Melvin J. Sandström

 4.8 Sterne bei 9 Bewertungen
Autor von Der Eindringling.

Alle Bücher von Melvin J. Sandström

Der Eindringling

Der Eindringling

 (9)
Erschienen am 01.02.2014

Neue Rezensionen zu Melvin J. Sandström

Neu
M

Rezension zu "Der Eindringling" von Melvin J. Sandström

Ein sympathischer Jesus
maahandmeehvor 5 Jahren

Neugierig nahm ich dieses Buch zur Hand, da eine Geschichte mit Jesus als Hauptfigur theologisch eine „heisse Sache“ ist. Meiner Meinung nach handelt und spricht Jesus glaubwürdig. Ich fand keine offensichtlichen Widersprüche zu Jesus, wie er mir in der Bibel begegnet.

Die Geschichte ist spannend zu lesen. Manchmal störten mich die eher langen Umgebungsbeschreibungen. Der alte Mann, das Mädchen, seine Mutter und die Prostituierte sind recht realistische Figuren. Den Theologieprofessor kann man sich so auch noch vorstellen, aber der Fernsehprediger und der Bischof finde ich überzeichnet. Dadurch provoziert der Autor und kritisiert indirekt einige Missstände der Christenheit. Das Highlight der Erzählung ist eindeutig Jesus, wie er den Menschen begegnet und was er ihnen sagt. Er ist echt sympathisch.

Kommentieren0
0
Teilen
Arwen10s avatar

Rezension zu "Der Eindringling" von Melvin J. Sandström

Jesus wird wiederkommen
Arwen10vor 5 Jahren

In der Verlagsvorschau vom Brunnen Verlag hat mich dieses Buch schon sehr interessiert und nun habe ich es endlich lesen können. Jesus erscheint verschiedenen Menschen, um zu sehen, ob er noch Glauben auf dieser Erde findet. Was die meisten Leser vielleicht nicht bedenken, Jesus wird tatsächlich eines Tages wiederkommen und keiner weiß, wann das sein wird ! Es kann schon morgen sein ! Sind wir bereit ?

Dieses Buch ist eine Fiktion und doch stecken viele ernsthafte Gedanken dahinter. Arnie, der alte Mann, der einmal ein Säufer war, sich bekehrt hat und nun blind ist. Caro mit ihrer Tochter Anna, die das Augenlicht verloren hat. Ein Theologieprofessor, der über seinen Theorien seinen Glauben vergessen hat. Der Fernsehprediger, der über seine Gier nach Geld , seine wahre Berufung verloren hat. Der Bischof, der sich in den starren Formeln seiner Kirche zu Hause fühlt und zuletzt die Prostituierte, die am falschen Platz ist. Sie alle begegnen Jesus. Alle erleben ein Wunder und /oder eine Veränderung.

Sehr bezeichnend finde ich, dass Jesus jedem, auch denjenigen die einen falschen Weg gehen, die Hand hinhält. Und Jeder hat die Möglichkeit, sich für ihn zu entscheiden ! Und so ist es auch heute unter den Menschen. Jeder hat die Möglichkeit, sich für Jesus zu entscheiden. Viele wollen es aber nicht. Mit den Konsequenzen aus dieser Entscheidung sterben wir oder werden die Folgen erleben, wenn Jesus zu unserer Zeit wiederkommt.

Das Buch lässt sich wunderbar lesen und regt zum Nachdenken an. Ich hoffe, dass sich der ein oder andere Leser mal wieder mit Jesus beschäftigt. Alles, was wir wissen möchten, findet sich in der Bibel. Dort finden wir auch Informationen über sein zweites Kommen. Aus diesem Grund fand ich dieses Buch besonders interessant. Der Autor beschreibt in dieser Erzählung eine mögliche Variante, wie es passieren kann. Am Ende bleibt die Frage, ob wir uns in Belanglosigkeiten verstricken oder ihm entgegen gehen werden.

Fazit: Auf knapp 200 Seiten gelingt dem Autor eine äußerst tiefsinnige Geschichte über das Wiederkommen von Jesus, Gottes Sohn.

Kommentieren0
19
Teilen
irismarias avatar

Rezension zu "Der Eindringling" von Melvin J. Sandström

Was wäre, wenn Jesus heute auf die Erde käme?
irismariavor 5 Jahren

Was wäre, wenn Jesus heute auf die Erde käme? Um diese Frage kreist das Buch „Der Eindringling“ von Melvin J. Sandström. Jesus besucht ganz unterschiedliche Menschen, z.B. einen alten Mann, ein krankes Kind, einen marienfrommen Bischof, einen evangelischen Theologen und einen erfolgreichen Fernsehprediger. Er wird erkannt oder gibt sich zu erkennen und die Menschen reagieren ganz unterschiedlich, aber bei allen verändert die Begegnung mit Jesus etwas. „Der Eindringling“ ist edel aufgemacht und sehr schön zu lesen. Dem Autor gelingt der Spagat zwischen einer gleichnishaften Erzählung und der Einbettung in die heutige Zeit. Die unterschiedlichen Glaubensvorstellungen der Menschen werden gut dargestellt und lassen mich über mein eigenes Gottesbild und den Einfluss des Glaubens auf mein Leben nachdenken. Leider ist das Buch mit 200 Seiten recht kurz, ich hätte gerne noch weitere Begegnungen mit Jesus und noch mehr über die Folgen für diese Menschen gelesen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Ich habe hier noch eine interessante Neuerscheinung

Bewerbung:

Hier hätte ich gerne gewußt, was euch an diesem Buch interessiert ?



Allgemeines:

1. Wer an der Leserunde teilnimmt, verpflichtet sich zum zeitnahen Lesen und Posten in allen Abschnitten. Wem dies aus nichtvorhersehbaren Gründen unmöglich ist, wendet sich unaufgefordert an mich oder Sonnenblume1988. Wir beißen nicht ! Auch wer mit dem Buch nicht zurechtkommt, wendet sich unaufgefordert an uns, wir suchen auch Ersatzleser ! Da in dieser Leserunde wahrscheinlich nur 3 Teilnehmer sind, ist das zeitnahe Lesen mit den anderen Lesern besonders wichtig !

2. Die Rezension sollte hier bei LB gepostet werden und mindestens noch auf einer anderen Homepage (beim Verlag, amazon, bücher de usw.)

3. Bewerber mit 0 Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Ihr habt aber die Möglichkeit, mindestens ein zuvor gelesenes Buch zu rezensieren und die Rezension in eurem Profil einzustellen und euch per PN bei mir vorzustellen.

4. Das Buch ist im christlichen Brunnen Verlag  erschienen, somit kommen christliche Inhalte im Buch vor. Wen das stört, sollte sich nicht bewerben.

5. Den Threat bitte zum Bewerbungsende im Auge behalten, die hoffentlich glücklichen Leserundenteilnehmer werden hier bekanntgegeben.


Zum Buch:



Zum Inhalt:

Ein Unbekannter erscheint einem alten Mann, einem Theologieprofessor, einem blinden Mädchen, einem Bischof, einem Prediger des Wohlstandsevangeliums und einer Prostituierten in einer Bar. Er dringt in ihr Leben ein, stellt unbequeme Fragen - und gibt sich als Jesus zu erkennen.

Der Eindringling ist eine mit historischen Ereignissen angereicherte theologische Fiktion, die Dostojewskis berühmten Text "Der Großinquisitor" ins 21. Jahrhundert verlegt. Jesus erscheint inkognito, um zu sehen, ob er auf Erden Glauben findet. In den geheimnisvoll ineinander verwobenen Begegnungen stellt sich nicht nur den sechs Hauptprotagonisten, sondern auch uns die Frage: Was würden wir tun, wenn Jesus erscheinen würde?



Bewerbungsende:


Die Bewerbungsfrist endet am 01.04. 2014 Mitternacht. Danach erfolgt die Bekanntgabe der Leserundenteilnehmer.



Wichtig !


Bei diesem Buch muss das Porto in Höhe von 1,60 Euro übernommen werden, da ich die Bücher selbst verschicke. Bitte nur bewerben, wer damit einverstanden ist !

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks