Memmed Said Ordubadi Die Reise zweier Jungen nach Europa

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Reise zweier Jungen nach Europa“ von Memmed Said Ordubadi

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts hatte Memmed Said Ordubadi (1872-1950) eine spezielle Stelle und Rolle in der Entwicklung der literarischen Prosa Aserbaidschans. Als Schöpfer einer neuen Gattung der aserbaidschanischen Literatur, nämlich der historischen Romangattung, erlangte M.S. Ordubadi großen Ruhm. Der berühmte Meister bereicherte die aserbaidschanische literarische Prosa sowohl mit neuen Themen, der Beschreibung der historischen Ereignisse und Persönlichkeiten als auch mit neuen Gattungen in Form von erzählerischen Werken.
M.S. Ordubadi wurde 1872 im alten Wissenschafts- und Kulturzentrum Ordubad in der Region von Nachtschivan geboren. Sein Vater Fakir Ordubadi (1836-1886) war der bekannteste Dichter seiner Zeit. Die Rolle des Lehrers, Dichters und Aufklärers Mahammad Taki Sidki (1854 - 1903), der in der Stadt Ordubad eine neue Schule eröffnet hatte, muss in M.S. Ordubadis literarischem Schicksal besonders betont werden.
In der aserbaidschanischen Prosa hat M.S. Ordubadis „Die Reise zweier Jungen nach Europa“ einen eigenartigen Platz. Dieses Werk wurde in den Jahren 1907 - 1908 teilweise in der Zeitung „Taze Hayat“ (Neues Leben) unter der Redaktion von Haschimbey Vezirov in dem arabischen Alphabet in Baku gedruckt. Wegen der Darstellung der westlichen Lebensweise, wegen des Ausdrucks der Sympathie für Europa wurde dieses Werk während der sowjetischen Regime nicht in dem kyrillischen Alphabet gedruckt.
In diesem Reisebericht wurde Deutschland als allseitig entwickeltes Land zu Beginn des 20. Jahrhunderts beschrieben. Nach Meinung des Schriftstellers wurde in Deutschland „auf dem Weg des Fortschritts ein sehr mutiger Schritt getan“. Die allseitige Entwicklung in Deutschland angefangen von der Post bis zu den Universitäten, von der Landwirtschaft bis zu der Industrialisierung, der Medizin, der Baukunst und den Museen hat die Aufmerksamkeit des Schriftstellers auf sich gezogen.
Prof.Dr. Isa Habibbeyli

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Fesselnder Roman über eine erschreckende Zukunftsvision

lizlemon

Kleine große Schritte

Ein Buch mit guter Absicht und grausamer Übersetzung. Mehr dazu in der Rezension.

eelifant

Die Frau im hellblauen Kleid

Eine mitreißende Familiengeschichte mit historischem Hintergrund sorgt für spannende Unterhaltung!

sommerlese

Ich, Eleanor Oliphant

Ein tolles lesenswertes Buch ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Campe

Das saphirblaue Zimmer

drei Generationen von starken und einzigartigen Frauen und deren Sehnsucht nach der wahren Liebe. fesselnd und bezaubernd.

rainybooks

Kukolka

Dieses Buch und Samira werde ich wohl nie vergessen. Unfassbar wie grausam Menschen sein können.

Donnas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks