Melvin Burgess

(278)

Lovelybooks Bewertung

  • 479 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 7 Leser
  • 70 Rezensionen
(60)
(92)
(79)
(32)
(15)

Lebenslauf von Melvin Burgess

Melvin Burgess wurde 1954 in London geboren und verbrachte seine Kindheit in Surrey und Sussex. Bekannt ist er als britischer Jugendbuchautor. Einge Jahre arbeitete Burgess als Journalist, ehe er sich ganz dem Schreiben widmetete. In seinen Büchern behandelt er heikle Themen, die er mit etwas Humor angeht. Für seine Jugendbücher wurde er bereits mit dem Guardian Fiction Award und mit der Carnegie Medal ausgezeichnet. Der Autor lebt heute mit seiner Familie in Manchester.

Bekannteste Bücher

Death

Bei diesen Partnern bestellen:

Kill All Enemies

Bei diesen Partnern bestellen:

Billy Elliot

Bei diesen Partnern bestellen:

Nicholas Dane

Bei diesen Partnern bestellen:

Doing it

Bei diesen Partnern bestellen:

Junk

Bei diesen Partnern bestellen:

Nicholas Dane

Bei diesen Partnern bestellen:

Schlachten

Bei diesen Partnern bestellen:

Hundsfrau

Bei diesen Partnern bestellen:

Tiger Tiger

Bei diesen Partnern bestellen:

Sarahs Gesicht

Bei diesen Partnern bestellen:

CD and DVD Recording For Dummies

Bei diesen Partnern bestellen:

Innamorarsi di April

Bei diesen Partnern bestellen:

The Hit

Bei diesen Partnern bestellen:

Junk

Bei diesen Partnern bestellen:

Billy Elliot

Bei diesen Partnern bestellen:

Hunger

Bei diesen Partnern bestellen:

The Hit

Bei diesen Partnern bestellen:

Hunger

Bei diesen Partnern bestellen:

Burning Issy

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Warum niemand dieses Buch lesen sollte

    Death
    R_Marie

    R_Marie

    16. June 2017 um 13:37 Rezension zu "Death" von Melvin Burgess

    Manchester irgendwann in naher Zukunft. Die Regierung ist irgendwie blöd. Die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich, der Wirtschaft geht es schlecht. Was genau nicht stimmt, erfährt man leider nicht. Es ist aber so schrecklich, dass die Widerstandskämpfer, die sich Zeloten nennen, eine Revolution mit brutalen Mitteln starten: „Ein Mensch! Selbstverbrennung. […] Alle paar Wochen starb einer von [den Zeloten], indem er sich anzündete oder sich selbstmörderisch in die Luft sprengte. Es war verrückt – und dennoch musste man ihnen ...

    Mehr
  • Zuviel erwartet ...

    Death
    -Anett-

    -Anett-

    13. March 2017 um 18:35 Rezension zu "Death" von Melvin Burgess

    Ich war sehr gespannt auf das Buch. Als es damals erschien, wurde es auf diversen Blogs hochgelobt. Dann habe ich das Buch sofort im März 2014 bei Ankas Geblubber im Let´s Swap geschenkt bekommen --> Hier. Und dann ist es aus diversen Gründen immer wieder in den SUB gewandet und hatte es bis heute nicht auf die "Muss ich lesen" Liste geschafft! Aber jetzt!Tja, und am Ende war ich dann doch eher enttäuscht. Hatte ich zuviel erwartet? Hat sich mein Lesegeschmack in den Jahren verändert? Bestimmt. Denn hier im Buch konnte mich nur ...

    Mehr
  • Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    zu Buchtitel "Regenbogentänzer" von Nicole Walter

    ACHTUNG! DIES IST EINE CHALLENGE UND KEINE VERLOSUNG ODER LESERUNDE! 
 ES GIBT KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN!  Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017 Ein neues Jahr bricht an und wir wollen es bunt und farbenfroh machen. Wie auch in den letzten Jahren, wird jeder Monat einer anderen Farbe gewidmet. Auch die Zusatzaufgaben kommen wieder zum Einsatz, jedoch in etwas anderer Form als bisher.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere  Farbe im Vordergrund. 
Lest dazu ein Buch, dessen Cover vorrangig in der vorgegebenen Farbe ...

    Mehr
    • 852
  • Billy Elliot - Ich will Tanzen. Zwei bewegende Geschichten in einem Jugendroman .

    Billy Elliot
    bauerhepeter

    bauerhepeter

    06. November 2016 um 11:50 Rezension zu "Billy Elliot" von Melvin Burgess

    Billy Elliot – I will Dance Die britische Kunst gekonnt zwei bewegende Geschichten in einem Jugendroman uns näher zu bringen Die britische Jugendbuchszene wurde in den letzten Jahren entscheidend mit dem Namen der Harry Potter-Erfinderin Rowling , zumindest in kommerzieller und medialer Hinsicht gleich gesetzt. Ein Riesenhype , der bis heute noch kein Ende gefunden und viele Bereiche bis zur Theaterbühne erfolgreich durchgedrungen hat. Dies erschwerte den genaueren Blick auf andere lesenswerte Jugendbücher von den britischen ...

    Mehr
  • Mir hats nicht gefallen

    Death
    GrueneRonja

    GrueneRonja

    30. July 2016 um 23:26 Rezension zu "Death" von Melvin Burgess

    „Was würde auf deiner Draufgeh-Liste stehen?“ (S.37) Wenn du noch genau eine Woche zu Leben hättest, körperlich fit, gesund, gutaussehend und jung, was würdest du tun? Nachdem Lizzie und Adam bei dem letzten Konzert von Jimmy Earle waren, bei dem Jimmy an der Droge Death gestorben ist, hatten sie das Gefühl ihnen würde die Zukunft gehören. Und dieses Gefühl trieb sie durch die Stadt, die in Krawall und Rebellion unterging. Alles angestiftet von Jimmy Earles Tod, und der Droge Death. Ursprünglich war Death ein Medikament, das ...

    Mehr
  • Death

    Death
    Katzyja

    Katzyja

    20. July 2016 um 21:08 Rezension zu "Death" von Melvin Burgess

    Meine Zusammenfassung Death ist ein Mittel aus der Sterbehilfe und eigentlich dazu gedacht, den von schmerzen geplagten kranken Menschen diese zu nehmen um ruhig sterben zu können. Doch die jungen Leute haben gehört, das man durch diese Pille eine Woche lang total happy ist und sich besser fühlt als man sich das vorstellen kann. Das negative daran ist nur, das man eben nach einer Woche stirbt, unumgänlich, da es kein Heilmittel gibt. Die "Deather" schreiben also vorher fleißig ihre Listen, auf der steht, was sie in den noch ...

    Mehr
  • Eine Woche und dann nie wieder?

    Death
    dominona

    dominona

    15. June 2016 um 11:17 Rezension zu "Death" von Melvin Burgess

    Entstanden ist das Buch aufgrund der philosophischen Frage, ob Jugendliche eine Droge nehmen würden, die sie eine Woche lang die Zeit ihres Lebens haben lässt und dann umbringt.Obwohl mir die Idee gefällt, war mir der Roman zu bemüht, zu konstruiert und letzten Endes auch zu vorhersehbar. Ich habe vom Autor schon bessere Sachen gelesen, die mir am Ende auch mehr gegeben haben.

  • Ab wann ist man ein Problem?

    Kill All Enemies
    dominona

    dominona

    11. June 2016 um 10:04 Rezension zu "Kill All Enemies" von Melvin Burgess

    Dieses Buch wäre auch als Schullektüre gar nicht schlecht. Fakt ist: Was aus einem wird, hängt sehr davon ab, wie dein Umfeld beschaffen ist und dann auch, wie man zu sich selbst steht. Beides beeinflusst sich gegenseitig, was man an diesem Buch sehr gut sieht. Der Stoff ist, wie erwartet, harter Tobak, aber ich habe sehr viel mitgenommen und werde es sicherlich in einigen Jahren erneut lesen.

  • abgestürzt

    Junk
    dominona

    dominona

    18. April 2016 um 15:58 Rezension zu "Junk" von Melvin Burgess

    Gründe, um zu Drogen zu greifen, gibt es viele, aber nur wenige gute. Der Weg nach unten ist schneller zurückgelegt als man denkt und was am Anfang noch sehr positiv und lässig klingt, macht den Schluss nur schlimmer. Auch wenn ich solche Kreise nicht kenne, kann ich mir gut vorstellen, dass es realitätsnah ist, wahrscheinlich ist es jetzt noch schlimmer als Ende der 90er. Im Stil von trainspotting oder Wir Kinder vom Bahnhof Zoo, gibt das Buch einen abschreckenden, wenn auch nicht ganz so krassen Einblick in den Drogensumpf.

  • Folge deinen Träumen, egal was andere sagen!

    Billy Elliot
    Federschrift

    Federschrift

    18. December 2015 um 18:21 Rezension zu "Billy Elliot" von Melvin Burgess

    Inhalt: Billy Elliott wohnt mit seinem Vater uns seinem Bruder in einer englischen Kleinstadt. Billys Leben ist schon vorgeplant:  Er soll boxen, so wie sein Vater früher und als Bergmann arbeiten, so wie es alle Männer der Elliotts tun. Doch eines Tages, während des Box Trainings wecken die Balletttänzerinnen Billys Aufmerksamkeit und er verspürt das Gefühl mittanzen zu wollen.  Was Billy anfangs nur als Spaß sieht entwickelt sich langsam aber sicher zu einer Leidenschaft. Allerdings sind sein Vater und sein Bruder total ...

    Mehr
  • weitere