod uns scheidet

 (23)
Erschienen am 13.11.2018

Neue Rezensionen zu Melisa Schwermer

Cover des Buches Hard-Sequences - Schattenblut: Thriller (ISBN: B08521TY5V)Rebecca_86s avatar

Rezension zu "Hard-Sequences - Schattenblut: Thriller" von Melisa Schwermer

Beängstigend und spannend
Rebecca_86vor 3 Monaten

Emily hat sich von ihrem Mann und Vater ihrer Tochter getrennt, als dieser sie betrogen hat. Auch wenn er seine Unschuld beteuert – sie hat den Beweis schwarz auf weiß und wirft ihn aus der Wohnung. Als nach der traumatischen Hochzeit ihrer Freundin Julia, bei der ihre Tochter mit Blut übergossen wurde, sich die seltsamen Ereignisse häufen ist sich Emily sicher: Ihr Mann spioniert ihr heimlich nach und ist öfters in ihrer Wohnung. Doch dies ist noch nicht alles…

Die ganze Atmosphäre dieses Thrillers ist einfach beängstigend und bedrückend. Denn die Gefahr, Opfer eines Stalkers zu werden, ist allgegenwärtig und kann jeden von uns treffen. Die kleinen Dinge, die Emilys Leben immer mehr durcheinander bringen und die sich immer mehr steigern gipfeln in einem Showdown, den man so nicht erwartet hat. Immer neue Wendungen und Fakten, die den Leser überraschen machen diesen zweiten Teil der Hard Sequences Reihe zu einem spannenden Leseerlebnis. Ich möchte mehr!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches So einsam der Tod: Thriller (ISBN: B07ZG1HD6C)saskia_heiles avatar

Rezension zu "So einsam der Tod: Thriller" von Melisa Schwermer

Super spannend, klare Leseempfehlung
saskia_heilevor 4 Monaten

🅼🅴🅸🅽🅴 🅼🅴🅸🅽🆄🅽🅶 

Ein ganz normaler Abend den Alina und ihre Freundin zum Feiern nutzen. Der nächste Tag wird dafür um so grausamer. 

Alina selbst finde ich als sehr sympathisch, sie passt im Leben auf, ihr würden derartige Dinge niemals passieren, bis sie verschwindet. 

Ihre Freundin dagegen kommt für mich eher naiv und unsympathisch rüber, macht bei Dingen mit die schon an Menschenhandel Grenzen. 

Aber nicht nur die beiden Protagonisten spielen hier eine tragende Rolle, sondern viele weitere. 

Zum Beispiel Fabian Prior der Kommissar setzt alles daran die Opfer zu finden und den Fall zu lösen. 

Der Handlungsort wirkt mystisch und verlassen. 

Der Spannungsaufbau im Verlauf der Geschichte schwillt nie ab, Melisa Schwermer lässt den Leser dem Atem anhalten. 

Ich fand die Geschichte sehr spannend, war gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Ich habe mit den Protagonisten mitgezittert und gelitten. Zum Schluss gehofft das für Alina alles positiv endet. 

Dies ist ein in sich abgeschlossener Fall der einzeln gelesen werden kann, aber auch der Reihe nach.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches So mörderisch die Gier: Thriller (ISBN: 9798703331040)B

Rezension zu "So mörderisch die Gier: Thriller" von Melisa Schwermer

Mal etwas anders
Bonnie2011vor 4 Monaten

Rezi zu " So mörderisch die Gier " 🔪 Autor : Melisa Schwermer - Autorin 🔪 Erscheinungsdatum : 5. Februar 2021 🔪 Seitenanzahl : 291 Seiten 🔪 erhältlich als Print und eBook 🔪 in Kindle unlimited inkludiert 📖 Klappentext : Die Kunststudentin Eva Jakoby wird mitten in der Nacht mit aufgeschlitzter Kehle im Pool ihrer Eltern gefunden. Alles deutet darauf hin, dass die Außenseiterin, die nirgends so richtig dazuzugehören schien, ihren Mörder gekannt haben muss. Nur wenige Tage später wird eine weitere Studentin auf bestialische Weise ermordet, und es ist klar: Das Team um Hauptkommissar Fabian Prior hat es mit einem kaltblütigen Serienmörder zu tun. Die merkwürdige Inszenierung der Tatorte gibt der Kripo Frankfurt Rätsel auf. Und ist es Zufall, dass beide Frauen eine Affäre mit demselben Mann hatten? Als dem Täter eine weitere Frau zum Opfer fällt, gerät das Team unter Druck. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der Mörder erneut zuschlägt. Bei ihrer fieberhaften Suche nach dem Killer ahnen die Ermittler nicht, dass er ihnen bereits gefährlich nah ist. Endlich geht es weiter 🥰 Bei der Covergestaltung bleibt sich die Autorin treu und der Wiedererkennungswert ist definitiv vorhanden. Die Geschichte beginnt spannend, was fortlaufend der Fall ist. Es wird aus verschiedenen Sichtweisen erzählt. Auch aus der Sicht und der Gefühlswelt des Täters. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und die Schreibweise ist flüssig und rasant wie gewohnt 🥰. Die Protagonisten sind authentisch und die Handlungsstränge nachvollziehbar. In diesem Band wird mehr Wert auf das Privatleben von Helga gelegt. Nichts desto trotz passiert auch bei Fabian das eine oder andere. Ich liebe es in jedem Band,  " Bekannte " Gesichter wieder zu sehen und mitzuerleben,  was ihnen passiert. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und mein Kopfkino lief ununterbrochen. Die Beschreibungen passen super und vollenden das Buch perfekt. Ein Manko gibt es allerdings.... Jetzt heißt  es wieder warten.....

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,

für meinen neuen Thriller, der gerade in die Top 10 der Kindle-Charts eingezogen ist, möchte ich gerne eine Leserunde veranstalten. Ich vergebe hierfür 15 E-Books im gewünschten Format. "So bitter die Schuld" ist der Auftakt für eine Reihe um den Kommissar Fabian Prior aus Frankfurt. Ich würde mich freue, wenn einige von euch ihn bei seinem ersten Fall begleiten.

Der Klappentext:

„Der Körper unter ihr regte sich nicht. Stattdessen gab er nach. Da, wo eigentlich Rippen den Brustkorb stärken sollten, war nichts als eine weiche Masse unter ihrer Hand zu spüren."

Als Josi erkennt, wer die bis zur Unkenntlichkeit entstellte Leiche ist, reißt es ihr den Boden unter den Füßen weg. Dieser Tote ist ihr bester Freund Dirk. Was hat ein geheimnisvoller Brief mit dessen Tod zu tun? Die Erklärung reicht zurück bis in Josis Vergangenheit im Kinderheim. Wenn Josi dieser nicht auf die Spur kommt, werden noch mehr Menschen sterben.

Ein packender Thriller über Schuld, Verdrängung und die Dämonen der Vergangenheit.

Wer sich in einer Leseprobe überzeugen will, dass der Thriller etwas für ihn ist, kann gerne hier vorbeischauen:

http://www.melisa-schwermer.de/leseproben/leseprobe-so-bitter-die-schuld/

Ich freue mich auf euch.

Liebe Grüße,

Melisa
147 BeiträgeVerlosung beendet
MissJaneMarples avatar
Letzter Beitrag von  MissJaneMarplevor 5 Jahren
Dann versuchen wir es nochmal :)

Bei der Leserunde zu Injektion 2 haben sich leider nicht wirklich viele Teilnehmer beworben und ich habe eine Weile gegrübelt, woran das wohl gelegen haben mag.

Eine Theorie lautet, dass die Zurückhaltung daher kommt, weil einige den ersten Teil noch nicht gelesen haben.
Deshalb, und um es Lesern/Leserinnen, die mich und die Injektion noch nicht kennen, einfacher zu machen, habe ich nun eine Gesamtausgabe herausgebracht. Beide Teile sind nun in einem Band zu haben: knapp 400 Seiten Hochspannung.

Anlässlich dieser Veröffentlichung möchte ich nun einen neuen Versuch wagen, und 10 E-Books davon verlosen. Ich setze die Menge niedrig an, da letztes Mal das Interesse nicht so hoch war, wenn es dieses Mal anders aussieht, lege ich gerne noch einige drauf.

Wer nicht weiß, ob das Buch etwas für ihn ist, kann hier in ein Kapitel reinhören:
https://www.youtube.com/watch?v=9BeJ6XuQlHg

Kommentiert also kurz, wenn ihr Lust auf Gänsehaut und Spannung habt, die euch eine schlaflose Nacht bereitet.

Liebe Grüße und eine tolle Adventszeit,

Melisa


43 BeiträgeVerlosung beendet
Ihr Lieben,

jetzt ist mein Examen Geschichte (jaa, bestanden) und darum möchte ich gerne gemeinsam mit euch eine Leserunde zu meinem neuen Buch "Injektion: Die Rache" veranstalten. Hierfür vergebe ich 15 E-Books.
Worum es geht? Das verrate ich euch gerne (Macht euch keine Sorgen, auch ohne den ersten Teil gelesen zu haben, versteht ihr den Folgeband. Beide Teile sind unabhängig voneinander. Wer aber nicht auf den ersten Teil verzichten will, bekommt ihn gerne dazu) :

“Die Rache” ist eine Herzensangelegenheit, die sich quasi von selbst geschrieben hat. Einfach, weil sie geschrieben werden musste.
“Injektion”, die Vorgeschichte, war ein Experiment: Eigentlich als Kurzgeschichte geplant, entwickelten sich die Figuren von ganz alleine und in meinem Kopf spann ich die Story immer weiter. Dabei waren sowohl die Ich-Perspektive als auch das Verfassen der Handlung im Präsens eine neue Erfahrung für mich. Da Angie (auch mithilfe der Pessimistin) eine starke Persönlichkeit ist, die den Albtraum jeder Frau überlebt hat, ließ ich das Ende offen. Zunächst hielt ich es für eine gute Idee, dem Leser und seiner Vorstellung zu überlassen, wie sie sich an Jörg rächt.
Mit der Zeit stellte sich jedoch heraus, dass Angies Schicksal mich nicht loslässt. Und wie ich an vielen Mails meiner Leser erkennen konnte: auch sie wollen wissen, wie es mit Angie weiter geht!

So habe ich mich schnell nach dem Aufstieg in die Top 20 der Kindle-Charts auf Amazon hingesetzt, um Angies Geschichte so zu beenden, wie die Protagonistin und meine Leser es verdient haben. Dabei wurde ich nicht selten selbst überrascht, neue Figuren haben sich mir aufgedrängt und auch alte Bekannte wollten gerne ihre Rolle noch ein wenig ausbauen. Herausgekommen ist ein Thriller, der ein wesentlich höheres Tempo aufweist und mehr überraschende Wendungen bietet, als es der erste Teil tut.

"Wieder gelingt es Melisa Schwermer, die Gefahr zunächst sehr subtil ankriechen zu lassen, so dass die Protagonistin zunächst nicht vermuten kann, wo genau das Unheil schlummert. Auch der Leser tappt lange im Dunkeln, zwar ergibt sich hier und da der eine oder andere Hinweis, den man jedoch manchmal auch erst rückblickend wirklich verstehen kann oder möchte." (Leserin)

Der Leser begleitet Angie dabei, wie sie versucht, mit dem Leben nach dem Missbrauch zurechtzukommen. Neben Normalität sehnt sie sich nach Vergeltung. Jörg soll für das büßen, was er ihr angetan hat! Doch so einfach soll es für sie nicht werden. Anstatt Jörgs Leben zur Hölle zu machen, wird Angie plötzlich von einem fremden Mann verfolgt, der sogar in ihre Wohnung eindringt. Als sie Jörg in eine Falle locken will, kommt alles anders, als geplant …

Mit “Injektion 2: Die Rache” nehme ich den Leser mit auf eine emotionale Reise, die ihm eine schlaflose Nacht voller Gänsehaut und abgekauten Fingernägeln bereiten wird.

Na, habt ihr Lust bekommen? Ihr müsst den ersten Teil nicht zwingend kennen, es schadet aber auch nicht.

Ich versuche es mal mit realtiv kurzen vier Tagen Bewerbungszeit, mal sehen, ob sich 15 Interessierte finden.

Ich freue mich auf euch und hoffe auf eine rege Teilnahme.

Alles Liebe,

Melisa
21 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Melisa Schwermer wurde am 09. April 1983 in Offenbach (Deutschland) geboren.

Melisa Schwermer im Netz:

Community-Statistik

in 319 Bibliotheken

von 150 Lesern aktuell gelesen

von 17 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks