Melissa Landers Starflight

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Starflight“ von Melissa Landers

Solara Brooks needs a fresh start, someplace where nobody cares about the engine grease beneath her fingernails or the felony tattoos across her knuckles. The outer realm may be lawless, but it's not like the law has ever been on her side. Still, off-world travel doesn't come cheap; Solara is left with no choice but to indenture herself in exchange for passage to the outer realm. She just wishes it could have been to anyone besides Doran Spaulding, the rich, pretty-boy quarterback who made her life miserable in school. The tables suddenly turn when Doran is framed for conspiracy on Earth, and Solara cons him into playing the role of her servant on board the Banshee, a ship manned by an eccentric crew with their own secrets. Given the price on both Doran and Solara's heads, it may just be the safest place in the universe. It's been a long time since Solara has believed in anyone, and Doran is the last person she expected to trust. But when the Banshee's dangerous enemies catch up with them, Solara and Doran must come together to protect the ship that has become their home-and the eccentric crew that feels like family.

Nette Liebesstory in den Sternen, ein bisschen zu simpel gestrickt für meinen Geschmack, aber lustig und spannend geschrieben.

— Mrs_Nanny_Ogg
Mrs_Nanny_Ogg
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Flucht in die Sterne

    Starflight
    msmedlock

    msmedlock

    12. July 2017 um 14:45

    In der letzten Zeit habe ich mich zu einem richtigen Science Fiction-Fan gemausert. Das All fasziniert mich, die Idee mit tausend Tonnen Stahl unterm Hintern durch das endlose Nichts zu fliegen wäre für mich jetzt auch nicht allzu abwegig. Neue Welten, Planeten, Spezies, Technologie, Gesetze und jede Menge All – all das findet man auch in „Starflight“. Wenn ich jetzt man hinter die „Die sind auf einem coolen Raumschiff mit toller Crew mitten im All“-Hysterie, die sich in mir breitmacht, schaue, dann handelt es sich hier um ein recht gewöhnliches Jugendbuch.Wir haben eine Protagonisten, die es nicht leicht hatte im Leben, und einen Protagonisten, der ja auch etwas mehr Tiefe entdecken lässt, wenn man ihn erst mal ein bisschen kennen lernt.Wir haben ein plötzlich auftretendes Hindernis, das die beiden Streithähne dazu zwingt zusammen zu arbeiten und sich ein wenig mehr miteinander zu beschäftigen. Und von da folgen allerlei kleine Strapazen, die sie mehr und mehr zusammen schweißt. Wenn man es so betrachtet, ist das Buch nichts Besonderes. Getragen wird es hauptsächlich von den einzelnen Figuren und wie das Zusammenleben auf engem Raum mitten im Nichts funktioniert. Mir gefiel wie langsam aber sicher eine kleine Familie aus der buntgemischten Crew der Banshee wurde, auch wenn ich Cassia und Kane nicht wirklich leiden konnte. Renny war mir sehr sympatisch. Für ihn wünsche ich mir auf jeden Fall ein Happy End. Es gab eine angemessene Charakterentwicklung für Solara und Doran, was ich gut fand, ihre Handlungen und Charakterzüge sind von Vergangenem geprägt, was ich als sehr passend und nicht übertrieben oder den Geschehnissen nicht entsprechend beurteile. Genügend Action gabs auch. Manche Dinge empfand ich als erstaunlich schnell abgehakt, aber alles in allem habe ich mich von dem Buch und den Figuren gut unterhalten gefühlt. Ich mochte das Buch „Starflight“ und kann es für den durchschnittlichen Science Fiction/Spacepiraten-Fan gerne weiterempfehlen. Trotzdem werde ich die Fortsetzung „Starfall“, in der es um Cassia und Kane geht, wohl nicht lesen. Dafür mochte ich die Charaktere einfach nicht genug.

    Mehr
  • Space-Opera - Starflight

    Starflight
    N9erz

    N9erz

    11. May 2017 um 12:05

    Solara Brooks kommt frisch aus dem Waisenhaus. Jetzt will sie weg von der Erde hinaus in die harte Welt des Universums. Im besten Fall so weit weg wie nur möglich um ihre Vergangenheit hinter ihr zu lassen und sich mit harter Arbeit ihren Unterhalt verdienen. Dafür muss sie eine Mitflug-Gelegenheit finden und lässt sich sogar darauf ein mit ihrem verhassten alten Schulkollegen und Schnösel Dorian Spaulding als Dienstmädchen zu unterstehen. Doch durch unvorhersehbare Umstände landen die beiden nach kurzem Flug auf der Banshee - einem sehr dubiosen Schiff inklusive seiner Crew. Doch Solara und Dorian müssen schnell lernen, dass auch sie beiden scheinbar nicht als Flüchtlinge im Universum gelten und eine harte Reise steht ihnen bevor um ihre Namen hoffentlich rein waschen zu können. ----- Die Story an sich klingt ja gar nicht so schlecht. Richtig unterhaltsam, mit einer Prise Spannung die das Lesen ganz angenehm macht. Zudem begegnet man auch wirklich witzige Gegebenheiten wie Space-Piraten - das ist auf jeden Fall vielversprechend. Doch irgendwie springt der wirkliche Funke nie über. Die Geschichte ist größtenteils sehr vorhersehbar und rutscht damit fast schon ein bisschen in Langeweile ab. Nie wirklich uninteressant aber doch nicht so spannend wie man es sich wünscht. Man fliegt zwar trotzdem irgendwie so durch die Seiten, aber das gewisse Etwas fehlt. Ein angenehmes Plätschern im Plot aber nicht wirklich der "Starflight" den man sich erwartet. Passend dazu - und somit aber auch leider etwas unvorteilhaft - ist der Schreibstil. Einerseits sehr einfach gehalten von der Sprache her und trotzdem auf einem gewissen Niveau. Genau dazwischen um es wirklich zuordnen zu können. Aber auf jeden Fall fast mehr einschläfernd als wirklich fesselnd. Man möchte beinahe sagen viel zu normal für eine Science Fiction Geschichte. Schwierig meine genaue Emotion beim Lesen in Worte zu fassen - vielleicht weil nicht sonderlich viel an Emotion da war. Es ist weder gut noch schlecht - irgendwie ok aber auf jeden Fall nicht auffällig und definitiv nicht außergewöhnlich. Was allerdings ein doch eher großes Problem ist: Die Charaktere (und was daraus resultiert). Irgendwie bin ich insbesondere mit den beiden Hauptcharakteren nie so wirklich warm geworden. Zu offensichtlich oberflächig sind sie zu sehr Stereotyp der "ach so harten und gebeuteltem Kämpferin mit verletztem Herz" und des "obergescheiten Schnösel-Bully-Sohnes und Football Star". Typische Rollen eben, die auch so behandelt werden und irgendwie schon ausgelutscht sind. Alle anderen Charaktere - die gesamte Crew der Banshee zum Beispiel - hingegen ist charakteristisch scheinbar eher uninteressant, denn über die erfährt man sehr wenig. Alles was man transportiert bekommt ist oberflächlich - allerdings eigentlich fast interessanter als die beiden Kiddies. Wird aber total unter den Tisch gekehrt, weil man es scheinbar für die Story kaum braucht. Die Crew ist hauptsächlich da um einfach nur Crew zu sein. Schade, denn mit einer paar mehr guten Charakteren hätte man definitiv mehr aus der Geschichte machen können. Jetzt folgt noch ein kleinerer Spoiler den man sich fast schon im Plot erwarten kann und der ebenfalls die beiden Hauptcharaktere betrifft. Nach ihren Charakterzügen kann man verstehen, dass die beiden nicht unbedingt miteinander auskommen, doch wer hätte sich nicht gedacht, dass wir eine 100 Grad Wendung miterleben dürfen. Denn wir werden natürlich mit einer Jugendbuch typischen Liebesgeschichte konfrontiert. Wer kann sich davon noch überraschen lassen. Schön langsam habe ich einfach die Schnauze voll, dass es scheinbar in jeder Jugendliteratur um KLISCHEEHAFTE Liebe gehen muss. Warum können Protagonisten nicht einmal einfach nur Freunde sein? Gerade hier, wo die Liebe irgendwie so gar nicht passt, weil die beiden sich anfangs hassen. Es ist einfach schon so abgedroschen und ausgelutscht, dass sich plötzlich alle Gegensätze unsterblich ineinander verlieben müssen. Für diesen Fall vielleicht eine sehr überspitzte Beschreibung, weil wir zumindest nicht den kompletten Insta-Love Fall haben aber trotzdem ist es nervtötend immer und immer wieder die selben Klischee-Lovestories zu lesen. Würden wir uns hier nicht im All bewegen, dann hätten wir eine Standard-Highschool Liebesgeschichte.  Scheinbar funktionieren diese vorhersehbaren Klischees noch zu gut, denn sie sind einfach überall wie es scheint. Mir haben sie langsam aber doch die Fantasy ein bisschen zerstört, warum ich momentan viel mehr auf der Science Fiction Linie schwebe. Aber scheinbar kommt der Untergang hier auch - wenn diese Stories sich durchsetzen dann sehe ich nur mehr schwarze Löcher für meinen Büchergeschmack... Vielleicht werde ich schön langsam doch einen Ticken zu alt für Jugendbücher oder habe einfach schon zu viele Standard-Plots davon gelesen. Aber irgendwie wird es momentan fast ein bisschen mühsam gute Werke darunter zu finden, die nicht nur Kinder unterhaltsam finden können. Schade, weil ich das Genre eigentlich sehr gerne habe. Noch gebe ich die Hoffnung nicht auf - aber das Durchhalten wird immer schwerer. Ich brauche echt mal wieder ein paar gute Lichtblicke! Im besten Fall hintereinander um die Enttäuschung niedrig zu halten xD Aber zurück zu "Starflight" selbst und ein kurzes Fazit: Insgesamt eine solide Story die nicht schlecht ist, aber eben auch nicht gut. Sie ist ok und in Ordnung, mehr aber auch nicht. Auf Grund der vielen Stereotypen und Klischees allerdings doch dann einen kleinen Ticken mehr in Richtung langweilig.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Liebe in den Sternen

    Starflight
    Mrs_Nanny_Ogg

    Mrs_Nanny_Ogg

    12. April 2016 um 08:24

    Auf dem Cover  prescht ein Raumschiff an unserem Blick vorbei und verschwindet in der dunklen Unendlichkeit - es hinterlässt gold-glitzernde Sprenkel, die wir fasziniert betrachten. Der Graphiker hat den Inhalt der Geschichte, die von Melissa Landers erzählt wird, sehr gut eingefangen und wiedergegeben.Solara hat keine guten Karten. Sie steht ohne Geld auf einem Raumfahrtflughafen und hofft, dass jemand der Flugreisenden sie als Dienerin engagiert und sie auf diese Weise kostenlos an ihr Ziel, dem Rand der Galaxis, kommt. Dort möchte Solara einen Neuanfang wagen. Verurteilt als Diebin und Hochverräterin (für alle sichtbar durch die Tattoos auf ihren Fingerknöcheln) möchte sie als geschickte Mechanikerin den neuen Siedlern helfen. Doch ausgerechnet Doran Spaulding, verwöhnter Spross einer reichen Treibstofffirma, der sie in der Schule schon immer gemobbt hat, muss ihr über den Weg laufen. Und noch demütigender, er engagiert sie als Dienerin. Solara erduldet die nächtlichen Weckrufe, nur um ihn ein Handtuch vom Boden aufzuheben oder den Lichtschalter zu betätigen. Doch auf einmal passiert etwas, was gerade diese beiden in eine extreme Situation bringt und sie müssen zusammenarbeiten, um zu überleben. Zusammen auf einem Raumschiff mit einer geflohenen Prinzessin, einem exzessiven Taschendieb, einem Verführer und einem nicht ganz unbescholtenen Captain fliehen sie quer durch die Galaxis vor Piraten, der Polizei und einer anderen seltsamen Organisation, der niemand lebend in die Hände fallen möchte. Tja, und dann funkt es auch noch, nicht nur in einigen Antriebsmodulen, sondern auch zwischen Solara und Doran. Ob die Liebe der beiden eine Chance hat?Ich habe mich beim Lesen doch sehr amüsiert. Der Sprachwitz ist enorm, die Ideen, wenn auch nicht immer ganz originell, treiben die Geschichte voran, doch die Lovestory ist mir einfach zu simpel gestrickt. Frau trifft Mann, beide können sich absolut nicht ausstehen, beide verlieben sich ineinander, die LIebe wird bedroht, Happy End. Das hätte auch von Rosemund Pilcher stammen können. Aber nichts desto trotz, ein amüsanter und auch actionreicher Roman für Jugendliche ab 14 und Junggebliebene, den ich mit drei Sternen bewerte.

    Mehr