Melissa Scrivner Love

 4 Sterne bei 62 Bewertungen
Autorin von Lola und Capitana.
Autorenbild von Melissa Scrivner Love (©Becca Murray / Suhrkamp Verlag)

Lebenslauf von Melissa Scrivner Love

Die Schöpferin der Zuschauerlieblinge: Melissa Scrivner Love studierte an der New York University Englische Literatur. Nach ihrem Abschluss zog sie nach Los Angeles, wo sie begann, als Drehbuchautorin zu arbeiten. Sie schrieb Folgen großer und beliebter Fernsehserien wie beispielsweise „CSI Miami“ und „Person of Interest“. Für eines ihrer Drehbücher wurde ihr ein Edgar Award verliehen. 2017 veröffentlichte sie in Amerika ihren Debütroman „Lola“, der 2019 auch in deutscher Übersetzung erschien. Mit ihrer Familie lebt Scrivner Love heute auch noch in Los Angeles.

Neue Bücher

Capitana

Erscheint am 18.05.2020 als Taschenbuch bei Suhrkamp.

Alle Bücher von Melissa Scrivner Love

Cover des Buches Lola (ISBN:9783518469453)

Lola

 (62)
Erschienen am 10.03.2019
Cover des Buches Capitana (ISBN:9783518470503)

Capitana

 (0)
Erscheint am 18.05.2020

Neue Rezensionen zu Melissa Scrivner Love

Neu

Rezension zu "Lola" von Melissa Scrivner Love

Eine Frau muss tun, was eine Frau tun muss
yesterdayvor 2 Monaten

Mit dem Einstieg tat ich mir hier schwer, die ersten 50-100 Seiten zogen sich ein bisschen. Man lernt zu Beginn zwar viele Beteiligte kennen, aber da es viele sind, nur oberflächlich. Daher kann man bestimmte Zusammenhänge, Zwischenmenschliches, das die Geschichte spannender macht, erst später selbst entdecken. Es dauert also ein bisschen, bis man vollständig warm wird mit Lola und allen anderen.

Zu viel kann ich hier über die mutige Latina nicht verraten, da es kleinere Wendungen in der Geschichte vorwegnimmt (wenn man es schafft, auch den Klappentext nicht zu lesen). Der Thriller spielt in einem Stadtteil von Los Angeles wo kleine Kinder froh sind, überhaupt in die Schule zu können, wo die Arbeitslosigkeit groß ist und Abhängigkeiten an der Tagesordnung stehen.

In diesem Viertel gedeihen alle Art von illegalen Aktivitäten und Gangs beherrschen die Straßenzüge sobald es dunkel wird. Lola ist eine Figur, die ein bisschen was aus allen Ecken abbekommen hat: eine schwierige Kindheit, in der kein Vater anwesend war, die Mutter drogenabhängig, und sie sich noch um ihren kleinen Bruder zusätzlich kümmern musste.

Sie hat sich aus dieser Zeit herausgekämpft und etwas aufgebaut, allerdings nicht das was der rechtschaffene Bürger als solches bezeichnen würde. Man hat aber das Gefühl, sie hat aus ihren Chancen noch das Beste gemacht.

Melissa Scrivner Love lässt ihre Hauptfigur zwischen knallhartem Gangmitglied und fürsorglicher Ersatzmutter schwanken und das Interessante daran ist: man nimmt Lola sowohl das eine als auch das andere ab. Hinzu kommen dann noch die “ganz alltäglichen Probleme”: Zickereien unter Frauen, Eifersucht und Sorge um ihren Mann zum Beispiel. Das scheint nicht in Lolas Alltag zu passen, ist aber dennoch gut eingeflochten.

Dieser Thriller ist also gleichzeitig auch eine kleine Gesellschaftsstudie über dunkle Ecken in L.A. und über allem steht ein (abgewandeltes) Motto: “Eine Frau muss tun, was eine Frau tun muss”.

Kommentieren0
2
Teilen
J

Rezension zu "Lola" von Melissa Scrivner Love

Lola - 3 Sterne
Junusvor 5 Monaten


L O L A
📙
Ein Buch, was mich verzweifeln ließ, sodass ich kurz davor war, es abzubrechen, was ich normalerweise eigentlich nicht mache, aber lest es bis zum Ende!
📙
INHALT:
Lola, ist Teil einer Latino-Gang. Durch Mord des Bosses wird sie zur Anführerin, wovon die Außenwelt jedoch nicht mit rechnet, da sie nur eine Frau in der Männerwelt ist. Um ihre Gang zu höherem Ansehen zu bringen, bekommt sie die Aufgabe einen Drogendeal zu crashen und Drogen und Geld an ihren Auftraggeber auszuliefern. Der Auftrag geht schief und ihr bleiben nur wenige Tage, den Fehler wieder gut zu machen. Lola geht über Leichen um ihr eigenes Leben zu retten.aber ihr größtes Ziel ist es einem 5 jährigen Mädchen, ein besseres Leben zu bieten, da die Mutter das Kind Männern anbietet, um an Drogen zu kommen. Eine Geschichte voller Gewalt, Drogen, Gangs und korrupte Polizisten. Wird Lola ihren Kampf gewinnen?
📙
MEINUNG:
Ich musste mir echt erstmal Gedanken machen, wie ich das Buch bewerte. Den Einstieg selbst fand ich mehr als schwierig. Am Anfang bin ich null durch die unterschiedlichen Personen und Handlungen durchgestiegen. Für die erste Hälfte des Buches kann ich meiner Meinung nach nur ⭐⭐ leider geben. Ab Mitte des Buches hatte ich das Gefühl ein anderer Autor hat das Schreiben übernommen. Die Geschichte wird viel klarer, strukturierter und inhaltlich richtig richtig gut. Der zweiten Hälfte hätte ich ⭐⭐⭐⭐ gegeben. Somit treffen wir uns in der Mitte und sind bei ⭐⭐⭐. 📙
KLAPPENTEXT:
South Central, L.A. Lola Vasquez ist klein, zierlich, unscheinbar, anscheinend eine Chica unter vielen in der Latino Gang The Crenshaw Six. Die Gang versucht, möglichst unauffällig zu agieren, und zu dieser Strategie in einer Mucho-macho-Welt gehört auch, dass Lola nicht sichtbar wird, denn in Wahrheit ist sie die Chefin der Gang - und deren Geheimwaffe. Dass sie beständig unterschätzt wird, stört sie nicht, im Gegenteil: Besser, die anderen erkennen erst, wenn es zu spät ist, wie brillant sie ist und wie rücksichtslos sie sein kann. Als die Gang in einem Krieg zwischen rivalisierenden Drogenkartellen gezogen wird, sind ihre letzte Hoffnung das Überleben Lolas überragende Fähigkeiten...
📙

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Lola" von Melissa Scrivner Love

Eine faszinierende Heldin
dreamlady66vor 6 Monaten

(Inhalt, übernommen)
South Central, L.A. Lola Vasquez ist klein, zierlich, unscheinbar, anscheinend eine chica unter vielen in der Latino-Gang The Crenshaw Six. Die Gang versucht, möglichst unauffällig zu agieren, und zu dieser Strategie in einer Mucho-macho-Welt gehört auch, dass Lola nicht sichtbar wird, denn in Wahrheit ist sie die Chefin der Gang, ebenso brillant wie rücksichtslos.Die Karten werden neu gemischt, als sie in einen Krieg zwischen einem etablierten Großdealer, einem expansionswilligen mexikanischen Kartell und einem neuen Großlieferanten gezogen wird. Auch die Polizei und die Staatsanwaltschaft mischen mit – eine Gang wie jede andere. Lolas Achillesferse ist ihre Familie, ihre Crack-Mutter und ihr nicht allzu schlauer Bruder. Als es hart auf hart kommt, muss Lola ein paar Entscheidungen fällen, die alles andere als leichtfallen …

Zur Autorin:
Die Schöpferin der Zuschauerlieblinge:
Melissa Scrivner Love studierte an der New York University Englische Literatur. Nach ihrem Abschluss zog sie nach Los Angeles, wo sie begann, als Drehbuchautorin zu arbeiten. Sie schrieb Folgen großer und beliebter Fernsehserien wie beispielsweise „CSI Miami“ und „Person of Interest“. Für eines ihrer Drehbücher wurde ihr ein Edgar Award verliehen. 2017 veröffentlichte sie in Amerika ihren Debütroman „Lola“, der 2019 auch in deutscher Übersetzung erschien. Mit ihrer Familie lebt Scrivner Love heute auch noch in Los Angeles.

Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Die Autorin Melissa Scrivner Love hat einen unglaublich fesselnden Thriller geschrieben, selbst vor Ort wohnend, dort, wo sie sich gut auskennt.
Sie hat sich Zeit genommen, die Charaktere und das Leben von einem hispanischen Ghetto bekannt zu machen.
Lola ist die faszinierende Protagonistin, die wechselseitige Charaktere spielt und der Leser damit gerne ihrer Geschichte folgt.
Sie stellt eine Person dar, die ein hohen Gerechtigkeitsgefühl hat, trotzdem ist sie die Chefin einer Verbrecherbande.
Das Verhältnis zu der kleinen Lucy, die sie aufnimmt, um sie vor der drogenabhängigen Mutter zu schützen, ist echt wert zu schätzen.

Dieser heisse Thriller besteht aus einer Mischung Soap, Milieu und Krimi, so dass der Spannungsbogen bis zum Schluss erhalten bleibt und man wirklich seine Freude an diesem Buch hat.
Ich habe es sehr genossen und bewerte es daher gerne mit 5*.

Danke an suhrkamp.de für dieses Rezensionsexemplar!




Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Melissa Scrivner Love im Netz:

Community-Statistik

in 91 Bibliotheken

auf 24 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks