Melissa Galldony Aschenputtel verlässt ihren Prinz

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Aschenputtel verlässt ihren Prinz“ von Melissa Galldony

Nach der Scheidung von ihrem Mann, der seine Praktikantin geschwängert hat, beschließt die immer noch kinderlose Bine ihr Leben umzukrempeln und sucht sich einen Job als Nanny, um wenigstens die Kinder anderer zu hüten. Dabei macht sie Bekanntschaft mit Familie Meyer-Dierks aus Hamburg-Blankenese und wird dort mit einem geizigen Bankier und seiner magersüchtigen Frau, einer Designerin für Bademoden sowie ihren zwei Kindern konfrontiert, die sie betreuen soll. Die achtjährige Tochter Sarah-Jane, die lieber Ballett tanzt, als Chinesisch, Englisch und Französisch zu büffeln und ihr dreijähriger Bruder Timi, der immer Pipi auf den Boden machen will, wenn ihm etwas nicht passt, machen ihr schwer zu schaffen. Und der Hausherr, der gern eine Affäre mit ihr hätte, macht ihr das Leben auch nicht leichter.

Mir hat die Geschichte wieder gut gefallen, genau das richtige für zwischendurch.

— funny1

keinen Deut besser als der Vorgänger

— Anneja

kurzes Buch für zwischendurch

— Queen_of_the_fairys

sehr unterhaltsame, witzige Kurzgeschichte über einen Neuanfang

— Fauchi2206

Sehr schöne Geschichte

— Vampir989

wieder super

— madamecurie

Eine leichte und lockere Geschichte für zwischendurch.

— janaka

Stöbern in Liebesromane

Die Rückkehr der Wale

Liebe auf einer schottischen Insel - mir war es etwas zu kitschig.

lui_1907

Das Glück an Regentagen

Eine schöne Geschichte für zwischendurch.

_dieliebezumbuch

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Zuerst war ich skeptisch, da ich Kochen eher als langweilig empfinde, aber dieses Buch hat mich eines Besseren belehrt!

SAJA11

Loving Clementine

Schade, es war sterbenslangweilig..abgebrochen

Haihappen_Uhaha

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Sehr emotional und mitreißend! Aber mitunter (sprachlich) ein wenig zu dick aufgetragen für meinen Geschmack.

Caillean79

Schneeflockenküsschen

Und ich hatte den Duft der Vanillekipferl in der Nase, nur gut, dass Jos Küche so weit weg ist von mir.

GabiR

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Aschenputtel verlässt ihren Prinz" von Melissa Galldony

    Aschenputtel verlässt ihren Prinz

    MelissaGalldony

    Liebe Leserinnen und Leser,herzlich willkommen zur Buchverlosung von Aschenputtel verlässt ihren Prinz von Melissa Galldony. Das ist die Fortsetzung von Aschenputtel sucht ihren Prinz. Ihr könnt euch bis Mittwoch, den 22.11.2017 dafür bewerben. Die Gewinner werden dann am Donnerstag, den 23.11.2017 bekannt gegeben.Zum Inhalt: Nach der Scheidung von ihrem Mann, der seine Praktikantin geschwängert hat, beschließt die immer noch kinderlose Bine ihr Leben umzukrempeln und sich einen Job als Nanny zu suchen, um wenigstens die Kinder anderer zu hüten. Dabei macht sie Bekanntschaft mit Familie Meyer-Dierks aus Hamburg-Blankenese und wird dort mit einem geizigen Bankier und seiner magersüchtigen Gattin, einer Designerin für Bademoden konfrontiert, deren Kinder sie betreuen soll. Die achtjährige Tochter Sarah-Jane, die Balletttänzerin werden will, aber stattdessen Englisch, Französisch und Chinesisch büffeln soll und ihr dreijähriger Bruder Timi, der immer Pipi auf den Boden machen will, wenn ihm etwas nicht passt, machen Bine schwer zu schaffen. Und der Hausherr, der gern eine Affäre mit ihr hätte, macht ihr das Leben auch nicht leichter. Darum meldet sich Bine bei einem Glücksworkshop an, um dort das Glück zu finden.Herzliche GrüßeMelissa Galldony

    Mehr
    • 30
  • Vorbei mit dem Prinzen

    Aschenputtel verlässt ihren Prinz

    funny1

    13. July 2017 um 08:41

    Um was geht es: ( Inhaltsangabe übernommen) Nach der Scheidung von ihrem Mann, der seine Praktikantin geschwängert hat, beschließt die immer noch kinderlose Bine ihr Leben umzukrempeln und sucht sich einen Job als Nanny, um wenigstens die Kinder anderer zu hüten. Dabei macht sie Bekanntschaft mit Familie Meyer-Dierks aus Hamburg-Blankenese und wird dort mit einem geizigen Bankier und seiner magersüchtigen Frau, einer Designerin für Bademoden sowie ihren zwei Kindern konfrontiert, die sie betreuen soll. Die achtjährige Tochter Sarah-Jane, die lieber Ballett tanzt, als Chinesisch, Englisch und Französisch zu büffeln und ihr dreijähriger Bruder Timi, der immer Pipi auf den Boden machen will, wenn ihm etwas nicht passt, machen ihr schwer zu schaffen. Und der Hausherr, der gern eine Affäre mit ihr hätte, macht ihr das Leben auch nicht leichter. Meine Meinung: Der Schreibstiel ist sehr locker und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Auch der zweite Teil konnte mich voll und ganz überzeugen, ich mag Bine und der Humor kommt in der Geschichte auch nicht zu kurz. Eine gelungene Geschichte über eine Frau die versucht ganz neu anzufangen und sich nicht unterkriegen zu lassen. Eine kurze Geschichte die genau richtig ist für Zwischendurch, ich wurde sehr gut unterhalten und musste das ein oder andere mal auch sehr schmunzeln. Von mir gibt es dafür 5 Sterne. Fazit: Eine tolle, lustige und Humorreiche Geschichte die genau das richtige ist für Zwischendurch. Ich kann dieses Buch nur Weiterempfehlen denn ich wurde gut unterhalten.  

    Mehr
  • Aschenputtel verlässt ihren Prinz(en)

    Aschenputtel verlässt ihren Prinz

    Anneja

    09. April 2017 um 17:03

    Nachdem der erste Teil "Aschenputtel sucht ihren Prinz", was eigentlich heißen müsste "Aschenputtel sucht ihren Prinzen", mich dermaßen enttäuschte, nahm ich mich nun den 2. Teil an, mit der Hoffnung das dieser ja nur besser sein könnte. Doch leider weit gefehlt.Wir erleben Bine, 7 Jahre später in der immer noch fragwürdigen Zeit und dem selben unbekannten Ort. Ihr Prinz Jean hat sie mittlerweile verlassen, was gegen den Titel spricht,  und die beiden lassen sich scheiden. Mit der Hoffnung einen Neuanfang zu beginnen kündigt sie ihren alten Job und sucht sich einen Job als Nanny, welchen sie kurzerhand auch bekommt. Da sie jedoch die Suche nach ihrem Prinzen noch nicht aufgegeben hat, sucht sie als frisch geschiedene Frau weiter.Ob sie diesmal fündig wird?Ein Seufzen entfleucht meiner Kehle, da Bine einfach ein Charakter ist über den man nix lesen möchte. Man versteht immer mehr warum sie nur eine Freundin hat, den als mittlerweile 39-jährige Frau denkt sie wie ein Teenager und dies kann sehr anstrengend sein. Was sich zum Vorteil nicht verändert hat ist der Grad zwischen den Fettnäpfchen, die im Akkord folgen und den sowas von zufälligen Glücksmomenten. Anscheinend hat die Autorin eine sehr berufsfreundliche Fantasiewelt, da Bine nur ein paar Erziehungsratgeber lesen muss und sich schließlich als Nanny bewirbt. Das sie dann auch noch prompt in ein gutes Haus kommt, konnte ich nur belächeln. Das dies fern ab der Realität ist scheint hier nebensächlich zu sein. Auch den darauf folgenden Job bei einer Fernsehanstalt erhält sie bereits beim ersten Sprechen, obwohl eine Ausbildung in dieser Richtung normalerweise notwendig ist.     Die Schreibweise sagte mir auch diesmal nicht zu, da man das Gefühl hat eine Zusammenfassung zu lesen und keine fertige Geschichte. Auch fehlt von Spannung jede Spur, jedoch gibt es genug Momente in dem man den Kopf schütteln kann. Gerade ich als Frau, fragte mich wie man einen so penetranten Charakter schaffen kann, der überhaupt nix von Gefühlen versteht und einfach unrealistisch ist. Leider macht Teil 2 nix besser als der Vorgänger, was mich eigentlich schon sehr ärgert.

    Mehr
  • Rezension (wow, kreativer Titel!)

    Aschenputtel verlässt ihren Prinz

    Queen_of_the_fairys

    02. February 2017 um 19:19

    Ehrlich gesagt: der Klappentext klang besser als das Buch letztendlich war. Es ist ein gutes Buch für zwischendurch, leicht und locker, aber mehr leider nicht. Die Handlung fand ich nicht so übermäßig spannend, aber man hätte durchaus etwas daraus machen können, was nur teilweise gelungen ist. Der Schreibstil selbst erinnert mich an ein Tagebuch, auch wenn es teilweise an Lebendigkeit fehlte. Fazit: durchaus lesenswert, wenn man neu in der Gemeinde der Leser ist, aber wenn man Weltliteratur gewöhnt ist, doch etwas enttäuschend.

    Mehr
  • Neuanfang für Aschenputtel

    Aschenputtel verlässt ihren Prinz

    Angelika123

    22. January 2017 um 19:37

    Frisch geschieden von ihrem vermeintlichen Traumprinzen wagt die 29-jährige Bine einen Neustart und versucht endlich ihren Platz im Leben und der Liebe zu finden. Bei Familie Meyer-Dierks wohnt und arbeitet sie vorübergehend als Nanny, doch die Betreuung der zwei Kinder entpuppt sich als große Herausforderung. Das magere Gehalt und ihre doch sehr speziellen Arbeitgeber machen den Job auch nicht gerade attraktiver. Aber Bine gibt nicht auf und kämpft sich durch allerlei brenzlige Situationen... „Aschenputtel verlässt ihren Prinz“ ist nach „Aschenputtel sucht ihren Prinz“ Melissa Galldonys zweiter Roman aus der Aschenputtel-Reihe, der sich jedoch gut auch ohne Vorkenntnisse des vorherigen Bandes lesen lässt. In einfacher Sprache und kurzen, schnell zu lesenden Kapiteln wird in einer Art Kurzgeschichte von etwas mehr als 90 Seiten die Geschichte einer geschiedenen Frau erzählt, die versucht ihr Leben wieder auf die Reihe zu kriegen und die den Glauben an die wahre Liebe und damit auch die Hoffnung auf einen neuen Prinzen dennoch nicht aufgegeben hat. Durch die leicht tollpatschige Art der Protagonistin und manch andere skurrile Situationen kommt es zu teils lustigen Szenen, die den Leser zum Lachen bringen. Fazit: Gute Lektüre für zwischendurch, bei der man einfach mal abschalten und entspannen kann.  

    Mehr
  • Leserunde zu "Aschenputtel verlässt ihren Prinz" von Melissa Galldony

    Aschenputtel verlässt ihren Prinz

    MelissaGalldony

    Liebe Aschenputtel-Fans, ich möchte euch ganz herzlich zu der Leserunde für den Roman "Aschenputtel verlässt ihren Prinz" einladen, der Fortsetzung von "Aschenputtel sucht ihren Prinz". Es werden 10 Bücher verlost, fürdie ihr euch bis Samstag, den 03.12.2016 24.00 Uhr bei Lovelybooks bewerben könnt.Zum Inhalt: Nach ihrer Scheidung von ihrem Mann, der seine Praktikantin geschwängert hat, beschließt die immer noch kinderlose Bine mit viel Situationskomik ihr Leben umzukrempeln und sucht sich einen Job als Nanny. Dabei macht sie Bekanntschaft mit Familie Meyer-Dierks und wird mit einem geizigen Bankier und seiner magersüchtigen Frau, einer Designerin für Bademoden sowie ihren zwei Kindern konfrontiert, die ihr ganz schön zu schaffen machen. Und die Tatsache, dass der Hausherr gern eine Affäre mit ihr hätte, macht ihr das Leben auch nicht leichter. Darum versucht Bine ihr Glück in einem Glücksworkshop zu finden und lässt sich hypnotisieren!Ich werde an der Leserunde teilnehmen und mich ein bis zwei Mal pro Woche melden - und freue mich schon sehr auf eure Kommentare und Rezensionen!Noch ein paar Worte zu mir als Autorin: Mein Name ist Melissa Galldony. Ich bin in Deutschland geboren und habe Diplom-Pädagogik studiert und als Sekretärin gearbeitet, bevor ich meinen ersten Roman veröffentlicht habe. Außerdem liebe ich Bücher, Musik, gute Filme und Katzen.Viele GrüßeMelissa Galldony

    Mehr
    • 83
  • Eine unterhaltsame und kurzweilige Geschichte!

    Aschenputtel verlässt ihren Prinz

    Fauchi2206

    19. January 2017 um 23:18

    Klappentext:Nach der Scheidung von ihrem Mann, der seine Praktikantin geschwängert hat, beschließt die immer noch kinderlose Bine ihr Leben umzukrempeln und sucht sich einen Job als Nanny, um wenigstens die Kinder anderer zu hüten. Dabei macht sie Bekanntschaft mit Familie Meyer-Dierks aus Hamburg-Blankenese und wird dort mit einem geizigen Bankier und seiner magersüchtigen Frau, einer Designerin für Bademoden sowie ihren zwei Kindern konfrontiert, die sie betreuen soll. Die achtjährige Tochter Sarah-Jane, die lieber Ballett tanzt, als Chinesisch, Englisch und Französisch zu büffeln und ihr dreijähriger Bruder Timi, der immer Pipi auf den Boden machen will, wenn ihm etwas nicht passt, machen ihr schwer zu schaffen. Und der Hausherr, der gern eine Affäre mit ihr hätte, macht ihr das Leben auch nicht leichter. Meine Meinung: Dieses Buch ist die Fortsetzung von "Aschenputtel sucht ihren Prinz". Wie schon der erste Band ist auch dieses Buch sehr locker und flüssig geschrieben und schenkt dem Leser unterhaltsame Stunden. Die Protagonistin Bine muss hier nach längerer Ehe eine Scheidung verkraften und neue Perspektiven in ihrem Leben finden. Natürlich läuft das Ganze nicht ganz ohne Schwierigkeiten ab. Sie findet erst nach einigen Verwicklungen, nach einem Jobwechsel und einem Umzug ihren Weg in ein neues Leben. Es hat Spaß gemacht Bine auf ihrem Weg zu begleiten und zu erleben wie eine sehr liebenswerte aber schüchterne Frau, sich nach mehreren Anläufen weiterentwickelt und auf dem besten Weg ist ihr Glück zu machen. Wer auf der Suche nach einem kurzweiligen und unterhaltsamen Buch ist, liegt hier vollkommen richtig. Von mir gibt es 4 ****

    Mehr
  • Sehr schöne Geschichte

    Aschenputtel verlässt ihren Prinz

    Vampir989

    14. January 2017 um 15:32

    Das ist die Fortsetzung einer Buchreihe.Man kann das Buch aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers lesen.Die 29jährige Sabine wird von Ihrem Traumprinzen verlassen .Nun braucht sie einen neuen Job und möchte auch sonst ihr Leben neu sortieren.Sie bewirbt sich als Nanny bei einer Familie mit 2 Kindern.Wird ihr der Neuanfang gelingen?Der Schreibstil ist leicht und locker und man kommt mit dem lesen gut voran.Die Protoganistin wird wieder sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir gut vorstellen.In vielen kleinen Kapiteln erfahren wir wie Sabine versucht ein neues Leben zu führen.Viele Szenen werden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mit Bine mitgefühlt und mitgelitten.Die Autorin versteht es auf ihre eigene Art und Weise uns zum Nachdenken anzuregen.Das Cover finde ich auch sehr gut gewählt und passend zum Buchtitel.Mir hat das Lesen dieses Buches sehr viel Freude bereitet .Für Zwischendurch oder auch als Urlaubslektüre ist es sehr zu empfehlen.

    Mehr
  • Aschenputtel verlässt ihren Prinz von Melissa Galldony

    Aschenputtel verlässt ihren Prinz

    madamecurie

    06. January 2017 um 20:42

    Buchcover:Nach der Scheidung von ihrem Mann, der seine Praktikantin geschwängert hat, beschließt die immer noch kinderlose Bine ihr Leben umzukrempeln und sucht sich einen Job als Nanny, um wenigstens die Kinder anderer zu hüten. Dabei macht sie Bekanntschaft mit Familie Meyer-Dierks aus Hamburg-Blankenese und wird dort mit einem geizigen Bankier und seiner magersüchtigen Frau, einer Designerin für Bademoden sowie ihren zwei Kindern konfrontiert, die sie betreuen soll. Die achtjährige Tochter Sarah-Jane, die lieber Ballett tanzt, als Chinesisch, Englisch und Französisch zu büffeln und ihr dreijähriger Bruder Timi, der immer Pipi auf den Boden machen will, wenn ihm etwas nicht passt, machen ihr schwer zu schaffen. Und der Hausherr, der gern eine Affäre mit ihr hätte, macht ihr das Leben auch nicht leichter.Es war wieder ein gutes Buch für zwischen durch ,ließ sich flüssig Lesen.Na Bine die hat es nicht leicht im Leben ,der Ehemann geht fremd und schwängert die Praktikantin ,sie ist etwas schusselig ,läuft auch gerne in jedes Fettnäpfchen.Na ja und bei einer so komplizierten Dame zu arbeiten ist auch nicht das ware.Mußte wieder beim lesen vor mich hin schmunnzeln,danke das ich dein Buch lesen durfte.

    Mehr
  • Wie leicht bzw. schwer ist ein Neuanfang?

    Aschenputtel verlässt ihren Prinz

    janaka

    29. December 2016 um 11:43

    *Inhalt*Traumprinz Jean hat sich verabschiedet und die 29jährige Sabine Sommer muss ihr Leben neu sortieren. Ein neuer Job muss her, sie bewirbt sich als Nanny bei der Familie Meyer-Dierks mit ihren zwei Kindern. Findet sie hier ihr neues Glück?*Meine Meinung*"Aschenputtel verlässt ihren Prinz" von Melissa Galldony ist eine schöne Kurzgeschichte über einen Neuanfang. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker, die Geschichte ist kurzweilig und regt auch zum Nachdenken an. In kurzen Kapiteln werden die Versuche beschrieben, die Bine unternimmt, um ihr Glück zu finden. Bine ist eine sympathische Frau, die erleben musste, wie ihr Traum von Zweisamkeit zerbricht. Nun heißt es wieder aufstehen und ein neues Ziel zu definieren. In der Glückfibel steht ein Rat, den auch ich gerne beherzige:Zitat Seite 56:"Am glücklichsten sind die Menschen, die aufgehört haben, Dinge zu wünschen, zu erwarten, zu fordern und zu begehren. Denn wenn sie nichts mehr erwarten, können sie auch nicht enttäuscht werden."Das sind wahre Worte!!!Für mich waren einige Abschnitte etwas zu kurzgehalten, ich manchmal gerne mehr darüber gelesen und erfahren, was Bine gerade denkt und fühlt.*Fazit*Eine leichte und lockere Geschichte für zwischendurch. Von mir gibt es 4 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks