Melissa C. Feurer

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 87 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 39 Rezensionen
(45)
(20)
(6)
(0)
(0)
Melissa C. Feurer

Lebenslauf von Melissa C. Feurer

Melissa Christina Feurer, Jahrgang 1990, lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Ort in ihrer Heimat Mittelfranken. Schon in ihrer Grundschulzeit schrieb sie gerne Gedichte und kurze Erzählungen. Mit elf Jahren entdeckte sie das Schreiben endgültig für sich und schrieb ihre erste Geschichte in Romanlänge. Heute möchte sie mit ihren Texten vor allem zum Nachdenken über Gott und den Glauben anregen. Ihren ersten Jugendroman "Regentropfentage" veröffentlichte sie bereits kurz vor dem Abitur. 2014 wurde ihr Buchprojekt „Die Fischerkinder“ mit dem C. S. Lewis-Preis ausgezeichnet.

Bekannteste Bücher

Die Fischerkinder

Bei diesen Partnern bestellen:

überraschend anders

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Soundtrack deines Lebens

Bei diesen Partnern bestellen:

Mitbewohner gesucht

Bei diesen Partnern bestellen:

Schattenseite

Bei diesen Partnern bestellen:

Herzstolpern

Bei diesen Partnern bestellen:

Regentropfentage

Bei diesen Partnern bestellen:

Nachtgespinst

Bei diesen Partnern bestellen:

Wo die Hoffnung klingt

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Melissa C. Feurer
  • Die Fischerkinder

    Die Fischerkinder

    BeaSwissgirl

    24. May 2016 um 13:31 Rezension zu "Die Fischerkinder" von Melissa C. Feurer

    Mein Leseeindruck subjektiv aber spoilerfrei ;)Auf dem säkularen Buchmarkt gibt es massenweise Dystopien, jedoch findet man dieses Genre im christlichen Bereich eher selten, weshalb ich doppelt neugierig war....Der Schreibstil ist einfach, unkompliziert, flüssig und enthält gerade das richtige Mass an Beschreibungen.Die Wahl des allwissenden Erzählers empfand ich zwar für diese Art von Geschichte etwas gewöhnungsbedürftig, jedoch gewöhnte ich mich schnell daran.Die Charaktere waren genügend ausgearbeitet und soweit eigentlich ...

    Mehr
  • Du hinterfragst zu viel. Du denkst zu viel!

    Die Fischerkinder

    eskimo81

    Rezension zu "Die Fischerkinder" von Melissa C. Feurer

    Im Jahre 2133 lebt die 17-jährige Mira in einem kleinen, streng autoritär geführtem Staat bei ihrer Familie. Ihr Vater ist ein hoher Beamter, was ihr zu einem privilegiertem und gesicherten Leben verhilft. Als ihr plötzlich ein verbotenes Buch in die Hand fällt, wird sie unsanft mit der Realität konfrontiert. Sie bekommt Kontakt zu den Fischerkindern, eine geheime Untergrundorganisation... Mit "Die Fischerkinder" gewann Melissa C. Feuer den C.S. Lewis Preis 2014. Ein spannender Roman um Glaube, Liebe, Hoffnung und Verrat. Zitat ...

    Mehr
    • 4
  • Mira geht ihren Weg

    Die Fischerkinder

    conneling

    09. December 2015 um 23:33 Rezension zu "Die Fischerkinder" von Melissa C. Feurer

    Das Buch " Die Fischerkinder" von Melissa C. Feurer ist der Auftakt zu einer Trilogie. Die 17-jährigen Mira lebt mit ihren Eltern im Jahr 2133 in einem autoritären Staat mit strengen Regeln. Sie weiss, dass sie sich unterordnen muss und besser keine Fragen stellen sollte und wird darin auch immer bestärkt, ihr Vater ist ein hoher Staatsbeamter und komplett untergeordnet, nichts wird in Frage gestellt, dadurch lebt sie privilegiert und hat eine gesicherte Zukunft. Mira liebt Bücher und die Liebe zu den Büchern lässt sie ausbrechen ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Fischerkinder" von Melissa C. Feurer

    Die Fischerkinder

    Arwen10

    zu Buchtitel "Die Fischerkinder" von Melissa C. Feurer

    In der Vergangenheit gab es schon ein paar Leserunden mit der Autorin Melissa C.Feurer und ich freue mich sehr, euch wieder eine Leserunde mit Begleitung der Autorin anbieten zu können. Gerade ist im Brendow Verlag ihr neustes Buch "Die Fischerkinder" erschienen, dass den C.S.Lewis Preis 2014 gewonnen hat. Ich bedanke mich bei dem Brendow Verlag für die Unterstützung der Leserunde. Zum Inhalt: Nordeuropa, 2133. Mit ihrer Familie lebt die 17jährige Mira in einem kleinen, streng autoritär geführten Staat. Als Tochter eines hohen ...

    Mehr
    • 282
  • Fesselnde Geschichte mit christlichem Hintergrund

    Die Fischerkinder

    Athene100776

    01. November 2015 um 19:42 Rezension zu "Die Fischerkinder" von Melissa C. Feurer

    Mira, ein junges Mädchen von 17 Jahren, lebt im Jahre 2133 irgendwo in Nordeuropa, sie ist die Tochter eines hohen Beamten und somit hat sie eigentlich eine sichere Stellung sowie eine bemerkenswerte Zukunft vor sich. Doch ihr Heimatstaat kontrolliert seine Bewohner in jedem Bereich. Es gibt streng rationierte Essensrationen, die eigene Meinung kundzutun ist fast ein Verbrechen, Kinder werden in jungen Jahren bereits in bestimmen Einrichtungen zu "staatsfreundlichen" Bürgern erzogen und Bücher sind nicht gerne gesehen und ...

    Mehr
  • Miras Weg

    Die Fischerkinder

    Yomiko

    22. October 2015 um 07:16 Rezension zu "Die Fischerkinder" von Melissa C. Feurer

    "Die Fischerkinder - Das verbotene Buch" handelt von den Erlebnissen der 17-jährigen Mira im Jahr 2133. Sie lebt mit ihren Eltern in einem autoritären Staat dessen Regeln sie sich bislang untergeordnet hat. Sie hat gelernt besser nichts in Frage zu stellen und ihr Vater, ein Staatsbeamter, bestärkt sie gern darin. Ihre Liebe zu den Büchern die zu seltenen Raritäten geworden sind führt sie zu einer Gruppe Kindern und Jugendlichen die ganz anders leben. Angezogen von dieser Andersartigkeit nimmt sie immer wieder an geheimen Treffen ...

    Mehr
  • Gelungener Auftakt einer Trilogie

    Die Fischerkinder

    mabuerele

    Rezension zu "Die Fischerkinder" von Melissa C. Feurer

    „...Manchem dieser Bücher sieht man gar nicht an, was in ihnen steckt, ehe man sie nicht geöffnet hat...“ Mira lebt im Jahre 2133 in einem Land Nordeuropas in einer sogenannten anständigen und rechtschaffenden Familie. Ihr Vater ist Staatsbeamter. Mira hat nur ein Laster. Sie liebt Bücher. Das sieht der Staat nicht gern. Bei Edmund Porter kann sie sich diese Bücher ausleihen. Eines Tages lässt er im Laden ein kleines Büchlein liegen und geht in den Nebenraum. Mira steckt das Buch ein. Sie kann es in der Nacht nicht aus der Hand ...

    Mehr
    • 8

    Minje

    05. October 2015 um 07:41
  • Stark!

    Die Fischerkinder

    Seelensplitter

    05. October 2015 um 00:51 Rezension zu "Die Fischerkinder" von Melissa C. Feurer

    Meine Meinung zum Buch:  Die Fischerkinder Das verbotene Buch Aufmerksamkeit: Warum ich zu diesem Buch gegriffen habe und was es mit dem C.S.Lewis Preis auf sich hat, lest ihr in der Original Rezension auf meinem Blog! Inhalt in meinen Worten: Es geht um Mira, eigentlich Miriam, die wohlbehütet in einem Staat aufwächst, wo es nicht so ist, wie wir es heute kennen. Bücher sind eine Rarität. Bücher sind eigentlich auch gar nicht gern gesehen, aber Mira mag Bücher, mag die Buchhandlung Porter, wo letztlich alles seinen Lauf nimmt ...

    Mehr
  • Licht im Dunkeln

    Die Fischerkinder

    pallas

    04. October 2015 um 15:12 Rezension zu "Die Fischerkinder" von Melissa C. Feurer

         Dies ist der erste Teil einer geplanten Trilogie. Die Handlung spielt in einer unfassbaren Zukunft. Mira Robins,siebzehn Jahre alt, lebt in einem autoritären Staat, der seine Menschen unter totaler Kontrolle bevormundet . Mira ist die Tochter eines Justizbeamten aus Leonardsburg, der stets pflichtbewusst und streng nach den gesetzlichen Vorgaben lebt. Ihre Leidenschaft sind Bücher, in denen sie sich immer wieder verliert und ihrer Phantasie freien Lauf lässt. Bücher sind in dem totalitären Staat jedoch verpönt. Sie gelten ...

    Mehr
  • Bis auf ein paar kleine Kritikpunkte eine schöne christliche Dystopie

    Die Fischerkinder

    Smilla507

    29. September 2015 um 11:19 Rezension zu "Die Fischerkinder" von Melissa C. Feurer

    „Die Fischerkinder“ ist der erste Teil einer geplanten Trilogie, eine christliche Dystopie. Es geht um Mira, eine 17jährige, die 2133 in einem Staat lebt, der autoritär geführt wird. Als Tochter eines Staatsbeamten wächst sie trotz aller Einschränkungen recht wohlhabend und behütet auf. Bisweilen erinnert dieser Staat an die DDR. Man hat dem Staat treu ergeben zu sein, freie Meinungsäußerung ist verpönt, Lebensmittel sind streng rationiert und Bücher eine fragwürdige Ware, die man nur leihweise bekommt. Ausgerechnet das Lesen ist ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks