Melissa Caruso

 4 Sterne bei 54 Bewertungen
Autorin von Flammenflug, Sturmschwingen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Melissa Caruso

Mutter der Schwerter und des Feuers: Die US-amerikanische Autorin Melissa Caruso studierte an der Brown University Kreatives Schreiben. Nachdem sie ihren Bachelor mit Auszeichnung abschließen konnte, absolvierte sie zusätzlich ein Masterstudium of Fine Arts an der University of Massachusetts.

2017 veröffentlicht sie in den USA mit »The Tethered Mage« ihren Debütroman, der zugleich der Auftakt der »Swords and Fire«-Reihe ist. Das Buch wird international zu einem Erfolg, wird für einen Morningstar Award nominiert und erscheint 2019 auch auf Deutsch unter dem Titel »Flammenflug«. Neben den drei Bänden der Originaltrilogie veröffentlicht Caruso ab 2020 auch eine zweite Trilogie, die im selben Universum spielt.

Sie selbst bezeichnet sich als Mutter, Teetrinkerin, Geek und Fantasyautorin. Melissa Caruso lebt gemeinsam mit ihrer Familie in Massachusetts.

Alle Bücher von Melissa Caruso

Cover des Buches Flammenflug (ISBN: 9783404209460)

Flammenflug

 (42)
Erschienen am 31.05.2019
Cover des Buches Sturmschwingen (ISBN: 9783404209576)

Sturmschwingen

 (11)
Erschienen am 31.01.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Melissa Caruso

Cover des Buches Sturmschwingen (ISBN: 9783404209576)MsChilis avatar

Rezension zu "Sturmschwingen" von Melissa Caruso

Tolle Fortsetzung
MsChilivor 7 Monaten

Nach „Flammenflug“ geht es wieder zurück zu Amalia und Zaira, miteinander verbunden durch die Magie, die Zaira innewohnt. Diesmal haben sie eine schwierige Mission, denn immer mehr Falken verschwinden und gleichzeitig steht der Krieg mit Vaskandar kurz bevor. Mit dieser Ausgangsbasis kann die Geschichte nur spannend werden. Mir hat schon der Auftaktband gut gefallen, auch wenn dort viel über Politik und Machtverhältnisse vorkam. Diese Informationen hat man aber benötigt, um die ganze Welt der Falken und das Drumherum zu verstehen. In diesem zweiten Band hat es mir so gefallen die wachsende Freundschaft zwischen den ungleichen jungen Frauen zu erleben und gleichzeitig fand ich es faszinierend mehr über Vaskandar und die dortigen Hexenlords zu erfahren. Amalia wirkt erwachsener, auch wenn Zaira sie manchmal bremst bzw. sie auf etwaige „Probleme“ hinweist. Die beiden sind ein tolles Team und ich habe ihre Reise und ihre Abenteuer gern begleitet. Dabei ist nicht alles Sonnenschein und es gibt auch die ein oder andere traurige Szene. Ich wollte das Buch ungern aus der Hand legen und kann diese Reihe nur empfehlen. So hoffe ich noch auf weitere Bände dieser faszinierenden Reihe, in denen man noch viel mehr über diese Welt erfährt.

 

Eine gelungene Fortsetzung, die auf weitere Bände hoffen lässt. 

Kommentare: 2
5
Teilen
Cover des Buches Flammenflug (ISBN: 9783404209460)MsChilis avatar

Rezension zu "Flammenflug" von Melissa Caruso

Mir hat es gefallen
MsChilivor einem Jahr

Ein Buch, das auf unterschiedliche Meinungen trifft. Mir hat es recht gut gefallen.

Die Magie ist gefährlich und so muss jeder Magiebegabte an einen Falkner gebunden werden, der über ihn oder sie wacht und die Macht im Zaum hält. Normalerweise werden keine wichtigen Menschen zu Falknern ausgebildet, doch durch einen Fehler wird die Grafentochter Amalia an Zaira gebunden.

Bei diesem Buch hat mir die Idee gefallen und ich hätte gerne noch mehr über die Falken im Allgemeinen und deren Alltag und Lehren erfahren. Das kam mir ein wenig zu kurz.

Denn im Mittelpunkt steht Amalia, eine Politikertochter, die damit wenig anfangen kann und lieber liest und diverse Dinge lernt. Amalia ist mir schnell ans Herz gewachsen. Denn trotz der behüteten Welt in der sie aufwächst, sieht sie die Armut und welche Privilegien sie selbst hat. Dabei bricht sie auch mal aus ihrem Käfig aus und versucht selbstständig zu sein, was mehr als einmal nach hinten los geht. 

Marcello ist ein weiterer Charakter, den man mögen ist. Er ist liebenswert, ehrlich, und versucht für alles das beste zu bewirken, was nicht immer klappt. Und Zaira ist mit ihrer widerspenstigen Art auch etwas besonderes.

Die Geschichte selbst ist recht schnell gelesen, auch wenn es im Großen und Ganzen durchweg sehr politisch ist und die Politik ein Dreh- und Angelpunkt aller Geschehnisse ist. Es geht um Machtkämpfe, Krieg und wie sich welcher Schachzug auf das weitere Geschehen auswirken kann. Dabei ist es recht ernst und jeder der Menschen ist doch nur eine Spielfigur der hohen Mächte. 

 

Für mich ein schönes Buch, das an manchen Stellen zu politisch ist. Dennoch lesenswert.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Sturmschwingen (ISBN: 9783404209576)Elchi130s avatar

Rezension zu "Sturmschwingen" von Melissa Caruso

Es war schön, wieder nach Raverra und Vaskandar zu reisen
Elchi130vor einem Jahr

Die Freundschaft zwischen der Falknerin Amalia und der Falkin Zaira wächst. Und das ist dringend notwendig, denn sie müssen verhindern, dass Ruven und die mit ihm verbündeten Herrscher aus Vaskandar das Imperium angreifen.

Sofort war ich wieder angekommen in der Welt von Amalia und Zaira. Hat mich Teil 1 „Flammenflug“ zu Beginn atmosphärisch stark an ein vergangenes Venedig erinnert, so ist davon in Teil 2 „Sturmschwingen“ nichts mehr zu spüren. Melissa Caruso schafft es immer mehr, eine ganz eigene Welt vor meinen Augen erstehen zu lassen. Die Welt ist schön und grausam zugleich. Voller Ränkespiele und Intrigen, doch auch voller Liebe und Freundschaft. Die beiden Hauptfiguren Zaira und Amalia sind mir mit ihrer Stärke und Freundschaft immer mehr ans Herz gewachsen. Auch, wie sich die eine wider ihren eigenen Willen verliebt und die andere ihr Herz hinter das Wohl des Landes stellt und dabei vielleicht doch die Liebe findet, ist sehr schön herausgearbeitet.

Doch obwohl ich mich auf dieses Abenteuer gefreut habe, die dargestellte Welt spannend finde und mir die Figuren sehr ans Herz gewachsen sind, war es zeitweise nicht ganz einfach, voranzukommen. Zu sehr arbeitet die Autorin militärische Strategien aus, zu ausufernd schildert sie zum Teil die oder höfische Etikette. Das hat dem Buch unnötige Längen beschert und den Lesefluss gebremst. Schade, denn „Sturmschwingen“ ist auf der anderen Seite durch die Aneinanderreihung von sich überschlagenden Ereignissen abwechslungsreich und durch unvorhergesehene Wendungen auch immer wieder sehr fesselnd.

Am Ende des Buches hat mir dennoch besonders gut gefallen, dass es sehr gut möglich erscheint, dass wir als Leser/innen weitere Abenteuer mit der Falkin Zaira und der Falknerin Amalia im Kampf gegen Vaskander zu lesen bekommen. Mich würde es sehr freuen. Und vielleicht lernt die Autorin mit der Zeit, langatmige Schilderungen zu straffen und dadurch die Spannung zu steigern.

Kommentare: 4
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks