Melissa David Kruento - Der Anführer

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kruento - Der Anführer“ von Melissa David

Mord gehört zu Sams Alltag, denn die junge Frau ist Detective bei der New Yorker Polizei. Und so wickelt sie auch ihren neuesten Mordfall routiniert ab - bis sie herausfindet, dass ihr Ex Leyton die Finger im Spiel hat. Während sie ihren Ex beschattet, trifft sie in einem Nachtclub auf den charismatischen Darius. Zu ihm fühlt sie sich auf mysteriöse Weise hingezogen, obwohl sie noch etwas für Leyton empfindet. Als ihre beste Freundin verschwindet, muss Sam alle Hebel in Bewegung setzen, um sie zu finden. Abermals läuft ihr Darius über den Weg, doch nicht nur er hütet ein düsteres Geheimnis. Auch Leyton scheint ihr gegenüber nicht ganz ehrlich zu sein. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen. Die Reihe im Überblick Kruento - Heimatlos (Novelle) Kruento - Der Anführer (Band 1)

Spannung pur. Dieses Buch hat mich nachts wach gehalten, weil ich es unbedingt fertig lesen musste.

— yvonne_rauchbach
yvonne_rauchbach

Bereits nach den ersten paar Zeilen hat mich die Handlung des Buches völlig in ihren Bann gezogen.

— Leseratte-Manfred
Leseratte-Manfred

Super Vampirroman der uns in eine tolle Welt entführt. Es ist spannend, mitreißend und auch die Liebe spürt man in diesem Buch.

— Lissianna
Lissianna

Ein gelungener Auftakt und ich freu mich schon auf mehr!!! :D

— Solara300
Solara300

Ingsgesamt ein sehr gelungenes Buch mit interessanter Thematik, ein wenig abseits vom Mainstream.

— SelectionBooks
SelectionBooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vampire gehen einfach immer!!

    Kruento - Der Anführer
    inflagrantibooks

    inflagrantibooks

    23. April 2016 um 10:03

    MeinungEine Geschichte über Vampire. Mittlerweile sollte man doch wirklich denken, darüber gibt es nix Neues zu lesen. Kennt man alles schon, hat es in einer ähnlichen Art und Weise schon mal irgendwo gelesen. Mal glitzern sie, mal nicht. Tja … „Kruento“ ist anders. Wie anders? … Finden wir es heraus.Ja, es geht um Vampire. Und sie glitzern nicht. Die Vampire, die Melissa David hier erschaffen hat, haben alle Ecken und Kanten. Natürlich sind sie übernatürlich stark, riechen besser, hören mehr und sehen heiß aus. Trotzdem wirken sie alle irgendwie menschlich. Sie haben Gefühle, die sie verunsichern. Probleme, die sie irgendwie angehen müssen. Und sie kämpfen für ihr Recht auf ein freies, selbstbestimmtes Leben. Ich mochte diese Art der Vampire und hatte nie das Gefühl, dass sie „unecht“ wirkten. Sie passten in die Welt, die die Autorin erschaffen hat und dass ist schon die halbe Miete!Ja, es geht um unsere Welt! Die Vampire leben unter uns, unerkannt. Es funktioniert, es ist eine Co-Existenz. Die Welt der Vampire ist da schon eine ganz andere. Sie haben ihre Hierarchie und ohne diese fallen ihre Strukturen auseinander. Es gibt dominante Vampire und solche, die geführt werden wollen. Es gibt die alten Vampire und es gibt die, die sich verändern wollen und offen für eine neue Lebensstruktur sind. Und dann gibt es die Verlorenen…Ja, es geht um eine Frau. Was auch sonst.^^ Sam ist mit Herz und Seele Detektive und ihr aktueller Fall lässt sie Bekanntschaft mit den Vampiren schließen. Eine ganze Weile versucht Sam die seltsamen Vorkommnisse und unpassenden Beweise rational zu erklären, bis sie vor sich selbst zugeben muss, dass das nicht geht. Schnell gerät sie in einen Strudel von blauen Vampiraugen und ehe sie sich versieht, findet sie sich auf einem Schlachtfeld wieder, dessen Krieg älter als die Menschheit selbst ist.Ja, es geht um Liebe! Liebe zu sich selbst. Zu seinem Gegenüber. Liebe zur Freiheit, zu einem selbstbestimmten Leben und die Liebe, das zu tun, was man möchte. Die Liebe zu einer eigenen Meinung, zu einem Mann, zu einer Frau. Zum Leben. Sam und Darius verbindet etwas, aber sie brauchen eine Weile um sich das einzugestehen. Und mit der Erkenntnis, dass nichts wieder so sein wird, wie es einmal mal, muss jeder der beiden lernen, die Liebe neu zu definieren und sie auszuleben.Ja, es geht um Freundschaft. Nicht immer halten Freundschaften und oftmals zerbrechen sie auch an Kleinigkeiten. Manchmal kann eine noch so feste Freundschaft keinem Sturm standhalten und manchmal findet man eben in so einem Sturm, im größten Chaos überhaupt, neue Freunde. Freunde, mit denen man nie gerechnet hätte, die aber ohne Zögern und ohne viele Worte für einen einstehen! Freunde für die Ewigkeit, ohne die man sich ein Leben nicht mehr vorstellen kann.Nein, es geht nicht um Leben und Tod. Oder vielleicht doch. Wahrscheinlich schon, aber anders. Meiner Meinung nach ging es darum, ja zum Leben zu sagen, den Tod aber zu akzeptieren! Sam muss herausfinden, dass beides zusammen gehört, untrennbar und dass man, wenn man lebt, auch sterben kann. Der Tod hat viele Gesichter und sie tun alle weh! Aber auch der Verlust von Freunden kann einen Tod bedeuten. Einen der nicht greifbar ist, aber der einen dennoch innerlich verändert.Es geht mit Sicherheit nicht darum, dass Vampire über den Menschen stehen! Die Vampire hier wollen einfach nur leben, existieren und ihr Ding machen. Ehrlich, ich dachte am Anfang auch… „Ahh, Klischee!“, aber je länger Sam und ich Zeit mit den Vampiren verbrachten, desto mehr verstand ich sie. Sie wollen einfach nur Sein und dafür würden sie alles tun!„Kruento“ ist anders, weil es zwar um Vampire geht, aber diese sehr menschlich sind und das macht es leichter, sich mit ihnen zu identifizieren. Ich möchte vom Inhalt gar nichts verraten, aber die Idee, die Umsetzung und der Schreibstil überzeugten mich auf ganzer Linie! Komplett! Ohne zu stolpern flog ich durch die Seiten und folgte Sam bei ihrer Reise zu sich selbst. Sie ist noch nicht angekommen, deswegen freue ich mich, dass es den zweiten Band schon gibt. ^^Das klingt nun alles sehr toll, aber über eine kleine Sache muss ich dann doch „meckern“. Ich mochte Sam. Wirklich. Aber ihre Gefühlsschwankungen waren zwischenzeitlich wirklich übel. Ich weiß, es hatte einen Grund, auf den wurde auch immer verwiesen, aber eine ganze Weile nervte sie mich wirklich meeega! Erst gegen Ende findet sie zu sich selbst zurück und steht ihre Frau! Sie ist stark, hat einen eigenen Willen und kann sich durchsetzen, selbst in einer Welt, in der die Vampire ihre Frauen lieben unter sich sehen (im übertragenen Sinne, Freunde!! :-D ). Ich hoffe, dass sie diesen Weg weitergeht und sich nicht unterkriegen lässt, egal was da noch kommen mag!Fazit„Kruento -  Der Anführer“ ist ein wirklich empfehlenswertes Buch, dass einem viel zum Nachdenken mitgibt und das zeitgleich unterhalten kann. Sam und ihre Vampire sind anders! Sie sind echt, haben Ecken und Kanten und ich finde, jeder Vampirbuch-Fan, sollte Kruento gelesen haben!Bewertung„Kruento – Der Anführer“ von Melissa David bekommt von mir knappe 5 von 5 Marken. Obwohl Sam zwischendurch meine Geduld reizte, bin ich doch begeistert von der Geschichte

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Mehr als gelungener Auftakt der Reihe, absolut empfehlenswert

    Kruento - Der Anführer
    yvonne_rauchbach

    yvonne_rauchbach

    27. October 2015 um 23:13

    Detective Sam Forster wird zu einem mysteriösen Mordfall gerufen, bei der die Leiche blutleer und kein Blut am Tatort zu finden ist. Das ist nicht das einzigst merkwürdige an diesem Fall, denn ihr Ex Leyton ist als Zeuge am Tatort, der mehr verbirgt, als hilft. Auf der Suche nach der Wahrheit trifft Sam in einem Nachtclub auf den Vampir Darius, zu dem sie sich zwar hingezogen fühlt, aber der ihr auch mehr als gefährlich werden kann. Als dann auch noch ihre beste Freundin Robin verschwindet, stellt sie eigene Nachforschungen an und trifft ein weiteres Mal auf Darius. Kann Sam die Morde aufklären, oder ist sie schon zu weit in das Geschehen involviert? Was verbirgt Leyton und wieso hilft Darius ihr auf einmal? Wer auf Fantasy und Vampire steht, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Von der ersten bis zur letzten Seite ist alles enthalten, was das Herz begehrt. Spannung, Drama, Action und auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Ich kann ruhigem gewissens hier 5 Sterne geben, die total verdient sind.

    Mehr
  • Sehr spannender Auftakt einer neuen Serie

    Kruento - Der Anführer
    Leseratte-Manfred

    Leseratte-Manfred

    20. September 2015 um 14:30

    Zum Inhalt des Buches ist schon von meinen Vorgängern genug geschrieben worden, eine Wiederholung möchte ich mir hier ersparen.  Interessant fand ich persönlich die Charakterisierung der Vampire in diesem Roman. Nicht die coolen Jungs, die von den Mädchen angeschmachtet werden. Eher das Gegenteil. Die Vampire leben in düsteren, archaisch anmutenden, in sich geschlossenen Gesellschaften, den Clans. Weibliche Vampire benötigen den Schutz eines männlichen Begleiters. Ansonsten mutieren sie sehr schnell zum Freiwild. Das Ganze erinnert also stark an die sozialen Strukturen, die vor vielleicht 500 Jahren auch bei uns Gang und Gebe waren. Ein bemerkenswerter Ansatz, wenn man bedenkt dass dieses Szenario ja von einer Frau (Melissa David) aufgezeichnet wird. Die Autorin schafft es sehr gut, diese sozialen Strukturen im Verlaufe der Handlung einzuarbeiten und zu beschreiben, ohne dass das Ganze „oberlehrerhaft“ wirkt.   Die weibliche Protagonistin (Sam), eine menschliche Polizistin, schafft dazu aber wieder sehr gelungen das Gegengewicht. Sie tritt sehr taff in Erscheinung und verschafft sich recht bald Achtung beim Bostoner Vampirclan. Die Autorin hat einen sehr leicht und flüssig zu lesenden Schreibstil. Die Handlung ist durch die Bank spannend, es kommen nie „Längen“ auf. Bereits nach wenigen Sätzen im ersten Kapitel ist man schon gefangen und wird dazu verführt, weiterzulesen. Wirklich ein äußerst gelungenes Debüt der jungen Autorin.

    Mehr
  • wunderbarer Einstieg in eine neue Vampirserie

    Kruento - Der Anführer
    Lissianna

    Lissianna

    17. September 2015 um 10:57

    Cover: Das Cover ist von der Gestaltung genauso wie das der Novelle. Oben im Hintergrund sieht man die Skyline einer Stadt und unten ein Gesicht von einem Mann, vielleicht Darius. Diese mal ist das Cover in blau gehalten und vom oberen Teil verläuft es wieder in den unteren und verbindet so beide Teile. Es sieht mystisch aus und macht neugierig auf die Geschichte. Meinung: Ich habe ja schon die Novelle gelesen und wusste so in etwa, was auf mich zukommt. Habe ich zumindest gedacht;) Geheimnisse sind immer toll und nach dem Klappentext habe ich ein Buch erwarte das genau meinen Geschmack treffen wird und genau das ist auch eingetreten. Dieser Teil hat mich wieder in seinen Bann schlagen wie auch die Novelle ;) Der Einstieg ist so toll, direkt war ich im Buch und dem schönen Schreibstil von Melissa David gefangen. Sam ist mir direkt sympathisch, sie weiß was sie will und lässt sich von den Vampiren nicht bevormunden. Darius ist... einfach nur der Hammer. Genau so stelle ich mir einen Vampir vor, auch wenn es besitzergreifend und bestimmend ist, ist der doch auch einfühlsam und einfach ein toller Kerl. Es ist durchgehend spannend geschrieben und die Kapitel fliegen nur so vorbei. Es ist einfach toll mitzuerleben was in Sams Welt passiert und was sich alles in ihrem Leben ändert. Auch findet sie neue Freude die ihr zur Seite stehen und besonders Sophie mag ich sehr auch wenn manche ihre Ansichten schon ein wenig komisch sind. Zum Ende hin wird es dann nochmal richtig spannend und auch bei Sam und Darius ändert sich einiges, doch schon von Anfang an hat man gemerkt das Sam etwas ganz besonderes für Darius ist. Das Ende ist zwar in sich abgeschlossen, macht aber dennoch Lust auf die nächsten Bände, in denen uns wohl noch einige Überraschungen erwarten. Fazit: Super Vampirroman der uns in eine tolle Welt entführt. Es ist spannend, mitreißend und auch die Liebe spürt man in diesem Buch. Was auch mein Lieblingssatz aussagt: „Du bist mein Anker“ einfach so toll geschrieben. Lasst euch diese Reihe nicht entgehen. Die Kruento Reihe: Kruento - Heimatlos (Novelle) Kruento - Der Anführer (Band 1)

    Mehr
  • Wenn Du merkst das es wesentlich mehr gibt auf der Welt...

