Ellas Welt - Das verflixte neue Schuljahr

Ellas Welt - Das verflixte neue Schuljahr
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lesesumms avatar

Kurz und knapp könnte man hier sagen und konnte dadurch leider nicht richtig überzeugen.

Siraelias avatar

ganz süße Geschichte, in der es um Freundschaft und Ausgrenzung geht - allerdings dauert es etwas, bis es auf den Punkt kommt

Alle 23 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ellas Welt - Das verflixte neue Schuljahr"

Das neue Schuljahr steht bevor! Ella kann es kaum erwarten, ihre Freunde wiederzusehen und die neue Klassenlehrerin kennenzulernen. Doch schon in der ersten Schulstunde ist alle Freude dahin. Denn Ellas beste Freundin Zoe taucht nicht auf, und so setzt sich ausgerechnet Penny Parker neben sie - das Mädchen, das ständig für Ärger sorgt und Ella ohnehin schon auf dem Kieker hat. Wo bleibt die beste Freundin, wenn man sie braucht? Das kann ja heiter werden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783414824769
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:Boje
Erscheinungsdatum:24.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lesesumms avatar
    Lesesummvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Kurz und knapp könnte man hier sagen und konnte dadurch leider nicht richtig überzeugen.
    Kurz und knapp könnte man hier sagen.

    meine Buch- und Leseeindrücke:

    Das Cover ist schön kindgerecht gehalten und macht auf jeden Fall neugierig auf den Inhalt und was Ella zu erzählen hat.

    Auf 127 Seiten erzählt Meredith Costain die ersten Schultage von Ella. Gedruckt ist das Buch in etwas größerer Schrift als normaler Weise, wodurch es auch für weniger geübte Leser geeignet ist bzw. sogar auch für Erstleser kein Problem darstellen sollte.

    Im gesamten Werk findet man Illustrationen von Danielle M'Donald, die wirklich den Zeichungen eines Kindes entsprechen und dadurch sehr authentisch wirken zum Inhalt und der Erzählform.

    Das Lesealter wird mit ab 8 Jahre angegeben und trifft damit genau die Zielgruppe.

    Verpackt ist die Geschichte in einem schönen Hardcover, was wir persönlich immer schöner finden, nicht nur für Kinderhände.


    ein kleiner Einblick in die Handlung:

    Ella startet ins neue Schuljahr und hält dies in ihrem ganz geheimen Tagebuch für uns Leser fest.

    Probleme gibt es natürlich dabei auch nicht zu knapp aber ebenso auch die Lösungen für diese.


    meine ganz persönliche Meinung:

    Ellas Geschichte war gewöhnungsbedürftig, da sie durch Tagebucheinträge erzählt. Für geübte Leser könnte das genauso ungewohnt sein wie für uns. Jedoch für Leser, die noch ein paar Schwierigkeiten haben bzw. lange Texte noch nicht so schön finden ist dieses Buch genau richtig. Vielleicht wird sogar für diese Zielgruppe das Lesen interessanter als es jetzt ist.

    Ansonsten schlägt sich Ella mit den üblichen Problemen im Schulalltag herum wie es wahrscheinlich leider viele kennen. Dadurch ist natürlich die Verbindung noch einmal stärker, die zwischen dem Lesenden und der Tagebuchschreiberin entsteht.

    Uns konnten die Erlebnisse von Ella leider trotzdem nicht so ganz mit auf die Reise nehmen, da wir wirklich Probleme hatte aufgrund der Erzählform.

    Trotzdem hat es Ella verdient, dass ihre Geschichte gelesen wird. Höchstwahrscheinlich wird das hier mehr von der Mädchenleserschaft der Fall sein aber natürlich steht es jedem anderen genauso frei ins Buch einzutauchen.


    Fazit:  Egal ob Mädchen oder Junge ist dieses Werk etwas für Leser, die kurze Geschichte lieber mögen als Langversionen. Für Ellas Welt vergeben wir gute 3,5 Lesesterne als Bewertung!

    © by Lesesumm auf LB/Lesejury/mehrBüchermehr.... auf WLD?

    Kommentare: 2
    199
    Teilen
    Siraelias avatar
    Siraeliavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: ganz süße Geschichte, in der es um Freundschaft und Ausgrenzung geht - allerdings dauert es etwas, bis es auf den Punkt kommt
    Schön aufgemachte Tagebuchgeschichte, die sich anfangs etwas zieht

    „Ellas Welt – das verflixte neue Schuljahr“ von Meredith Costain ist ein Buch, welches eindeutig Mädchen anspricht, sowohl durch die Farbgestaltung als auch durch die Aufmachung des Buches.  Insgesamt geht es in dem Buch um ein Thema, welches sicherlich auch für Jungs interessant sein könnte, da es aber aus Tagebucheinträgen der Protagonistin besteht, scheint die Zielgruppe der Autorin definitiv weiblich zu sein.

    Die Seiten werden durch viele Illustrationen aufgelockert, so sind z.B. alle i-Tüpfelchen in Herzform dargestellt.

    Inhaltlich beschäftig sich das Buch mit Themen, die für das Alter der Zielgruppe relevant sind. So geht es um Freundschaft, Zusammenhalt der Klasse, Umgang mit Problemen, die sich daraus ergeben können. Sehr gut gefallen hat mir, dass Ella nicht mit dem Strom schwimmt und sich nicht der Gruppendynamik anschließt, als es darum geht Einzelne auszugrenzen. Diesen Sachverhalt finde ich gut gelungen, allerdings geschieht es erst ganz am Ende der Geschichte und meine Tochter (Zielgruppe) ist schon vorher ausgestiegen, da ihr das Aufbauen der Geschichte zu lang dauerte und sie die ganzen "Mobbereien" die vorher geschehen mussten, als zu schrecklich empfand. So konnte sie das, sicherlich im Ansatz gut gemeinte Ende leider nicht miterleben.

    Für Kinder, die viel lesen und dieses Buch als kurzes Schmankerl für zwischendurch ansehen, ist dieses Buch sicherlich etwas.  Für Kinder, die bei Ausgrenzung und Mobbing sehr mit den Opfern mitleiden, wohl weniger. Meine Empfehlungen ist es, das Buch erst mal durch zu blättern und sich eine eigene Meinung zu bilden. Ein weiterer Punkt, der etwas den Lesespaß getrübt hat ist, dass es recht lange dauert, bis die Geschichte an den Punkt angelangt, um den es der Autorin geht. Daher vergeben wir 3,5 von 5 Punkte (aufgerundet 4).

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    isabellepfs avatar
    isabellepfvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Zauberhaft schöne und unterhaltsame Geschichte in Tagebuchform für junge Erstleser
    Ellas Tagebucheinträge für junge Erstleser

    "Ellas Welt - Das verflixte neue Schuljahr" von Meredith Costain, ist eine witzige und unterhaltsame Geschichte mit Ellas absolut geheimsten Geheimnissen in Tagebuchform, einfach für junge Erstleser geschrieben.

    Ella die dieses Jahr in die vierte Klasse kommt, schreibt gerne und denkt sich ständig neue Geschichten aus. Daher ist ein Tagebuch genau richtig für sie, um die wichtigsten Erlebnisse, Gedanken und geheimsten Geheimnisse aufzuschreiben.
    Sie ist schon ganz gespannt und kann es kaum erwarten, ihre Freunde wieder zu sehen und ihre neue Klassenlehrerin kennen zu lernen. Doch schon am ersten Schultag läuft einiges schief.
    Ihre beste Freundin Zoe taucht zur ersten Unterrichtsstunde nicht auf, ausgerechnet Penny Parker ist in ihrer Klasse und dann wird das Mädchen das ständig für Ärger sorgt, auch noch neben sie gesetzt. Das kann ja heiter werden.
    Wo ist eigentlich die bestes Freundin wenn man sie am dringendsten braucht?

    Ella die Protagonistin der Geschichte, ist ein junges, aufgewecktes und lebensfrohes Mädchen die wir zu Beginn der Geschichte ganz gerne mochten. Doch dann überwiegen die Gemeinheiten von Penny die oftmals richtig fies und schon fast nichts mehr mit Schülerstreichen zu tun hatten. Auch hat uns ein wenig der Bezug zur Familie, pfiffige Handlungsstränge und Spannung gefehlt. Denn im grossen und ganzen handeln die Einträge in Ellas Tagebuch nur von ihrem Schulalltag.

    Die Aufmachung von Ellas Tagebuch ist richtig zauberhaft und hübsch gemacht, das junge Mädchen schon auf der ersten Seite anspricht. Wie in ein richtiges Tagebuch, schreibt Ella ihre Geheimnisse, Gefühle und Erlebnisse auf, die sie vor, nach und während der Schule erlebt. Mit Überschriften aus Wochentagen, rot-schwarzen Zeichnungen und einigen rot unterstrichenen und durchgestrichenen Wörter und Sätze wirken die Einträge wie in einem echten Tagebuch. Kleine kindliche Skizzen und Zeichnungen lockern die Einträge auf und passen ganz gut zum Gesamtbild.

    Der Schreibstil von Meredith Costain ist leicht und flüssig. Die Sätze sind verständlich geschrieben und auch die Buchseiten wirken durch die vielen Zeichnungen, übersichtlich und hübsch gestaltet, die junge Erstleser zum lesen motivieren.
    Im Gesamten ein kurzweiliges, nettes und unterhaltsames Buch mit Tagebucheinträgen für junge Leser. 

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    MartinaSuhrs avatar
    MartinaSuhrvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Meine Tochter liebt es und selbst ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen :-)
    Lesespaß pur

    Gesamteindruck:
    Cover: Ein Mädchentraum. Pink, bunt, lauter selbstgemalte Bilder. Man erkennt direkt, dass es sich um ein Mädchentagebuch handelt. Ich liebe es!

    Schreibstil: Frech! Man hat direkt das Gefühl, man blickt in das Tagebuch eines kleinen Mädchens. Einfache Sprache, viele Bilder, der ein oder andere korrigierte Schreibfehler, wobei die sich komischerweise erst zum Ende hin häufen 😊 Man blick direkt in die wirre Gefühlswelt einer Heranwachsenden und muss das ein oder andere Mal schmunzeln. Sehr authentisch umgesetzt.

    Plot & Charaktere: Ella ist super und erzählt in diesem Büchlein von ihren Erlebnissen, ihren Gefühlen und wie sie die Dinge sieht. Man wird wieder zum kleinen Mädchen und erkennt, dass manchmal auch die kleinen Sachen, denen man als Erwachsener keine Bedeutung mehr schenkt, ziemlich dramatisch sein können. Meine Tochter war auch begeistert, denn durch die vielen bunten Bilder konnte sie so viel entdecken und das, obwohl sie noch nicht lesen kann. Aber sie kann es kaum erwarten.


    Mein Fazit:
    Was für ein niedliches Leseerlebnis. Ich muss gestehen, dass ich es nicht weglegen konnte. Die Seiten hat man wirklich Ruck Zuck verschlungen und ich hatte eine wahre Freude. Mal wieder klein sein, anders denken und sich an die Zeit zurückerinnern, als man selbst in dem Alter war. Ich hab diesen kleinen Ausflug sehr genossen und wie bereits gesagt, meine Kleine kann es kaum erwarten, dieses Buch endlich auch selbst lesen zu können.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    evafls avatar
    evaflvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wunderbare Lektüre für Kinder!
    Das ist also Ellas Welt!

    Ella kommt in die vierte Klasse und erlebt den schlimmsten Tag ihres Lebens, denn ihre beste Freundin Zoe taucht am ersten Tag des neuen Schuljahres nicht auf. Also muss Ella sich damit arrangieren, dass nun auf einmal Penny Parker neben ihr sitzt – und das, wo die Sitzplätze dann doch das ganze Schuljahr so bleiben! Penny Parker ist ein Mädchen, das ständig für Ärger sorgt, darauf hat Ella natürlich gar keine Lust.

    Die Aufmachung von Ellas Welt ist wirklich unheimlich schön, wie ich finde. Ein Kinderbuch, das man quasi selbst fast direkt lesen möchte, zumindest ging es mir damit so.

    Die Geschichte ist in einer tollen Schriftart abgedruckt, keine Standardschriftart, sondern mehr Handschrift-wirkend, so dass die I-Pünktchen allesamt Herzen sind. Außerdem findet man immer wieder Zeichnungen dazwischen oder auch Listen, die wunderbar mit Illustrationen verschönert sind. All das ist wirklich so schön gemacht, uns hat das gut gefallen.

    Auch die Art und Weise wie hier die Geschichte erzählt ist toll gemacht. Das Buch ist quasi ein Tagebuch, mit dem man Einblicke in eben Ellas Welt erhält. Es ist sehr gut verständlich geschrieben, gerade für eine Erstleserin war es toll und motivierend. Es ist angenehm lesbar, auch die Kapitellänge ist in Ordnung, vielleicht recht kurz, aber lieber so als zu lang. Außerdem ist es sehr unterhaltsam, eine durchaus lustige, vielleicht aber auch teilweise zum Nachdenken anregende Erzählung.

    Durch die verschiedenen schönen Illustrationen ist das Buch wirklich sehr ansprechend für uns gewesen, die Geschichte natürlich auch, aber ich denke dass gerade diese tolle graphische Gestaltung das I-Tüpfelchen war.

    Ein wirklich gelungenes Buch, das auch für Erstleser schon geeignet ist. Generell wohl schon eher ein Buch für Mädchen, aber natürlich dürfen auch Jungs das Buch lesen, keine Frage. Eine unterhaltsame wie lustige Geschichte, die uns wirklich gut gefallen hat. Entsprechend gibt es 5 von 5 Sternen und eine Empfehlung.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    MissLilas avatar
    MissLilavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: sehr liebevoll für Erstleserinnen gestaltet
    Ellas geheime Gedanken

     

    Das neue Schuljahr steht bevor! Ella kann es kaum erwarten, ihre Freunde wiederzusehen und die neue Klassenlehrerin kennenzulernen. Doch schon in der ersten Schulstunde ist alle Freude dahin. Denn Ellas beste Freundin Zoe taucht nicht auf, und so setzt sich ausgerechnet Penny Parker neben sie - das Mädchen, das ständig für Ärger sorgt und Ella ohnehin schon auf dem Kieker hat. Wo bleibt die beste Freundin, wenn man sie braucht? Das kann ja heiter werden (Quelle: Amazon)

    Meine Meinung

    Schon das liebevoll gestaltete Cover lässt Mädchenherzen höher schlagen – es gefällt uns super gut!

    In dem Buch wird der Leser mitgenommen in die Welt von Ellas Tagebucheinträgen und zugleich in ihre Gedankenwelt. Die Schreibschrift ist zauberhaft und sehr kindgerecht gestaltet. Auch für Erstleser ist sie gut lesbar, meine Tochter kam gut damit klar. Besonders die kleinen Herzchen gestalten die ganze Schrift herzallerliebst.

    Mit den vielen tollen Skizzierungen wirkt das alles sehr aufgelockert und so, als lässt Ella ihren Gedanken sowie ihrer Kreativität vollen Lauf – ein rundum buntes Kinderleben. Auch zeigt es den kleinen Leserinnen, dass man nicht nur durch das Aufschreiben, sondern auch kreativ zeichnerisch seine Gefühle und Gedanken zu Papier bringen kann.

    Meine Tochter hat zwar auch seit ihrem Geburtstag ein Tagebuch, aber dies liegt bislang nur ungenutzt rum. Ich glaube, „Ellas Welt“ wird ihr hier eine Menge Inspiration und Ideen geben, auch ihr Tagebuch bunt, farbenfroh und mit vielen Einträgen von Erlebnissen und Gedanken zu gestalten. Von uns gibt es ganz klar 5 Sterne!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Freda_Graufusss avatar
    Freda_Graufussvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ideal für kleine Erstleserinnen
    Ella erklärt uns ihre rosa Mädchenwelt

    "Ellas Welt" erschien 2015 im australischen Original unter dem Titel "Ella Diaries - Double Dare you" und liegt nun auch für Leserinnen vor, die es lieber auf Deutsch lesen wollen. Der Boje Verlag setzt das Lesealter bei 9 - 10 Jahren an. Ich selbst empfinde das als etwas zu hoch, denn sowohl Thema als auch Aufmachung könnten in diesem Alter schon langweilig und uncool wirken. Ich selbst habe das Büchlein meiner Tochter vorgelesen, die diesen Sommer in die Schule kommen wird - und sie hat es geliebt. Vermutlich liegt auch hier und im Erstlese-Alter die wahre Zeilgruppe versteckt.


    Worum geht es nun aber genau?


    Das Buch ist in Tagebuchform geschrieben - was an sich seit Gregs Tagebuch auch immer beliebter wird und wohl Lesemuffel der Smartphone-Generation besonders ansprechen soll. So findet sich direkt neben der ziemlich großen Schrift - die mit Herzen anstatt Punkten auch sehr deutlich auf ein Mädchen als Schreiberin verweist - verschiedene einfach gehaltene Illustrationen, die das eben Gelesene noch einmal unterstreichen sollen.


    Ella fängt nach den Sommerferien mit der 4. Klasse an, doch ausgerechnet am 1. Schultag fehlt ihre beste Freundin Zoe. Das ist besonders dramatisch, da nun einmal an diesen Tag die Sitzverteilung für das komplette Schuljahr festgelegt wird. Doch statt Zoe sitzt nun ausgerechnet Penny Parker neben ihr. Die, wie man später erfahren wird, zwar mal Ellas beste Freundin war, diese dann jedoch sehr fies hintergegangen hat. Und offensichtlich findet sie immer noch einen großen Gefallen daran.


    Wie man hier schon erahnen kann, sind die Konflikte in dem Buch überschaubar und sehr einfach gehalten. Bei knapp 130 Seiten, die aufgrund der großen Schrift auch schnell überflogen sind, ist das auch nicht anders möglich. Durch die 10jährige Ich-Erzählerin, die ihre Gedanken hier in Tagebuchform zum besten gibt, kommt ab und an auch etwas Wortwitz auf, was meiner Tochter sehr gefallen hat. Ellas Probleme konnte sie sehr gut nachvollziehen, an einigen Stellen fieberte sie regelrecht mit um sich am Ende freuen zu können, dass sich alles im Guten aufgelöst hat. Mission erfüllt.


    Mir selbst hat allerdings sauer aufgestoßen, wir hier typische Mädchenthemen wie etwa Mode verarbeitet worden. Wieso ist es zum Beispiel so außerordentlich wichtig, was eine Lehrerin trägt? Schließlich musste mehrmals erwähnt werden, dass die äußerst ausgefallen gekleidete Klassenlehrerin die absolute Lieblingslehrerin ist. Was natürlich vor allem an ihrem einzigartigen Stil liegt. Und wieso ist es wichtig, dass eine Oma mit ihrer Enkelin den Kleiderschrank nach ungewöhnlichen Kombinationen durchforstet? Wieso macht ausgerechnt DAS sie zu einer besonders coolen Oma? Das ab und an Skizzen mit lustigen Kombinationen auftauchen war durchaus noch zu verkraften. Aber dieses Frauenbild war mir dann doch nicht nur E T W A S zu einseitig. Glücklicherweise bestanden dann aber die Probleme des Buches und deren Lösung aus etwas komplett anderem. So blieben die Ausflüge in die Modewelt nur eine Episode, wenn auch eine überflüssige.


    Fazit: ein durchaus gelungenes Buch für Mädchen, wenn auch die Zielgruppe eher im Bereich 7,8 Jahre liegen dürfte. 

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    Mamaofhannah07s avatar
    Mamaofhannah07vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Schulalltag, Geschichte für Mädchen mit Comic-Elementen, super lustig!
    Freundschaft durch dick und dünn

    Ellas Welt Das verflixte neue Schuljahr von Meredith Costain mit fabelhaften Illustrationen von Danielle M`Donald, übersetzt von Ann Lecker

    Ein neues 4. Schuljahr mit eine neuen Klassenlehrerin. Da möchte Ella alles richtig machen. Wäre da nur nicht Penny Parker, die ihr ständig einen Strich durch die Rechnung macht. Bei all dem Trabbel kann nur ihr Tagebuch und ihre beste Freundin Zoe helfen...

    Ob in der Schule oder in der Freizeit, Kinder brauchen Freunde, mit denen sie lachen, träumen und so manche schwierige Situationen meistern können. Geheimnisse und ein Tagebuch, welches Ella`s alltäglichen Erlebnisse erzählt. Mit viel Schwung und einer liebenswerten Protagonistin gelingt der Autorin diese abwechslungsreiche, aus dem Leben gegriffene Geschichte. Der kindgerechte Schreibstil vermittelt Vertrautheit und Mut zur Unvollkommenheit. Die lustigen Illustrationen und Bilder laden zum Verweilen und Schmunzeln ein.

    Fazit: Eine gelungene Lektüre, ein vergnügliches Freunde-Mädchen-Abenteuer lustig, rasant, gekonnt in Szene gesetzt und mit vielen witzigen Zeichnungen.

    Kommentieren0
    66
    Teilen
    tkmlas avatar
    tkmlavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Genau das Richtige für kleine Leserinnen
    Wunderschön gestaltet

    Ella kommt in die vierte Klasse und will diesmal gleich zum Schulstart alles richtig machen. Leider ist ihre beste Freundin Zoe nicht da und so muss sie neben der Oberzicke Penny Parker sitzen. Penny nervt Ella zu jeder möglichen Zeit und versucht, sie vor allen schlecht dastehen zu lassen. Auch vor ihrer neuen Klassenlehrerin Frau Weiss, die Ella eigentlich total toll findet. Aber Ella lässt sich nicht unterkriegen und schon gar nicht von Penny.

    Das Buch ist wunderschön im Tagebuchstil gestaltet. Dazu passt auch die Schreibschrift, die aber immer noch gut zu lesen ist. Kleine Zeichnungen und Anmerkungen lockern die ganze Gestaltung auf. Das rosa-pinkfarbene Design ist wohl vorwiegend für kleine Leserinnen ausgelegt.

    Die Geschichte wird wie in einem Tagebuch aus der Sicht von Ella erzählt. Die Gedankengänge der kleinen Hauptfigur passen perfekt zu einem Mädchen dieses Alters, genau wie das Design.

    Die Geschichte macht Mut und zeigt, dass man selbstbewusst für seine Meinung einstehen sollte.

    Meine Kinder fanden sowohl die liebvolle Gestaltung als auch die Geschichte supertoll und haben das Buch quasi verschlungen. Ich kann mich dem nur anschließen.


    Kommentieren0
    39
    Teilen
    Andrea-Leserattes avatar
    Andrea-Leserattevor 5 Monaten
    Ella - einfach wunderbar

    In diesem wunderschönen Buch erfahren wir etwas über Ellas neues Schuljahr. Erzählt wird die Geschichte in Tagebuchform. Das hat uns zusammen mit der tollen Schriftart (die i-Pünktchen sind kleine Herzen) sehr gut gefallen. Auch, dass ab und zu ein Wort durchgestrichen war oder Ella angefangen hat zu schreiben, dann unterbrochen wurde und später weitergeschrieben hat sowie die tollen Illustrationen, haben alles sehr authentisch wirken lassen. Wir hatten den Eindruck wirklich in einen „echten“ Tagebuch zu lesen. Die Geschichte ist super; einfach „aus dem Leben gegriffen“. Die „typischen Probleme“ zu Schuljahrsbeginn kennen wir wahrscheinlich alle: welcher Sitzplatz ist der beste, wer wird die Sitznachbarin und wie ist die neue Lehrerin? All das ist aufregend. Ella - die Hauptperson - ist ein normales, sympathisches und lustiges Mädchen, das am Ende des Buches richtig Mut zeigt und sich nicht zu einer Mutprobe drängen lässt, die sie nicht machen möchte. Das war schön zu lesen und eine wichtige Botschaft für Kinder „nein“ zu sagen, sich nicht drängen zu lassen, wenn man etwas nicht möchte und das Bauchgefühl einem sagt, dass es falsch wäre, das jetzt zu tun. Das Buch ist auch schon für Leseanfänger geeignet. Kindermeinung (7 Jahre): Mir hat das Buch gut gefallen. Ich habe es selbst vorgelesen. Die Herzchen waren süß. Super gefallen hat mir wie mutig Ella war und der B-Ball-Hit. Ich will noch die anderen Bücher von Ella lesen. Fazit: Uns hat das Buch ganz wunderbar gefallen und bekommt daher von uns 5 Sterne! Wir lesen jetzt noch die weiteren Bände.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks