Meredith Russo If I Was Your Girl

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „If I Was Your Girl“ von Meredith Russo

My name is Amanda. I’m 18. When you look at me, you might see that I’m pretty and popular; you might think my life is easy. But being me has never been easy. Because I haven’t always been Amanda. When I was born, I was named Andrew. Now, at my new school, I finally feel like myself. But do I owe my new friends the truth about my past?

Ein Buch, das ans Herz geht!

— IvyBooknerd
IvyBooknerd

Wichtiges Buch, spannend und interessant geschrieben.

— sugarbannana
sugarbannana
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein absolutes Muss!

    If I Was Your Girl
    IvyBooknerd

    IvyBooknerd

    25. September 2017 um 19:34

    Genau so macht man es richtig. Ein Jugendbuch über ein Transgender Mädchen geschrieben von einer Transgender Frau mit einem Transgender Model auf dem Cover. Ich habe Amandas Geschichte absolut geliebt. Wenn ihr wissen möchtet, wie gut mir das Buch gefallen hat, dann solltet ihr auf jeden Fall weiterlesen und euch meine nachfolgende Rezension nicht entgehen lassen. Jetzt, da Als ich Amanda wurde von Meredith Russo auch endlich auf dem deutschen Buchmarkt erschienen ist, war es schon fast unmöglich, nicht auf dieses Buch aufmerksam zu werden. Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste, seit ich vor einigen Monaten zum ersten Mal davon erfahren habe und jetzt, da alle meine deutschen Buchbloggerkollegen/innen und BookstagramMer davon schwärmen, konnte ich nicht anders und habe mir das Hörbuch dazu gekauft. Um genau zu sein, habe ich es umsonst bekommen, da ich mich endlich auch mal bei Audible für einen Testmonat angemeldet habe. Was mir überaus gelegen kam, da ich mir selbst ein Buchkaufverbot auferlegt habe. Vor ein paar Tagen habe ich also mein erstes richtiges Hörbuch beendet (hierzu zähle ich nicht die Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg, Ducktales etc. pp. Hörspiele aus meiner Kindheit) und habe mich gleich in dem Moment verliebt, als die Stimme der Sprecherin zum ersten Mal aus den Lautsprechern erklang. Ich habe wirklich nie erwartet, dass ich Hörbücher so toll finden würde. Ich bin kein großer Musik Fan und dachte mir, ich versuche mich einfach mal an einem Hörbuch während ich im Fitness Studio oder im Auto bin und obwohl ich befürchtet hatte, das Hörbuch würde mich während des Fahrens zu sehr ablenken, war dem absolut nicht der Fall. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht und ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, nach einem stressigen Arbeitstag so richtig schön abzuschalten. EINE EMOTIONALE ACHTERBAHNFAHRT Ich habe in den letzten Tagen einige Rezensionen gelesen in denen Leute davon sprachen, sie hätten das Buch nicht als emotional empfunden, was ich absolut nicht bestätigen kann. Vielleicht ist es ein Unterschied, ob man sich nun das Hörbuch, gesprochen von der großartigen Sprecherin Samia Mounts, anhört, oder eben das Buch liest. Samia Mounts hat einen grandiosen Job gemacht. Ihre Stimme passt einfach so fabelhaft zu Amandas Charakter und die Art und Weise wie sie diverse Worte, Dialoge etc. pp. betont, verlieh dem Ganzen, insbesondere den Unterhaltungen, etwas absolut Reales und Echtes. Ist es komisch wenn ich sage, dass ich ihre Stimme vermisse? Während ich mir das Hörbuch angehört habe, hatte ich die ganze Zeit über das Gefühl, als würde ich mit einer alten Freundin, mit der ich schon sehr lange nicht mehr gesprochen habe, telefonieren. Ich kann ihre Stimme noch immer in meinem Kopf hören und es kam mir einfach so vor, als wäre es tatsächlich Amanda, die mir ihre Geschichte erzählt. Ich denke genau so soll es auch sein bei Hörbüchern, aber da dies mein erstes richtiges Hörbuch war, war ich vollkommen beeindruckt, vielleicht auch ein bisschen überfordert mit all den Emotionen, die auf mich eingeflossen sind (Amandas und meine eigenen) und obwohl es schon einige Tage her ist, seit ich das Buch beendet habe, ist Amanda noch immer so präsent in meinen Gedanken, als wäre sie eine richtige Freundin. Was mir besonders gut an diesem Buch gefallen hat, waren die vielen Rückblicke in Amandas Vergangenheit; in ihre Zeit der vollkommen Verwirrtheit; eine Zeit, in der sie von ihren vermeintlichen Freunden und Klassenkameraden gemobbt wurde für die Person, die sie schon damals war … ich bin mehr als einmal in Tränen ausgebrochen. Es muss einfach so schwer gewesen sein, all diese Zeit ein so großes Geheimnis mit sich herum zu schleppen. Ich fand es toll, wie viel Unterstützung sie von ihrer Betreuerin erhalten hat und auch die Reaktionen ihrer Eltern empfand ich als wirklich sehr interessant und ehrlich, konnte eines der beiden Elternteile doch um einiges besser mit der ganzen Situation umgehen, als das andere. Ich glaube ohne dieses Buch gelesen zu haben, hätte ich mir niemals vorstellen können, wie es womöglich für Eltern eines Transgender-Kindes sein muss, in einer solchen Situation zu stecken. Es war deutlich zu spüren, dass beide Eltern ihre Tochter lieben, ebenso deutlich zu spüren war es allerdings auch, wie sehr sie mit all dem zu kämpfen hatten und wie viel Arbeit es benötigte das neue Leben ihrer Tochter zu akzeptieren. HERZZEREIßEND UND ECHT Es ist ziemlich schwer für jemanden, der nicht Transgender ist, zu verstehen, wie es ist, als Transgender in unserer Welt zu leben und dieses Buch hat mich so viel gelehrt, hat mir so viel beigebracht. Dieses Buch ist unglaublich informativ und sehr sehr wertvoll. In diesem Zusammenhang sollte man sich auch auf gar keinen Fall die Anmerkung der Autorin ganz am Ende entgehen lassen. Ihre Anmerkung enthält unglaublich wichtige Informationen sowohl für Transgender als auch für Cisgender. Das Buch ist überwältigend und emotionsgeladen. Es werden wichtige Themen wie Akzeptanz, Freundschaft und Familie besprochen. Ich liebe Amanda. Obwohl sie mit ihren Ängsten und Ablehnung zu kämpfen hat, ist sie ein unfassbar starkes Mädchen. Doch sie war nicht immer so, es hat Jahre an Arbeit gekostet, so zu werden wie sie heute ist und ihr dabei zuzusehen, wie sie selbständiger, erwachsener und mutiger wurde war einfach unglaublich. Was mich dieses Buch auch mal wieder gelehrt hat ist die Tatsache, wie grausam wir Menschen doch sein können. Die Charaktere waren alle super ausgearbeitet. Es war so interessant zu sehen, wie ein Transgender Mädchen die High School meistert, dort wo keiner ihre Geschichte kennt. Es war auch interessant ihren Freunden und Klassenkameraden dabei zuzusehen, wie sie auf Amanda und ihre wahre Geschichte reagierten. Einige von ihnen machten mich so wütend, dass ich sie am liebsten mit irgendwelchen Gegenständen beworfen hätte, andere wiederum machten mich unglaublich glücklich – füllten mein Herz mit ganz viel Liebe und Wärme. Ich bin Amandas Geschichte absolut verfallen – und zwar mit Haut und Haar. Es ist ein fantastisches Buch, das ich jedem wirklich nur ans Herz legen kann, egal ob man sich einfach für Transgender interessiert oder mehr über sie erfahren möchte. Amanda ist eine der ehrlichsten, großartigsten und mutigsten Charaktere von denen ich jemals gelesen habe. Wenn ihr das Buch bisher noch nicht gelesen habt, solltet ihr es auf jeden Fall ganz bald nachholen. Besonders empfehlen kann ich im Übrigen wirklich das Hörbuch, die Sprecherin macht ihre Sache einfach großartig.

    Mehr
  • Ich bin verliebt

    If I Was Your Girl
    sugarbannana

    sugarbannana

    04. March 2017 um 13:33

    Ich bin verliebt in dieses Buch.Es geht um Amanda, die nach heftigen Mobbing in Atlanta zu ihrem Vater in den Süden zieht.Dort kennt niemand ihr Geschichte.Amanda hieß nämlich mal Andrew, wie Amanda fühlte sie sich aber schon immer.Um im konservativen Süden nicht aufzufallen, verschweigt sie ihre Vergangenheit, wäre da nur nicht Grant, in den sie sich Hals über Kopf verliebt...Zuallerst muss ich sagen, dass mir das Thema Transsexualität sehr am Herzen liegt und das Buch sozusagen ein "Instant-Buy" war.Meredith Russo ist selber eine Trans-Frau, weiß also wovon sie spricht. Ihr gelingt es alle Charaktere sehr lebendig erscheinen zu lassen, besonders in Amanda kann man sich sehr gut hineinversetzen.Man möchte immer wissen wie es weitergeht und fiebert mit unserer tapferen Heldin mit.Es ist sehr locker geschrieben, aber nicht zu kitschig. Hohe Literatur kann man bei einem Jugendbuch natürlich nicht erwarten, trotzdem möchte ich 5 Sterne vergeben, weil es gerade wegen des Hintergrundes der Autorin ein sehr lesenswertes Buch ist, das interessante Einblicke in einen interessanten Menschen gibt.Ich würde es für 15+-jährige empfehlen, da sonst vielleicht das Englisch etwas zu schwer ist, auch kommen ein Paar "erwachsene" Themen vor.

    Mehr