Melissa Broder

 3 Sterne bei 44 Bewertungen
Autorin von Fische, The Pisces und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Melissa Broder

Die Erfahrungen mit ihrer Krankheit verwandelt sie in Bestseller: Melissa Broder wächst in Bryn Mawr, Pennsylvania auf und lebt heute in Los Angeles. An der Tufts University macht sie ihren BA in Englisch, in Abendkursen am New Yorker City College erarbeitet sie sich den MFA in Lyrik. Im Alter von 12 Jahren entwickelt sie Angststörungen, die sie während ihrer Jugend begleiten. Sie verrät, während ihrer Collegezeit alkohol- und drogenabhängig gewesen zu sein, als 25-Jährige ist sie wieder vollkommen clean. 2012 gründet Broder anonym den Twitter-Account @Sosadtoday, wo sie ihre dunkelsten und ehrlichsten Gedanken und Gefühle mit der Welt teilt. Der Feed wird schnell bekannt, bis heute hat er über eine halbe Million Follower. 2016 erscheint die gleichnamige, gefeierte Essay-Sammlung „So Sad Today“. Daneben veröffentlicht Broder mehrere Gedichtsammlungen. 2018 schließlich erscheint ihr erster Roman, „Fische“, in dem es um die 39-jährige Lucy geht, die sich mit der Frage beschäftigen muss, in welche Richtung ihr weiteres Leben verlaufen soll. In dieser Krise macht sie einige außergewöhnliche Erfahrungen und nimmt den Leser mit auf eine sowohl lustige als auch traurige Reise, die kein Auge trocken lässt.

Alle Bücher von Melissa Broder

Cover des Buches Fische (ISBN: 9783548060408)

Fische

 (37)
Erschienen am 02.07.2019
Cover des Buches Muttermilch (ISBN: 9783546100069)

Muttermilch

 (2)
Erschienen am 31.05.2021
Cover des Buches The Pisces (ISBN: 9781408890981)

The Pisces

 (4)
Erschienen am 03.05.2018
Cover des Buches So Sad Today: Personal Essays (ISBN: 9781455562725)

So Sad Today: Personal Essays

 (1)
Erschienen am 15.03.2016
Cover des Buches Milk Fed (ISBN: 9781408897096)

Milk Fed

 (0)
Erschienen am 04.03.2021

Neue Rezensionen zu Melissa Broder

Cover des Buches The Pisces (ISBN: 9781408890981)TinaGers avatar

Rezension zu "The Pisces" von Melissa Broder

The Pisces
TinaGervor 3 Monaten

“With my last suicide attempt I woke up completely miffed that I was still alive. But this one was oddly refreshing. Maybe I just needed some sort of sorbet - a life palate cleanser.” (P 187)

THE PISCES – is about obsession and anxiety. I loved Broder’s genius mélange of brutal openness yet beautiful poetry. We don’t know much about Sappho, the Greek poet, but we know that she stands for love, lust and desire and might have died for her love by jumping off the cliffs and into the ocean. Broder’s protagonist Lucy works on a thesis about Sappho and struggles with love and life not less than her mythologic soul mate. When she falls in love with a merman, Lucy considers following him but ultimately finds to her strengths and takes her life’s reigns in her hands. Best book of the year – so far.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Fische (ISBN: 9783550050299)renees avatar

Rezension zu "Fische" von Melissa Broder

Wahn
reneevor 9 Monaten

Ein ungewöhnliches Buch! Es bietet richtig intensive Blicke auf eine obsessiv Liebende, auf einen Zwang, auf einen Wahn, auf eine Depression, mit Elementen des magischen Realismus hervorragend untermalt und gleichermaßen bedeutsam untermauert, gleichzeitig übertragen damit auch die Macht dieser Erkrankung zeigend. Intensiv, düster und auch etwas überzogen ist dieses Buch von Melissa Broder. Aber es ist nie langweilig. Mit Lucy hat Melissa Broder eine Heldin/eine Erzählstimme erschaffen, die gleichzeitig eine Antiheldin ist. Eine Erzählstimme, die fordert, die abstößt, die keinesfalls sympathisch ist, die Fragen aufwirft. Was sieht man so im Leben? Und welche Ursachen könnten manchen Verhaltensweisen unserer Mitmenschen zugrunde liegen? Gedanken, die man sich machen sollte, die sich aber die meisten Menschen nicht machen, nicht machen wollen. Schubladendenken ist halt auch einfacher und weniger schmerzhaft und/oder anstrengend. 

Ich hatte das Wort Depression verwendet, nun sollte aber nicht jeder an der Depression interessierte oder jeder Depressive zu diesem Buch greifen und denken, vielleicht hilft die Lektüre. Denn das wird sie mitnichten. Denn hier geht es um eine Depression mit wahnhaften Gedankengängen und das ist schon etwas vollkommen anderes. Genauso zeigt dieses Buch aber auch auf, wie wichtig eine Behandlung von depressiven Erkrankungen wäre, denn ein längeres Nichtbehandeln kann auch die schwereren Verläufe begünstigen. Deswegen, geht zum Arzt Leute und schämt euch nicht! Eine Depression ist eine Erkrankung wie jede andere auch und muss behandelt werden!!!

Eine Empfehlung für dieses Buch kann ich dennoch nicht aussprechen, dazu ist es wirklich zu speziell. Nur wer sich für die Thematik interessiert, sollte hier zugreifen. Ohne Hintergrundwissen artet dieses Buch zu einem rein Phantastischem aus, wie man an vielen Rezensionen und Bewertungen sehen kann. Aber ich muss auch sagen. "Fische" war ein richtig intensives Buch, dass richtig nahe an einer 5 Punkte Bewertung von mir stand!!!

Kommentare: 3
29
Teilen
Cover des Buches Fische (ISBN: 9783548060408)leipzigermamas avatar

Rezension zu "Fische" von Melissa Broder

Zu viele Sexszenen
leipzigermamavor einem Jahr

Boah, Lucy war eine wirklich anstrengende Hauptfigur. Das konnte auch der Schreibstil einfach nicht mehr herausreißen. Das ganze Drama, die Obsession und die zunehmende Depression machten es zum anstrengendsten Buch, dass ich dieses Jahr gelesen habe. Ok, nicht ganz. Ich habe es abgebrochen, weil ich einfach nicht konnte.
Die ganze Handlung entwickelte sich von schlimm zu schlimmer bis hin zu am schlimmsten.
Melissa Broder hatte hier die Chance eine Liebesgeschichte zu verfassen. Ihr Schreibstil und auch die durchdachte Handlung hätten es möglich gemacht. Doch leider war sie sehr auf das Körperliche fixiert und schuf mit Lucy eine der egoistischsten Personen, die man sich vorstellen kann. Sie hat scheinbar nicht mal ein Gefühl für Verantwortung. Was man unter anderem am Hund merkt.
Ich lese gern ab und an mal einen heißen Erotik-Roman. Und bei „Fische“ bestand gut 1/4 nur aus Sex. Aber die Story ringsum machte mich einfach nur noch fertig und ich musste es weglegen.
Sorry, einfach nicht meine Story.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Melissa Broder im Netz:

Community-Statistik

in 86 Bibliotheken

von 23 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks