Mella Dumont Isle of Seven (Siebenstern-Dilogie Band 1)

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Isle of Seven (Siebenstern-Dilogie Band 1)“ von Mella Dumont

Punkte sammeln, Rang verbessern – das sind die wichtigsten Ziele der jungen Zinnträgerin Falah. In ihrem Land wird jeder Fehler mit Punktabzug bestraft. Falah will das nicht akzeptieren und engagiert sich für ihre Mitmenschen – oft am Rande der Legalität. In der Nacht vor dem Zahltag überspannt sie den Bogen und riskiert, für immer das Recht zu verlieren, selbst über ihr Leben zu entscheiden. Doch es kommt anders: Statt einer empfindlichen Strafe erhält Falah ein Stipendium für die Akademie der Siebensterne. Ein aufregendes Jahr im Licht der Öffentlichkeit erwartet sie. Erringt sie eines der sagenumwobenen Tickets zur Isle of Seven, werden Familie und Freunde großzügig belohnt. Aber hat Falah gegen die gut ausgebildeten Goldträger überhaupt eine Chance? Und ist sie bereit, ihr persönliches Glück zu opfern? Denn als Siebenstern wird sie ihre Familie und ihren Freund Jace nie wieder sehen. Isle of Us, Band 2 der Siebenstern-Dilogie, erscheint im August 2017 Weitere Bücher von Mella Dumont Herzensrache (Liebesroman) Als die Zeit vom Himmel fiel (Zeitreiseroman) Die abgeschlossene Colors of Life-Reihe Himbeermond (Band 1) Lavendelmond (Band 2) Sternenmond (Band 3) Mandelmond (Band 4) Lindenmond (Band 5) Rosenmond (Band 6)

WOW was für eine Geschichte, tolle Diologie

— vonnee
vonnee

Wow, was für eine grandiose Dystopie. Bin total begeistert!

— booklover_sunsmiling
booklover_sunsmiling

Wieder ein sehr gelungenes Werk von Mella ❤️

— KuMi
KuMi

Ein spannender Auftakt in eine dystopische Welt im London der Zukunft. Erfrischend anders und doch irgendwie vertraut.

— Bluuub
Bluuub
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Isle of Seven (Siebenstern-Dilogie Band 1)

    Isle of Seven (Siebenstern-Dilogie Band 1)
    SanNit

    SanNit

    20. August 2017 um 19:41

    Falah ist ein wissbegieriges Mädchen, das schon von klein auf, für mehr Gerechtigkeit kämpft. Als sich dann auch die Möglichkeit ergibt, dies in die Tat umzusetzen, läuft alles aus dem Ruder. Dazu kommt, dass auf der Akademie der Siebensterne, in die sie überraschender Weise aufgenommen wurde, auch nicht alles so ist, wie es scheint. Alle wollen das begehrte Ticket auf die Isle of Seven, wo die besten Köpfe an der Weiterentwicklung des Landes mitwirken können. Aber um welchen Preis?? Zum letzten Drittel wird es richtig spannend, da Falah hinter ein bahnbrechendes und gefährliches Geheimnis kommt. Die Geschichte ist flüssig zu lesen und geht auch sehr kritisch mit „unserer“ Gesellschaft um. Man kann der Handlung gut folgen, da nach und nach alles offensichtlich wird. Mellas Schreibstil ist, wie immer, sehr angenehm. Bin gespannt, wie es im Finalteil weiter geht.

    Mehr
  • Absolut empfehlenswert 📚

    Isle of Seven (Siebenstern-Dilogie Band 1)
    KuMi

    KuMi

    03. August 2017 um 15:28

    Ich war ja eigentlich eher skeptisch, ob es wirklich etwas für mich ist. Will ich wirklich etwas komplett anderes als die Mondbücher lesen , wird mir das wirklich gefallen? Und jetzt kann ich euch sagen: Ja ihr wollt es lesen und es wird euch wahnsinnig gut gefallen. Es ist ein wahnsinnig gutes Buch,mit vielen Wendungen die man so nicht ahnen hätte können, mit wahnsinnig tollen Charakteren und einem total spannenden Hintergrund. Zum Inhalt werde ich euch rein gar nichts erzählen,das sollt ihr schon selber rausfinden. Ich will da niemandem die Spannung nehmen. Mella hat es mal wieder geschafft, eine wunderbare Geschichte zu zaubern, die einen von Anfang an mitreißt und wunderbar zu lesen ist. Auch bei den Details hat sie sich sehr viel Kopf gemacht, da konnte man echt das Kopfkino wunderbar laufen lassen. Ich freu mich schon wahnsinnig auf Isle of Us (Das Ende von Isle of Seven war echt fies 🙈)

    Mehr
  • Der Eine muss arbeiten um nicht abzusteigen, der Andere um weiter aufzusteigen

    Isle of Seven (Siebenstern-Dilogie Band 1)
    Bluuub

    Bluuub

    30. July 2017 um 15:02

    Wir befinden uns im London der Zukunft. Die Menschen werden eingeteilt in verschiedene Gruppen - angefangen ganz unten bei den Red Balls, bei denen das Leben vom Amt fremdbestimmt wird und man nur noch ein Sklave ist, über die Zinnträger, die die Arbeiterschicht darstellen, dann die Goldträger, die mehr Wohlstand und Privilegien besitzen bis hin zu den Platinträgern, welche wichtige Posten besetzen und das Land regieren. Fallah gehört mit Ihrer Mutter zur oberen Schicht der Zinnträger, da sie sehr fleißig arbeiten und regelkonform leben. Fallah engagiert sich sehr für ihre Mitmenschen, wodurch sie kurz vor ihrem ersten Zahltag die Regeln brechen muss, um einen Nachbarn vor dem Abstieg zu bewahren. Doch anstatt das man sie mit einem empfindlichen Punktabzug bestraft erhält sie als eine der Wenigen der Zinnträger ein Stipendium für die Akademie der Siebensterne. Die Ausgewählten erhalten eine Gold-Ident und eine einjährige Ausbildung. Die Besten qualifizieren sich für die Insel der Siebensterne, auf der die besten Wissenschaftler, Ingenieure und Vordenker leben. Sie entwickeln neue Technologien und beraten die Regierung. Die Qualifizierung bedeutet eine große Belohnung für die eigene Zone, jedoch wird man seine Familie und Freunde nie wieder sehen können. Fallah ist sehr aufgeregt, aber auch ängstlich aufgrund des Verlustes und dem, was sie erwarten wird. Wie wird sie sich in der Akademie schlagen? Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt. Das Szenario eines Neuanfangs in der Zukunft, nachdem die Menschheit in einer Krise um ihr Überleben kämpft ist nicht neu, aber die Umsetzung gefällt mir sehr gut. Strenge Regeln sorgen für innere Ordnung und jeder kann seinen Auf- bzw. Abstieg selbst beeinflussen. Fallah ist ein sehr liebenswerter Charakter, den ich schnell in mein Herz geschlossen habe. Sie ist hilfsbereit und verhält sich regelkonform, jedoch hinterfragt sie auch vieles und nimmt es nicht einfach als gegeben hin. Ihre Mutter versucht sie bestmöglich zu beschützen und sie aus schwierigen Lagen zu retten. Ihr Freund Jace arbeitet für den Bürgermeister und ist dementsprechend auch ein Regelbefolger. Doch er lässt sich von Fallah auch mal mitreißen etwas Verbotenes zu tun. Die Stadt London ist von der Beschreibung her einerseits vertraut aufgrund der Ähnlichkeit zum heutigen London aber auch wieder ganz anders, da sich in der Zukunft einiges geändert hat. Das Leben in der Akademie sowie die Aufgaben zur Qualifizierung sind einerseits nachvollziehbar aber gleichzeitig auch erschreckend. Manche zukünftige Technik scheint erschreckend realitätsnah zu sein und man fragt sich, ob uns das in der Zukunft auch erwarten wird. Im Laufe der Geschichte steigt die Spannung immer mehr und man fiebert mit Fallah, da man immer nur genauso viel erfährt, wie sie auch weiß. Man ist neugierig und skeptisch und möchte unbedingt erfahren, wo die Insel ist, wie sie aussieht und was einen dort erwartet. Das Ende des ersten Bandes ist natürlich eine ziemlich spannende Stelle aber Gott sei Dank wird der Folgeband schon Anfang/Mitte August erscheinen. Ich bin auch ein ziemlicher Fan von Dystopie-Filmen und wurde daher während des Lesens an folgende Filme erinnert: „die Tribute von Panem“, „In Time“ und „Hüter der Erinnerung“. Ich verrate natürlich nicht, welche Elemente ich daraus meine, um nicht zu spoilern. Aber Fans von diesen Filmen dürfte auch diese Geschichte gefallen. Das Buch ist natürlich kein Abklatsch dieser Filme, sondern ganz anders, aber so hat man eine erste Idee, in welche Richtung dieses Buch thematisch geht. Abschließend kann ich nur sagen, dass ich dieses Buch jedem empfehlen kann, selbst wenn man sonst nicht so gerne Dystopien liest, denn die Geschichte ist anders. Ich kann gar nicht genau beschreiben wieso. Gibt dem Buch eine Chance, ihr werdet es nicht bereuen. Man vergisst alles um sich herum beim Lesen, selbst das Schlafen. Ich erwarte schon sehnsüchtig den zweiten Teil.

    Mehr