Melody Adams Bikes, Boots and Margaritas (Pink Devils MC Teil 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bikes, Boots and Margaritas (Pink Devils MC Teil 1)“ von Melody Adams

PINK ist meine Lieblingsfarbe, deswegen nennen mich auch alle nur Pink. Als Tochter des Präsidenten der Black Devils aufzuwachsen ist schon nicht so einfach. Glaubt ihr, dass sich auch nur ein Kerl wagt, mich um ein Date zu bitten, wenn doch jeder in Hoper’s Creek weiß, wer mein Daddy ist? – Natürlich nicht. Doch das ist bei weitem nicht das einzige Problem, mit dem ich mich rumschlage. Da ist auch noch Slayer, der Sergeant at Arms der Black Devils, der sich vorgenommen hat, mich zu seiner Old Lady zu machen. Als wenn ich wild darauf wäre, von einem überbeschützenden Dad zu einem besitzergreifenden Freund zu wechseln. Nein, Danke, nicht mit mir. Problem Nummer zwei ist diese total bescheuerte altmodische Regel des MC’s, dass Frauen keine Mitglieder werden dürfen. Was bleibt einem Mädel wie mir da anderes übrig, als ihren eigenen Club zu gründen? Genau das werde ich auch machen. Zusammen mit meiner Schwester und zwei Freundinnen gründen wir die Pink Devils. Nachdem sich Daddy und seine Jungs genug über die Idee kaputt gelacht haben, sind sie wild entschlossen, uns zum Scheitern zu bringen. Da haben sie aber die Rechnung ohne uns Mädels gemacht. !!! Achtung!!! Pink Devils MC ist eine Fortsetzungreihe. Bikes, Boots and Margaritas ist der erste Teil und hat etwa 12.000 Worte. Weitere Teile wird es in regelmäßigen Abständen von etwa 6-8 Wochen geben.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Endlich mal ein Frauen Biker Club!

    Bikes, Boots and Margaritas (Pink Devils MC Teil 1)

    FantasyBookFreak

    31. July 2016 um 11:24

    Endlich mal ein Frauen Biker Club! PINK ist meine Lieblingsfarbe, deswegen nennen mich auch alle nur Pink. Als Tochter des Präsidenten der Black Devils aufzuwachsen ist schon nicht so einfach. Glaubt ihr, dass sich auch nur ein Kerl wagt, mich um ein Date zu bitten, wenn doch jeder in Hoper’s Creek weiß, wer mein Daddy ist? – Natürlich nicht. Doch das ist bei weitem nicht das einzige Problem, mit dem ich mich rumschlage. Da ist auch noch Slayer, der Sergeant at Arms der Black Devils, der sich vorgenommen hat, mich zu seiner Old Lady zu machen. Als wenn ich wild darauf wäre, von einem überbeschützenden Dad zu einem besitzergreifenden Freund zu wechseln. Nein, Danke, nicht mit mir. Problem Nummer zwei ist diese total bescheuerte altmodische Regel des MC’s, dass Frauen keine Mitglieder werden dürfen. Was bleibt einem Mädel wie mir da anderes übrig, als ihren eigenen Club zu gründen? Genau das werde ich auch machen. Zusammen mit meiner Schwester und zwei Freundinnen gründen wir die Pink Devils. Nachdem sich Daddy und seine Jungs genug über die Idee kaputt gelacht haben, sind sie wild entschlossen, uns zum Scheitern zu bringen. Da haben sie aber die Rechnung ohne uns Mädels gemacht. Meine Meinung „Bikes, Bootes und Margaritas“ ist der erste Teil der Pink Devils MC Reihe. Ich bin ja gerade ziemlich in dem Biker Genre gefangen. Kein Buch geht mehr ohne einen heißen Kerl mit Kutte. Da kann ich nur sagen vielen Dank „Sons of Anarchy“. Nachdem Madeline Sheehan mich mit ihrem Buch überzeugen konnte, war ich auf der Suche nach neuen Bücher in der selben Art. Dabei bin ich über dieses kleine Büchlein gestolpert und war sofort angefixt von der Idee, das einen Frauen Biker Club gibt. Zwar war ich ein wenig abgeschreckt von der Aufmachung des Buches (Pink -.-) naja aber die Idee hat mich nicht mehr los gelassen, also musste ich mir dieses kleine Ebook kaufen. Melody Adams ist für mich ja auch keine unbekannte Autorin, ich habe bereits den ersten Teil ihrer Alien Breed Reihe gelesen, der mich zwar nicht ganz überzeugen konnte, doch der Schreibstil war recht angenehm zu lesen. Doch dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Klar, kann man jetzt nicht das große bewegende und emotional ausgefeilte Buch erwarten, wie denn auch mit nur 45 Seiten, trotzdem hat es Spaß gemacht es zu lesen. Pink mit ihrer Art hat mir einfach super gut gefallen und auch alle anderen Charaktere war einfach sympathisch. Einziges Manko war das es meiner Meinung nach einfach zu kurz war. Ich hätte gerne noch mehr erfahren wollen und ich finde, die Geschichte und die Charaktere hätten wirklich Potenzial gehabt, um eine richtige Geschichte zu werden und keine Kurzgeschichte. Ich werde mir auf jeden Fall noch Band 2 und 3 holen, weil ich muss wissen wie es mit Pink, Slayer und allen anderen weiter geht. Fazit Ein gelungener Auftakt zu einer Kurzgeschichten Reihe von Meldoy Adams. Liebeswerte und lustige Charaktere, sowie eine Geschichte die einem wirklich zum Schmunzeln bringt. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks