Melissa Forti

 4.8 Sterne bei 12 Bewertungen

Lebenslauf von Melissa Forti

Nach längeren Aufenthalten in London und Los Angeles ist Melissa Forti in der ligurischen Kleinstadt Sarzana sesshaft geworden. Dort hat sich die Kuchendesignerin, wie sie sich selbst nennt, mit »Melissa's Tea Room and Cakes« einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Bekannt wurde Melissa Forti unter anderem durch ihre Teilnahme an Tim Mälzers TV-Show "Kitchen Impossible". Bei Prestel erschien bereits "Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen".

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Melissa Forti

Cover des Buches Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen (ISBN: 9783791383828)

Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen backen

 (7)
Erschienen am 21.08.2017
Cover des Buches Melissa Fortis Weihnachts-Backbuch (ISBN: 9783791386362)

Melissa Fortis Weihnachts-Backbuch

 (5)
Erschienen am 21.09.2020

Neue Rezensionen zu Melissa Forti

Neu

Rezension zu "Melissa Fortis Weihnachts-Backbuch" von Melissa Forti

La festa di Natale perfetta
Dreamworxvor einem Monat

Als Liebhaber schöner Backwaren, ob Brot, Kuchen, Kleingebäck oder Torten sind wir immer wieder auf der Suche nach neuen Ideen, die wir dann gern durchprobieren. So haben wir uns gefreut, rechtzeitig, bevor die Adventszeit begann, Melissa Fortis‘ „Weihnachts-Backbuch“ zu erhalten und neugierig die dort enthaltenen Rezepte und Ideen zu studieren, die die Italienerin dort zusammengetragen hat.

Das sehr ansprechend gestaltete Buch begrüßt den Leser mit einem Vorwort von Sternekoch Tim Raue, der die Autorin schon eine Weile kennt und mit einer Kreation von ihr eine Erfahrung fürs Leben gemacht hat. Unterteilt ist das Buch in drei Kategorien: Große Torten & prächtige Kuchen, Plätzchen, Kleingebäck & mehr sowie Weihnachtsbrote & anderes Gebäck, hinter denen sich dann 70  wahre Köstlichkeiten verbergen und den Hobbybäcker dazu verleiten, sofort loszulegen, um alsbald einige davon zu genießen. Mit wunderschönen Fotopräsentationen springen einen die wunderbaren Leckereien regelrecht an und lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen, während man nebenbei die Geschichten inhaliert, in denen Forti preisgibt, woher die Rezepte stammen und was es damit auf sich hat. Da sie italienische Backtradition mit internationalen Elementen und eigenen Inspirationen mischt, sind einige Rezepte regelrechte Überraschungseier, die einen aufgrund ihres Geschmacks und ihrer Kompositionen staunen lassen. Ob man das auch selbst so perfekt hinbekommt? 

Die Rezepte sind mit einer präzisen Zutatenliste und Anleitung versehen, zudem werden Informationen über die Abstammung geliefert und zu welcher Gelegenheit man diese serviert. Forti bedient sich einiger ungewöhnlicher Zutaten, die nicht überall erhältlich sind, doch in italienischen Lebensmittelläden wird man auf jeden Fall fündig. Neben dem Rezept für den Red Velvet Cake (der ein absolutes Gedicht ist!) können wir auf jeden Fall „Semifreddo Alle Nocciole Pralinate“, „Calissons“ (Mandelkonfekt), „Mostaccioli di Napoli (Neapolitanische Lebkuchen), „Ricarelli di Siena“ (feine Mandelkekse), La Sbrisolona (ein traditionelles Mürbegebäck aus Mantua) oder auch den allseits bekannten Panettone empfehlen, die wir alle schon ausprobiert und mit Begeisterung verspeist haben.

Wer gerne backt und vor allem für die Weihnachtszeit Anregungen sucht, der wird von diesem Buch hellauf begeistert sein. Aber auch, wenn das Fest vorbei ist, schmeckt die eine oder andere Köstlichkeit genauso gut! Absolute Leseempfehlung für ein Quell ständiger Gaumenfreuden!

Kommentare: 2
10
Teilen

Rezension zu "Melissa Fortis Weihnachts-Backbuch" von Melissa Forti

Ein herrliches Weihnchtsbackbuch
zauberblumevor 2 Monaten

Schon der Anblick dieses herrlichen Backbuches lässt das Herz jedes Weihnachtsfans höher schlagen. Und die Italienerin  Melissa Forti versprüht auch sofort gute Laune und mit diesem Weihnachtsbackbuch präsentiert sie einen Schatz an Leckereien, der unvergleichlichen Genuss garantiert.

Das wunderschön gestaltete Buch mit dem roten Lesebänchen  beginnt mit einem Vorwort von Tim Raue. Er erzählt uns, wie er Melissa Forte kennengelernt hat, und zwar hatte in sein Freund Tim Mälzer im Rahmen der TV-Serie Kitchen Impossible in Melissas Tea Room & Cakes nach Sarzana geschickt, wo er Melissas Tirmaisu-Torte nachbacken musste. Und wie stellt Tim schon schön fest backen ist halt nicht kochen und daher ist er dramatisch an dieser Aufgabe gescheitert. Es ist also noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Melissa lädt uns in diesem Buch, in dem über 70 Rezepte vorhanden sind, ihre Werke nach zu backen. Und ich muss sagen, das ist eine ganz schöne Herausforderung.

Und nun zur Gestaltung des Buches, das in drei Kapitel unterteilt ist, und zwar „Große Torten & prächtige Kuchen“, „Plätzchen, Kleingebäck & mehr“ und „Weihnachtsbrote & anderes Gebäck. Den einzelnen Rezepten sind zum Teil mehrere Buchseiten gewidmet und begeistert war ich von den tollen weihnachtlichen Fotos, mit denen die fertigen Kunstwerke – und Kunstwerke sind die Torten von Melissa wirklich – präsentiert werden. Jedes Rezept beginnt mit einer genauen Erklärung, woher die Leckerei stammt, wann sie in dem Land serviert wird. Dann gibt es eine Zutatenliste und natürlich eine genaue Beschreibung der Zubereitung. Beim Zubereiten mancher Köstlichkeiten ist für mich jedoch schon eine gewisse Erfahrung und Fingergeschick notwendig. Was mich begeistert hat, waren die „Weihnachtlichen Milchbrötchen“, diese waren leicht zum Zubereiten und leider auch schnell von meinen Lieben verzehrt. Ich habe es nicht geschafft ein Foto zu machen.

Selbstverständlich vergebe ich für dieses weihnachtliche Kunstwerke gerne 5 Sterne und ich weiß auch schon, wem ich damit eine große Freude bereiten kann.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Melissa Fortis Weihnachts-Backbuch" von Melissa Forti

Die perfekte Weihnachtsschlemmerei
hasirasi2vor 3 Monaten

In zwei Monaten ist schon Weihnachten und wie jedes Jahr stellt sich die Frage, welches Gebäck ich dafür zaubere. Denn nicht nur meine Familie profitiert davon, auch Freunde und Arbeitskollegen werden mit Geschenken aus der Küche bedacht. Und da ich seit „Dolci, Tartes und zauberhafte Kuchen“ ein Fan von Melissa Forti bin, habe ich mich sehr gefreut, dass sie dieses Jahr ein Weihnachtsbackbuch im Prestel Verlag veröffentlicht hat. Sie ist für mich ein Garant für traditionelle, aber auch einzigartige, sehr kreative und inspirierende Rezepte aus aller Welt.  

 

Ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe bereits die ersten Rezepte ausprobiert, zum Beispiel den Kürbiskuchen mit dicken Schokostückchen und Gewürzen, der wunderbar saftig ist und tatsächlich schon nach Weihnachten schmeckt. Oder den Sbrisolona di Mantova, ein italienischer Kuchen, den man am besten als Kombination aus Shortbread und Streuselkuchen bezeichnen könnte. Neben gemahlenen Mandeln, Zucker, Butter und Mehl kommt da u.a. auch Polenta rein, dadurch hat er eine tolle gelbe Farbe und schmeckt einfach himmlisch. Genau wie die spanischen Polvorónes oder der Sherrykuchen mit Kardamom aus England – ihr merkt schon, ich komme aus dem Schwärmen und Genießen gar nicht mehr raus. Außerdem habe ich mich an den Biancomangiare all’Amaretto gewagt. Das ist ein Mandelsulz mit Amaretto, man könnte auch Mandelpudding sagen. Ich war erstaunt, wie einfach die Zubereitung ist, auch ihn wird es jetzt sicher häufiger geben. 

 

Neben Kuchen und Keksen gibt es auch Rezepte für große Torten, prächtige Kuchen, ausgefallene Desserts, Eis, Nougat, Pralinen, Saucen und Cremes – kurzum allem, was zu einer perfekten Weihnachtsschlemmerei gehört. Diese werden durch großartige Fotos von Danny Bernardini perfekt in Szene gesetzt, das Auge isst schließlich mit. Außerdem gibt es zu jedem Rezept eine Geschichte, was Melissa Forti damit verbindet oder wo es herstammt. 

 

Falls Ihr es noch nicht bemerkt habt – ich liebe dieses Backbuch. Wenn Ihr ähnlich backbegeistert seid wie ich oder jemanden kennt, dem es genauso geht, kauft es Euch oder verschenkt es, Ihr werdet es nicht bereuen. 

Kommentare: 2
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks