Melissa Pimentel

 3.3 Sterne bei 18 Bewertungen
Autor von Die Schwester der Braut, Liebe, wie sie im Buch steht und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Melissa Pimentel

Melissa PimentelDie Schwester der Braut
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Schwester der Braut
Die Schwester der Braut
 (9)
Erschienen am 19.06.2017
Melissa PimentelLiebe, wie sie im Buch steht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Liebe, wie sie im Buch steht
Liebe, wie sie im Buch steht
 (9)
Erschienen am 20.03.2017
Melissa PimentelAge, Sex, Location
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Age, Sex, Location
Age, Sex, Location
 (0)
Erschienen am 29.01.2015
Melissa PimentelAge, Sex, Location by Melissa Pimentel (2015-01-29)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Age, Sex, Location by Melissa Pimentel (2015-01-29)
Melissa PimentelThe One That Got Away
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The One That Got Away
The One That Got Away
 (0)
Erschienen am 22.09.2016

Neue Rezensionen zu Melissa Pimentel

Neu
Lina_Marie_Arnolds avatar

Rezension zu "Die Schwester der Braut" von Melissa Pimentel

Eine unterhaltende Liebesgeschichte mit tollen Figuren.
Lina_Marie_Arnoldvor 9 Monaten

"Die Schwester der Braut" hat mir gut gefallen. Man merkt als Leser deutlich, dass die Autorin weiß, was zu einer guten Geschichte gehört. Der Schreibstil ist flüssig, humor- und gefühlvoll. Das merkt man besonders an der anziehenden Atmoshäre zwischen Ruby und Ethan.

Dieser Roman war für mich ein Wohlfühlbuch, das mich gut unterhalten hat. Unter anderem lag das an der Gestaltung der Handlung, die aus zwei Sichten erzählt wird. Die Geschichte wird durch die früheren und die aktuellen Ereignisse erzählt. Dadurch bekommt man einen umfangreichen Blick auf die Geschichte, und kann verstehen, was damals passiert ist.

Ruby mochte ich als Protagonistin sehr gut leiden, deswegen wollte ich auch unbedingt wissen, wie die Geschichte verlaufen wird, auch wenn ich den Ausgang schon wusste. Sie ist ein sympathischer und liebenswürdiger Mensch, auch Rubys Vater war eine tolle Figur, wenn auch etwas eigensinnig.
Ethan war manchmal etwas kühl, zumindest gegenüber seinem früheren, warmherzigeren Verhalten. Das kann natürlich an seiner Veränderung vom kleinen Barkeeper zum erfolgreichen Geschäftsmann liegen kann.

Das Einzige, was mir nicht so gut gefallen hat, war der unglaubwürdige Grund für Rubys Trennung von Ethan. Leider passt der so gar nicht zu Rubys Charakter, auch dem damaligen nicht. Das tut der Geschichte während des Buches zwar keinen Abbruch, das hätte ich mir aber trotzdem anders gewünscht.

Fazit:
Eine nicht komplett runde, aber trotzdem unterhaltende Liebesgeschichte mit tollen Figuren.

Kommentieren0
4
Teilen
_

Rezension zu "Die Schwester der Braut" von Melissa Pimentel

Schöne Liebesgeschichte, mit Einschränkung
_Merle_vor einem Jahr

Zehn Jahre nachdem Ruby ihre erste große Liebe Ethan der Kariere wegen verlassen hat und nach New York gegangen ist, treffen die beiden sich jetzt auf der Hochzeit von Rubys Schwester Piper in England wieder. Ethan ist mittlerweile ein erfolgreicher Geschäftsmann der durch die Erfindung einer App in aller Munde ist. Als Ruby und Ethan das erste mal seit langer zeit wieder aufeinander Treffen, spürt Ruby, dass ihre Gefühle von damals immer noch da sind. Als sie ein Gespräch zwischen Ethan und dem Bräutigam belauscht werden Rubys Hoffnungen auf eine neue Chance allerdings zunichte gemacht. Es scheint, als ob Ethan keinerlei Interesse mehr an ihr hat, außer, freundschaftliche Gefühle für sie zu hegen. Oder?


Mit Ruby und Eathan hat die Autorin es geschafft zwei Charaktere zu erschaffen die ich als Leser sofort ins Herz geschlossen haben. Das einzig negative waren die längen die das buch zwischendurch leider hatte.  Aber die hab ich einfach überblättert. 

Kommentieren0
0
Teilen
Leyla1997s avatar

Rezension zu "Die Schwester der Braut" von Melissa Pimentel

Trotz einiger Längen konnte mich der Roman überzeugen.
Leyla1997vor einem Jahr

Glücklicherweise konnte dieser Roman mir aus meiner Leseflaute heraus helfen. Die letzten Wochen konnte mich kein Buch so sehr überzeugen, dass ich es zu Ende lesen wollte. Bis ich eben diese Lektüre angefangen habe und ich bin sehr glücklich darüber!

Handlung (Klappentext): Ruby und Ethan waren das perfekte Paar. Bis Ruby aus dem kleinen Beechfield nach New York zog, um ein aufregendes Leben in der Großstadt zu führen. Ein Leben, zu dem Ethan nicht mehr zu passen schien. Zehn Jahre ist das nun her, und Ruby hat erreicht, wovon sie damals träumte: Sie hat eine Karriere, eine Wohnung im East Village und einen turbulenten Alltag. Da bleibt kaum Zeit, nach England zu fliegen, wo die Traumhochzeit ihrer Schwester stattfinden soll. Und wo sie Ethan wiederbegegnen wird, der es mittlerweile vom Barkeeper zum erfolgreichen Geschäftsmann gebracht hat. Während ihre Schwester die letzten Hochzeitsvorbereitungen trifft, gerät Ruby ins Grübeln. Hätte sie damals lieber auf ihr Herz statt auf ihren Verstand hören sollen?

Zum Schreibstil: Besonders war an diesem Roman, dass er aus zwei Perspektiven geschrieben wurde. Meistens aus der Sicht von Ruby, aber manchmal auch aus der Sicht von Ethan. Dadurch kam es schon mal vor, dass ein Ereignis aus zwei Sichtweisen erzählt wurde. Das fand ich in den meisten Fällen sehr passend und auch hilfreich, da man so beide Versionen kennen- und verstehen lernt. Außerdem wurde die Geschichte in zwei Zeitzonen, “Heute/Jetzt“ und “Damals“, geschrieben. Dadurch bekommt der Leser interessante Einblicke in die Vergangenheit der beiden Hauptprotagonisten.

Gesamtbewertung: Selten habe ich mich so schnell in einer Geschichte wohlgefühlt, wie bei „Die Schwester der Braut“. Von der ersten Buchseite an hab ich mich zurechtgefunden und konnte nachvollziehen, was gerade aus welchem Grund passiert. Außerdem wurde ich von der Hauptprotagonistin Ruby richtig überrascht. Ich hätte sie mir weitaus unsympathischer vorgestellt, aber Ruby ist zum Glück ein sehr liebenswürdiger Charakter, den man einfach gern haben muss. Spätestens nach den ersten zehn Seiten mochte ich diese Frau so gerne, dass ich einfach ihre Geschichte erfahren musste! Leider bietet dieser Roman aber auch einige Längen, sodass mir das Lesen manchmal schwer fiel und ich infrage stellte, was diese Figuren mir eigentlich erzählen wollen. Hier hätte es nicht geschadet, einige nicht relevante Seiten zu kürzen, oder gar weg zu lassen. Trotzdem konnten mich Ruby und Ethan mit ihrer Geschichte überzeugen und ich konnte so einige schöne Lesestunden genießen!

Mein Fazit: Nicht das Beste, aber auch nicht das Schlechteste, Buch. Trotz einiger Längen konnte mich der Roman mit seiner Handlung und den sympathischen Charakteren überzeugen.

Kommentieren0
31
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Melissa Pimentel?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks