Turbulente Absichten (Passion Pilots 1)

von Melody Anne 
4,0 Sterne bei7 Bewertungen
Turbulente Absichten (Passion Pilots 1)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

sabrinchens avatar

Mochte die Handlung, aber es hat mich mit dem gekünstelten Schreibstil nicht überzeugt. konstruierte Stränge das mich beim Lesen bremste.

Steffi_the_bookworms avatar

Geschichte hat mich sofort gepackt - heiß und romantisch

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Turbulente Absichten (Passion Pilots 1)"

Der mitreißende Auftakt der »Passion Pilots«-Reihe über die sexy Armstrong-Brüder aus der Feder von Bestsellerautorin Melody Anne.

Keine Frage: Die vier Armstrong-Brüder sind attraktiv und begehrenswert. Aber auch so wild, zügellos und verwöhnt, dass ihr Vater sein Testament ändert. Wer nicht heiratet und zeigt, dass er einem ernsthaften Beruf nachgehen kann, wird nichts von seinem Erbe sehen.

Cooper Armstrong, der Älteste, erfüllt als Pilot bei seiner eigenen Airline problemlos die Forderungen seines Vaters. Allerdings wäre da noch die Sache mit dem Heiraten … nicht gerade Coopers Lieblingsthema. Doch dann trifft er die Unbekannte wieder, mit der er die heißeste Nacht seines Lebens verbracht hat. Er will sie wieder in seinem Bett haben – am liebsten sofort und für immer. Nur schade, dass die geheimnisvolle Stormy seinem Charme durchaus widerstehen kann …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9782919800223
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Montlake Romance
Erscheinungsdatum:10.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    L
    Lea_catvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Schöne Liebesgeschichte mit einer Familie, die Lust auf mehr macht
    Eine schöne Liebesgeschichte für zwischendurch

    In dem ersten Band der neuen „Passion Pilots“-Reihe geht es um Cooper und Stormy. Cooper ist Pilot und Stormy arbeitet viel, um sich durchs Leben zu schlagen. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein und gerade das macht die Geschichte aus. Stormy ist eine starke Protagonistin, die schon viel in ihrem Leben ertragen musste. Wohingegen Cooper, wie seine Brüder, von seinen Eltern verwöhnt wurde und erfolgreich ist. Beide verbringen einen One-Night-Stand miteinander. 6 Jahre später treffen sie sich wieder und die Anziehung ist noch immer vorhanden. Aber in Coopers Vergangenheit ist etwas passiert, was ihn noch immer beeinflusst. 
    Den Schreibstill finde ich sehr fesselnd, doch stören manche Sätze den Lesefluss. Zum Beispiel kam in einer Szene mit sexueller Spannung der Satz „Er grinste breiter als ein Honigkuchenpferd.". Dieser Satz war zwar lustig, störte aber auch sehr den erotischen Aspekt der Szene. Weiterhin waren die Sprünge in der Handlung sehr verwirrend und störend. Ich habe mehrmals zurückgeblättert, weil ich dachte, eine Szene oder ein Kapitel überblättert zu haben. Die Beschreibung des Fliegens hingegen empfand ich als sehr spannend und fesselnd.
    Wie bei Melody Annes "Milliardär und Junggeselle"-Reihe sorgt ein älterer Herr dafür, hier ist es Coopers Onkel Sherman, dass sich das Paar findet. Auch weiterhin gibt es viele Parallelen zwischen den beiden Reihen. Ein reicher Junggeselle trifft eine Frau, die von einem seiner Verwandten für ihn „ausgesucht“ wurde. 
    Schön finde ich es, dass wir im Buch bekannte Charaktere treffen. So hilft Joseph Anderson Sherman das Paar zusammenzubringen. Auch andere bekannte Charaktere erfreuen Leser, die schon die andere Reihe von Melody Anne gelesen haben. Wer die Milliardär-Reihe noch nicht gelesen hat, bekommt direkt Lust auch die Geschichte der Andersons kennenzulernen. 
    Aber auch Coopers Brüder machen Lust auf mehr, besonders die Dynamik der drei Brüder zum jüngsten Bruder war sehr interessant. Man möchte direkt weiterlesen und die Geschichten der anderen Brüder lesen.
    Mit dem ersten Band der „Passion Pilots"-Reihe bekommt man eine unterhaltsame Liebesgeschichte für zwischendurch. Sie ähnelt zwar etwas der anderen Reihe von Melody Anne, jedoch würde ich erst die nächsten Bände über die Armstrong-Brüder abwarten, bis ich einen solchen Vergleich anstellen würde. Ich werde auf jeden Fall die Geschichten der anderen Brüder lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    AliaSs avatar
    AliaSvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Enttäuschender Start in eine neue Reihe
    Altbekanntes neu aufgelegt - enttäuschend

    Die Armstrong-Brüder sind ein wildes und zügelloses Quartett. Autorennen, Schlägereien, Frauengeschichten - sie lassen nichts aus. Ihr im Sterben liegender Vater verfügt in seinem Testament, dass sie ihr Erbe erst vollständig erhalten werden, wenn sie heiraten. Seine unreifen und verwöhnten Söhne sollen sich ihren Lebensunterhalt verdienen und Werte schätzen lernen.


    Bei einer Hochzeit treffen sich Cooper und Stormy. Die gegenseitige Anziehung führt zu einem berauschenden One-Night-Stand, aber am nächsten Morgen verschwindet Stormy heimlich. Eher zufällig treffen sie sechs Jahre später wieder aufeinander und stellen fest, dass die Faszination füreinander unverändert ist. Aber beide verheimlichen etwas voreinander…


    Zunächst scheint das Buch ein typisches Werk von Melody Anne zu sein: liebenswert, romantisch, humorvoll und mit einem guten Schuss Erotik. Auch hier gibt es wieder einen älteren Herrn - Onkel Sherman - der seine Neffen mit reizenden Frauen verkuppeln will. Dafür muss er ab und zu zu einem Trick greifen, um das Ganze zu forcieren. 


    Und da ist auch schon der erste Kritikpunkt: letztlich ist der Plot einfach zu ähnlich zur Milliardärsreihe. Es macht den Anschein, als tausche die Autorin nur Namen und Berufe und kreiert daraus eine neue Geschichte. Bei der Anderson-Reihe war das ok - bis alle Männer unter der Haube waren. Aber wenn eine neue Reihe startet, würde ich mir auch neue Ideen wünschen. 


    Ausserdem schien das Buch „mal eben hingeschrieben“ zu sein. Der Plot ist nicht ausgefeilt, erhält etliche Fehler im Hinblick auf Logik und Stringenz und öfter glaubte ich, ein Kapitel einfach überlesen zu haben. Falsch, diese Kapitel waren schlicht nicht vorhanden. Ich vermag nicht zu sagen, ob dies an der Übersetzung liegt oder bereits im Original so mangelhaft ist. 


    Natürlich kann man auch dieses Buch gut an einem verregneten Nachmittag lesen, aber ich habe leider nicht denselben Spass dabei gehabt wie bei anderen von Melody Annes Büchern. Ich setze meine Hoffnungen mal in den zweiten Teil.


    Herzlichen Dank bei NetGalley und dem Verlag für das Rezensionsexemplar. Wie man unschwer erkennen kann, hat es meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    JanneDoes avatar
    JanneDoevor 3 Monaten
    Turbulente Absichten

    Ich möchte mich bei NetGalley und dem zuständigen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar bedanken, was meine ehrliche Meinung in keinster Weise beeinflusst.

    Bill Armstrong war kurz vor seinem Tod der Meinung, dass seine 4 Söhne sich erst im Beruf und in der Liebe beweisen müssen um an ihr Erbe zu kommen.
    Cooper Armstrong hatte einen heiße Nacht mit einer schönen Unbekannten die ihm nach 6 Jahren zufällig wieder über den Weg läuft und die sexuelle Spannung ist nach wie vor vorhanden. Doch Stormy kann seiner Charme- offensive durchaus widerstehen. Aber wie lange kann sie den Verführungskünsten von Cooper tatsächlich widerstehen??
    Die Geschichte von Stormy und Cooper wird äußerst charmant und witzig erzählt. Was fürs Herz mit viel Liebe und Leidenschaft, und einer Prise Humor.
    Angenehmer Schreibstil, schöne Mischung aus Spannung, Gefühlen und Erotik an den gewissen Stellen.
    Ein absolutes Lesevergnügen das ich sehr gerne weiterempfehlen möchte.
    Deshalb meine Empfehlung "absolut lesenswert".
    Bin schon sehr gespannt auf Mavericks Geschichte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    iris_knuths avatar
    iris_knuthvor 4 Monaten
    Sexy Armstrong-Brüder

    Alleine das Cover hat mich zum lesen eingeladen. 

    Den so viele Storys um Piloten gibt es ja nicht. Ich schaue ja schließlich bei den Büchern immer als erstes auf das Cover. 

    Zum Anfang war ich erst mal leicht verwirrt mit den ganzen Namen der Brüder. Aber nach ein paar Seiten hat sich das den gegeben und ich war mitten in der Story. 
    Und dann lag es bestimmt auch daran, das Buch war nicht in der Ich-Form geschrieben. Da brauche ich manchmal ein wenig länger um in das Buch zu kommen. Aber der Schreibstil ist klasse. 
    Die Idee die sich der Vater wegen den Jungs einfallen lassen hat. Fand ich richtig klasse. Es war mal was anderes. 

    Es gab auch einige Momente die einem zum schmunzeln gebracht haben. Finde ich klasse. So lockert das ganze dann ein wenig auf. 
    Die Charaktere Cooper und Stormy haben mir sehr gut gefallen. Um den beiden geht es in diesen Teil. Cooper ist erfolgreich. Aber ihm fehlt die Frau zum heiraten, um die Auflagen seines Vaters zu erfüllen. 

    Ich bin schon sehr gespannt auf die Story von Maverick die als nächstes Erscheint. Mal sehen ob er das alles schafft, was sein Vater von ihm möchte. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Steffi_the_bookworms avatar
    Steffi_the_bookwormvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Geschichte hat mich sofort gepackt - heiß und romantisch
    Sexy Pilotengeschichte

    Das Buch hat mich vom Klappentext her sehr angesprochen und ja, ich gebe es zu, dass es um einen sexy Piloten geht hat sein Übriges getan.

    Der Einstieg in die Geschichte war gelungen und ich mochte die Flirts und die Chemie zwischen Stormy und Cooper. Stormy wirkte zu Beginn ein wenig wie das prüde Mäuschen, aber dem war zum Glück nicht so. Cooper ist ein wenig arrogant, weiß was er will und bekommt es auch, dennoch war er mir nicht unsympathisch.

    Die Geschichte hat mich gut unterhalten, aber komplett mitreißen konnte sie mich leider nicht, da besonders zum Ende einige größere Sprünge waren, in denen mir etwas fehlte. Plötzlich waren die großen Gefühle da, plötzlich wurden wie aus dem Nichts Dinge preisgegeben. Ich hatte öfters das Gefühl hier etwas überlesen zu haben, was aber nicht so war.

    Dennoch mochte ich die Geschichte gerne und freue mich auf die Brüder von Cooper.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    sabrinchens avatar
    sabrinchenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Mochte die Handlung, aber es hat mich mit dem gekünstelten Schreibstil nicht überzeugt. konstruierte Stränge das mich beim Lesen bremste.
    Kommentieren0
    K
    Kassy_Kallevor 3 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks