Melissa Hill Please Forgive Me

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Please Forgive Me“ von Melissa Hill

Another unstoppable pageturner from the No.1 bestselling chick-lit writer

Stöbern in Historische Romane

Die Räuberbraut

ein sehr unterhaltsamer historischer Roman mit einem Kern Wahrheit - toll!

evafl

Nachtblau

„Nachtblau“ begeistert mit einer gelungenen Mischung aus historischem Roman und Liebesgeschichte, gewürzt mit einer Prise Spannung.

schlumeline

Der Flammenträger

In einem Zug inhaliert. Auch nach einem Jahr Pause findet man sich mühelos wieder ein. Wieder ein hervorragender Teil der Reihe. UTHRED-FAN!

Akantha

Die Farbe von Milch

Ein Jahr im Leben der jungen Mary, mit eigener Hand geschrieben - voller Poesie, Kraft und Sehnsucht nach Liebe. Ein herausragendes Werk!

DieBuchkolumnistin

Die fremde Königin

Mit Rebecca Gable in die Geschichte einzutauchen, war wieder mal ein Genuss, super recherchiert. Ich bin begeistert!

Hopeandlive

Die schöne Insel

Buch besticht einfach durch fremde Zivilisation und großartige Heldinnen.

baronessa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Please forgive me - Melissa Hill

    Please Forgive Me
    SonnenBlume

    SonnenBlume

    06. August 2013 um 06:24

    Leonie war im siebten Himmel mit ihrem Verlobten Adam, aber jetzt ist sie alleine in San Francisco, ohne die Liebe ihres Lebens, und versucht sich ein neues Leben aufzubauen. Zum Glück findet sie schon bald einen Job in einem Floristikgeschäft und freundet sich mit einer ihrer Nachbarn an. Überraschenderweise findet sie beim Einzug in ihr eigenes kleines Apartment eine Holzkiste mit einem Stapel Liebesbriefen. Sie weiß, dass es sie nichts angeht, aber nachdem sie den ersten geöffnet hat, um eine Absenderadresse zu finden, um sie zu retounieren, ist es unmöglich, aufzuhören. Der Schrieber bittet einen Helena, die offensichtlich vorher in Leonies Wohnung gewohnt hat, mit herzerweichenden Worten um Verzeihung.  Mit Hilfe ihrer Nachbarin Alex versucht sie entweder Helena oder Nathan zu finden, aber es scheint nicht so einfach zu sein ... Vor allem wir mit der Zeit immer klarer, dass beide Frauen ein Geheimnis mit sich herumtragen, was es für keine der beiden einfacher macht. Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, aber der Anfang hat mich beinahe wieder vergrault. Alles zieht sich, man weiß nichts und erfährt auch nichts. Mit der Zeit ist das wirklich nervig und es brauchte fast hundert Seiten, bis die Geschichte richtig ins Rollen kam.  Als es dann aber so weit war und man immer mehr Einblick in Leonies Vergangenheit bekommt, kann man das Buch nur mehr schwer aus der Hand legen. Man wird zwar definitiv auf falsche Fährten gelockt, aber schlussendlich wird man dann doch aufgeklärt - Gott sei Dank! Allerdings sei nicht verraten, ob es ein Happy End gibt oder nicht. Nur so viel sei gesagt: Die Geschichte nimmt interessante Wendungen! Im Großen und Ganzen ist das Buch schöne Unterhaltung, leichte Strandlektüre für den Sommer. Wegen dem schleppenden Anfang, der mir wirklich beinahe den Spaß verdorben hat, gibt es nur vier Sterne, es ist aber trotzdem eine schöne Liebesgeschichte, die jedes Frauenherz höher schlagen lässt.

    Mehr