Melody Moore Night Games - Elenas Story

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(1)
(1)
(5)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Night Games - Elenas Story“ von Melody Moore

Eine schöne Frau, erotische Abenteuer, tödliche Gefahr Elena Martin sehnt sich nach einem aufregenden Leben – und verbringt die meiste Zeit damit, auf ihren Mann zu warten. Nach drei Jahren als brave Ehefrau hat sie ihren langweiligen Alltag endgültig satt und geht auf die Suche nach prickelnden Abenteuern mit fremden Männern. Doch ihre heimlichen Nächte in der anonymen Großstadt bergen Gefahren, die sie sich niemals hätte träumen lassen. Ein erotischer Thriller, spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ca. 100 Seiten

Für zwischendurch ganz nett zum Lesen. Die Idee der Story fand ich gut, aber die Umsetzung ist in meinen Augen noch verbesserungsfähig.

— silvandy
silvandy

Anders als erwartet

— Meine_Magische_Buchwelt
Meine_Magische_Buchwelt

Eine kurzes, sehr knackiges Lesevergnügen mit viel Erotik und einem gutes Schuß Thriller.

— Diesie
Diesie

Kurzweilige heiße Story um eine frustrierte und gelangweilte Frau, ganz nett für Zwischendurch !

— Tine13
Tine13

Eine nette Geschichte für zwischendurch. Mit vielen tollen Erotik Elementen und einer leichten Thrillernote.

— -littlesunshine-
-littlesunshine-

kurzweilige Unterhaltung für Zwischendurch, die aber noch Potential nach oben hat

— niknak
niknak

Schnelle Geschichte mit wechselnder Story

— Ivonne_Gerhard
Ivonne_Gerhard

Na ja. Ziemlich heisse Sexszenen, aber zu seichte Story. Das Handeln der Personen erschließt sich nicht und ist echt unrealistisch.

— Herby72
Herby72

Stöbern in Erotische Literatur

The Score – Mitten ins Herz

Der zweite Band hat mir etwas besser gefallen. Trotzdem, bei der Off-Campus-Reihe erhält man immer eine wundervolle Story.

Jessica_Stephens

One Night - Die Bedingung

Netter Auftakt....

Bjjordison

Du bist mein Feuer

Enttäuschend! Es zieht sich, die Charaktere und der Plot konnten mich auch nicht überzeugen.

jackiherzi

One Night - Das Geheimnis

Tolle Fortsetzung die definitiv Lust auf den dritten Band macht!

Alexandra_G_

Bourbon Sins

Noch besser als der erste Teil

Suma2

Paper Princess

Spannend, erotisch und unterhaltsam. Für mich genau das richtige.

loki_reads

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr viel Potenzial

    Night Games - Elenas Story
    MellisBuchleben

    MellisBuchleben

    22. August 2017 um 15:03

    In den wenigen Seiten steckt sehr viel Potenzial, das leider nicht ganz ausgeschöpft wurde. Trotzdem bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Bei einem Erotikthriller erwarte ich prickelnde erotische Momente verbunden mit einer spannenden Handlung. Dies war hier gegeben, wobei ich mir von dem Thriller-Teil ein bisschen mehr erhofft hatte. Die Handlung ist in wenigen Sätzen erzählt, weil das Buch wenig Seiten umfasst. Einerseits finde ich das in Ordnung, da bei Erotikromanen oft keine tiefgründige Geschichte erzählt wird, sondern die Anziehungskraft zwischen den Protagonisten im Vordergrund steht. So war es auch hier, was mir gut gefallen hat. Es gibt nur wenige Personen, so dass ich als Leser nicht überfordert war und sich das Buch sehr gut für zwischendurch eignet. Leider war es mir insgesamt trotz Teilgenre Erotikroman zu oberflächlich, weil es eben nicht nur ein Erotikroman, sondern ein Erotikthriller ist. Ich fand es spannend, konnte die Auflösung des Ganzen aber nicht ganz nachvollziehen. Leider waren mir die Charaktere nicht nur zu oberflächlich, sondern teilweise auch unsympathisch. Da Elena verheiratet ist, während sie das Abenteuer mit anderen Männern sucht, schwang beim Lesen die ganze Zeit ein bitterer Beigeschmack bei mir mit. Denn immerhin ist sie erst seit 3 (!) Jahren Ehefrau und bereits jetzt schon so sehr gelangweilt davon. Das hat mir Elena unsympathisch erscheinen lassen und war in meinen Augen vielleicht auch ein bisschen übertrieben. Wenn die Autorin Elena ein paar Jahre älter "gemacht" hätte, hätte es für mich besser gepasst. Das ist aber immer Ansichtssache und jeder Leser dürfte das anders empfinden. Über eine andere kleine Szene bin ich beim Lesen gestolpert. Einem Mann steckt Elena nämlich Geld zu, nachdem sie Sex mit ihm hatte. Es hat für mich keinen Sinn ergeben: Warum gibt sie ihm Geld? Warum nimmt er es an? Sie hatte ihn verführt und er ist darauf eingegangen. Hier gab es meiner Meinung nach keinen Grund, sich bzw. ihn zu prostituieren, indem sie ihm Geld gibt. Insgesamt hat mir Elenas Story sehr gut gefallen, von den beschriebenen Kleinigkeiten abgesehen. Ich bin nun gespannt, mehr von Marie in "Maries Story" zu erfahren, denn sie war mit weitaus sympathischer als Elena. Ihre Geschichte wird bald erscheinen.

    Mehr
  • Night Games

    Night Games - Elenas Story
    silvandy

    silvandy

    26. February 2017 um 14:51

    Night Games – Elenas Story ist eine Kurzgeschichte und umfasst ca. 80 Seiten. Es geht um Elena, einer gelangweilten Ehefrau, die sich aufgrund der langen Abwesenheiten ihres Mannes nach etwas Abwechslung sehnt – und das in vielerlei Hinsicht. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mit Elena und ihrem Verhalten leider nicht so warm werden konnte. Sie behandelt die Männer herablassend, fühlt sich als etwas Besseres und doch finde ich ihr Verhalten billig. Auch als Protagonist blieb Elena blass und leider ohne Tiefgang. Die Geschichte wird abwechselnd aus Elenas und Maries Sicht erzählt. Marie ist Single und doziert an der Uni, gleichzeitig ist sie Elenas beste Freundin und viel vernünftiger, ihre Handlungen und Gedanken sind für mich als Leser nachvollziehbar. Ich habe schon sehr viele erotische Bücher gelesen, aber hier fehlte mir bei den erotischen Szenen einfach das gewisse Etwas. Ein Prickeln kam leider nicht auf, dafür waren die Szenen zu kurz. Wobei kurz ja nicht unbedingt schlecht sein muss. Hier mich die Erotik jedoch leider nicht überzeugen. Ebenso fand ich, dass der Thrilleranteil etwas zu kurz gekommen ist. Ein bisschen mehr hätte der Geschichte sicher gut getan. Der Schreibstil war flüssig, die Geschichte hat sich leicht lesen lassen und gegen Ende echt spannend. Die Idee der Story fand ich gut, aber die Umsetzung ist in meinen Augen noch verbesserungsfähig. Fazit: Für zwischendurch ganz nett zum Lesen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Night Games: Elenas Story - Erotikthriller" von Melody Moore

    Night Games - Elenas Story
    MelodyMoore

    MelodyMoore

    Eine schöne Frau, erotische Abenteuer, tödliche GefahrElena Martin sehnt sich nach einem aufregenden Leben – und verbringt die meiste Zeit damit, auf ihren Mann zu warten. Nach drei Jahren als brave Ehefrau hat sie ihren langweiligen Alltag endgültig satt und geht auf die Suche nach prickelnden Abenteuern mit fremden Männern. Doch ihre heimlichen Nächte in der anonymen Großstadt bergen Gefahren, die sie sich niemals hätte träumen lassen. Ein erotischer Thriller, spannend von der ersten bis zur letzten Seite.Ca. 100 SeitenIch verlose 20 Ebooks in Eurem Wunschformat und freue mich sehr auf die Leserunde. Melo

    Mehr
    • 65
  • Anders als erwartet

    Night Games - Elenas Story
    Meine_Magische_Buchwelt

    Meine_Magische_Buchwelt

    08. February 2017 um 16:41

    Elena ist mit dem reichen Geschäftsmann Sven verheiratet, doch ist dieser ständig unterwegs und sie wartet zu Hause auf seine Rückkehr. Nach Jahren als brave Ehefrau hat sie den langweiligen Alltag satt und geht auf die Suche nach prickelnden Abenteuern mit fremden Männern. Doch ihre heimlichen Nächte bleiben nicht unbeobachtet und schon bald ist sie in Gefahr.  Meine Meinung:  Bei Night Games – Elenas Story handelt es sich um eine Kurzgeschichte mit gerade mal knapp 80 Seiten.  Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Elena und ihrer Freundin Marie. Elena ist eine gelangweilte Ehefrau, die sich nach Abwechslung sehnt. Also ich konnte mich mit ihr so garnicht anfreunden. Ihr Verhalten ist einfach nur billig. Dass sie sich dadurch in Gefahr begibt, ist nicht gerade überraschend, besonders ihre herablassende Art den Männern gegenüber ist alleine schon ziemlich dumm.  Ihre Freundin Marie dagegen ist vernünftiger und ihre Handlungen und Gedanken kann ich durchaus nachvollziehen.  Die erotischen Szenen fand ich persönlich überhaupt nicht prickelnd. Sie waren mehr so wie ein Pflaster, dass man mit einem Ruck von der Haut abzieht, kurz und schmerzlos. Das Prickeln fehlte mir hier gänzlich. Ich habe schon mehrere erotische Romane und auch Kurzgeschichten gelesen, in denen das Prickeln immer vorhanden war. Doch hier leider nicht.  Auch die Thriller Elemente waren kaum vorhanden, gerade als es spannend wurde, war es auch schon wieder vorbei. Das hätte man meiner Meinung nach weiter ausbauen können.  Fazit:  Eine Kurzgeschichte, die noch ausbaufähig ist. Mich konnte die Handlung leider nicht ganz überzeugen, ich war da doch etwas enttäuscht.

    Mehr
  • Kurz und knackig!

    Night Games - Elenas Story
    Diesie

    Diesie

    08. February 2017 um 12:28

    Eine kurzes, sehr knackiges Lesevergnügen mit viel Erotik und einem gutes Schuß Thriller. MIr hat es Spaß gemacht es zu lesen und mir einen vergnüglich-spannenden Leseabend beschert. Gut für zwischendurch.

  • Erotik mit ein wenig Thrill

    Night Games - Elenas Story
    Tine13

    Tine13

    03. February 2017 um 15:48

    Elena, eine junge, reiche und  gefrustete Frau wird von ihrem Mann leider zu oft allein gelassen. Um der Langeweile zu entgehen stürzt sie sich in amouröse Abenteuer unter dem Decknamen Nina ! Doch plötzlich fühlt sie sich gestalkt.....! In einer Nebenrolle erscheint auch Elenas Freundin Marie, Uni-Dozentin und Single, die von einem heißen Student verfolgt wird.... Beide Storys laufen parallel und sorgen damit für Abwechslung. Beide Frauen führen unterschiedliche Leben, doch ihre Freundschaft und der Austausch ihrer Empfindungen sorgt für einen guten Einblick in ihr Gefühlsleben. Die erotischen Szenen sind recht gut beschrieben, die Schreibart ist flüssig und sorgt für schnellen Lesefluß. Die Geschichte wird zum Ende hin recht spannend, ist aber dann auch schnell zu Ende. Mein Fazit: Hübsche Story für zwischendurch, schnell gelesen, kurzweilig. Hätte mir aber gerne noch ein wenig mehr Spannung gewünscht Drei Sterne mit Tendenz nach oben.

    Mehr
  • Etwas seicht

    Night Games - Elenas Story
    melanie1984

    melanie1984

    28. January 2017 um 12:53

    Dieser Erotikthriller umfasst ca. 85 Seiten und erzählt die Geschichte von den beiden Freundinnen Elena und Marie.Elena ist meist alleine zu Hause, da ihr Mann viel auf Geschäftsreisen ist. Sie fühlt sich vernachlässigt und lässt sich auf kurze Abenteuer mit verschiedenen Männern ein. Plötzlich aber fühlt sie sich verfolgt...Auf den wenigen Seiten ist es nicht verwunderlich, dass ich keinen wirklichen Zugang zu den Protagonisten finden konnte. Elena und Marie könnten verschiedener nicht sein. Während Elena ihre Sexualität offen auslebt, wirkt Marie eher zurückhaltender und überlegter.Die erotischen Szenen sind okay, die Autorin dürfte sich aber gerne noch ein wenig mehr trauen, um Abwechslung ins Spiel zu bringen.Der Thrill kam mir zu kurz.Am meisten gestört haben mich eigentlich einige schwerwiegende Fehler, die übersehen wurden.FAZIT:Ganz okay für Zwischendurch, die Geschichte sollte aber noch einmal überarbeitet werden.

    Mehr
  • Ein bisschen Erotik für zwischendurch

    Night Games - Elenas Story
    -littlesunshine-

    -littlesunshine-

    27. January 2017 um 17:53

    Inhalt:Elena ist eine junge sehr hübsche Frau, die sich lieber einen reichen Mann gesucht hat als zu arbeiten. Doch nach 3 Jahre ständigem allein sein in ihrer Wohnung fühlt sie sich einsam. Deswegen beginnt sie eine Affäre mit dem deutlich jüngeren Gärtner. Dabei entdeckt sie ihre Leidenschaft für One-Night-Standes. Sie genießt ihren Lebensstil solange bis er ihr zum Verhängnis wird.Im Gegensatz dazu steht ihre beste Freundin Marie. Sie gibt die kühle Dozentin, die sich gegen die Annäherungsversuche eines Studenten streubt. Kann sie dieser zweifelhaften Beziehung wiederstehen?Meinung:Mit seinen 85 Seiten gehört dieser Roman eindeutig zu den kleinen Lesehappen für zwischendurch. Somit kann man auch keine tiefgreifende Story mit großen Charakteren erwarten. Trotzdem hat mir an manchen Stellen einfach ein bisschen gefählt. Hier hätte ich mir gewünscht das noch etwas mehr in Detail gegangen wäre, da es mir persönlich zu oberflächlich war. Nichtsdestotrotz sind die Charaktere schlüssig und ihr Verhalten nachvollziebar.Es sind einige schöne Erotikszenen drin, womit der Romsn eindeutig seinem Genre entspricht. Der Thrilleraspekt wird nur zum Ende deutlich und kommt somit fast zu kurz. Jedoch muss man bedenken, dass 85 Seiten auch nicht viel Spielraum lassen und somit finde ich es wieder gerechtfertigt.Überzeugt hat mich der Schreibstil, welcher sehr einfach gehalten wurde. Somit liest sich das Buch ohne große Anstrengung und es perfekt für zwischendurch.Fazit:Meiner Meinung nach ist es ein Buch welches man durchaus mal zwischendurch lesen kann. Mich persönlich hat die Geschichte nicht so gefesselt, wie die von Marie. Jedoch ist das reine Geschmackssache. Auf jeden Fall bietet die Geschichte einiges an Potential, sodass man gespannt sein kann, wie es weitergeht.

    Mehr
  • alleingelassene Ehefrau sucht Abenteuer

    Night Games - Elenas Story
    niknak

    niknak

    26. January 2017 um 17:26

    Inhalt: Elenas Ehemann Sven ist reich, aber die meiste Zeit auf Geschäftsreise. Dadurch ist sie einsam und beschließt in ihrer vielen Freizeit, sich ein paar Abenteuer zu suchen. Dadurch gerät sie in unbekannte Gefahren. Mein Kommentar: Dei Autorin Melody Moore hat einen einfachen und leicht zu lesenden Schreibstil. Da es sich um eine Kurzgeschichte mit nur 85 Seiten handelt, geht die Geschichte nicht allzusehr in die Tiefe und es werden die Szenen eher oberflächlich beschrieben. Was mich allerdings für eine Kurzgeschichte nicht weiter stört. Sie erzählt einerseits die Geschichte rund um Elena, die meistens allein zu Hause sitzt, da ihr Mann auf Geschäftsreise ist. Andererseits wird die Geschichte rund um ihre Freundin Marie erzählt, welche nicht so genau weiß, ob sie ein Abenteuer mit einem Mann beginnen soll oder nicht. Beide Geschichten werden abwechselnd beschrieben, wodurch sich eine leichte Spannung aufbaut. Teilweise wenn etwas Wichtiges passiert, wird die Perspektive gewechselt, damit der Leser länger auf die Folter gespannt wird, wie es weitergeht. Oftmals ist die vorherige Szene aber auch schon abgeschlossen. Ansonsten haben beide Geschichten nichts miteinander zu tun, außer dass beide Freundinnen sind. Die beiden Hauptprotagonisten werden eher nur oberflächlich beschrieben und man erfährt nicht viel von ihren Beweggründen. Somit bleibt mehr Potential für eine Fortsetzung übrig, in welcher wieder beide Geschichten vorkommen werden. Weiters wechselt die Erzählung zwischen erotischen Szenen und spannenden Thrillerszenen. Wobei mir die Thrillerelemente fast ein wenig zu kurz gekommen sind. Der Spannungsbogen konnte sich nicht so richtig aufbauen, auch wenn man bis zum Schluss nicht wusste, wer der Täter sein könnte und auf falsche Fährten gelockt wurde. Mein Fazit: Obwohl das Buch noch Potential nach oben hat, fand ich es eine nette Unterhaltung für Zwischendurch und bin schon auf den zweiten Teil gespannt wie die Geschichten der beiden Frauen weitergeht und ob die Autorin sich gesteigert hat. Ganz liebe Grüße, Niknak

    Mehr
  • Erotikkurzgeschichten ja,... Thriller eher nein ,...

    Night Games - Elenas Story
    Ivonne_Gerhard

    Ivonne_Gerhard

    26. January 2017 um 13:55

    Eine schöne Kurzgeschichte, mit manch erotischer Szene,.. Aber der Thriller fehlte mir leider etwas,.. Eine schöne junge Hausfrau wird gestalkt,... Während ihr älterer Mann arbeiten ist, wagt sie das ein oder Andere Abenteuer ,.. Ihre Freundin ist sich selbst zuerst nicht schlüssig, aber kurz vor Ende stürzt diese sich auch in ein Abenteuer,.. Schnell zu lesen, Text ist einfach, Geschichte hat Höhen und Tiefen,.. Aber es gibt noch Fortsetzungspotenzial :-)

    Mehr