    Kruento - Der Anführer
    Solara300

    Solara300

    14. September 2015 um 15:50

    Kurzbeschreibung In den dunklen Straßen von Boston tauchen mysteriöse Mordfälle auf und bei einem dieser Mordfälle trifft die 27 Jährige Sam die Detektiv im Dezernat für Gewaltverbrechen ist ihren Ex Freund Leyton, der bei ihr alte Wunden aufreißt. Denn Leyton war wie sie bei der Polizei und verschwand eines Tages ohne eine Spur, geschweige denn eine Nachricht und nun muss Sam feststellen das er ein Privat Detektive ist. Aber noch ehe sie sich um ihre Gefühle sorgen kann, taucht noch ein anderer Mann auf, der sie nicht nur wie magisch in ihren Bann zieht, sondern sie auch noch mit seinem widersprüchlichen Verhalten Neugierig macht und so muss Sam bald feststellen das sich nicht nur Menschen um sie rum tummeln.... Cover Das Cover ist mir persönlich gleich aufgefallen, mit dem Blauton und dem Mann der auf die Stadt sieht und wie es scheint in die Sterne. Auf alle Fälle passt es und gefällt mir sehr gut, denn Blau ist einer meiner Lieblingsfarben und hier sehr gut integriert und umgesetzt.   Schreibstil Die Autorin Melissa David hat einen flüssigen tollen Schreibstil der mich einfach begeistert und in eine Welt abtauchen lässt, in der Sam lernen muss Gefühle zuzulassen und auch zu Vertrauen. Denn Sam wurde mehr als einmal enttäuscht und das finde ich ist der Autorin hervorragend gelungen hier umzusetzten. Aber auch die Neugier auf die anderen Charaktere die im Buch sind, sind super dargestellt  und man möchte mehr erfahren. Dieser Wunsch geht bei der Fortsetzung weiter. Ich freu mich drauf!   Meinung Wenn Du merkst das es wesentlich mehr gibt auf der Welt... Dann sind wir bei der 27 Jährigen Sam Foster die Detektive bei der Bostoner Polizei ist. Sie ist zwar sehr Jung für die Arbeit für das Dezernat für Gewaltverbrechen, aber Sam hat einen eisernen Willen und will nicht nur unabhängig sein sondern auch keine Angst haben. Aber nun wieder zu der spannenden Geschichte die Sam zu einem aktuellen Schauplatz eines Mordes führt der sehr grausam passiert sein musste und der Gerichtsmediziner geht von einem großen Tier aus das das Opfer angefallen hat. Sam ist sich sicher das mehr dahinter steckt und noch während sie darüber nachgrübelt muss sie feststellen das Leyton Henderson ihr Zeuge ist und dieser ist kein geringerer als ihr so genannter Ex Freund der sich einfach so mir nichts Dir nichts klammheimlich aus dem Staub gemacht hat ohne jemals wieder etwas von sich hören zu lassen. Sam ist geschockt und versucht sich halbwegs auf die Frage zu konzentrieren was er hier am Tatort gesehen hat und warum er hier ist. Und dabei erfährt Sam das Leyton mittlerweile nicht mehr für die Polizei sondern als Privat Ermittler arbeitet. Sam ist schockiert und merkt aber auch das Leyton ihr etwas verheimlicht und bekommt auch in den folgenden Tagen mehr heraus als ihr lieb ist, denn sie folgt ihm zu einem Club und trifft dort auf den geheimnisvollen gutaussehenden Darius der sie nicht nur in seinen Bann schlägt sondern sie einfach aus dem Schuhen haut. Aber Sam ist taff und noch ehe sie es sich versieht merkt sie das es viel mehr gibt als sie glaubte und das sie mitten in einen Krieg hineingeraten ist der eigentlich nicht ihrer ist oder doch!? Denn sie ist Ermittlerin und es gehört zu ihrem Job Verbrechen aufzuklären, aber ist Darius wirklich einer dieser Monster wie Leyton es ihr weismachen will oder steckt mehr in ihm. Denn auch Leyton schein  ein Geheimnis zu hüten... Für mich ein spannender Action geladener Auftakt der einen süchtig macht nach mehr und man könnte wirklich so weiterlesen, so Klasse sind die Protas und man möchte einfach mehr, jedenfalls ging es mit so. Die Gefühlspalette hat die Autorin wunderbar dargestellt und man fühlt und fiebert mit bis zum Ende und ich kann nur schreiben. Bitte noch viel mehr...      Fazit  Absolut Klasse Auftakt und mehr davon...Bitte   5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Ein actionhaltiger und emotionsgeladener erster Band der Kruento Reihe

    Kruento - Der Anführer
    aly53

    aly53

    13. September 2015 um 23:12

    Sam ist Polizistin bei der Bostoner Polizei, der neue Mordfall erfüllt sie mit Grauen, womit haben sie es damit nur zutun? Dann trifft sie unverhofft auf Leyton, er ist ihr Ex-Freund und die Trennung war damals ziemlich schmerzvoll. Kurz danach lernt sie in einem Club Darius kennen und sie verspürt sofort eine gewisse Verbindung zu ihm. Ja sie fühlt sich magisch von ihm abgezogen, aber sie spürt, daß mit ihm etwas nicht stimmt. Kurz darauf überschlagen sich auch schon die Ereignisse. Sams Freundin verschwindet und Sam setzt alle Hebel in Bewegung um sie zu finden. Doch nicht nur diese Ereignisse bestimmen dieses Buch. Sam steht im zentralen Bereich  und was sich da noch offenbart, ist sehr intensiv, emotional und ziemlich actionreich gestaltet. Das hätte ich so nie vermutet und es hat mir doch recht gut gefallen. Dieser Roman ist sehr facttenreich gestaltet und überzeugt durch viel Action, gewaltige Emotionen, die einen die Luft abschnüren und spürbare Tiefgründigkeit der zentralen Personen sowie der Handlung. Die Handlung ist hierbei gut durchstrukturiert und authentisch gehalten. Sam hat mir gleich recht gut gefallen. Sie ist selbstbewusst, stur und weiß was sie will. Sie ist nicht dafür geschaffen, sich unterzuordnen und das macht sie auch mehr als deutlich klar. Als sie die Gefühle für Darius entdeckt, erfüllt sie das mit Unsicherheit und das macht sie glaubhaft. Sie zeigt das sie Ecken und Kanten hat, dadurch wirkt sie viel sympathischer. Auch Darius hat mir gut gefallen. Er strahlt von Anfang an eine gewisse Stärke und Faszination aus, so das man sich in diesen Augenblicken sehr gut in Sam hineinversetzen kann. Man spürt diese einzigartige Verbindung die, die beiden teilen und das jagt uns mehr als einmal einen wohligen Schauer über den Rücken. Hierbei handelt es sich aber keinesfalls um eine rührselige Liebesgeschichte. Die ist eher unterschwellig spürbar. Hier geht es vor allem um Macht und Loyalität, aber auch um Revierkämpfe. Dabei zittert und fiebert man in jeder Sekunde mit. Es ist wie ein Rausch, den der Leser ergreift und nicht mehr loslässt. Durch die vielen überraschenden Wendungen, die Melissa David geschickt einflicht, hat man keine Minute zum ausruhen. Die Spannung steigt ins unermessliche und man gerät dabei auch sehr an seine eigenen Grenzen. Die Entwicklung Sams wurde sehr gut dargestellt, aber ein Aspekt dessen ging mir etwas zu schnell, das hätte man noch mehr ausarbeiten können. Man durchläuft einige Höhen und Tiefen bevor man zum Showdown gelangt. Dieser ist sehr explosiv gestaltet und man gerät dabei nochmal in ein Gefühlskarussell. Der Abschluss ist gut gelungen und ich bin gespannt auf den zweiten Band. Die Charaktere wirken gut ausgearbeitet und einige von Ihnen haben sich ziemlich in mein Herz geschlichen. Dabei sind diese auch sehr unterschiedlich gestaltet. Sehr vielschichtig und abwechslungsreich, jeder bezaubert auf seine eigene Art und Weise. Besonders gefallen hat mir, daß es sich um keine typische Vampirstory handelt. Es ist anders und überzeugt dadurch. Ebenso fand ich die Lebensumstände und die gesellschaftlichen Strukturen innerhalb der Vampirclans interessant und gut dargestellt. Toll fand ich auch die Ermittlungsarbeit zwischendurch, egal von welcher Seite. Dieser Aspekt wurde nie aus den Augen verloren. Hierbei erfahren wir zum größten Teil die Perspektiven von Sam und Darius, was ihnen merkliche Tiefe verleiht. Man kann ihr Handeln und Fühlen stets gut nachempfinden. Es ist von vorne bis hinten recht spannend gehalten, meist war diese unterschwellig spürbar. Die einzelnen Kapitel haben eine normale Länge, die Gestaltung zwischendrin, hat mir sehr gut gefallen. Auch das Glossar am Ende war sehr hilfreich. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark mitreißend. Ist man einmal in diesem Buch drin, entkommt man ihm nicht mehr. Das Cover und auch der Titel sind passend zum Buch gewählt. Fazit: Ein actionhaltiger und emotionsgeladener erster Band der Kruento Reihe. Er überzeugt durch vielschichtige und liebevoll gestaltete Charaktere sowie einer abwechslungsreichen und spannenden Handlung. Eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 4 von 5 Punkten, da es noch kleinere Schwächen aufweist.

    Mehr
  • Ein interessanter Star für eine interessante Reihe

    Kruento - Der Anführer
    Taya

    Taya

    08. July 2015 um 14:18

    Das Cover ist in einem Blauton gehalten und im unteren Viertel ist ein Gesicht zu erkennen. Es wirkt, als würde der Mann auf dem Rücken liegen und so nach oben schauen. Im Oberen Bereich ist eine Stadt zu erkennen. Alles in allem ist dieses Cover wirklich stimmig und passend. Schon direkt am Anfang treffen wir auf die merkwürdigen Todesfälle, die Sam in ihrem Job als Ermittlerin in der Mordkommission bearbeiten muss. Doch immer kommen fragen auf, wie das alles so sein kann. Die Todesfälle sind einfach teilweise unerklärlich. Keine Blutmengen sind zu sehen und trotzdem haben die Opfer scheinbar eine Menge Blut verloren. Erst durch ihren Ex-Freund und ehemaligen Kollegen, erfährt sich mehr über das ganze. Etwas, was sie nie zu glauben gewagt hat. Vampire sind nicht nur eine Geschichte, sie existieren wirklich. Für Sam mehr als Unvorstellbar und doch wird sie bald selber Zeuge von dem ganzen. Doch auch Leyton, ihr Ex-Freund, hat ein Geheimnis, dass mit der Zeit heraus kommt und auch Sam ist nicht das, was sie glaubt zu sein. Eine wirklich interessante Idee steckt hinter "Kruento". Es geht um Vampire, doch es sind keine Kuschelvampire. Sie sind düster, machtvoll, dominant und einfach getrieben von ihrem Blutdurst. Schon das, was man sich unter Vampiren eigentlich vorstellt. Umso mehr Freude hatte ich, dieses eBook zu lesen und der Schreibstil von Melissa David hat das ganze einfach noch flüssiger sein lassen. Alles in allem, ist dies ein wirklich gelungener Start für die Reihe. Die Charaktere, die Umgebung und das Hintergrundwissen für dieses eBook sind super mit in die Geschichte integriert, so das man nicht irgendwie was in Erfahrung bringen muss. Alles in allem hat bekommt dieses eBook die wohlverdienten 4 Sterne

    Mehr
  • Sehr gut gelungener Vampirroman über patriarchalische Strukturen und Männerdominanz.

    Kruento - Der Anführer
    SelectionBooks

    SelectionBooks

    06. July 2015 um 22:13

    Meine Meinung zum Buch: Das erste Buch, das ich von Melissa David gelesen habe, war ihre Novelle "Kruento - Heimatlos". Durch die Novelle konnte ich vorab schon einen perfekten Vorgeschmack auf die Reihe "Kruento" bekommen und hatte sogar die Möglichkeit, der Autorin schon einige Fragen zu den Büchern dieser Reihe zu stellen. Aus diesem Grund fiel mir der Einstieg in "Kruento - Der Anführer" sehr leicht. Der Schreibstil von Melissa David in "Kruento - Der Anführer" ist leicht zu lesen und flüssig. Wer nicht auf Kuschelvampire steht, sondern auf harte Männer, dem wird Kruento gefallen. Die Vampire in „Kruento“ sind eher von der düsteren Sorte: Dominant, machtvoll und getrieben von Blutdurst und körperlicher Lust. Auffällig sind, wie schon in der Novelle, die gesellschaftlichen Strukturen innerhalb der Vampirclane. << Obwohl das Buch in der heutigen Zeit spielt, ist die Rollenverteilung unter den Vampiren eher mittelalterlich. Frauen müssen unter dem Schutz eines männlichen Rinokas stehen, der dafür sorgt, dass sie ihren Blutdurst unter Kontrolle halten. Geht eine Vampirin ein Bündnis mit einem Rinoka ein, muss sie sich ihm körperlich und emotional beugen. Ohne männlichen Schutz ist es den Frauen so gut wie unmöglich, zu überleben. Die männlichen Vampire entscheiden über Leben oder Untergang der Frauen. >> Melissa David hat diese patriarchalischen Strukturen der Vampirclane bewusst mittelalterlich gestaltet. << Gerade die patriarchalischen Strukturen und die Männerdominanz sind Kernthemen der Reihe „Kruento“ und werden im weiteren Verlauf eine wichtige Rolle spielen. << Besonders deutlich werden diese gesellschaftlichen Unterschiede, als zwei Welten aufeinanderprellen: Die mutige und selbstbewusste Polizistin Sam und der Kruento Vampir Darius. Das Buch "Der Anführer" beschreibt den Anfang eines Umbruchs innerhalb der seit Jahrtausenden bestehenden gesellschaftlichen Strukture innerhalb eines Kruento Clans. Ingsgesamt ein sehr gelungenes Buch mit interessanter Thematik, ein wenig abseits vom Mainstream. Fazit: Sehr gut gelungener Vampirroman über patriarchalische Strukturen und Männerdominanz.

    Mehr