Melissa Daley

 4,1 Sterne bei 31 Bewertungen

Lebenslauf

Melissa Daley lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der englischen Grafschaft Hertfordshire. Für ihre Romane um Katze Molly hat sie sich von der beschaulichen Region Cotswolds inspirieren lassen sowie von ihren eigenen beiden Katzen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Melissa Daley

Cover des Buches Mollys Weihnachtswunder (ISBN: 9783442487806)

Mollys Weihnachtswunder

 (22)
Erschienen am 14.10.2018
Cover des Buches Glücksbringer auf Samtpfoten (ISBN: 9783442485499)

Glücksbringer auf Samtpfoten

 (9)
Erschienen am 17.07.2017

Neue Rezensionen zu Melissa Daley

Cover des Buches Glücksbringer auf Samtpfoten (ISBN: 9783442485499)
Jessica-Langs avatar

Rezension zu "Glücksbringer auf Samtpfoten" von Melissa Daley

Die Pfoten tragen dich weit
Jessica-Langvor 5 Monaten

Dieses kleine Juwel hat mich in den letzten Tagen begleitet und was kann ich euch sagen, außer das es ein richtiges Wohlfühlbuch ist.

Es handelt sich hierbei um das erste Buch über Katze Molly. Ich habe den zweiten Band vor langer Zeit gelesen und diesen nun gebraucht gekauft und es hat sich gelohnt!

Zum Inhalt: 

Mollys Besitzerin Margareth muss bald aufgrund von ihrer Erkrankung ins Heim. Die alte Dame liebt das kleine Kätzchen über alles, aber von Tag zu Tag wird es schwieriger den Alltag zu meistern, sich Essen zu machen und sich um das Haus zu kümmern. Sie wird vergesslich, kraftlos und kommt allein nicht mehr klar. Margareths Sohn taucht bald auf und verschafft ihr einen Platz im Heim, für Molly hat er weder die Nerven noch das Interesse. Grob und ruppig wie er ist, bringt er sie zu einem Freund, dort geht es für Molly erst richtig bergab, hier muss sie sich drei Hunden stellen und einem leeren Magen, den sie nun selbst füllen muss. 

Eins steht fest, sie muss weg, auf eigene Faust ein neues Frauchen oder Herrchen finden. 

Doch das ist leichter gesagt als getan, ihr Reise ist anstrengend, es ist früher Winter, die Nächte werden rau und in der Stadt hat keiner einen Blick für einen Streuner übrig.

Als Molly sich damit abfindet für immer auf der Straße zu leben, findet sie Unterschlupf vor einem Cafe, dort werden täglich Essensreste entsorgt. 

Hier lernt sie auch Debbie, ihre Tochter Sophie und die Probleme kennen, die damit verbunden sind. Obwohl Debbie die kleine Molly ins Herz schließt, hat sie eigentlich viel zu viele Sorgen und Probleme um noch ein Maul zu füllen. Sind sie doch erst von Oxford nach Stanton gezogen, haben das Cafe übernommen und müssen irgendwie versuchen ihr Leben wieder zum laufen zu bringen. 

Kann Molly den beiden helfen? Kann sie gar das Cafe retten? 

Meine Meinung:

Die Geschichte wird großteils aus der Sicht von Molly erzählt, wir sehen die Welt durch ihre Augen und hören was sie hört. 

Die Geschichte wirkt dadurch weder schwach noch langweilig, einzig was mich stört sind teilweise die zu menschlichen Züge von Molly aber das kommt nicht oft vor. 

Die Geschichte hat viele überraschende Wendungen und obwohl es ein eher kurzes Buch ist, geschieht sehr viel! Und das im positiven Sinne. Nie bekommt man den Eindruck "puh noch ein Problem hineingepresst" im Gegenteil, man fiebert mit, hofft Debbie schafft es sich die Steine aus dem Weg zu räumen. Molly ist eine sehr kluge, aufmerksame und dennoch unabhängige Katze, sie sehnt sich nach Liebe, einem warmen Zuhause und einer zärtlichen Hand. 

Debbie und ihre Töchter Sophie sind gut ausgearbeitet, man versteht ihr Handeln, da es weder übertrieben noch gekunstelt wirkt. Mutter und Tochter sie an Problemen arbeiten die beide getroffen haben, dennoch müssen sie zueinander finden um weiterzukommen. Molly tut ihnen dabei sehr gut.

Von mir bekommt es volle Punktzahl  wohlfühlen, mitfiebern und dranbleiben war angesagt!

Cover des Buches Mollys Weihnachtswunder (ISBN: 9783442487806)
KilalaPrincesss avatar

Rezension zu "Mollys Weihnachtswunder" von Melissa Daley

Komplett am Weihnachtswunder vorbei...
KilalaPrincessvor 3 Jahren

Inhalt:


Katze Molly und ihr Nachwuchs haben ein wunderschönes und behagliches Zuhause bei der Cafebesitzerin Debbie gefunden. Hier erfahren sie täglich Zuwendung und können ihrem Katzenleben ungestört nachgehen. Zudem wurde das Cafe nach Molly benannt und als Katzencafe umgestaltet, sodass die Besucher während ihres Aufenthalts nicht nur den Kaffee und Kuchen genießen, sondern sich ebenfalls an den Kätzchen erfreuen können. Durch dieses einzigartige Ladenkonzept, welches es nur einmal in Cotswolds gibt, erfreut es sich größter Beliebtheit. Es könnte alles wunderbar und harmonisch ablaufen, wenn nicht eines Tages Linda, Debbies Schwester hereinplatzt. Sie bringt den gesamten Tagesablauf der Katzen durcheinander und jede ihrer gutgemeinten Aktionen führen zu einem weiteren Chaos. Ihr tierischer Begleiter jagt die Katzen durchs Haus und als plötzlich eines der Kätzchen verschwindet, ist Molly und Debbie außer sich vor Sorge. Beide sehen ihr behagliches Zuhause in Gefahr und versuchen bis Weihnachten alles wieder ins Reine zu bringen.


Schreibstil:


Die Geschichte wird aus der Sicht der Katze Molly beschrieben. Dadurch zeigte sich deutlich, welche Gefühle eine Katze hat und wie sie die Menschen um sich herum wahrnimmt. Die Kapitel hatten zudem eine angenehme Läge, sodass es sich gut zwischendurch lesen lässt. Der Schreibstil ist einfach gehalten und gut formuliert, sodass es sich schnell und flüssig lesen lässt. 


Cover:


Das Buch ziert ein zuckersüßes Cover, denn wer kann schon einem Kätzchen mit blauen Augen widerstehen?! Dazu passend ist der Schriftzug und die Schneeflocken mit Glitzer versehen, was ich sehr passend für ein Weihnachtsbuch finde.


Meinung:


Ich habe dieses Buch in dem Glauben gelesen, dass es sich um eine Weihnachtsgeschichte handelt oder zumindest um eine Geschichte, welche Weihnachten, Schnee und große Gefühle mit einbezieht. Jedoch wurde ich enttäuscht. Es kam kein Weihnachtsfeeling bei mir auf. Erst nach über 240 Seiten würde Weihnachten ein Thema und selbst das Ende hat mich nicht wirklich überzeugt. Molly fand ich süß und es wurde gut beschrieben, wie sie sich fühlt und verhält, jedoch hat mich Linda mit ihrem Verhalten zunehmend genervt. Was mir persönlich gut gefiel, waren die Zeichnungen der Katzen, welche über den Kapitelanfängen zu sehen sind.


Fazit:


Leider enttäuschend, da überhaupt kein Weihnachtsgefühl bei mir aufkam. Hier rückt das Weihnachtswunder in den Hintergrund. Schwesterliche Streitereien, Schuldgefühle und Verluste füllen die Geschichte aus und Weihnachten wird mal am Ende des Buches erwähnt. 


Für Katzenliebhaber, die gerne mal eine Geschichte aus deren Sicht lesen möchten bestimmt ein Blick wert, aber als Weihnachtsroman eher ungeeignet. Dies ist nur meine persönliche Meinung, die andere nicht teilen müssen.

Cover des Buches Mollys Weihnachtswunder (ISBN: 9783442487806)
UteChristines avatar

Rezension zu "Mollys Weihnachtswunder" von Melissa Daley

Katzensorgen
UteChristinevor 4 Jahren

Ein wunderschön gestaltetes Cover, dass prima in die Adventszeit passt.

Der Roman ist au3s der Sicht der Katze Moll geschrieben,  was mir sehr gut gefallen hat. 

Molly war eine Straßenkatze und hat im Cafe mit ihren Kindern ein Zuhause gefunden.  Der Katzenvater lebt weiterhin auf der Straße.  

Im Laufe des Romans erfahren wir mehr über Molly und ihre unterschiedlichen Kinder sowie  Debbie, ihre Tochter und ihre Schwester Linda.  Linda zieht vorübergehend bei Debbie ein und bringt mit ihrem Hund alles durcheinander. Da gibt es ein paar lustige Szenen. 

Die Autorin hat gut herausgearbeitet wie sich eine Katzenmutter Sorgen  um ihren Nachwuchs macht.

Weihnachten kommt etwas zu kurz, was ich sehr schade finde, da hätte ich mir mehr passende Szenen gewünscht. 

Dies ist Band 2, Band 1 habe ich nicht gelesen,  aber ich finde kann man sehr gut unabhängig voneinander lesen.


.

 Weihnachten kommt etwas zu kurz, was ich sehr schade finde.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 50 Bibliotheken

auf 5 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks