Melissa Marr

 3.7 Sterne bei 2.255 Bewertungen
Autorin von Gegen das Sommerlicht, Gegen die Finsternis und weiteren Büchern.
Autorenbild von Melissa Marr (© Privat)

Lebenslauf von Melissa Marr

Melissa Marr ist eine US-amerikanische Autorin, die seit ihrer Kindheit an Feen und Geister glaubt. Sie besuchte High School und College in den USA ung jobbte nebenher in einer Bar. Für Literatur interessierte sie sich schon immer und führte nächtelange Gespräche mit ihren Freunden. Sie lehrte Literatur an einer amerikanischen Universität, aber ihre Hauptbeschäftigung ist heute das Schreiben. "Wicked Lovely" wurde 2007 ihr erster Roman und war in den USA ein großer Erfolg. Inzwischen ist sie vor allem bekannt für ihre "Sommerlicht" Reihe. Mit "Aus dunkler Gnade" erscheint 2012 der 5. Band der Serie. Heute lebt Marr mit ihrem Mann in Washington, D.C.

Alle Bücher von Melissa Marr

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Gegen das Sommerlicht (ISBN:9783551311030)

Gegen das Sommerlicht

 (948)
Erschienen am 26.09.2011
Cover des Buches Gegen die Finsternis (ISBN:9783551358097)

Gegen die Finsternis

 (517)
Erschienen am 24.05.2010
Cover des Buches Für alle Ewigkeit (ISBN:9783551311597)

Für alle Ewigkeit

 (241)
Erschienen am 26.06.2012
Cover des Buches Zwischen Schatten und Licht (ISBN:9783551312013)

Zwischen Schatten und Licht

 (133)
Erschienen am 19.12.2012
Cover des Buches Aus dunkler Gnade (ISBN:9783551312112)

Aus dunkler Gnade

 (97)
Erschienen am 25.10.2013
Cover des Buches Graveminder (ISBN:9783492269360)

Graveminder

 (82)
Erschienen am 17.09.2013
Cover des Buches Shadow World. Kampf der Seelen (ISBN:9783473401154)

Shadow World. Kampf der Seelen

 (60)
Erschienen am 01.07.2014
Cover des Buches Bis du mir gehörst (ISBN:9783473401369)

Bis du mir gehörst

 (42)
Erschienen am 18.01.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Melissa Marr

Neu

Rezension zu "Graveminder" von Melissa Marr

Das Buch fesselt von der ersten bis zur letzten Seite.
Buchraettinvor einem Monat

Ich finde der Klappentext verrät schon zu viel über die Geschichte. Ich würde empfehlen sich einfach auf das Buch einzulassen und die Geschichte ebenso mit Rebekkah und Bryon zu entdecken.
Ein paar Hinweise, worum es geht. Eine Kleinstadt- scheinbar idyllisch. Eine junge Frau, auf der Suche vielleicht nach dem Sinn im Leben und dem Gefühl sich nicht binden zu wollen. Ein junger Mann, der dem Sog seiner Heimatstadt nachgeben hat und zurück ist um hier im Bestattungsinstitut des Vaters zu arbeiten.
Bestattungsritualen- anders als anderswo auf der Welt.
Die Welt der Toten und die Welt der Lebenden- auch das spielt eine große Rolle in der Geschichte. Es wird auch ein wenig gruselig, aber nicht zu sehr. Ich fand es genau die richtige Mischung aus Grusel und Spannung.
Den Prolog, den finde ich schon ein wenig gruselig. Da kommt schon die düstere, dunkle Stimmung des Buches zum Tragen. Es sind aber eher die Andeutungen, das Offenlassen, das bei mir als Leser das Kopfkino auf Grusel einschaltet, als wie die Beschreibungen im Buch. Für mich war das so sehr gelungen. Ich mag keine blutigen Detailszenen lesen. Andeutungen, das reicht total um die Gänsehaut zu erzeugen.
Die Geschichte war unheimlich fesselnd. Ich tappte die ganze Zeit über im Dunklen, worum es überhaupt geht in der Geschichte (eher nicht Klappentext im Buch lesen, der verrät noch mehr, als der außen auf dem Buch).
Lebende Tote- Zombies? Aber warum heißt das Buch „Grave Minder“- müssen die Verstorbenen bewacht werden?
Was mir sehr gefallen hat beim Lesen, ist das ich einen Verdacht hatte. Aber der Autorin gelingt es, mich als Leser immer wieder in die Irre oder die Sackgasse zu führen und dann einen Schwenker vorzunehmen und mich damit total zu überraschen.
Das ist schon ein Buch in dem Mysterien, Tot, Dunkelheit, Emotionen, Vorherbestimmungen und auch das Schicksal eine Rolle spielen. Mir haben die Figuren und auch die Emotionen sehr gut gefallen.

Rebekkah in ihrer Zerrissenheit, der Umtriebigkeit. Bryon mit dem starken Gefühl, dass er zurückkommen muss in seine Heimatstadt- ein Gefühl wie eine Art Sog.
Und dann diese Vorkommnisse.
Doch die Auflösung hinter diesen ganzen Geschehnissen. Der Pakt der Stadt- das war genial spannend.
Das Buch fesselt von der ersten bis zur letzten Seite.
Es kann dazu führen, dass man nachts wachliegt und schmökert und das Buch nicht zu Seite legt bis die letzte Seite gelesen ist.
Absolute Leseempfehlung.

Kommentare: 1
15
Teilen

Rezension zu "Gegen das Sommerlicht" von Melissa Marr

Gegen das Sommerlicht - Teil 1 der Sommerlicht-Reihe
Nousagivor 4 Monaten

Inhaltsangabe:

Ashlyn kann Elfen sehen, ihr ganzes Leben lang schon. Doch plötzlich scheinen sich die Elfen für die Siebzehnjährige zu interessieren. Der Sommerkönig persönlich hat sie zu seiner Auserwählten auserkoren, doch das Mädchen Wehrt sich so gut sie kann. Und dann ist da auch noch Seth, ein Freund von Ashlyn, der Interesse an ihr zeigt und die Winterelfe Donia, die sie vor dem Sommerkönig zu warnen scheint.

Ashlyn will nichts lieber als eine normale High School Schülerin zu bleiben, doch der Wunsch bleibt leider ein Wunsch, denn ihr Schicksal scheint mit dem der Elfen verknüpft zu sein.

Meine Meinung:

Ich war am Anfang sehr skeptisch. Elfen waren mir immer zu lieblich. Vampire wären eher meine Fabelwesen der Wahl gewesen. Aber diese Elfen sind nicht die kleinen, zarten Wesen, sondern gemein, böse und gar nicht mal Klein. Ich bin ein großer Fan der Welt die Melissa Marr beschreibt und war auch beim ersten Mal lesen (vor etwa 13 Jahren) hin und weg.

Das Buch ist sehr schön geschrieben. Es ist flüssig zu lesen und auch unheimlich spannend. Ich hab es ohne Probleme an einem Tag weglesen können, weil es sich nicht zieht und zügig an Tempo gewinnt.

Mir gefallen die Figuren. Ashlyn ist ein Mädchen in dem ich mich selbst sehen kann, sie ist ziemlich durchschnittlich (bis auf die Tatsache, dass sie Elfen sehen kann). Seth passt sehr gut zu ihr, auch ihn kann ich mir gut vorstellen. Keenan ist einfach der Inbegriff des Sommers. Seine Umschreibungen sind echt sehr schön und wenn ich lese wie er riecht oder wie er sich anfühlt, von den Sonnenstrahlen lese, die wie Honig auf die Haut tropfen, kann ich mich unheimlich gut in die Geschichte fallen lassen. Donia fiel mir etwas schwerer bildlich vor Augen zu haben, aber auch hier ist sie sehr schön beschrieben.

Die einzige mit der ich visuell nicht so gut klar kam ist Keenans Mutter, die Winterkönigin. Für sie habe ich irgendwie kein Bild im Kopf. Aber das ist mir schon beim ersten Mal schwer gefallen.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Bis du mir gehörst" von Melissa Marr

spannender Jugendthriller bis zum Ende
ManuLelivor 4 Monaten

Das Cover und der Klappentext hatten meine Aufmerksamkeit erweckt und ich wurde nicht enttäuscht. 

Der Schreibstil ist angenehm locker, flott, flüssig, verständlich und hat einen sehr tollen Spannungsaufbau. Der Spannungsbogen ist vom Anfang bis Ende gegeben und steigert sich richtig, so wie es sich für einen Thriller gehört. 
Es wird aus der Sicht von 3 Charakteren erzählt, jedoch ist im Vordergrund immer die Sichtweise von Eva, die Hauptprotagonisten und ein sehr sympathischer Charakter. Die beiden anderen Sichtweisen werden von Judge und Grace erzählt. 

Die Protagonisten sind jugendliche Charaktere aus einem kleinen Kaff, bei der es noch Regeln der Eltern zu beachten gibt, aber die Jugendliche haben auch ihre eigene Meinung und Freundschaften. Eva, die Hauptprotagonistin in dem Buch, ist 17, wird von ihren Freunden und Mitschülern wie eine Prinzessin behandelt, weil ihre Familie, die reichste Familie des kleinen Ortes ist. 
Grace, die beste Freundin von Eva, ist immer für ihre Freundin da und hat ihre eigene Meinung über die Anderen. 
Nate, ehemals bester Freund von Eva, der von heute auf morgen nichts mehr mit Eva zu tun haben wollte, wurde mir ebenfalls mit der Zeit sehr sympathisch.
Robert, Freund von Eva, war mir von Anfang an nicht sympathisch, aber bis zum Ende habe ich ihn leiden können.
Reid, Piper, Micky, Amy, Jamie, Ce Ce und Co sind allesamt gute Charaktere, die man mag und dann ist da noch Judge. Judge ist aber nicht sein richtiger Name. 

Inhalt und Themen: Eva wird mit einem Auto überfahren und eigentlich sollte sie nach dem Täter nach sterben, jedoch überlebt Eva. Im Krankenhaus bemerkt sie, dass sie eine Gabe bekommen hat, denn wenn sie jemand berührt, bekommt sie Visionen, wie die Person sterben wird. Es bleibt jedoch nicht nur bei diesem Unfall von Eva, sondern es passieren noch weitere Morde und jeder einzelne Mord enthält eine geheime Botschaft für Eva. 

Die Themen über Besessenheit, Trauer, Verlust, Visionen, Freundschaft, Liebe, Gefühle, Vorurteile und Zusammenhalt werden hier in dem Buch sehr gut dargestellt. Auch das Setting hat mir sehr gut gefallen.

Mein Fazit: Ein sehr spannender Jugendthriller über Besessenheit, Freundschaft, Liebe, Visionen, Verlust und Trauer, mit einem angenehmen, leicht verständlichen Schreibstil und wunderbaren Spannungsbogen und tollen Charakteren. Für Jugendliche ab 14 würde ich es jedoch NICHT empfehlen, sondern eher ab 16 Jahren. Absolut lesenswert. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Menschen, Hexer und Daimonen und unter ihnen "Mallory" ! 

 Ein Wettkampf der Seelen in

                                              "Shadow World"

Tauche ein in das neue Jugendbuch von Melissa Marr und erlebe die Magie von einer neuen Seite!

Ab 12 Jahren

Mallory lebt in der Shadow World, in der Menschen, Hexer und Daimonen um die Vorherrschaft kämpfen. Seit sie denken kann, ist sie auf der Flucht vor dem mächtigsten aller Daimonen, beschützt nur von ihrem Ziehvater. Doch alles wird anders, als der berüchtigte "Basar der Seelen" beginnt, bei dessen Wettkämpfen dem Sieger ein Aufstieg in den innersten Kreis der Macht winkt. Jetzt muss Mallory sich aus der Deckung wagen, denn ihre große Liebe Kaleb droht sich in einem Netz aus Gewalt und Intrigen zu verfangen.




Leseprobe

www.shadowworld-ravensburger.de

Zur Autorin

Melissa Marr hat Literatur studiert und unterrichtet an verschiedenen Colleges sowie online. Wenn sie nicht gerade auf Reisen ist, lebt sie mit ihrer Familie in der Nähe von Washington. Ihre Elfen-Serie ist ein internationaler Erfolg und hat zahlreiche Preise gewonnen.


Wir suchen nun 10 Leser,  die gerne das Buch gemeinsam in der Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben!

Bewerbungsfrage: Auf welches Buch aus dem Ravensburger Herbstprogramm freut ihr euch außerdem?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

                        Katja von Ka-Sas Buchfinder

Schaut doch mal ins aktuelle Programm vom Ravensburger Buchverlag

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind.
Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf


*Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches)

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt



Letzter Beitrag von  Kati87vor 5 Jahren
Zur Leserunde

Huhu =)

Am 26.09. habe ich meine Zwischenprüfung :S Wenn diese überstanden ist, fällt mir erst einmal ein Stein vom Herzen. Diese Freude möchte ich gerne mit euch teilen, deshalb verlose ich auf meinem Blog für jedes Fach in dem ich die Prüfung schreibe ein Buch.

http://worldofbooks4.blogspot.de/p/gewinnspiel.html

Für jeden Geschmack dürfte etwas dabei sein =) 

Viele liebe Grüße

Eure Julia / Blonderschatten

Zur Buchverlosung

Hallo,

anlässlich meines 7-jährigen Jubiläums verlose ich jetzt 7 Wochen lang verschiedene Bücher auf meinem Blog. In dieser Woche gibt es zwei Exemplare von Shadow World von Melissa Marr zu gewinnen.

Alles weitere erfahrt ihr dort: http://nobody-knows.eu    

Viel Glück!    

Stephie

 

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Melissa Marr im Netz:

Community-Statistik

in 2.118 Bibliotheken

auf 471 Wunschlisten

von 39 Lesern aktuell gelesen

von 57 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks