Melissa Anelli Das Phänomen Harry Potter

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 7 Rezensionen
(13)
(13)
(8)
(2)
(3)

Inhaltsangabe zu „Das Phänomen Harry Potter“ von Melissa Anelli

Die Bücher waren nur der Anfang – und doch sind sie das Herz von Harry Potter. Die Romane sind in 67 Sprachen übersetzt worden. Weltweit wurden mehr als 400 Millionen Exemplare verkauft. Harry Potter – ein Phänomen. Die Serie ist abgeschlossen, die Geschichte nicht vorbei. Ob im Gespräch mit J. K. Rowlings Lektoren, ihrem Agenten Christopher Little, Verlegern oder der Autorin selbst – Melissa Anelli nimmt uns mit auf eine ganz persönliche Reise durch Harrys Welt: von seinem ersten Zauberspruch bis hin zu dem bleibenden Einfluss, den er auf das Leben und die Träume seiner Fans hat.

Besser kann man gar nicht beschreiben, wie man über Harry Potter denkt oder wie man nach und nach in seine Welt eingetaucht ist ;-)

— MissWatson76
MissWatson76

Das Buch macht so Lust auf Harry Potter, sodass ich mit der Reihe wieder angefangen habe!

— Donata
Donata

Stöbern in Sachbuch

Gegen Trump

N. Klein schafft es wie kein Anderer die Probleme unserer Welt zu erkennen und zu beschreiben.

schwarzweisse_wortwelt

Nichtstun ist keine Lösung

ein wunderbar kluges und wichtiges Buch!

fridaP

Hosen runter

Weder originell noch wirklich witzig. Eher was für Männer, die sich über Frauen amüsieren wollen.

fuxli

Die Schweizer Landwirtschaft stirbt leise

Interessantes Sachbuch über die Agrawirtschaft in der Schweiz. Leider zu wenig verständlich für den Otto-Normalbürger

schlaura

Das Ausmalbuch für wache Nachtstunden

Tolles Malbuch, was mir wirklich beim Einschlafen helfen konnte. :)

KleineNeNi

Spring in eine Pfütze

Zuckersüß - ich bin begeistert von dem Buch! :)

Booksdream

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln – bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr außerdem jede Woche neue Buchtipps und könnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück)! Dort könnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Außerdem gibt es für die Plätze 2 - 5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabhängig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen!Wenn ihr über Twitter, Instagram oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden – egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon – und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher!P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 4591
  • Rezension zu "Das Phänomen Harry Potter" von Melissa Anelli

    Das Phänomen Harry Potter
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. March 2011 um 09:26

    Einfach genial dieses Buch!
    Hätte nicht gedacht, dass ich eigentlich so wenig über die Fanbewegung rund um Harry Potter wusste. Melissa Anelli hat mich aufgeklärt. Danke!

  • Rezension zu "Das Phänomen Harry Potter" von Melissa Anelli

    Das Phänomen Harry Potter
    DieNessi

    DieNessi

    13. February 2011 um 14:14

    Ganz anders als ich dachte! Ich habe mir das Buch gekauft und angenommen, dass es sich vor allem mit den Büchern auseinander setzt und warum sich Harry Potter zum "Phänomen" entwickelt hat. Dabei handelt es sich hierbei eher um die Biografie der Autorin Melissa Anelli, die mit hinter der Harry Potter Fanseite "Leaky Cauldron" steckt. Man erfährt, wie sie zum Fan wurde, wie sie an den mitternächtlichen Veröffentlichungspartys der Bücher teilgenommen hat und man fiebert mit ihr mit, wenn sie das erste Mal auf J.K. Rowling trifft. Auch Harry Potter Kritiker werden thematisiert und die "Shipping Wars" zwischen Ron/Hermine und Harry/Hermine werden ausgefochten. Es ist ein tolles Buch für alle Potter Fans, die sich auch bestimmt immer wieder in Melissa und ihren Freunden erkennen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Phänomen Harry Potter" von Melissa Anelli

    Das Phänomen Harry Potter
    ChiefC

    ChiefC

    02. December 2010 um 20:07

    Dieses Buch ist ein Muss für alle, die sich nicht nur die Harry-Potter-Romane lieben, sondern sich auch für das Drumherum interessieren und dafür, wie der Hype entstanden ist. Nun mag das Buch hier durchaus Lücken haben und es konzentriert sich auch sehr auf die Internet-Seite des Phänomens, kein Wunder, die Autorin ist schließlich die Webmasterin einer der bekanntesten Sites, Leaky Cauldron. Sie kennt J.K. Rowling übrigens persönlich, die beiden schätzen sich sehr und Rowling hat ja auch das Vorwort verfasst. Anellis Buch ist sehr persönlich geschrieben, in Ich-Form, und wer weder wirklich in Harry vernarrt ist, noch die kindliche Begeisterungsfähigkeit auch vieler erwachsener Amerikaner kennt, dem geht ihre Überschwänglichkeit vielleicht manchmal auf die Nerven. Aber: 1) ist HP nun mal eine Buchreihe, die Kinder wie Erwachsene verschlungen haben und die Generationen miteinander verbindet. 2) schreibt Anelli sehr lebhaft, witzig, detailreich, mit viel Selbstironie. Beste amerikanische Journalistenschule. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, würde es aber keinesfalls Potter-Novizen empfehlen oder Leuten, die noch nicht alle HP-Romane gelesen haben, dies aber möchten. Spoiler spielen in Anellis Buch selbst eine große Rolle und natürlich ist ihr Werk, das sie nach der Herausgabe des siebten und letzten Potter-Bandes geschrieben hat, auch ein Spoiler für alle, die mit ihrer Lektüre noch nicht so weit sind. Eben ein Buch für Hardcore-Fans.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Phänomen Harry Potter" von Melissa Anelli

    Das Phänomen Harry Potter
    Donata

    Donata

    11. October 2010 um 10:35

    Dieses Buch macht total Lust wieder mal die Harry Potter Bücher von vorn bis hinten zu lesen. Interessante Hintergrundinformationen zum Thema!

  • Rezension zu "Das Phänomen Harry Potter" von Melissa Anelli

    Das Phänomen Harry Potter
    DoraLupin-AliceCullen

    DoraLupin-AliceCullen

    31. August 2010 um 17:12

    Das Buch ist eigentlich mehr ein Sachbuch als ein spannender Roman. Melissa Anelli schildert was die Harry Potter Bücher für einen Trubel im Internet, in der Musikbranche und auch sonst überall angerichtet haben... :-) Wusstet ihr zum Beispiel das es "Harry Potter Rock" gibt? Ihr könnt in diesem Buch viel spannendes erfahren rund um Harry Potter und das Internet aber Stellenweise hat mich das Buch dann doch nicht "mitgezogen"...Anelli verwendet oft zu viele(unwichtige)Namen und schreibt zu viel"drumherum". Ich finde es z.B.nicht wirklich spannend wie ein Artikel von ihr durch so und so viele Hände geht bis er veröffentlicht wird... Alles in allem ein durchaus lesenswertes Buch für alle Fans, mit der ein-oder-anderen langweiligen Passage... :-))

    Mehr
  • Rezension zu "Das Phänomen Harry Potter" von Melissa Anelli

    Das Phänomen Harry Potter
    Beriadanwen

    Beriadanwen

    06. June 2010 um 16:04

    Ich fand es...naja, ehrlichgesagt nicht so berauschend... Ich hatte mir davon echt viel mehr versprochen. Was ich als erstes eigenartig finde, aber gut, das ist mein Problem als Snapefan, kann ja nicht jeder einer sein, ABER sie kann seitenlang über Shipping-Streits erzählen, hält es aber anscheinend nicht für wichtig genug, einen Charakter wie Snape - über den hierzulande sowas von ewig und ausgiebig diskutiert wurde - öfter als drei mal zu erwähnen. Nach Band 6 war er doch irgendwie eins der Hauptthemen, das kann doch in Amerika nicht so anders gewesen sein?? Aber darüber kann ich ja auch hinwegsehen. Doch auch dann kann ich nicht viel damit anfangen. Klar, an manchen Stellen muss man schmunzeln und denkt dran wie man selbst das erlebt hat. Aber alles in allem hat es mich nicht wirklich überzeugen können, und das liegt für mich vor allem an der Autorin, denn sie konnte mich irgendwie nicht richtig begeistern. Es ist kein herausragender Stil, gut, muss ja auch nicht sein, bei so einem Buch, auch wenn sie Journalistin ist... Aber das ganze Buch kommt mir einfach total wirr und unstrukturiert vor. Als hätte sie einfach alles so hingeklatscht wie es ihr gerade durch den Kopf gegangen ist - was grundsätzlich ja nicht mal schlecht sein müsste...hier aber einfach nichts in mir auslöst. Mal erzählt sie von dem Warten auf Buch 7, dann wieder vom Erscheinen von Buch 4, dann kommen irgendwelche Zahlen und Fakten von Internetusern... Also Fazit für mich: Kann man einmal gelesen haben, muss man aber nicht - und ein zweites Mal werd ich es ganz sicher nicht lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Phänomen Harry Potter" von Melissa Anelli

    Das Phänomen Harry Potter
    Leseratte1248

    Leseratte1248

    25. December 2009 um 12:37

    Ein interessantes Buch über das Leben eines Fans und wie sie zu Harry Potter gekommen ist. Das Phänomen Harry Potter wird hier mit viel autobiographischem Hintergrund beleuchtet. Leider ist dies nur auf den nordamerikanischen Raum beschränkt und hier auch überwiegend nur auf New York und Umgebung. Sehr interessant als Hintergrund, wenn auch stellenweise mit zu vielen autobiographischen Details und Informationen überladen. Das Vorwort von J.K. Rowling ist auf jeden Fall lesenswert.

    Mehr