Meredith A. Pierce

 3.8 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Meredith A. Pierce

Engel der Nacht

Engel der Nacht

 (3)
Erschienen am 01.10.1989
Aeriel oder Das Vermächtnis der Gargoyles

Aeriel oder Das Vermächtnis der Gargoyles

 (1)
Erschienen am 01.06.1989
Ren mit dem goldenen Fell

Ren mit dem goldenen Fell

 (0)
Erschienen am 01.02.1994

Neue Rezensionen zu Meredith A. Pierce

Neu

Rezension zu "Engel der Nacht" von Meredith A. Pierce

Fantasy-Märchen
PLymchenvor 5 Jahren

Klappentext:
"Aeriel konnte sich gut daran erinnern, wie sie dem Vampir zum ersten Mal begegnete - einem Geschöpf mit nachtschwarzen Flügeln, die das Licht tranken und es schwinden ließen. Schattenflügel. Erst als die Flügel sich entfalteten konnte Aeriel die Gestalt eines Mannes erkennen. Nie zuvor hatte sie ein so kaltes und böses Lebewesen gesehen - und auch nie ein schöneres. Seine Anmut raubte ihr den Atem. Als der Vampir sie anblickte, schwanden ihre Kräfte. Aeriel ist entschlossen, den Vampir zu vernichten und die dreizehn Seelen - arme Kreaturen, einst schöne junge Bräute des Vampirs, deren Seelen er in Phiolen eingesperrt um den Hals trägt - zu retten. Doch jetzt ist sie selbst eine Gefangene, ohnmächtig, ihres Willens beraubt. Aber sie muss ihn töten, ehe er die Welt zerstört. Gelingt es Aeriel, ihren neuen, schrecklichen Herrn zu bezwingen? Als die Stunde des Kampfes naht, erkennt sie in ihm einen winzigen Funken Güte - Güte die ihrer beider Rettung werden könnte..."

Nach diesem Klappentext und im Hinterkopf die derzeit massig existierenden Romantic-Fantasy-Romane, habe ich hier fast einen ebensolchen erwartet. Dem ist jedoch nicht so. Was sich sicher dadurch erklärt, dass das Buch schon in den Achtzigern geschrieben wurde. Ich würde das Buch als ein schönes, nettes Fantasy-Märchen bezeichnen. Die Geschichte spielt in einer anderen Welt bzw. sogar auf einem anderen Planeten und erzählt die Erlebnisse und Abenteuer der jungen Aeriel, die sich auf den Weg macht, den Vampir zu töten und damit ihre entführte Herrin zu rächen. Eine Romanze zwischen Aeriel und dem Vampir entspinnt sich dabei aber nicht.

Im Großen und Ganzen war es zwar kein total fesselnder, spannender Roman, den man nicht weglegen kann. Aber abgesehen von der nicht erfüllten Erwartung, dass es sich hier um einen Romantic-Fantasy-Roman handelt, ist es eine gute interessante Geschichte, die leicht und flüssig zu lesen ist.
Das einzige was mich etwas gestört hat, war, dass ich teilweise ein Problem mit der zeitlichen Einordnung hatte, da in der dortigen Welt ein Tag nicht aus Tag und Nacht zu bestehen scheint, sondern ein ganzer Monat vergangen ist, wenn die Sonne einmal auf und wieder untergegangen ist (bezeichnet als Tagmonat). Das wurde nicht wirklich erklärt und ergab sich dann nur so im Gesamtzusammenhang. Dadurch war es für mich aber etwas verwirrend.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der reine Fantasy lesen möchte und keine Romantic-Fantasy erwartet und z. B. den Film „Der Sternwanderer“ oder die Prinzessin Fantagiro-Filme mochte (ein passender Buchvergleich fällt mir leider nicht ein ;-)

Kommentieren0
30
Teilen

Rezension zu "Engel der Nacht" von Meredith A. Pierce

Rezension zu "Engel der Nacht" von Meredith A. Pierce
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Inhaltsangabe:
Als sich die junge Aeriel und ihre schöne Herrin Eoduin eines Tages zu einem Ausflug in die Berge aufmachen, ahnen sie noch nicht, dass sich ihrer beider Schicksal für immer verändern wird: Der Engel der Nacht, ein Wesen von überirdischer Schönheit und ausgesuchter Grausamkeit, raubt Eoduin und bringt sie auf sein Schloss, um sie dort zu einer seiner seelenlosen Bräute zu machen. Fest entschlossen, ihre Herrin zu retten, macht sich Aeriel auf, den Engel der Nacht zu suchen – und gerät selbst in die Gewalt des finsteren Wesens. Auch Aeriel wird auf das Schloss des Engels verschleppt, wo sie seinen dreizehn Bräuten als Zofe dienen soll. Sie weiß, dass sie die jungen Frauen nur retten kann, wenn sie den Engel der Nacht tötet. Doch je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto mehr verfällt sie seiner tragischen Schönheit und umso tiefere Gefühle erweckt er in ihr …

Sehr gutes Buch. Ließt sich wie ein wunderschönes Märchen.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks