Regrow your veggies

von Melissa Raupach und Felix Lill
4,0 Sterne bei20 Bewertungen
Regrow your veggies
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (16):
Durga108s avatar

Rezension folgt in Kürze

Kritisch (1):
widder1987s avatar

Noch einigermaßen nachvollziehbare Theorie ohne relevante Praxis für wahrer Selbstversorger...1,5 Sterne

Alle 20 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Regrow your veggies"

Was haben Salatstrunk, Zwiebelwurzel und Avocadokern gemeinsam? Sie alle landen in Nullkommanichts im Müll. Wer ahnt schon, welch ungeahntes Potenzial in ihnen steckt? Dieses Praxisbuch zeigt, wie Du mehr als 20 vermeintliche Küchenabfälle durch Regrowing – der Nachzucht von Gemüse – beinahe endlos nachwachsen lassen kannst. Romanasalat, Frühlingszwiebeln und Co. lassen sich auf diese Weise mit nicht mehr als Wasser, Erde, Licht und einer Handvoll Zuwendung prima recyceln. Kein Garten oder Balkon? Kein Problem: Eine Fensterbank reicht aus, um Deinen Regrow-Pflänzchen schon bald beim Wachsen zuzusehen. Ein ungewöhnliches wie inspirierendes Buch mit Spaßgarantie für Groß und Klein.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783818605346
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:Verlag Eugen Ulmer
Erscheinungsdatum:16.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    StMoonlights avatar
    StMoonlightvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Im Großen und Ganzen ist das Buch hilfreich.
    Eben (k)ein Gartenbuch

    Die Autorin möchte hier den Lesern zeigen, wie sinnvoll es ist, die Überreste eines Gemüses nicht einfach wegzuwerfen. Die meisten von ihnen sind, wenn sie denn nicht eh essbar sind, zumindest dazu geeignet neue Pflanzen aus ihnen gedeihen zu lassen. - Völlig egal, ob man Obst und Gemüse nun vom Wochenmarkt oder aus dem eigenen Garten hat. (An dieser Stelle nicht nachvollziehbar sind für mich daher die schlechten Bewertungen von Hobbygärtern. Immerhin hat nicht jeder die Möglichkeit irgendwo etwas auszusehen oder, außerhalb der Fensterbank, anzupflanzen. Nur auf Grund dessen das Buch schlecht zu bewerten ist doch recht unfair der Autorin gegenüber. Es ist eben KEIN Gartenbuch und wird ja auch nicht als solches ausgelobt!)

    Der Inhalt ist einfach verständlich, auch dank der vielen farbigen Fotos mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen. (Ich hatte, bevor ich mir den einen oder anderen Tipp aus dem Buch holte, öfter Probleme bei meinen Regrowingversuchen, wie z.B. das Schimmeln des Gemüses. Nun klappt zwar auch - noch - nicht alles, aber ich weiß worauf ich achten muss. ;))

    Im Großen und Ganzen ist das Buch hilfreich. Etwas gestört hat mich hat allerdings das viele Drumherum. Ja, es ist durchaus interessant etwas über die Autorin und auch die Hintergründe zu erfahren. Hier erschien es mir dann aber bald so, als würde es um das Regrowing nur am Rande gehen, was sehr schade ist.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    Streiflichtvor 10 Tagen
    Informativ und innovativ

    Dieses Buch hat mir schon auf den ersten Blick gut gefallen und ich wollte es unbedingt haben. Kaum war es bei mir, habe ich es auch schon verschlungen und voller Begeisterung gelesen. Die Idee, aus Gemüseresten neue Lebensmittel entstehen zu lassen, hatte ich schon mal gehört und fand es toll. Als ich dann dieses Buch sah, wollte ich es auch unbedingt selbst ausprobieren. Meine ersten Testergebnisse sind auch schon vielversprechend, konkrete Ergebnisse habe ich aufgrund der kurzen Zeit erst wenige. So zum Beispiel habe ich es schon geschafft, Basilikum wurzeln zu lassen. Der Mangokern und die Unterseite der Zwiebel brauchen wohl noch ein bisschen, sind aber bereits in der Erde und ich bin voller Spannung, was passiert.

    Gut gefallen haben mir die jeweiligen Beschreibungen, wie das Regrowen vor sich gehen soll und kann. Besonders gut fand ich am Anfang jedes Textes die Hintergründe zu der jeweiligen Frucht bzw. zum Gemüse. Woher es kommt, welche Geschichte es hat usw. Das ist superinteressant für mich gewesen. Auch der kleine Übersichtskasten, in dem man auf einen Blick sieht, wie kompliziert oder einfach der jeweilige Wiederanbau ist, hat mir gefallen.

    Perfekt fand ich auch den Teil mit Infos zu Schädlingen oder Problemen, die beim Anbau auftreten können. So kann man oft ganz einfach, unkompliziert und ohne Chemie Abhilfe schaffen. Gut zu wissen!

    Weil mir das Buch so gut gefällt, werde ich es auch auf jeden Fall meiner Schwester schenken und einer Freundin, deren Tochter demnächst drei wird. Ich denke, die Kleine kann da zusammen mit Mama wunderbar Mutter Natur auf die Finger schauen. Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch, das so wunderbar nachhaltig denkt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    JessicaLiests avatar
    JessicaLiestvor 10 Tagen
    Meine Reste wandern von nun an nicht mehr in den Müll

    Darum geht’s:
    Was haben Salatstrunk, Zwiebelwurzel und Avocadokern gemeinsam? Sie alle landen in Nullkommanichts im Müll. Wer ahnt schon, welch ungeahntes Potenzial in ihnen steckt? Dieses Praxisbuch zeigt, wie Du mehr als 20 vermeintliche Küchenabfälle durch Regrowing – der Nachzucht von Gemüse – beinahe endlos nachwachsen lassen kannst. Romanasalat, Frühlingszwiebeln und Co. lassen sich auf diese Weise mit nicht mehr als Wasser, Erde, Licht und einer Handvoll Zuwendung prima recyceln. Kein Garten oder Balkon? Kein Problem: Eine Fensterbank reicht aus, um Deinen Regrow-Pflänzchen schon bald beim Wachsen zuzusehen. Ein ungewöhnliches wie inspirierendes Buch mit Spaßgarantie für Groß und Klein


    Meine Meinung:

    Das Thema hat mich sehr interessiert, es lohnt sich einfach sich mit dem Thema genauer auseinander zu setzen. Denn „Abfall“ landet so nicht mehr im Müll, sondern man kann diesen einfach bei anbauen. Und das unterstütze ich absolut. 

    Man lernt so nicht nur dazu, sondern es macht auch einfach Spaß es auszuprobieren. Man kann hier nicht verlieren, sondern einer Pflanze leben schenken oder einfach sein Gemüse selber nachziehen. Von einigen Arten musste ich gar nicht das dies geht. Selbst wenn man bei einigen keine Frucht ziehen kann lohnt es sich dennoch. Alleine schon das ausprobieren macht Spaß. 

    In dem Buch ist auch alles bestens erklärt, Schritt für Schritt Anleitungen oder sollte mal etwas nicht klappen oder auch einfach allgemeine Tipps und Hinweise. Da ich zwar über einen Garten verfüge aber in Punkto Gärtnern keine/wenig Erfahrung habe fand ich das alles super, vieles war mir auch neu. Für Einsteiger wie mich bestens geeignet aber auch für Hobbygärtner nur zum empfehlen.

    Meine Reste wandern von nun an nicht mehr in den Müll!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    tardys avatar
    tardyvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Praktischer Ratgeber für den Hobbygärtner. Mit großem Spaßfaktor!
    Regrow your Veggies

    "Regrow your Veggies" von Melissa Raupach und Felix Lill ist im Ulmer Verlag erschienen. Auf 125 Seiten wird man über die Möglichkeit nachhaltigen Gärtnerns auf Fensterbank und Balkon informiert. Das handliche Büchlein im Din A5 Format ist mit vielen schönen Fotos und Zeichnungen und praktischen Tipps versehen. So erhält man viele Informationen über Nachhaltigkeit und Recycling, Pflege und Aufzucht und das Vermeiden von Schädlingen, bzw. ihre möglichst natürliche Vernichtung. Diesen Ansatz finde ich sehr wichtig und ich habe, obwohl ich kein Laie bin, doch das ein oder andere neu erfahren.

    Der Hauptteil des Buches widmet sich den einzelnen Pflanzen, bei denen sich einfache Nachzucht möglich ist. Neben vielen bekannten, wie z. B. der Zwiebel, Basilikum oder natürlich dem Klassiker, der Avocado, findet man auch ungewöhnliches Grünzeug, wie Zitronengras, Galgant oder Kurkuma. Das gefällt mir sehr gut, denn diese findet man oft schwer oder sie sind teuer. Da lohnt es sich doppelt, den Versuch zu starten. Neben einer ausführlichen Erklärung der einzelnen Pflanzen, gibt es nützliche Tipps und sogar das ein oder andere Rezept.

    Ich mag dieses kleine Büchlein sehr, denn es bietet für jeden etwas. Meine Tochter praktiziert das "regrowen" schon seit einiger Zeit. Mit unterschiedlichem Erfolg. Ich werde ihr jetzt Konkurrenz machen, denn auch wenn man nicht immer eine üppige Ernte erwarten kann. Spaß macht es auf jeden Fall!!

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    RebekkaTs avatar
    RebekkaTvor 15 Tagen
    Weiter wachsen lassen!

    "Regrow your Veggies" von Melissa Raupach und Felix Lill aus dem Ulmer Verlag

    Wie oft habe ich Zitronengras abgeschnitten und die Endstücke weggeworfen - und mich nach langem Suchen in unterschiedlichen Läden über den Preis vom Zitronengras geärgert! Das passiert mir nicht mehr, ich züchte jetzt selber nach! Klar, irgendwo habe ich mal das mit dem Basilikum-Umtopfen gelesen und mir beim nächsten Kauf auch ganz fest vorgenommen, das zu machen - nur fehlten dann die Utensilien... Dank dieses Buches nehme ich jetzt Dosen, Marmeladengläser etc. Porree, Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, ja sogar Kartoffeln oder Mangos und Ananas, ich werde jetzt nachwachsen lassen und freu mich drauf!

    Cover: Auch wer die englische Sprache nicht kennt, kann anhand des Covers erahnen, um was es geht! Ich finde es passend gewählt.

    Schreibstil: Klar, einfach, tolle Bilderanleitung, aber mit einigen englischen Wörtern. Ich bin kein Fan von Anglizismen.

    Ich habe das Buch im Krankenhaus durchgelesen und meine 78-jährige Mitpatienten war sehr interessiert an dem Buch. Sie fand es toll und will einiges ausprobieren und ihrer Tochter, die nur Gemüse futtert, das auch kaufen, weil man ja soviel sparen kann. Was sie mit ihren 78 Jahren aber störte, waren die englischen Bezeichnungen auf fast jeder Seite, auch wenn sich "regrowen", was richtig und besser klein geschrieben ist/aussieht, ständig wiederholt. Was spricht gegen das Wort nachwachsen?

    Sonst hat mir das Buch sehr tolle und hilfreiche Tipps und Anleitungen geschenkt und ich nutze sie und werde sie weiter nutzen, das Buch wird seinen festen Platz in der Küche haben, wird an Freunde und Famiie empfohlen oder verschenkt, um der Verschwendung vorzubeugen.
    Nicht nur für Vegetarier/Veganer ein großartiges Anwenderbuch! Zwar mit einigen nervigen Anglizismen, aber wenn ich mit eigenen Händen etwas zum Wachsen bringen lassen kann, somit die Umwelt und meinen Geldbeutel schonen kann, lese ich darüber hinweg!


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    M
    MK262vor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Wunderbar ein tolles Buch mit tollen Bildern.
    Nachhaltigkeit ist ein wunderbares Thema

    „Regrow your veggies“ ist ein wunderbares Buch es werden einem neue Wege der Weiterverwendung von Küchenresten aufgezeigt. Dei Kapitel sind sehr hilfreich und gut aufgebaut. Die Bilder finde ich sehr hilfreich. Habe gleich ein paar Bilder zusammen mit Kräutern verschenkt einfach wunderbar. Durch dieses Buch wird die Küche neu entwickelt. Bin begeistert  von diesem Werk. Wir müssen umdenken. Hier werden wir auf leichtem Weg darauf hin gewissen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tensiars avatar
    Tensiarvor 17 Tagen
    Melissa Raupach - "Regrow your Veggies"

    Wie praktisch wäre es doch, wenn man sich den Biomüll sparen könnte und die Reste des leckeres Salats wiederverwerten kann. In diesem Buch erklärt Melissa Raupach, wie genau das möglich sein soll. Dafür werden nach einer kurzen Einleitung verschiedene Kräuter- und Gemüsesorten vorgestellt, die sich nachzüchten lassen. Untermalt werden die knappen, aber präzisen Anleitungen mit anschaulichen Bildern. Dieser Aspekt hat mir besonders gut gefallen. Für mich als Gärtnerei-Anfängerin war das Buch eine große Hilfe, da auch allgemeine Hinweise in Bezug auf Stand, Feuchtigkeit und Boden gegeben werden.
    Die Anleitungen zu den einzelnen Pflanzen werden begleitet von interessanten historischen Hintergrundinformationen und Rezeptvorschlägen. Diese hätten meiner Meinung nach allerdings ausfürhlicher ausfallen können. Gleichzeitig merkt man deutlich, dass die Autorin von ihrer veganen Lebensweise geprägt ist, die natürlich nicht jedem zusagt.
    Außerdem wird aus dem Klappentext nicht ersichtlich, dass man selten die komplette Pflanze nachzüchten kann, teilweise tragen die Pflanzen auch gar keine Früchte. Dieser Punkt hat mich etwas enttäuscht, da es in dem Buch anders angeteasert wird.
    Was hingegen sehr praktisch ist, ist die angefügte Checkliste für jede Pflanze, durch die man auf einen Blick sieht, wie viel Licht, Wärme und Wasser benötigt wird.
    Des Weiteren hat mich der Punkt der Nachhaltigkeit angesprochen, wobei man auch hier Bedenken muss, dass dieser nur in einem ganz kleinen Rahmen vertreten ist, da man mit dieser Methode in der Regel nicht seinen gesamten Bedarf an Gemüse abdecken kann.

    Mein Fazit ist also, dass es ein ansprechendes Buch für Anfänger ist, die sich gerne mehr mit der Zucht von Pflanzen befassen möchten. Profis auf diesem Gebiet werden vermutlich nicht auf ihre Kosten kommen. Außerdem sollte man keine allzu große Erwartungshaltung mitbringen, sondern viel mehr Spaß daran haben, etwas Neues auszuprobieren.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    dreamlady66s avatar
    dreamlady66vor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Regrow your Veggies - Nachhaltiges Nachwachsen von Speiseresten (Gemüse, Obst)...
    Regrow your Veggies - Nachhaltiges Nachwachsen von Speiseresten (Gemüse, Obst)..

    (Inhalt, übernommen)
    Was haben Salatstrunk, Zwiebelwurzel und Avocadokern gemeinsam? Sie alle landen in Nullkommanichts im Müll.
    Wer ahnt schon, welch ungeahntes Potenzial in ihnen steckt?
    Dieses Praxisbuch zeigt, wie Du mehr als 20 vermeintliche Küchenabfälle durch Regrowing – der Nachzucht von Gemüse – beinahe endlos nachwachsen lassen kannst. Romanasalat, Frühlingszwiebeln und Co. lassen sich auf diese Weise mit nicht mehr als Wasser, Erde, Licht und einer Handvoll Zuwendung prima recyceln.
    Kein Garten oder Balkon? Kein Problem: Eine Fensterbank reicht aus, um Deinen Regrow-Pflänzchen schon bald beim Wachsen zuzusehen. Ein ungewöhnliches wie inspirierendes Buch mit Spaßgarantie für Groß und Klein.

    Über die Autorin:
    Melissa Raupach hat Kommunikationswissenschaft, Psychologie und internationalen Journalismus studiert. Neben der Liebe zum Schreiben hat sie einen besonderen Bezug zu grünen Themen.

    Schreibstil/Fazit:
    DANKE an den Ulmer-Verlag für Eure Zusage und schnelle Belieferung dieses handlichen Büchleins bei 126 Seiten und diversen Kapiteln.
    Ein wirklich interessantes Buch zum Regrowen, sehr schöne Bilder und Texte "verführen" zum (schnellen) Ausprobieren.
    Küchenreste wandern ab sofort nicht mehr in den Müll, sondern werden, mit minimalem Aufwand, einfach wiederbelebt!

    Da ich selbst einen Garten hatte, kannte ich die Methode bei Salat, Spinat und Kartoffeln.
    Nach Durchsicht des Ratgebers gibt es aber viel mehr Gemüsesorsten, die das Regrowen mit sich machen lassen, das war mir neu.

    Momentan besitze ich nur noch einen Balkon habe, werde ich die Frühlingszwiebel, Romanasalat und diverse Kräuter für diese Methode auswählen.
    Später werde ich die Fortschritte fotografisch präsentieren, bleibt gespannt :)

    Wirklich ein toller, farbenfroher, gut-verständlicher und sehr inspirierender Ratgeber für Jung und Alt mit step-to-step-Anleitungen zur Nachzucht für Obst und Gemüse von A-Z. Eine angehängte Pannenhilfe und Literaturhinweise runden diesen originellen Bildband ab!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Hellena92s avatar
    Hellena92vor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Mein neuer tolle Küchenhelfer. -Nachhaltig, einfach und innovativ!
    Kleiner Küchenhelfer für Nachhaltigkeit

    In diesem Sachbuch "Regrow your Veggies" kann der Gemüsefreund und Nachhaltigkeitsfan endlich anfangen ganz einfach seine ehemaligen Küchenabfälle wieder zu beleben.

    Es begann alles mit einer Idee. Eine kurze Vorstellung der Idee zum Regrowing und Vorstellung von Nachhaltigkeit und dem Gedanken dahinter beginnt das Buch. Eine nette Einleitung, wie ich fand.

    Es geht weiter zu den Grundlagen des Regrowings bishin zu den Ideen. Hier kann man von Avocado zu Zwiebel alles mögliche finden. Auf den Seiten kann man jeweils den Schwierigkeitsgrad der Anpflanzung finden, was ich als Neuling sehr gut fand, denn so ist man dann schon auf eventuelle Niederlagen vorbereitet ;)

    Zum Schluwss findet man die Pannenhilfen wie Fruchtfliegen etc. geht und dort gute Hilfen bereithält, die gerade bei den warmen Wetter momentan wirklich nützlich sind.

    Ich kann dieses toll gestaltete und wirklich innovative Buch wärmstens empfehlen! 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    StephaniePs avatar
    StephaniePvor 22 Tagen
    Regrow your veggies

    Wer kennt es nicht? Nach dem Kochen mit frischem Obst und Gemüse gibt es immer einige Küchenabfälle, die in der Biotonne landen. Zudem muss man wöchentlich in den Supermarkt um neues Obst und Gemüse zu kaufen. Wäre es da nicht ideal, wenn man wüsste wie man aus den Küchenabfällen neues Obst und Gemüse züchtet? „Regrow your veggies“ hat genau diese Grundidee und vermittelt nicht nur Ideen, was man nachzüchten kann, sondern auch genaue Anleitungen, Pannenhilfe und Pflegehinweise.

     

    Zunächst startet das Buch mit Kapiteln rund um die Themen Recycling und Nachhaltigkeit. Diese waren interessant zu lesen und haben auf die kommenden Kapitel eingestimmt, allerdings war für mich nicht wirklich viel Neu. Anschließend folgen Kapitel zur Pflege. Diese Kapitel sind kurz und sehr knapp gehalten, allerdings enthalten sie meiner Meinung nach alles Wichtige sehr gelungen zusammengefasst. Ich konnte einige hilfreiche Tipps entnehmen, welche ich bei meinen Züchtungen zum Teil bereits anwenden konnte. Diese Tipps reichen unter anderem vom idealen Stellplatz und Wärme über das Bewässern bis hin zum Umtopfen und Überwintern.

     

    Anschließend folgen die Anleitungen für einzelnes Obst und Gemüse. Es gibt beispielsweise Anleitungen für Koriander, Kurkuma, Meerrettich, Süßkartoffeln, Avocado oder Mango. Insgesamt enthält das Buch 21 Anleitungen. Die Anleitungen sind sehr übersichtlich und schrittweise beschrieben. Ich konnte den Anleitungen sofort folgen und fand diese gut verständlich. Besonders gut gefällt mir, dass sich bei jeder Anleitung zusätzlich Fotos finden, die das Geschrieben nochmals bildlich darstellen. Zudem gibt es noch einen Regrow-Check, der sowohl den Schwierigkeitsgrad als auch den perfekten Standort und Wasser auf einen Blick verdeutlichen. Alles in Allem finde ich die Anleitungen sehr gelungen.

     

    Zu guter Letzt gibt es noch eine Pannenhilfe rund um Schimmel, Ungeziefer oder Probleme bei der Anzucht. Dies ist meiner Meinung nach der gelungenste Teil des Buches. Auch hier ist der Text eher kurz und alles Wichtige wurde sehr gelungen und kompakt zusammengefasst.  Mithilfe der Bilder zu den einzelnen Problemen kann man sie schnell mit den eigenen Pflanzen vergleichen und feststellen, wovon diese betroffen ist. Ich konnte aus diesen Kapiteln viele nützliche Hinweise entnehmen.

     

    FAZIT:
    „Regrow your veggies“ ist ein interessantes Buch für alle, die Küchenabfälle weiterverwerten wollen. Besonders die hilfreichen Kapitel rund um die Pflege und die Pannenhilfe konnten mich überzeugen. Bei den Anleitungen bin ich allerdings etwas zwiegespalten. Meiner Meinung sind einige der Pflanzen in einer typischen Küche schwer zu finden (beispielsweise Kurkuma, Galgant oder Topinambur). Ich hätte mir stattdessen lieber gängigeres Gemüse, zum Beispiel Tomaten oder Zitronen, gewünscht. Ich vergeb daher 4 Sterne!

    Kommentieren0
    22
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    - Leserunde zu "Blaubeeren vergisst man nicht" von Ina Rom (Bewerbung bis 10. September)
    - Buchverlosung zu "Mama hat Recht" von Andrea Matthews (Bewerbung bis 14. September) 
    - Leserunde zu "Tardigrada" von Alexander Meining (Bewerbung bis 16. September)
    - Leserunde zu "Hochsommer für die Liebe" von Jule Fuchs (ebook, Bewerbung bis 23. September)
    - Leserunde zu "Isargrauen" von Max Winter (Bewerbung bis 17. September)
    - Leserunde zu "Der Kreis des Blutes: Die Schatten des Krieges" von Tobias Damaschke (Bewerbung bis 28. September)
    Buchverlosung zu "Bäume pflanzen am Meeresgrund" von Elias Wittekind (Bewerbung bis 30.September)

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    L
    Letzter Beitrag von  Lothar-leppervor 3 Stunden
    Zur Leserunde
    Ulmer_Verlags avatar
    Schenk Deinen Küchenresten neues Leben!

    Wir verlosen 25 Rezensionsexemplare von unserer Neuerscheinung „Regrow your veggies“. 

    Mach mit und probiere den Trend fürs heimische Fensterbrett aus!
    Egal ob Salatstrunk, Zwiebelwurzel, Fenchelstrunk oder Avocadokern. Steck die Reste ab jetzt nicht mehr in den Müll, sondern lass Deine Küchenreste dank Wasser, Licht, Erde und einer Handvoll Zuwendung endlos nachwachsen. Nutze das ungeahnte Potential, wir verraten Dir auf über 100 Seiten mit zauberhaften Illustrationen und Step-für-Step Folgen, wie einfach es geht.
    Ein ungewöhnliches wie inspirierendes Buch mit Spaßgarantie für Groß und Klein.

    Die Autoren:
    Melissa Raupach hat Kommunikationswissenschaft, Psychologie und internationalen Journalismus studiert. Neben der Liebe zum Schreiben hat sie einen besonderen Bezug zu grünen Themen.

    Felix Lill hat sein Studium an der Schnittstelle zwischen BWL und Maschinenbau absolviert. Bereits seit Kindheitstagen begleitet ihn seine Liebe zum Thema Garten, weshalb er 2017 plantura.garden gründete.

    Jede/r Gewinner/in erhält den Ratgeber „Regrow your veggies“ - druckfrisch! Das buch erscheint am 16. August im Handel. 

    Bewerbungsschluss ist der 15.August 2018.

    Mehr Informationen zum Buch und eine Leseprobe findet ihr hier

    Teilnahme
    Bewerbt euch über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und schreibt uns, warum ihr das Buch unbedingt gewinnen wollt.

    Viele Grüße
    das Team vom Ulmer Verlag

    *Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur aktiven Teilnahme und zum zeitnahen Schreiben einer Rezension bis spätestens 15. September 2018. Teilnehmer, die keine Rezension veröffentlichen, werden künftig nicht mehr bei einer Verlosung berücksichtigt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz verschicken.  
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    elane_eodains avatar
    elane_eodainvor einem Monat
    Ob ich den nötigen grünen Daumen dafür habe, muss sich zeigen, aber ausprobieren will ich das!
    Kommentieren
    Hortensia13s avatar
    Hortensia13vor einem Monat
    Ich freue mich diese Methode anhand von diesem Buch näher kennenlernen zu können.
    Kommentieren
    H
    HermineLilyPottervor einem Monat
    Ich freue mich auf das Buch, da ich wirklich gespannt bin, wie dieses „Regrowen“ funktioniert.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks