Melody Adams Toy Boy: Forbidden Lust

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Toy Boy: Forbidden Lust“ von Melody Adams

Marie ist seit einiger Zeit verwitwet und lebt mit ihrem Sohn Ben allein. Als plötzlich Bens Freund Ricky vor ihrer Tür steht, um ihr beim Entrümpeln ihres Dachbodens zu helfen, beginnt für sie ein erotisches Abenteuer mit Gewissensbissen. Ist es verwerflich, einen jüngeren Mann zu lieben? Und was wird ihr Sohn dazu sagen? Erotische Kurzgeschichte mit ca 5000 Worten und Leseproben aus anderen Werken von Melody Adams.

Die Erotik ist gut, aber der Inhalt furchtbar

— raven1711

Stöbern in Erotische Literatur

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Endlich das Finale dieser aufreibenden Geschichte !! Ich fand den letzten Band wirklich toll.

Elymniusa

Bet Me - Unverschämt verführerisch

Ein humorvoller Sexstreik und was ein falscher Klick alles bewirken kann.

niknak

Paper Princess

Diese Buch macht einen kaputt😍

Leasbookworld

Deadly Ever After

Fesselnd ab Seite 1, konnte es nicht aus der Hand legen.

Ahri

Secret Sins - Stärker als das Schicksal

Tolles Buch. Tolle Protagonisten. Emotional und mitreißend

Valentine2964

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht mein Fall

    Toy Boy: Forbidden Lust

    raven1711

    29. July 2014 um 09:14

    Inhalt: Marie ist seit einiger Zeit verwitwet und lebt mit ihrem Sohn Ben allein. Als plötzlich Bens Freund Ricky vor ihrer Tür steht, um ihr beim Entrümpeln ihres Dachbodens zu helfen, beginnt für sie ein erotisches Abenteuer mit Gewissensbissen. Ist es verwerflich, einen jüngeren Mann zu lieben? Und was wird ihr Sohn dazu sagen? Meinung: Was bitte schön war das denn? Ich hatte mir die Kurzgeschichte runter geladen, als diese kostenlos verfügbar war. Und das war auch gut so, denn inhaltlich bietet die Geschichte wirklich nicht viel. Marie entrümpelt die Dachkammer und schmeißt die alten Sachen ihres verstorbenes Mannes weg. Der beste Freund ihres Sohnes kommt dazu und zwischen den beiden geht es heiß her. Am nächsten morgen wird die Sache kurz zwischen den Jungs geklärt und dann ist die Geschichte aus. Ich habe erst mal verblüfft weiter geblättert, in Erwartung, dass da noch was kommt. Dem war aber nicht so. Ganz ehrlich, die Geschichte ist ihr Geld leider nicht wert. Wenn die Kurzgeschichte als Bonusstory in anderen Romanen der Autorin auftaucht, ok. Aber für die paar erotischen Szenen hat die Geschichte leider nicht genug Tiefgang.   Fazit: Bei dieser Kurzgeschichte hat man nichts verpasst, wenn man sie nicht gelesen hat. Ich mag Melody Adams Schreibstil sehr gerne, aber bitte nicht so. Von mir gibts daher nur 1 von 5 Punkten. (Findet meine Rezensionen auch auf meine Blog: www.vanessasbuecherecke.wordpress.com)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks