Meredith Costain Dance Academy

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dance Academy“ von Meredith Costain

Als Tara Webster an der berühmtesten Ballettschule Australiens aufgenommen wird, kommt sie ihrem Traum, Tänzerin zu werden, ein großes Stück näher. Doch das Leben an der Dance Academy ist für das Mädchen aus dem Outback alles andere als einfach. Gnadenlose Lehrer, harte Konkurrenz und ein umwerfend gut aussehender Junge bringen Taras Welt ziemlich durcheinander. Wie gut, dass sie schnell neue Freunde findet, auf die sie sich immer verlassen kann!

Dance Academy - der Überraschungshit aus Australien, Euer 12jähriges Selbst wird hingerissen sein!

— veronika_lackerbauer
veronika_lackerbauer

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder mal so gut! Ein absolutes Muss.

Moonpie

Die gute Tochter

spannende Geschichte, allerdings etwas zu fad und langgezogen

Anni59

The Girl Before

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe ! Die Story hat mich durchweg umgehauen! Spannend bis zum Schluss - Unbedingt lesen !!!!

rosaazuckerwatte

Harte Landung

Schöner Krimi mit ausgesprochen wenig Leichen und Blut!

vronika22

AchtNacht

Ein sehr schön geschriebenes Buch, aber für meinen Geschmack zu stark an "The Purge" angelehnt.

Nadine_Teuber

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein wirklich aussergewöhnlicher Thriller!

dreamlady66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Teenies, Drama und Tanz

    Dance Academy
    veronika_lackerbauer

    veronika_lackerbauer

    13. January 2016 um 22:32

    Dance Academy - der Überraschungshit aus Australien. Überraschend für mich, weil ich australische Serien jetzt nicht wirklich auf dem Schirm hatte. Aber dieses Teeniedrama hält alles was es nicht verspricht. Oft sind Jugendserien ja so grottenschlecht geschrieben, dass man den Eindruck hat, die Drehbuchautoren waren selber nie jung, oder aber sie sind inzwischen so alt, dass sie sich nicht mehr erinnern. Hier ist das völlig anders. Die Figuren sind ausgefeilte Charaktere, die ihm Laufe der Zeit eine echte Entwicklung durchmachen. Auch in den Nebenrollen sind sie vielschichtig und durchdacht, ihr Background (der bei jedem erklärt wird und Teil der Story ist) erklärt ihr Handeln in der Gegenwart und ihre Erzählstränge und Sprache spiegeln das Teenagerleben 1:1 wieder. Natürlich geht es ums Tanzen, das nimmt auch einen angemessen großen Raum in der Story ein, aber trotzdem sind die Jungs und Mädels vor allem Teenager. Sie lieben, streiten, versöhnen sich, zicken sich an, intrigieren gegeneinander und verzeihen einander. Und in allem bleiben sie authentisch. Nichts zu bemängeln! Prädikat: sehr empfehlenswert!

    Mehr