Melissa David Kruento - Der Diplomat

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(7)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kruento - Der Diplomat“ von Melissa David

Arnika, eine zielstrebige Journalistin, die einen Undercoverjob als Kellnerin annimmt Jendrael, erfolgreicher Geschäftsmann und begehrter Junggeselle der Auftrag: eine Titelstory über den gutaussehenden Nachtclubbesitzer Sehnsucht, Begierde, Eifersucht, Misstrauen und Geheimnisse, die Arnikas Leben für immer verändern werden Der Journalistin Arnika ist es gelungen, einen Job als Kellnerin im Club Fiftyfive zu ergattern. Ihr Ziel ist es eine Story über den Inhaber des Nachtclubs zu schreiben, denn Jendrael Collister ist nicht nur ein erfolgreicher Geschäftsmann, sondern auch einer der begehrtesten Junggesellen Bostons. Verzweifelt setzt Arnika alles daran, in den VIP-Bereich des Clubs zu gelangen. Als es ihr endlich gelingt, betritt sie damit die Welt der Kruento. Je näher sie Jendrael kommt, desto schwerer fällt es ihr, eine Titelstory über ihn zu schreiben. Schließlich muss Arnika sich entscheiden, nicht nur ob sie Jendrael verrät, sondern auch, wie ihr zukünftiges Leben aussehen wird. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen. Die Reihe im Überblick Kruento - Heimatlos (Novelle) Kruento - Der Anführer (Band 1) Kruento - Der Diplomat (Band 2)

Ich kann den nächsten Teil kaum noch erwarten!!!!!!!!

— AmeliaShepherd
AmeliaShepherd

Einfach nur Suchtfaktor!!! :D

— Solara300
Solara300

Mal eine Vampir Story der anderen Art

— Leseratte-Manfred
Leseratte-Manfred

lasst euch die Kruento nicht entgehen

— Lissianna
Lissianna

Toller 2. Teil mit neuen Protagonisten und "alten Bekannten". Leseempfehlung!

— YvetteH
YvetteH
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Passend zu den anderen Teil: Spannung pur!!!

    Kruento - Der Diplomat
    AmeliaShepherd

    AmeliaShepherd

    26. May 2016 um 17:48

    Inhalt: Der Journalistin Arnika ist es gelungen, einen Job als Kellnerin im Club Fiftyfive zu ergattern. Ihr Ziel ist es eine Story über den Inhaber des Nachtclubs zu schreiben, denn Jendrael Collister ist nicht nur ein erfolgreicher Geschäftsmann, sondern auch einer der begehrtesten Junggesellen Bostons. Verzweifelt setzt Arnika alles daran, in den VIP-Bereich des Clubs zu gelangen. Als es ihr endlich gelingt, betritt sie damit die Welt der Kruento. Je näher sie Jendrael kommt, desto schwerer fällt es ihr, eine Titelstory über ihn zu schreiben. Arnika muss sich entscheiden, ob sie ihn verraten will. Wie wird ihre Wahl aussehen? Meine Meinung: Kennt ihr das, wenn ihr unbedingt ein Buch zu Ende lesen wollt, weil es so gut ist, aber auch nicht wollt, dass das Buch jemals zu Ende geht? So kann man das Buch Beschreiben. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich probiere es mal mit dem Offensichtlichen; Das Cover: Wunderschön, Der Schreibstyl: Süchtigmachend, Die Story: Aufwühlend, an manchen Stellen hoffnungslos Kitschig und Action geladen. Das Buch weist viele unerwartete Wendungen auf und auch ein, zwei zu erwartende Wendungen. Dies ist aber nicht allzu schlimm, weil mir gerade das Sherlock Holmes spielen, beim Lesen von Büchern, Spaß macht. So sind auch diesem Buch noch einige Fragen offen geblieben, leider auch welche wo ich hoffe,  dass es anders wird als der Wahrscheinlichkeit nach wird. Aber an dieser Stelle will ich nicht zu viel Vorgreifen, da musst ihr euch ein eigenes Bild machen, da es auch immer darauf ankommt, wie sehr man einen Charakter mag. Um noch einmal genauer auf die Story einzugehen, muss ich euch leider einiges verraten, aber ich probiere nicht zu sehr in Detail zu gehen, damit ihr nicht allzu viel von mir erfahrt. Den Beruf als Kellnerin hat sich Arnika nur gesucht um eine Enthüllungsstory über den Clubbesitzer Jendrael Collister zuschreiben, niemals hätte sie gedacht das sie sich in ihn verliebt. Ganz abgesehen von der Tatsache, dass auch ihr Boss ein kaum zu leugnendes Interesse an ihr hat. Das ist ja nicht sehr unbekannt, wenn es um Liebesromane geht. Aber nicht umsonst ist dies ein Vampirroman, was bedeutet das Schwierigkeiten vorprogrammiert sind. Ein Vampir und ein Mensch? Nichts ungewöhnliches, aber Jendrael ist ein Soya und somit einer der Anführer in seinem Clan, was an sich schon Problematisch genug ist. Aber als Arnika dann noch ihren leiblichen Vater kennenlernen will, den ein weiteres Clan-Mitglied in Europa ausgemacht hat, beginnt einer turbulenten Reise durch die Grenzen der Vampir Gebiete, mit ein paar größeren und kleineren Hindernissen. (Genau diese Kategorie (komplizierte Liebesgeschichte/Unsterbliche Liebe) von Büchern ist meine absolut liebste, deswegen kann ich an ihr auch überhaupt nichts aussetzten.) All das (und viel mehr, aber das verrate ich euch nicht ^^) beschreibt Melissa David so detailliert, dass man das Gefühl hat einen Film zugucken. Ich wollte immer mehr und vor allem natürlich erfahren wie es weiter geht, dass ich ganz enttäuscht war als ich das Ende erreicht hatte und zwar einfach, weil es zu Ende war. Nicht weil das Ende offen ist oder Blöd oder sonst etwas, weil es einfach so lange dauern wird bis der nächste Teil erscheint. In dem Buch treffen wir auf altbekannte Charaktere, so sind die Inimicus,  die Vampirjäger, wieder  mit am Start und die werden wohl auch nicht so schnell verschwinden. Denn diese haben sich nun zu einer Gruppe zusammen getan um die Vampire ganz gezielt zu anzugreifen. Aber auch die Vampire haben sich zusammengetan, denn sie wollen das nicht auf sich sitzen lassen, die Gruppe nennt sich  Gen Guards, und besteht aus Epheben, frisch verwandelte, junge Vampire. Das wird auf jeden Fall noch spannend, denn die Gen Guards  finden immer mehr Befürworter aus den Reihen der älteren Vampire. Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Bücher (ja ich will viel immer mehr davon) und bedanke mich bei der Autorin an dieser Stelle dafür, dass ich dieses Buch lesen durfte.

    Mehr
  • Spannend von der ersten Seite an

    Kruento - Der Diplomat
    Lottewoess

    Lottewoess

    18. April 2016 um 14:32

    Grundsätzlich bin ich nicht so ein Vampirfreund. Aber dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt.Arnika kommt nach Boston um ihren leiblichen Vater zu finden. Sie bewirbt sich für einen Job bei einer Zeitung. Der Herausgeber gibt ihr eine Chance, wenn sie eine Enthüllungsstory über den geheimnisvollen Barbesitzer Jendrael schreibt. Aus diesem Grund arbeitet sie in seinem Etablissement. Bald entdeckt sie mehr, als sie jemals vermutet hätte. Und dass Jendrael sie bald für sich haben will. Auch sie fühlt sich magisch von ihm angezogen, aber sie wagt es nicht, ihre Undercovertätigkeit preiszugeben.Die Geschichte ist flüssig geschrieben. Man findet leicht Zugang zur Welt der Kruento, auch wenn man den ersten Teil nicht gelesen hat. Aber wer ihn kennt, wird hier vertraute Personen wiederfinden. Hinter der Liebesgeschichte von Arnika und Jendrael, die beide sehr tiefschichtige, interessante Charaktere sind, bildet sich eine gewaltige Gesamtstory, die sich nach und nach entwickelt und einen in Bann hält.Ich werde die Serie auf jeden Fall weiterverfolgen und bin sehr gespannt, wo alles hinführen wird.

    Mehr
  • Wenn eine Journalistin auf ein Geheimnis trifft...

    Kruento - Der Diplomat
    Solara300

    Solara300

    10. January 2016 um 11:11

    Kurzbeschreibung Arnika hat einen Job als Journalistin und wird von ihrem Chef auf den Inhaber des Clubs Fiftyfive angesetzt.  Sie soll dort als Kellnerin arbeiten und mehr über den Besitzer Jendrael Collister erfahren. Arnika weiß das davon ihr Job abhängt und macht sich auf und muss feststellen das ihr der Anblick von Jendrael und die Ausstrahlung nicht nur die Sprache verschlägt, sondern das sie sich fragt ob sie sich nicht lieber von ihm fern halten soll, den er scheint eine magische Anziehung auf sie auszuüben...  Cover Das Cover ist wie schon die Vorgänger sehr schön gelungen und gefällt mir sehr gut. Das Farbzusammenspiel und die Stadt spiegeln die Geschichte sehr schön wieder und der Blick des Mannes der auf alles schaut. Schreibstil Die Autorin Melissa David hat einen flüssigen Schreibstil der mich wieder mitten n die Welt der Kruento entführt hat und mich bildhaft mitnahm.  Die Autorin beschreibt wunderbar die Atmosphäre die einen in den Bann zieht mit den Charakteren wie Jendrael der trotz allem das er ein Vampir ist einfach nur zum Träumen ist.  Und auch die Hauptprotagonistin Arnika die nicht nur einen außergewöhnlichen Namen hat gefällt mir sehr gut und wurde sehr gut dargestellt.  Mit ihrer anfänglichen Skepsis und den widerstreitenden Gefühlen  die in ihr toben wenn es um Jendrael geht.  Einfach Suchtfaktor!!!  Und ich freu mich auf mehr!!! Meinung Wenn eine Journalistin auf ein Geheimnis trifft... Dann sind wir bei Arnika angekommen. Die ist Journalistin und wurde von ihrem Chef beauftragt einen brisanten Auftrag als Kellnerin im Club Fiftyfive anzufangen.  Denn genau dieser Club gehört Jendrael Collister um den es nur Gerüchte gibt. Eines ist davon das er ein begehrter und erfolgreicher Geschäftsmann ist und Junggeselle Bostons.  Arnika hat zwar nicht viel Lust auf diesen Auftrag, aber sie weiß dass es ihren Job kosten könnte wenn sie ihn nicht annimmt. Also begibt sie sich auf im Club ihren Dienst anzutreten. Was sie dabei nicht ahnt, dass sie Jendrael dabei über den Weg läuft und das diese Begegnung sie vollständig aus dem Konzept zu bringen scheint, den zwischen den beiden knistert die Luft.   Arnika kann es sich nicht erklären und ist froh ihm aus dem Weg gehen zu können. Sie versucht deshalb mehr über die dritte Etage herauszufinden die für sie als Angestellte gesperrt ist.  Was sie aber dabei merkt ist das es keinen gibt der ihr dabei hilft. Alle sind ein eingeschworenes Team und Inka eine des Teams wird eine Gute Vertraute für Arnika.   Ihr vertrat Arnika auch an, das sie  noch auf der Suche nach ihre Vater ist von dem nichts bekannt ist und er damals ihre Mutter schwängerte und sie weder Namen noch Adresse hat.  Was Arnika zu diesem Zeitpunkt nicht ahnt ist das sie schon mitten drin ist unter den Kruento und sie bereits nicht nur bemerkt wurde von Jendrael.. Für mich eine knisternde und spannende Geschichte die mich mit ihrem roten Faden wunderbar durchs Buch geführt hat und mich nicht nur wieder überraschte sondern auch begeisterte und ich möchte mehr. Denn alleine schon die Charaktere so wunderbar zu beschreiben. Sei es jetzt die Geschichte und die widerstreitenden Gefühle haben mich in ihren Bann gezogen. Fazit Absolut Hammer geschrieben und für mich eine sehr gelungene Reihe!!! Bestehend aus folgenden teilen, die aber alle in sic abgeschlossen sind. - Kruento - Heimatlos  - Kruento - Der Anführer (Band 1)  - Kruento - Der Diplomat (Band 2)    5 von 5 Sternen

    Mehr
  • sehr gelungene Fortsetzung der Kruento Reihe

    Kruento - Der Diplomat
    Leseratte-Manfred

    Leseratte-Manfred

    07. January 2016 um 15:25

    Zum Inhalt: Die junge Nachwuchs-Journalistin Arnika möchte eine „Enthüllungsstory“ über den geheimnisvollen Nachtclub-Besitzer Jendrael schreiben. Um an ihre Story zu kommen hat sie einen Job als Bedienung in dem Nachtclub angenommen. Auf diesem Weg versucht sie, an Informationen über Jendrael heranzukommen. Sie erlangt sehr schnell die Aufmerksamkeit Jendraels und kommt so, nach und nach, hinter die Geheimnisse der Kruento. Meine Meinung: Der Diplomat ist nun schon die 3. Geschichte über die geheimnisvolle, archaische Welt der Kruento. Die junge Autorin bereichert die Geschichte der Kruentos, mit der sie in der Prequel Novelle „Heimatlos“ begann und die im eigentlichen 1. Band „Der Anführer“ fortgesetzt wurde, um ein weiteres, sehr spannendes Kapitel. Einige der Protagonisten des ersten Bandes tauchen auch hier wieder auf. Wie schon in den beiden ersten Romanen hat mich auch hier die Story wieder sehr schnell in ihren Bann gezogen. Aber, auch wenn man Band 1 nicht gelesen hat, wird man sehr schnell in die Welt der Kruentos einsteigen können. Natürlich kann man den roten Faden der Story bald erahnen, spannend bleibt das Finale aber trotzdem, da die erste Begegnung Arnikas mit Jendrael ja auf einem Lügengespinst seitens Arnikas aufgebaut ist, aus dem Arnika so schnell auch nicht mehr entfliehen kann. Und wieder fällt mir auf, dass sich die von Melissa David geschaffene Welt der Kruentos völlig von den gewohnten „Twilight-Vampiren“ unterscheidet. Keine „softigen Teenie Vampire“, eher düstere, archaische Kriegertypen, die nach streng hierarchischen Regeln versuchen, ihren Platz in der Kruento Welt zu finden. Und auch die Stellung der Frau entspricht eher die der Frauen im Mittelalter. Melissa David hat es wieder mal geschafft, dem Leser ein spannendes und interessantes Werk in die Hand zu geben, bei dem es leichtfällt, die Story „in einem Rutsch“ zu lesen. Und noch was fällt angenehm auf. Ich konnte beim Lesen des Romans keinen einzigen Grammatik- oder Rechtschreibfehler entdecken. Melissa David hatte da wohl einen erstklassigen Lektor(-in).

    Mehr
  • lasst euch die Kruento nicht entgehen

    Kruento - Der Diplomat
    Lissianna

    Lissianna

    06. January 2016 um 20:30

    Cover: Das Cover ist an die anderen der Reihe angeglichen und die grüne Farbe gefällt mir sehr gut. Oben ist wieder eine Stadt zu sehen dir durch den wunderschönen Titel und den Tropfen vom unteren Teil getrennt ist. Unten sieht man Jendreal und ich finde er kommt meiner Vorstellung recht nahe. Meinung: Der Schreibstil ist wieder toll und mitreißend. Konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Wir lernen Arnika kenne die ich sehr sympathisch finde, auch wenn sie manchmal anders handelt als ich es mir gewünscht habe, aber dann wäre das Buch auch nur halb so spannend. Schön ist auch beschrieben wie die beiden sich langsam näher kommen. Wunderbar kommt da dennoch die besondere Bindung der beiden rüber, die wie ich finde, man schon von Anfang an spürt. Jendreal ist ein toller Kerl, Vampir der trotz aller Regeln für seine Liebe zur Arnika kämpft. Es erwarten uns tolle Wendungen und auch wenn man einen Verdacht hegt ist es dennoch überraschend die Story von Arnika und Jendreal zu erleben. Actionreiche Szenen sind genauso zu finden wie auch Szenen voller Liebe und Zuneigung Auch Sam und Darius, aus dem ersten Band, sind wieder dabei was ich super finde. Das Happy End ist so toll und wunderbar ist auch die Wendung in der Beziehung der beiden. Es erscheint wie Schicksal das genau Arnika auf Jendreal trifft und dann auch noch so wunderbar in seine Welt und zu ihm passt. Fazit: Auch der 2. Band hat mich wieder voll und ganz überzeugt. Ein spannender, mitreißender und außergewöhnlicher Vampirroman in dem auch die Liebe nicht zu kurz kommt. Genug von Vampiren? Nicht bevor ihr die Kruento kennt ;) Kruento Reihe: Kruento - Heimatlos (Novelle) Kruento - Der Anführer (Band 1) Kruento - Der Diplomat (Band 2)

    Mehr
  • Wieder ein toll gelungener Teil der Kruento-Reihe!

    Kruento - Der Diplomat
    Sulevia

    Sulevia

    25. December 2015 um 23:58

    Meinung zum Cover: Das Cover ist den anderen Teilen aus der Reihe ähnlich geblieben, diesmal in einem schönen grün. Mir gefällt es sehr gut und es sticht gleich ins Auge. Meinung zum Inhalt: In dieser Reihe geht es um Vampire, allerdings ganz anders, als das, was ich bisher kannte. Also wird es auch nicht so schnell langweilig. Das Buch ist der zweite Teil einer Reihe, man kann es aber auch lesen, wenn man noch nichts davon gelesen hat. Vor allem ist am Ende ein Glossar eingefügt, wo alle unbekannten Wörter erklärt werden, und die Wörter sind damit verknüpft, wenn sie das erste Mal im Buch vorkommen, so muss man sie nicht einmal raussuchen. Man kann sich also eigentlich nur auskennen. ;) Arnika war mir von Anfang an sehr sympathisch, auch wenn ich ihre Absichten nicht in Ordnung fand. Jendrael wird toll beschrieben, für so einen Mann kann man, trotz Fehler, die er natürlich auch hat, nur schwärmen. Auch die Charaktere aus früheren Büchern kommen wieder vor, was ich sehr gut finde. Der Schreibstil ist, wie von der Autorin schon gewohnt, sehr angenehm und ich bin flüssig durch das Buch gekommen. Die Story ist spannend aufgebaut, es wird nie langweilig und so manches mal wurde ich von unvorhergesehenen Handlungen überrascht. Das Buch hat alles von Spannung, über Liebe, Freundschaft, Familie und Abenteuer.  Fazit: Ein super gelungener Fantasy-Roman über die Kruento. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil und kann jedem die ganze Reihe nur empfehlen!

    Mehr
  • Familienbande!

    Kruento - Der Diplomat
    YvetteH

    YvetteH

    25. December 2015 um 09:41

    Klappentext: Arnika, eine zielstrebige Journalistin, die einen Undercoverjob als Kellnerin annimmt Jendrael, erfolgreicher Geschäftsmann und begehrter Junggeselle der Auftrag: eine Titelstory über den gutaussehenden Nachtclubbesitzer Sehnsucht, Begierde, Eifersucht, Misstrauen und Geheimnisse, die Arnikas Leben für immer verändern werden Der Journalistin Arnika ist es gelungen, einen Job als Kellnerin im Club Fiftyfive zu ergattern. Ihr Ziel ist es eine Story über den Inhaber des Nachtclubs zu schreiben, denn Jendrael Collister ist nicht nur ein erfolgreicher Geschäftsmann, sondern auch einer der begehrtesten Junggesellen Bostons. Verzweifelt setzt Arnika alles daran, in den VIP-Bereich des Clubs zu gelangen. Als es ihr endlich gelingt, betritt sie damit die Welt der Kruento. Je näher sie Jendrael kommt, desto schwerer fällt es ihr, eine Titelstory über ihn zu schreiben. Schließlich muss Arnika sich entscheiden, nicht nur ob sie Jendrael verrät, sondern auch, wie ihr zukünftiges Leben aussehen wird. Meine Meinung: Den 2. Teil durfte ich auch wieder testlesen und bin auch diesmal restlos begeistert. Mit einem flüssigen Schreibstil zieht Melissa David den Leser in den Bann ihrer Vampire und deren Geschichte. Die Protagonisten sind toll ausgearbeitet und es fiel mir leicht, mich in sie hineinzuversetzen. Ich traf "alte Bekannte" aus dem ersten Teil wieder, die die Geschichte rund werden lassen und für mich manche Erklärungen überflüssig machten. Allerdings kann man durch eben diese Erklärungen, dieses Buch auch ohne Vorkenntnisse aus Teil 1 lesen. Logisch nachvollziehbare Handlungen machten das Lesen für mich zu einem Vergnügen. Das Buch ist spannend bis zum Schluss und natürlich kommen auch die Familie und die Liebe nicht zu kurz. Aber, Wer hier mit Wem? und warum Familienbande - das müsst ihr selbst herausfinden !!!! Lest es ! Mein Fazit: Wieder eine tolle Geschichte um den Bostoner Vampirclan. Ich warte gespannt auf eine Fortsetzung (hoffentlich) und kann dieses Buch nur empfehlen. 5 Sterne

    Mehr