Melissa Ratsch

 4.7 Sterne bei 30 Bewertungen
Autorenbild von Melissa Ratsch (©(c) Melissa Ratsch)

Lebenslauf von Melissa Ratsch

Hi, mein Name ist Melissa und ich bin Autorin.
Ich bin Jahrgang 1987 und seit mehr als 15 Jahren schreibe ich Geschichten und Romane, hauptsächlich im Romantic-Fantasy-Genre mit verrückten, ungewöhnlichen und liebenswerten Charakteren.


Dabei war ich nicht immer eine Bücherliebhaberin. Diese Leidenschaft habe ich erst spät entdeckt, als ich 13 Jahre alt war. Doch dann hat mich das Fieber gepackt und ich habe fast alles in der örtlichen Bücherei gelesen, was mir in die Finger kam. Irgendwann habe ich dann keine interessanten Geschichten mehr gefunden. Aus dieser Not heraus und weil die Geschichten in meinem Kopf sich viel spannender anhörten habe ich angefangen diese aufzuschreiben.
Einige Jahre, ein paar Kurzgeschichten und angefangene Buchprojekte später hatte ich mit 19 schließlich meinen ersten Fantasyroman fertig. Und habe dafür tatsächlich einen kleinen Verlag gefunden! Ich war überglücklich. Leider hielt das nicht lange, denn der Verlag schloss und ich saß zusammen mit meinen Büchern wieder "auf der Straße".
Ich habe trotzdem immer weiter geschrieben, wurde immer routinierter und auch meine Bücher wurden immer professioneller. Die Suche nach einem neuen Verlag gestaltete sich dagegen sehr enttäuschend - aber meine Geschichten wollten raus in die Welt! Also entschloss ich mich 2017 den Schritt zum Selbstverlag zu wagen. Mit "Sirenengesang", dem ersten Teil der Romantik-Fantasy-Reihe "Die anderen Anderen" hatte ich schließlich im November 2017 mein Debüt. Mittlerweile sind "Die anderen Anderen" fleißig gewachsen, die neue Reihe "Das Highborn-Projekt" ist dazu gekommen und viele weitere Bücher sind in Planung.

Botschaft an meine Leser

Du schwärmst für Romantic-Fantasy, die Kombination von Liebesgeschichten mit fantastischen Elementen? Mit einzigartigen Figuren, die sich in einer Welt zurechtfinden müssen, in der nicht immer alles so scheint wie es ist? Du legst Wert auf neue und ungewöhnliche Ideen?

Dann freue ich mich darauf dich mit meinen Büchern genau in solche Welten zu entführen, dir einen Einblick in das Glück und die Probleme meiner Charaktere zu geben und zusammen mit dir ihre Abenteuer zu erleben!

Neue Bücher

Wolfsspur: Das Highborn-Projekt

 (2)
Neu erschienen am 01.06.2019 als E-Book bei .

Alle Bücher von Melissa Ratsch

Cover des Buches Wolfshaut: Das Highborn-Projekt (ISBN:B07H1W6LZD)

Wolfshaut: Das Highborn-Projekt

 (16)
Erschienen am 01.12.2018
Cover des Buches Sirenengesang: Die anderen Anderen (Alii 1) (ISBN:B077BPD9ZK)

Sirenengesang: Die anderen Anderen (Alii 1)

 (5)
Erschienen am 17.11.2017
Cover des Buches Wolfsspur: Das Highborn-Projekt (ISBN:B07PHYRFLL)

Wolfsspur: Das Highborn-Projekt

 (2)
Erschienen am 01.06.2019
Cover des Buches Sturmwind: Die anderen Anderen (Alii 3) (ISBN:B07CHTYV9G)

Sturmwind: Die anderen Anderen (Alii 3)

 (2)
Erschienen am 01.06.2018
Cover des Buches Schlangengift: Die anderen Anderen (Alii 2) (ISBN:B079FCW3HF)

Schlangengift: Die anderen Anderen (Alii 2)

 (2)
Erschienen am 02.02.2018
Cover des Buches Bis du mich weckst (ISBN:B07CM4T7LF)

Bis du mich weckst

 (1)
Erschienen am 01.07.2018
Cover des Buches Fuchsfeuer: Die anderen Anderen (Alii 5) (ISBN:B07MPMX6LX)

Fuchsfeuer: Die anderen Anderen (Alii 5)

 (1)
Erschienen am 01.03.2019

Neue Rezensionen zu Melissa Ratsch

Neu

Rezension zu "Wolfsspur: Das Highborn-Projekt" von Melissa Ratsch

Toller 2. Teil der Gestaltwandler-Reihe...
MimisLandbuechereivor einem Tag

Inhalt/Klappentext:

Lycan will nur eines: Ein ganz normales Leben, denn sein bisheriges bestand nur aus Gefangenschaft und Schmerz. Doch wird es das jemals für ihn geben können? Denn Lycan ist kein normaler Mensch, in ihm schlummert ein Wolf.
Eines Tages gelingt ihm endlich die Flucht aus dem strenggeheimen Labor. Während Lycan sich von den körperlichen und seelischen Verletzungen erholt trifft er auf Nimué. Die schüchterne Programmiererin geht ihm sofort unter die Haut und auch sein Wolf ist ganz verzaubert von der jungen Frau.
Doch der Kontakt mit Lycan ist gefährlich für Nimué: Der skrupellose Konzern will sein Eigentum zurück und schreckt vor keinem Mittel zurück – und er ist Lycan dicht auf den Fersen.
>> Mit „Wolfsspur“ wird die spannende Gestaltwandler-Serie „Das Highborn-Projekt“ fortgeführt. Können Aleydis und ihre Geschwister ConPharms Männern in Schwarz tatsächlich entkommen?

Quelle: Melissa Ratsch

Meine Meinung zum Buch:

Cover:

Wie schon beim ersten Band der Highborn Reihe ist das Cover sehr schön gestaltet. Ein blauer DNA-Strang zieht sich über den sitzenden nackten Körper eines Mannes.

Inhalt:

"Wolfsspur" knüpft genau da an, wo der Vorgängerband aufgehört hat. Aleydis hat zwei ihrer Geschwister durch Zufall gefunden. Sie sind verängstigt und sehr geschwächt, aber am Leben. Rafael und Aleydis setzen alles daran, die beiden aufzupäppeln und das gelingt ihnen auch sehr gut.
Dieser Teil des Highborn-Projekts vertieft die Beziehung der Geschwister, ist aber auch gleichzeitig die Liebesgeschichte zwischen Lycan und Nimué. Der Wolfshybrid wittert die schüchterne junge Frau und es ist sofort um ihn geschehen. Aber auch Nimué kann sich der Anziehungskraft des Wolfsmannes nicht entziehen.
Natürlich darf die Spannung nicht fehlen und so erfährt man in diesem Teil welche grausamen Experimente der Konzern an Aleydis Geschwistern durchgeführt hat. ConPharm ist natürlich weiter hinter seinen Forschungsobjekten her und auch die Menschen in ihrem Umfeld sind nicht vor dem skrupellosen Konzern sicher. Richtig mysteriös wird es, als der Mann, der für den Tod von Aleydis Eltern verantwortlich ist, auftaucht und den Geschwistern auch noch hilfreich zu Seite steht. Was führt er im Schilde?

Schreibstil:

Melissa Ratsch hat eine wunderbare Art zu schreiben und es macht einfach sehr viel Spaß, die Entwicklung der Geschichte und der Charaktere zu verfolgen. Das Highborn-Projekt ist eine tolle Gestaltwandler-Reihe, die einen einfach in ihren Bann zieht. Vor allem die schöne Lovestory um Nim und Lycan hat es mir angetan. Hiermit hat Melissa Ratsch genau meinen Nerv getroffen und ich musste oft schmunzeln, aber auch die ein oder andere Träne verdrücken.

Fazit:

Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Band und darauf, ob und wie die weiteren Geschwister gefunden werden. Können Aleydis und ihre Familie den Konzern in die Knie zwingen? Hach, das wird so spannend...

5 Sterne

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Sirenengesang: Die anderen Anderen (Alii 1)" von Melissa Ratsch

Eine Geschichte die einen in den Bann zieht
KerstinRvor 14 Tagen

Sirenen sind ja bekannt für ihrer betörenden Stimmen, aber das sie auch noch dazu neigen ihre Männer aufzufressen, finde ich klasse.

Die Autorin hat die Geschichte mit Humor, Leidenschaft und Spannung versehen und raus kommt ein echt gelungener Fantasy/Liebesroman, ich freue mich schon auf die andern Bücher der Reihe Die anderen Anderen.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Wolfshaut: Das Highborn-Projekt" von Melissa Ratsch

Toller Auftakt zur neuen Serie!
PandicornBooksvor 2 Monaten

Info:
Autor: Melissa Ratsch
Titel: Wolfshaut: Das Highborn-Projekt
Originaltitel: /
Verlag: Unabhängig veröffentlicht (30. November 2018)
Taschenbuch Preis: 9,99 €

Inhalt:
Sechsundzwanzig Jahre lang hat Aleydis im Wald gelebt, ohne jeglichen Kontakt zur Außenwelt. Es war nötig gewesen, zum Schutz – aller anderen Menschen auf der Welt. Doch ein skrupelloser Konzern bekommt Wind von dem, was sich dort in der Wildnis versteckt und schickt Männer in Schwarz um es zu holen.Aleydis gelingt die Flucht und zum ersten Mal in ihrem Leben ist sie wirklich frei. Auf ihrer Wanderschaft begegnet sie Rafael, zu dem sie sich sofort unwiderstehlich hingezogen fühlt. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen? Denn Rafael entdeckt schnell ihr Geheimnis: Aleydis ist weder Mensch noch Tier, sie ist eine Hybridin.Und die Männer in Schwarz sind ihr dicht auf den Fersen.

Das Buch und meine Meinung:
Aleydis trifft, nachdem ihr Leben eine unheilvolle Wendung nimmt, Rafael. Als er gerade von einem gefährlichen Tier angegriffen wird, kommt sie in Wolfsgestallt zur Rettung. Doch sie wird verletzt, deshalb nimmt Rafael sie mit zu sich. Als er später wieder nach ihr sehen will liegt eine Menschenfrau vor ihm. Das Abenteuer beginnt.
Ich liebe Aleydis einfach gestricktes denken. Man kann nachempfinden weshalb sie so ist und warum sie manche Dinge so betrachtet wie sie es tut. Rafael ist ein Traummann, wenn man es so sagen kann. Er vertraut Ally und hilft ihr erstens ihr neues Leben auf die Reihe zu bekommen und zum zweiten bei ihrer begonnen suche nach ihrer Familie.

Es gab im Buch leider häufige Wiederholungen von Wörtern, die mir später leider nur noch auf die nerven gingen. Ansonsten ist es ein tolles Werk. Die Geschichte lässt sich gut und flüssig Lesen.
Ich habe mir bei dem Lesen nichts Gedacht. Wusste nur es geht um Gestaltwandler. Als ich das Buch anfing zu lesen wurde man direkt in die Geschichte geschleudert, was mir gut gefiel. Was ich auf mag war das manche enden von kapiteln erst später fortgesetzt wurden um die Geschichte spannender zu machen.

Fazit:
Ein toller Start einer neuen Reihe und ich werde auf jeden Fall weiter mitverfolgen wie die Geschichte von Ally und ihren Geschwistern ausgehen wird. Sehr schön zu lesen kann ich nur empfehlen :)

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Mit dieser Leserunde startet ihr mit "Wolfshaut" in die Romantic-Fantasy-Reihe "Das Highborn-Projekt"


Lasst euch mitreißen von einer fantastischen Geschichte, in der die Grenzen zwischen Mensch und Tier verschwimmen und begleitet die Hybridin Aleydis bei ihrer Suche nach einem sicheren Platz für sich in einer Welt, in der sie die einzige ihrer Art ist.


Autoren oder Titel-Cover Mehr zum Buch:

Sechsundzwanzig Jahre lang hat Aleydis im Wald gelebt, ohne jeglichen Kontakt zur Außenwelt. Es war nötig gewesen, zum Schutz – aller anderen Menschen auf der Welt. Doch ein skrupelloser Konzern bekommt Wind von dem, was sich dort in der Wildnis versteckt und schickt Männer in Schwarz um es zu holen.
Aleydis gelingt die Flucht und zum ersten Mal in ihrem Leben ist sie wirklich frei. Auf ihrer Wanderschaft begegnet sie Rafael, zu dem sie sich sofort unwiderstehlich hingezogen fühlt. Aber kann sie ihm wirklich vertrauen? Denn Rafael entdeckt schnell ihr Geheimnis: Aleydis ist weder Mensch noch Tier, sie ist eine Hybridin.

Und die Männer in Schwarz sind ihr dicht auf den Fersen.


Hier geht's zum ersten Kapitel


Ab sofort könnt ihr euch für 15 Exemplare für diesen spannenden Gestaltwandlerroman bewerben und zusammen mit der Autorin in die spannende Welt der Wolfshybridin Aleydis eintauchen. 


Bewerbt euch bis zum 6. Dezember 2018 um 18 Uhr im Unterthema "Bewerbung für die Leserunde" und schreibt welche Art von Hybrid ihr gerne wärt.


Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf eine spannende und diskussionsreiche Leserunde!

Letzter Beitrag von  MRatschvor 3 Monaten
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Melissa Ratsch im Netz:

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks