Neuer Beitrag

Mare_Verlag

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe LovelyBooks-Leserunden-Fans,
der mare-Verlag möchte eine neue Leserunde mit Euch starten! Soeben ist ein ganz besonderer Band unserer Klassiker-Reihe erschienen, Mercè Rodoredas wunderbarer Roman "Der Garten über dem Meer". 
Ihr könnt Euch ab jetzt bewerben und eines von 15 Büchern gewinnen. Wir freuen uns auf viele Bewerber und eine spannende Leserunde!
*Bedingung ist wie immer, dass Ihr Euch im Gewinnfall zeitnah am Austausch in allen Leseabschnitten beteiligt und abschließend eine Rezension zum Buch schreibt.


Zum Buch: Spanien in den späten Zwanzigern, ein Herrenhaus mit Meerblick, ein frisch vermähltes Paar aus Barcelona, das gemeinsam mit seinen Freunden rauschende Feste feiert, und schließlich ein mysteriöser Nachbar, dessen Auftauchen dem Sommernachtstraum ein Ende bereitet: Mercè Rodoreda, die Grande Dame der katalanischen Literatur, hat mit dem Garten über dem Meer einen Kosmos geschaffen, in dem man den großen Gatsby als Gast auf jeder Cocktailparty erwartet.


"Das ist mir lange nicht passiert: ich blätterte die letzte Seite um und fing gleich mit der ersten wieder an"
Roger Willemsen

Hier gehts zur Leseprobe

Autor: Mercè Rodoreda
Buch: Der Garten über dem Meer

19angelika63

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich habe gerade auf der Verlagsseite die Leseprobe gelesen und muss sagen ich bin ein wenig verzaubert. Ich liebe das Meer und meinen Garten, da ist dieses Buch ein MUSS. Gerne möchte ich mich davon noch mehr verzaubern lassen. ♥

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Die Leseprobe hat mich beeindruckt. Dies ist mal ein so ganz anderer Roman, wie ich finde. Genau aus diesem Grund interessiert mich dieses Buch.
Ich möchte wissen, wie es weitergeht.

Beiträge danach
254 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Corsicana

vor 3 Jahren

Teil III, Kapitel 5-6
Beitrag einblenden

schmoeker-rike schreibt:
ist das so? Das hatte ich anders verstanden. Ich dachte Rosamaria ist gar nicht aufgetaucht und Eugeni hat umsonst auf sie im Haus des Gärtners gewartet.

Auch ich habe es so verstanden, dass Eugeni umsonst gewartet hat...

Corsicana

vor 3 Jahren

Teil III, Kapitel 5-6
Beitrag einblenden

sommerlese schreibt:
Es ist zwar ein offenes Ende, aber ob der neue Besitzer ihn ebenfalls als Gärtner einstellt, ist fraglich. Schließlich ist er schon recht alt und keine vollwertige Arbeitskraft mehr, wie Senyor Bellom ja schon angedeutet hat. Das dieser ihm Hilfe anbietet, finde ich tröstlich.

Diesen Ausweg für den betagten Gärtner fand ich auch tröstlich, wie ich überhaupt einiges am Ausgang der Geschichte tröstlich fand - obwohl alles sehr traurig endet....

Corsicana

vor 3 Jahren

Teil III, Kapitel 5-6
Beitrag einblenden

sommerlese schreibt:
Es ist zwar ein offenes Ende, aber ob der neue Besitzer ihn ebenfalls als Gärtner einstellt, ist fraglich. Schließlich ist er schon recht alt und keine vollwertige Arbeitskraft mehr, wie Senyor Bellom ja schon angedeutet hat. Das dieser ihm Hilfe anbietet, finde ich tröstlich.

Diesen Ausweg für den betagten Gärtner fand ich auch tröstlich, wie ich überhaupt einiges am Ausgang der Geschichte tröstlich fand - obwohl alles sehr traurig endet....

Corsicana

vor 3 Jahren

Nachwort von Roger Willemsen
Beitrag einblenden

Ich persönlich mag Bücher mit einem Nachwort. Dies hilft mir oft, das Buch entweder besser zu verstehen oder einfach noch einmal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.
Dieses Nachwort von Roger Willemsen hat mir noch einmal einige Details und Stilmittel des Buches verdeutlicht - das Thema der indirekten Rede etwa - das war mir nicht bewusst aufgefallen - aber natürlich: Im Nachhinein war dies ein wunderbares Stilmittel, um die Distanz zur Handlung herzustellen und darzustellen. Die Handlung wird eben größtenteils nur erzählt bzw. in Gesprächen (die es aber nur in indirekter Rede gibt) wiedergegeben.

Ich habe gesehen, dass Roger Willemsen auf der litcologne zusammen mit Senta Berger einen Abend zu Merce Rodoreda gestalten wird. Da werde ich unbedingt versuchen hinzugehen - es gibt sicher noch viele Aspekte, die ich über diese (mir leider bisher unbekannte Autorin) lernen kann.

Corsicana

vor 3 Jahren

Teil III, Kapitel 5-6
Beitrag einblenden

"Der dekadente Reigen ist vorbei" auch ein Ausdruck, der zur Zeit passt, in der das Buch spielt, irgendwie 20er oder 30er Jahre in Spanien... Und es stimmt, der Reigen ist vorbei, die Akteure verstreuen sich in alle Himmelsrichtungen. Manche bleiben eher erfolglos oder unglücklich (wie der Maler, der das Meer nicht richtig malen konnte....) oder werden arbeitslos (wie der Gärtner oder die Köchin und andere vom Personal) oder werden recht unerwartet erfolgreich (die Ausstellung in New York). Eugeni ist tot - er hat seine unglückliche Liebe zu Rosemaria nicht verkraftet - obwohl er sich so viel Mühe gegeben hat, reich und erfolgreich daherzukommen. Und auch Rosemaria wird nicht glücklich, trotz Geld. Es gibt pragmatische Lösungen dazu, wie Senyor Bellom, der sich einfach eine junge Frau mit seinem Geld "heranzieht" und es gibt den Gärtner, der den Herbst seines Lebens in seinem Garten verbringen will. Wenn dies denn überhaupt so sein wird.... Und der Garten - der wirkt immer lebendiger als die Menschen, die ihn durchstreifen. Der Garten ist Sinnbild des Lebens, es wird gesät, es wird geblüht, es wird geerntet und es wird gestorben. Der Garten wirkt bodenständiger als die Menschen, diese "schweben" durchs Leben - was das Leben jedoch nicht schöner oder leichter macht.

Corsicana

vor 3 Jahren

Rezensionen zum Buch/Fazit
Beitrag einblenden

Dieses Buch ist wirklich etwas Besonderes - sowohl von der Aufmachung her als auch vom Stil.

So ein wertvolles Buch konnte ich nicht einfach mitnehmen und in der Bahn und zwischendurch lesen. Dann hätte das Buch gelitten - und das wollte ich nicht. Daher habe ich nur recht langsam und mit vielen Pausen lesen können - immer ist eben keine Zeit für Sofa und Tee und Kerzen und Lesen. Aber wenn - dann habe es es genossen.

Das Buch ist eine wunderbare Geschenkidee für Menschen, die gerne gute und tiefgründige Bücher lesen - ein echter Schatz, der leider jetzt erst übersetzt wurde.

Ich hoffe, dass das Buch viele und vor allem die richtigen Leser findet.

Wie ich gelesen habe, wird Roger Willemsen zusammen mit Senta Berger bei der litcologne im nächsten Jahr Rodoreda lesen - dann möchte ich auf jeden Fall hingehen. Und ich hoffe, dass sich dann viele für diese Schriftstellerin interessieren werden.

Danke für das Buch!

Meine Rezi (auch bei Facebook und Amazon und Thalia)

http://www.lovelybooks.de/autor/Merc%C3%A8-Rodoreda/Der-Garten-%C3%BCber-dem-Meer-1114048634-w/rezension/1124215795/1124219866

Liseron

vor 3 Jahren

Rezensionen zum Buch/Fazit

Zeitnah ist es etwas anderes, aber das Nachwort von Roger Willemsen ist so umfassend und gut, dem ist im Grunde nichts hinzuzufügen.
Daher meine Rezension mit etwas zeitlichem Abstand.

http://www.lovelybooks.de/autor/Merc%C3%A8-Rodoreda/Der-Garten-%C3%BCber-dem-Meer-1114048634-w/rezension/1134425174/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks