Melissa de la Cruz The Immortals 5: Jäger der Schatten

(66)

Lovelybooks Bewertung

  • 78 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(18)
(24)
(18)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „The Immortals 5: Jäger der Schatten“ von Melissa de la Cruz

Mimi muss sich entscheiden, ob sie Kingsley aus der Hölle befreien oder ihrem untreuen Bruder Jack folgen soll. Doch das ist nicht ihr einziges Problem: Luzifers Kinder treiben ihr Unwesen auf der Welt.

super Geschichte, erzählt von dem Fall der Engel wegen Luzifer

— TessaSheridian

Eigentlich könnte ja jetzt alles in Ordnung sein aber so ist es nicht.

— tintenfresser

Eins meiner Lieblingsbücher

— leseratte69

Stöbern in Jugendbücher

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Wow. Ein unfassbar berührendes Buch.

LadyIceTea

Am Abgrund des Himmels

Leider fällt dieses Buch unter das Genre Romance, denn mit Fantasy hat das wenig zu tun.

BooksofFantasy

AMANI - Verräterin des Throns

Spannende Fortsetzung

buchgerede

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Toll toll toll toll 😍

kati_liebt_lesen

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Eine tolle Aussage, eine mal wirklich übergewichtige Protagonistin - leider kippt das Buch krass ins Kitschige.

CocuriRuby

Die 100 - Rebellion

Eine meiner Lieblingsserie!

Tamii1992

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Immortals 5: Jäger der Schatten" von Melissa De la Cruz

    The Immortals 5: Jäger der Schatten

    Tanja-WortWelten

    12. March 2012 um 17:51

    Skyler liebt Jack. Jack liebt Skyler. Obwohl das nicht sein darf. Denn die Partnerin, die Jack schon immer hatte – in jedem seiner vergangenen Leben – ist nun einmal Mimi, und sie soll es auch in diesem Leben sein. Als Jack jedoch mit Skyler nach Italien flüchtet, ist das der offizielle Startschuss für Mimi, Jack seine gerechte Strafe zukommen zu lassen. Schließlich steht jedem Blue Blood zu, seinen Partner zu töten, sofern dieser ihn betrügt. Während Skyler und Jack also auf der Flucht sind, ringt Mimi noch mit sich, schließlich war ihr Bruder und Partner stets Mittelpunkt ihres Lebens, ganz davon abgesehen, dass sie einst gemeinsam vom Himmel herab gekommen sind. Doch Gesetz ist nun einmal Gesetz. Und eigentlich sollte es Skyler auch gar nicht geben, ist ihre Existenz doch ganz und gar gegen alle Regeln. Noch ein Grund, nicht zuzulassen, dass Jack und Skyler weiterhin am Leben sind … Teil 5 von The Immortals dann also. Und wieder einmal bereue ich den Tag zutiefst, da ich das erste dieser Bücher zur Hand genommen habe. Nicht nur, weil ich Skyler so gar nicht leiden kann und Jack auch nicht gerade ein Sympathieträger ist, nein, auch de la Cruz‘ Schreibstil ist nicht gerade der Brüller. Und von ihrer Geschichte, die sich inzwischen schon über viel zu viele Bände erstreckt, fange ich am besten erst gar nicht an, denn das könnte wirklich lang werden … Jedenfalls ging auch in Jäger der Schatten wieder mal alles drunter und drüber, und alles wurde noch verworrener, nerviger und unrealistischer – wobei Letzteres bei einem Fantasy-Buch ja schon eine gewisse Leistung erfordert. Ich will im Moment nur noch diese dämliche Buchreihe beenden, damit ich es ENDLICH hinter mir habe, nicht etwa, weil die Bücher so überragend sind. Nein, das Ganze soll einfach endlich sein Ende finden. Bitte. Von daher dürfte meine Bewertung auch nicht allzu sehr überraschen – außer vielleicht noch aufgrund meiner grenzenlosen Großzügigkeit…

    Mehr
  • Rezension zu "The Immortals 5: Jäger der Schatten" von Melissa De la Cruz

    The Immortals 5: Jäger der Schatten

    Rahel1102

    20. January 2011 um 11:15

    Inhalt: Um den Zorn von Jack´s Zwillingsschwester Mimi und Seelenverwandten, dem gefallenen Engel Azrael, zuentgehen, flüchtet er mit seiner Skyler nach Italien zur Gräfin. Diese hält sie aber gefangen, wenn auch im puren Luxsus. Aber Skyler muss das Erbe ihres Großvater´s Lawrence van Alen erfüllen und mit Jack das Tor der Verheißung finden, also flüchten sie vor der Gräfin und vor den Venatoren, die ihnen Mimi hinterher geschickt hat. Mit knapper Not schaffen sie es, geraten aber in einen Hinterhalt, als es heißt das eine Entführte Einheimische, am Tor gefangen gehalten wird. Das Tor ist ein Fake und der Blue Blood der dort wartet will Jack zu Mimi bringen, damit sie ihn entgültig töten kann, ohne Wiedergeburt. Jack und Skyler könne den Vampir mit ihren Engelskräften verjagen, wissen aber immer noch nicht wo das Tor ist. Zur selben Zeit hält in New York Mimi den Vorsitz der Vampirgemeinschaft und schwelgt in Zorn wegen Jack, nicht weil sie ihn liebt. Geliebt hat sie Kingsley, der ist aber wegen Skyler in der Hölle gefangen. Als ein Blue Blood mit ihrem Menschlichen vertrauten entführt wird und hingerichtet werden soll, verspürt Mimi neue Energie und ausgerechnt mit Skyler´s ehmaligen Vertrauenten und besten Freund Oliver will sie Victoria retten. Dabei merkt sie, das sie Oliver gut leiden kann und es entsteht eine Freundschaft... Fazit: Das ist nun der fünfte Teil, dabei sollten es mal nur drei geben, aber auch hier ist kein Ende abzusehen und ich bin gespannt wie es weiter geht...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks