Meredith Jaeger

 4.3 Sterne bei 30 Bewertungen

Alle Bücher von Meredith Jaeger

Meredith JaegerDie Zeit, in der wir träumten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Zeit, in der wir träumten
Die Zeit, in der wir träumten
 (26)
Erschienen am 17.03.2017
Meredith JaegerDie Zeit, in der wir träumten: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Zeit, in der wir träumten: Roman
Die Zeit, in der wir träumten: Roman
 (4)
Erschienen am 17.03.2017

Neue Rezensionen zu Meredith Jaeger

Neu
anne_foxs avatar

Rezension zu "Die Zeit, in der wir träumten" von Meredith Jaeger

Die Zeit in der wir Träumten
anne_foxvor 13 Tagen

Die Handlung dieser Romanes spielt auf zwei Zeitebenen, Hanna und Margret in der Vergangenheit und Sarah in der Gegenwart.
Sarah die in der Gegenwart in San Francisco lebt möchte ein Buch über die Geschichte der Stadt Francisco schreiben und stößt bei ihren Recherechen auf den Mord von zwei Näherinnen Hanna und Margret im Jahr 1876. Die Sache wurde nie aufgeklärt und Sarah macht sich auf die Spurensuche. Sie erfährt viel über das Leben in der Zeit in dieser Stadt, die von Armut, Prostitusion und hoher Kriminalität geprägt war. Bei ihren Nachforschungen kommt sie auf das wohlgehütete Geheimnis in der Familie ihres Mannes. Die Familie ist schon ewig in San Francisco ansässig.
Die Geschichte geht unter die Haut und läßt einen nicht mehr los.
Es war ein voller Lesegenuss, so sollten Romane sein, spannend und fesselt von der ersten bis zur letzen Seite.

Kommentieren0
2
Teilen
tardys avatar

Rezension zu "Die Zeit, in der wir träumten" von Meredith Jaeger

Die Zeit, in der wir träumten
tardyvor einem Jahr

Die Journalistin Sarah Havensworth ist verheiratet und könnte eigentlich glücklich sein. Ein schreckliches Geheimnis aus ihrer Vergangenheit hindert sie jedoch daran. Als sie bei der Suche nach einem passenden Artikel auf zwei junge Näherinnen stösst, die 1876 in San Francisco verschwunden sind, wird ihre Neugier geweckt und sie fängt an zu recherchieren. Aber jemand will nicht, dass sie weitere Nachforschungen anstellt und bedroht sie. Sarah lässt sich jedoch nicht aufhalten und entdeckt, dass es eine Verbindung zwischen ihr und den beiden Frauen gibt.

Mein Einstieg in das Buch war am Anfang etwas holprig und ich konnte mich nur schwer mit den Charakteren identifizieren. Aber nach ungefähr einem Drittel wurde ich, Seite um Seite, immer mehr gefangen und der Roman hat mich verzaubert. Die Autorin schreibt spannend und sehr angenehm. Durch die emotionale und lebendige Sprache hat der Leser das Gefühl, mitten in der Geschichte zu sein. Die beiden Zeitstränge wurden geschickt ineinander verwoben, dadurch entsteht eine Spannung, die es dem Leser schwer macht, das Buch wegzulegen.

Mir persönlich hat der Teil der Geschichte, der in der Vergangenheit spielt, etwas besser gefallen. Er ist so detailliert und interessant geschildert, dass man sich das Leben um 1876 in San Francisco sehr gut vorstellen kann. Die herrschenden, krassen Unterschiede in der Gesellschaft, die es den Armen fast unmöglich machten ihr Leben zu verbessern. Das grausame Schicksal der beiden jungen Frauen, die doch auch nur ein Stück vom Glück haben wollten.

Aber auch das Leben in der Gegenwart wird gut dargestellt.
Denn auch heute gibt es noch Konventionen und Vorurteile, sie wurden noch nicht völlig beseitigt. Sarah hat fast genauso damit zu kämpfen, wie die Frauen früher.

Über dem gesamten Buch liegt eine traurige Grundstimmung, die bis zum Ende anhält. Man fühlt mit den Protagonistinnen mit und spürt die Verzweiflung, die Angst, die Hoffnungslosigkeit. In beiden Zeitebenen geht es um Geheimnisse, die besser ausgesprochen werden sollten. Traurige Ereignisse, die das ganze Leben verändern. Insgesamt ist es ein schönes, sehr berührendes Buch, dem ich viele Leser wünsche.

Kommentieren0
26
Teilen
TigerBaabys avatar

Rezension zu "Die Zeit, in der wir träumten" von Meredith Jaeger

Tolles Debüt!
TigerBaabyvor einem Jahr

~ KLAPPENTEXT ~ 

Die Journalistin Sarah Havensworth ist glücklich verheiratet - und nun wünscht sich ihr Mann ein Kind mit ihr. Doch sie trägt schwer an einer Schuld, die sie vor ihm zu verbergen sucht und die alles zu zerstören droht. Dann stößt sie bei einer Recherche auf das Schicksal zweier junger Frauen, die vor langer Zeit in San Francisco ein besseres Leben suchten, in Liebe und in Freiheit. Sarah findet heraus, dass die Mädchen ihren Traum bitter bezahlen mussten - und dass ausgerechnet die Familie ihres Mannes Anteil daran hatte. Aber dann muss auch sie selbst sich ihrer Vergangenheit stellen. 


~ AUTORIN ~

Meredith Jaeger hat jahrelang die Welt bereist und auf vielen verschiedenen Kontinenten gelebt, bevor sie sich mit ihrem Mann und ihrem Hund wieder in ihrer Heimatstadt San Francisco niederließ. Ihre Vorfahren stammen aus Deutschland, und als sie Deutsch lernte, um die Verbindung zu den Wurzeln ihrer Familie nicht zu verlieren, steiß sie auf die Geschichte, die sie zu diesem Roman inspirierte. 


~ MEINUNG/ FAZIT ~ 

Ein tolles Debüt der Autorin Meredith Jaeger. Die Autorin zaubert eine schöne aber auch traurige Geschichte aufs Papier. Ihr Schreibstil schwingt den Leser angenehm durch das Buch, sodass man sich richtig toll in die Geschichte hineinversetzen kann. Hier schreibt die Autorin allerdings auch auf zwei Zeitebenen, die auch dem Inhalt an sich mehr Ausdruck verleihen. In deiner Ebene befinden wir uns in der Gegenwart mit Sarah Havensworth und in der anderen im Jahre 1876 mit Hanna. Auch bekommen wir einen Einblick wie Einwanderer um 1876 in San Francisco lebten und wie deren Umstände im Gegensatz zu Personen der Gesellschaft waren. Die Armut der Arbeiterklassen wird hier ziemlich deutlich hervorgehoben. Emotionen und Gefühle sind hier ebenfalls gut umgesetzt, sodass man auch wirklich nachvollziehen kann was die Figuren hier gerade fühlen. 
Ich finde allerdings, dass der Part von Hanna ein wenig zu viel in den Vordergrund tritt. Aber das macht das Buch nicht gleich schlecht. 

Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung für alle die gerne Famielensagen lesen. 

Dieses Buch bekommt 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
aufbauverlags avatar

Die Bucht der Träume

Der Traum von Liebe und Freiheit, der zwei Frauen verbindet.

Ein Geheimnis, das von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Die Wahrheit, die ans Licht muss.

Die Journalistin Sarah Havensworth ist glücklich verheiratet – und nun wünscht sich ihr Mann ein Kind mit ihr. Doch sie trägt schwer an einer Schuld, die sie vor ihm zu verbergen sucht und die alles zu zerstören droht. Dann stößt sie bei einer Recherche auf das Schicksal zweier junger Frauen, die vor langer Zeit in San Francisco ein besseres Leben suchten, in Liebe und in Freiheit. Sarah findet heraus, dass die Mädchen ihren Traum bitter bezahlen mussten – und dass ausgerechnet die Familie ihres Mannes Anteil daran hatte. Aber dann muss auch sie selbst sich ihrer Vergangenheit stellen.

„Eine einmalige Geschichte über Liebe und Kampfgeist.“ Lori Nelson Spielman

„Gekonnt verwebt Meredith Jaeger zwei große Geschichten um Liebe und Loyalität miteinander und erzählt von all dem, zu dem man bereit ist, um die zu schützen, die man liebt.“ Kristina McNorris


Zur Leseprobe

Über Meredith Jaeger

Meredith Jaeger hat jahrelang die Welt bereist und auf vielen verschiedenen Kontinenten gelebt, bevor sie sich mit ihrem Mann und ihrem Hund wieder in ihrer Heimatstadt San Francisco niederließ. Ihre Vorfahren stammen aus Deutschland, und als sie Deutsch lernte, um die Verbindung zu den Wurzeln ihrer Familie nicht zu verlieren, stieß sie auf die Geschichte, die sie zu diesem Roman inspirierte.

Jetzt bewerben!
Bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?

Viele Grüße
euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 53 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks