Meredith Wild Hardwired - verführt

(383)

Lovelybooks Bewertung

  • 371 Bibliotheken
  • 44 Follower
  • 21 Leser
  • 165 Rezensionen
(103)
(132)
(113)
(26)
(9)

Inhaltsangabe zu „Hardwired - verführt“ von Meredith Wild

Erica und Blake - die Liebesgeschichte, die bereits Millionen von Leserinnen begeistert hat

Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin -

Endlich auf Deutsch! Die Platz-1-New-York-Times-Bestseller-Reihe von Meredith Wild.

Band 2 (Hardpressed - verloren) erscheint am 03. August 2016.

Mitreißend und super spannend.

— MrsFoxx

Viel versprechender Auftakt.

— laurasworldofbooks

Viel versprechender Auftakt!

— Julie209

Stellenweise eine guter Anfang in die Geschichte. Manches hätte allerdings noch ausfürlicher sein können

— Honeybear294

Die Protagonisten und die Story glänzen nicht gerade mit Einzigartigkeit. Viel Sex, wenig Gefühle - Hard Wired - verführt.

— buecherpassion

Leider war es überhaupt nicht meins.

— Sarah1312995

...hat mich jetzt nicht vom Hocker gehauen...

— Jackbumm

Eine gute Portion Spannung, Romantik und Leidenschaft ergeben den perfekten Cocktail!

— cinderellaunderco_er

Super Anfang der Reihe! Totales Suchtprotenzial <3

— buecher_liebe

Obwohl viel passiert, fand ich die Geschichte ganz schön langweilig.

— DrunkenCherry

Stöbern in Erotische Literatur

Mit allem, was ich habe

Eine wunderschöne berührende Liebesgeschichte.

tinca0

The Score – Mitten ins Herz

Tolles Buch! Eine schöne, aufregende und auch sehr lustige Lovestory! Dean und Allie passen super zusammen!

Simba99

Hardlove - verliebt

Grandioses Finale der Reihe!

MrsFoxx

Hardlimit - vereint

Suchtgefahr!

MrsFoxx

Hardpressed - verloren

Toller zweiter Teil!

MrsFoxx

Stille mein Begehren

Fantasien und Gefühle werden ausgelebt und es wird sehr innig geliebt.

Kiki77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erica & Blake - Teil 1

    Hardwired - verführt

    MrsFoxx

    17. November 2017 um 20:31

    Klappentext:Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin…Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an mitgerissen. Blake bleibt zwar recht nebulös, aber dennoch konnte ich die Gegenseitige Anziehungskraft und Faszination der Beiden beinahe spüren. Erica hat schlimmes erlebt, was wir nach und nach erfahren. Doch sie ist nicht daran zerbrochen, will sich nicht als Opfer sehen und kämpft jeden Tag mit ihrem Unternehmen in einem männerdominierten Haifischbecken der Online-Branche. Und auch hinter Blake steckt einiges mehr, als man auf den ersten Blick zu erkennen glaubt, er hat zwar seine Geheimnisse und eigene Dämonen die es zu bekämpfen gilt, doch hinter der rauen Schale steckt ein verdammt weicher Kern. Meredith Wild hat mich mit ihrem mitreißenden, spannenden und angenehm zu lesenden Schreibstil völlig vereinnahmt. Mit einigen unvorhergesehenen Wendungen hat sie nicht nur einen erotischen Liebesroman geschrieben, sondern noch ein bisschen Krimi obendrauf gepackt. Das bleibt sicher nicht das letzte Buch, das ich von dieser Autorin lesen werde.Fazit: Von Anfang an ein Pageturner, der mich absolut mitgerissen hat. Mit dem Auftakt der Hacker-Reihe hat sich die Autorin meine Leseempfehlung auf jeden Fall verdient.Reihenfolge:01. Hardwired – verführt02. Hardpressed – verloren03. Hardline – verfallen04. Hardlimit – vereint05. Hardlove - verliebt

    Mehr
  • Rezension zu "Hardwired - verführt" von Meredith Wild

    Hardwired - verführt

    sarahs_buecher_universum

    05. October 2017 um 14:53

    Klappentext:Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin.Charaktere:Erica gefiel mir am Anfang wirklich besonders gut, denn sie war klug und ehrgeizig. Sie wusste genau was sie in ihrem Leben will und ich war der Meinung sie hätte alles für ihre Firma getan. Schade fand ich dann, dass diese wirklich in den Hintergrund gerückt wurde und man fast gar nichts darüber gelesen hat. Erica ist eine eigenwillige, selbstständige Frau, die sich von einem Mann nichts sagen lässt. Dachte ich zumindestens, doch ständig lässt sie sich von Blake breitschlagen und ich hätte gerne gehabt, dass sie manchmal ihren Willen durchsetzt. Doch anders als in vielen anderen Büchern ist Erica diejenige, die Bindungsprobleme hat und sich nicht voll und ganz auf Blake einlassen kann. Das gefiel mir wirklich gut an dem Buch, da meistens die Männer in den Büchern eine Vergangenheit haben durch die sie Bindungsprobleme aufgebaut haben. Oft ist Erica ziemlich widersprüchlich und ich konnte oft ihre Gedanken und Gefühle nicht nachvollziehen. Langsam wird sie sich bewusst, dass sie sich in Blake verliebt und das macht ihr wirkliche Angst. Ich bin mal gespannt. ob ihre Arbeit in den nächsten Büchern mal in den Vordergrund rückt, da es mir an ihrem Charakter wirklich sehr gefällt, dass sie so ehrgeizig ist. Blake war mir immer sympathisch und ich fand es süß wie sehr er sich immer wieder um Erica bemüht hat, auch wenn er am Anfang als ziemliches Arschloch dargestellt wurde. Er hat glaube ich eine sehr interessante Vergangenheit und ich bin echt gespannt was in den nächsten Büchern so rauskommt. Ich fand es schön, dass Blake mal nicht so ganz dem typischen Image des Bad Boys entsprochen hat und nicht die tragische Vergangenheit hatte, die zu Bindungsangst führte. Trotzdem erinnert mich Blake sehr oft an Christian Grey, der auch alles unter Kontrolle haben muss. Oft bestimmt er total über Erica und diese wehrt sich vielleicht für fünf Minuten bis es mal wieder zum Sex kommt. Das hat mich echt wahnsinnig an dem Buch genervt. Trotzdem ist Blake auch oft ziemlich zärtlich und er hat keine Angst sich seine Gefühle zu Erica einzugestehen. Ich bin sehr gespannt wie sich die Beziehung der beiden im nächsten Band weiterentwickelt.Meine Meinung:Für mich war das Buch wieder eines von vielen, auch wenn manches definitiv anders war. Trotzdem finde ich, dass "Hardwired" nichts Besonderes ist und man es nicht unbedingt gelesen haben muss. Manche Aspekte an diesem Buch haben mir sehr gut gefallen, wie ich oben schon gesagt habe. Diese haben sich definitiv von anderen Büchern abgehoben. Ich lese nun auch direkt "Hardpressed" und in ein paar Tagen wird auch dazu meine Rezension online kommen. Ich bin nur echt am überlegen wie man diese Liebesgeschichte so lang ziehen kann, da es fünf Bücher der Hard-Reihe gibt. Bewertung:3 von 5 Sternen

    Mehr
  • Wo habe ich das schon einmal gelesen ... ?

    Hardwired - verführt

    buecherpassion

    03. October 2017 um 13:58

    InhaltZugegeben, ich hatte das Buch bereits im vorherigen Jahr gelesen, hatte aber leider kaum noch eine Ahnung, worum es im Detail ging, weshalb ich mich dazu entschieden habe, es noch einmal zu lesen.Etwas enttäuscht war ich dann doch, als ich es schlussendlich beendet hatte.Erica ist frisch vom College und möchte ihre Internetseite groß herausbringen. Auf der Suche nach Investoren, begegnet sie Blake. Sofort geht von beiden eine Anziehung aus, die beide nicht leugnen können und Erica eröffnet sich eine ganz neue Welt, mit Blake an ihrer Seite.Der Anfang war noch relativ angenehm und ich war ehrlich neugierig, welche Richtung deren Beziehung nimmt und dachte auch, dass dieses Buch in der Welt der immer wieder gleich ablaufenden Erotik Romane etwas Abwechslung bietet. Je mehr ich dann aber wieder gelesen habe, desto mehr fiel es in sich zusammen und diese typischen Klischees häuften sich nur noch so an. Er, der reiche und absolut gut aussehende Typ, der über alles und jeden die Kontrolle haben muss und immer wieder einen Weg schafft, diese zu erlangen und Sie, die als toughe und unabhängige Frau hingestellt wird, nachdem sie einiges in der Vergangenheit durch gemacht hat, schlussendlich aber immer nur nach gibt und sich sehr leicht zufriedenstellen lässt. Um das wandelnde Klischee noch abzuschließen, entdeckt die Protagonistin für sich dann auch noch, dass sie es gern hat, sich zu unterwerfen - im Bett, versteht sich. Bitte nicht, denn ganz klar, hat sich das auch außerhalb des Bettes gezeigt, was unheimlich schade war, da sie zu Anfang diesen Eindruck nicht mal erweckt hat und vor allem auch eine Vergangenheit hat, von der man meinen müsste, dass sie wenigstens etwas daraus gelernt hat. Die natürlich auch nicht einfach so ruht. Auch da rollt die Autorin einiges nochmal auf. Mal schauen, was da noch alles kommt.Mit Erotikszenen spart die Autorin hier nicht. Auch die Beziehung basiert eigentlich auf sexueller Anziehungskraft. Die beiden finden in jeder Situation Zeit, erstmal Sex miteinander zu haben und greifen auf diesen auch als Problemlösung zurück. Diese wirklich tiefen und nachvollziehbaren Gefühle gehen etwas unter.Etwas Abwechslung von der Liebesbeziehung bot dann Blakes Vergangenheit, die seine Hacker Aktivitäten etwas beleuchtet, die dann auch in Verbindung zu dem Cliffhanger am Ende steht und die mich wenigstens noch soweit neugierig macht, um weiter zu lesen.CharaktereErica erschien mir zu Anfang noch recht sympathisch. Sie ist jung, will ihren Traum verwirklich und setzt alles daran. Sobald sie aber Blake kennengelernt hat, rückt dieser gefühlt aber etwas in den Hintergrund. Zwar läuft die Sache mit den Investoren immer mal wieder nebenbei, aber diese Leidenschaft zu ihrer Website, die sie ja immer wieder in ihrer Wichtigkeit betont, kommt da jetzt nicht wirklich herüber. Sie hat kein wirkliches Durchsetzungsvermögen bei Blake und lässt sich einfach zu schnell zufrieden stellen, beziehungsweise hat keine Ausdauer für ihre Wut. Sobald ein Streit einbricht und sie vor ihm weg läuft, vermisst sie ihn nach nur ein paar Stunden wieder und meldet sich bei ihm. In dieser kurzen Zeit ist sie einfach so unglaublich abhängig geworden, dass es einfach nur noch anstrengend war, teils zu lesen. Ich hoffe, das bessert sich noch.Blake stellt, wie gesagt, den typischen Klischee Mann in Erotik Romanen dar, nur dass ihm die dramatische Vergangenheit fehlt - aber wer weiß, vielleicht kommt da in den nächsten 4(!) Bänden noch etwas ... Er muss alles und jeden kontrollieren und lässt sich in dieser Hinsicht auch nichts sagen und das hat mich, vor allem in den letzten knapp 120 Seiten genervt, da es unglaublich anstrengend war, immer wieder zu lesen, wie Erica versucht, zu protestieren, im nächsten Moment dann aber in seinen Armen liegt, völlig erregt, weil er wieder mal davon abgelenkt hat, dass er sie vollkommen unter Kontrolle hat.Die Nebencharaktere waren okay, blieben teils aber auch etwas blass und hatten immer mal wieder kurze Auftritte, damit die Protagonisten nicht ständig aneinander kleben. Bei manchen lässt sich erahnen, dass sie im nachfolgenden Band noch eine Rolle spielen und ich bin gespannt, wie die Autorin das umsetzt.Der Schreibstil war relativ flüssig, sodass ich auch gut durchkam und somit auch recht in Ordnung.FazitInsgesamt lässt mich das Buch enttäuscht und auch etwas sauer auf die Protagonisten zurück. Die Autorin erzählt nichts wirklich Neues und auch die Charaktere glänzen nicht wirklich im Auftreten. Die Beziehung zeichnet sich noch zu viel durch die Erotik aus, was dafür sorgt, dass die Gefühle untergehen und diese tiefe Verbundenheit kaum nachvollziehbar ist und vor allem Erica als eigenständige Frau in diesem Buch blass erscheint und untergeht.

    Mehr
  • Spannender Auftakt einer Reihe

    Hardwired - verführt

    Carry1008

    18. September 2017 um 19:08

    Nach einer langen Lesepause hat mich dieses Buch definitv aus diesem Tief geholt!Natürlich ist die Geschichte des Sexy reichen Geschäftsführer und der meist unschuldig und naiven Frau nichts neues, jedoch hat dieses Buch mit gepackt und ich konnte es kaum aus der Hand legen.Ich fand es sehr interessant das die Protagonistin Erica in diesem Buch eine erfolgreiche Geschäftsfrau ist die mit ihrem eigens gegründeten Unternehmen vor dem Durchbruch steht. Natürlich lernt sie so auch den erfolgreichen Investor Blake Landon, der an ihr aber ein ganz anderes Interesse hat, als in ihre Firma zu investieren.Zwischen den beiden entwickelt sih sehr schnell eine starke Bindung und ihre Beziehung ist sehr intensiv.Gefallen hat mir auch das es neben ihrer Beziehung noch viele andere Handlungsstränge gibt und das Buch dadurch sehr vielfältig macht.Der Schreibstil der Autorin ist einfach gehalten und leicht zu lesenIch konnte das Buch kaum aus der Hand legen, sodass ich es innerhalb von drei Tagen durch hatte.Ich bin gespannt auf die nächsten vier Teile :)

    Mehr
  • Hardwired-verführt, Band 1

    Hardwired - verführt

    JbambiM

    10. September 2017 um 15:27

    Inhaltsangabe:Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin –Buchdetails:Erscheinungstermin 01.05.2016Verlag LYXAusgabe Broschiert ISBN 978-3736301245Seitenanzahl 352 SeitenCover:Das Cover ist ein echter Hingucker! Ich liebe gold/silber/rosé. Daher hatte mich das Buch direkt angesprochen. Ich habe jedoch gewartet und hatte glück, das es Hardwired bei Arvelle günstiger zu kaufen gab.Schreibstil:Der Schreibstil ist sehr schlicht und einfach gehalten. Er lässt sich super leicht und schnell lesen. Für meine Geschmack an einen stellen zu einfach gehalten… Viele Wiederholungen, wo ich mich frage „liegt es an der Übersetzung oder ist der Autorin nicht mehr eingefallen?“. Auch, z.B. die Sexszenen, waren überhaupt nicht gut ausgearbeitet und nicht gut geschrieben…. An vielen Stellen kamen kaum Emotionen rüber, sodass das Buch oft langweilig war…Meinung:Erica, unsere Protagonistin, ist mir von Anfang an nicht sonderlich Sympathisch. Sie erweckt den Eindruck, als hätte sie von all dem was sie da macht und versucht aufzubauen, keine Ahnung. Sie sagt einmal, dass sie stolz auf sich ist, was sie in so jungen Jahren schon geschafft hat…. Ehm… Ja. Was denn? Nach dem Studium, entwickelt sie mit Freunden eine Internetseite. Ihre Freundin ist total Mode Affin und der Freund total Technik Affin. Und Sie? Keins von beidem. Sie hat einfach so beschlossen, ob wohl ihr beides nicht liegt, so eine Seite zu erstellen. Das macht keinen sonderlich Erfahrenen und Erwachsenen Eindruck, eher das sie naiv ist und von tuten und blasen keine Ahnung hat… Sondern einfach nur irgendwie großes Geld machen will. Sie ist jung, wunderschön, gebildet (ja, wow, sie hat studiert..). Gaaanz durch Zufall lernt sie Blake kennen. Auch er natürlich die Perfektion wie sie im Buche steht (hahaha..). Muskelbepackt, gutaussehend, mega sexy, erfolgreich und reich. Bei einem Gespräch um Investoren zu finden für ihre super Seite, taucht Blake wieder auf und findet direkt Interesse an ihr. Und sie ist natürlich nicht abgeneigt, aber redet sich ein dass sie es ist und das auf gar keinen Fall etwas zwischen den beiden passieren darf…. Plötzlich wird sie auf ein Panel eingeladen, wo sie einspringen soll… Hmm, da hätte sie sich schon fragen sollen, wie das kommt. So erfolgreich und groß ist ihre Seite bis dahin gar nicht. Natürlich steckt Blake dahinter, der dieses Panel leitet. Wir sind nun auf Seite 70-80. Und was soll ich sagen? Danach landen die beiden natürlich im Bett. Wow. Nach 80 Seiten? Ich wusste gar nicht wie mir geschieht, wobei die Sexszene auch nicht wirklich prickelnd geschrieben ist. Die beiden kommen nicht mehr voneinander los. Er entwickelt so einen krassen Stalker- und Beschützerinstinkt, dass er sogar dafür sorgt, dass sie in sein Haus zieht. Nutzt Ericas Not schamlos aus und sie merkt alles viel zu spät und lässt sich auf alles ein. Sie versucht erst tough zu sein, ist es aber null, weil sie doch immer sehr schnell nachgibt. Nach guten 150 Seiten ist sie schon so gut wie verliebt und er mimt den eifersüchtigen Platzhirsch. Natürlich dürfen wir auch nicht vergessen, dass einer der beiden eine schlechte Vergangenheit hatte. Dieses Mal ist es Erica, aber auch Blake ist nicht 100 sauber, aber eher selbstverschuldet. Blake hat selbstverständlich einen nicht weniger gutaussehenden Bruder. Allie, Ericas beste Freundin und Mitgründerin, verfällt diesem noch schneller, als Erica es bei Blake tut.Sind denn alle Frauen so naiv? Ich kann nur aus meiner Sicht besprechen… aber ich würde nicht direkt mit jedem nächstbesten und super heißen Typen in die Kiste springen (oder irgendwas ist mit mir Verkehrt…) und mich Fremden soweit öffnen (in zweierlei Hinsichten (und noch einmal: hahaha…)) Ich kann langsam den ganzen Hype um solche Bücher nicht mehr verstehen. Es ist absolut nichts neues….. Es erinnert mich so stark an 50 Shades of Grey…dass es schon weh tut. Lediglich ein paar kleine Aspekte unterscheiden sich…Ich kann auch gar nicht verstehen, was er an ihr, oder auch sie an ihm, bis auf das Aussehen, so besonders finden? Wirklich kennen tun sich die beiden nicht. Großartig was geleistet hat Erica nicht, Blake jedoch schon. Aber sind Geld und Aussehen wirklich das einzige, um sich verlieben zu können?Fazit:Ich kann mich nur anderen Lesern anschließen und sagen, wer 50 Shades of Grey schon gelesen hat, braucht hierfür kein Geld ausgeben. Ich bin froh, dass ich nicht den vollen Preis bezahlt habe… Teil 2-4 habe ich auch als Mängelexemplar zuhause stehen…. Ich überlege stark, ob ich sie weiterlesen soll…. (vielleicht tut sich noch was in eine positive Richtung?) oder ob ich sie direkt verkaufen soll… :/

    Mehr
  • Toller Auftakt

    Hardwired - verführt

    Becky_loves_books

    01. September 2017 um 19:57

    Cover:  Wahnsinns Cover! Gold glänzend, das A besteht zum Teil aus einer Feder - gefallt mir sehr gut und ist auf jeden Fall ein Hingucker! Meinung: Nachdem ich nun schon das Cover so toll fand, habe ich natürlich gehofft, dass mich auch das Buch  überzeugen kann. Und was soll ich sagen? Ich fand es ganz ganz toll! Von Anfang an konnte ich das Buch schwer aus der Hand legen. Klar, das Thema Frau trifft auf Millionär ist nicht neu, aber diesmal ist es eine Firmeninvestition, die die beiden zusammenbringt. Die Protagonisten Erica und Blake fand ich sehr sympathisch. Erica ist kein junges naives Mädchen, sondern eine intelligente und selbstständige Frau, die Angst vor ihren Gefühlen hat und auch davor, ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Auch der Plot gefiel mir gut und die Autorin hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil. Der Sex kam nicht zu kurz - im Gegenteil - und diese Szenen waren auch gut zu lesen, auch wenn ich nicht ins Schwitzen geraten bin. ;-) Die Spannung wurde durchgehend aufrecht gehalten, und mit dem fiesen Cliffhanger am Ende ist die Lust auf die Fortsetzung auf jeden Fall angeheizt worden. Fazit:  Dieses Buch ist für mich ein Pageturner gewesen - wie gesagt, schwer aus der Hand zu legen. Diese Lovestory ist heiß, romantisch und mitreißend und hat mich direkt abgeholt. Nun fiebere ich dem 2. Band entgegen. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Verführt...

    Hardwired - verführt

    Lese-katze92

    29. August 2017 um 12:43

    Nach außen ist Erica Hathaway eine starke und unabhängige Frau, die sich schon gar nicht von jemandem wie Blake Landon den Kopf verdrehen lässt, aber in ihrem Inneren sieht es ganz anders aus...Insgesamt habe ich die Geschichte um Erica und Blake gerne gelesen. Allerdings habe ich anfangs eine Weile gebraucht, um mit Erica und ihrer Welt warm zu werden, was aber von Seite zu Seite besser wurde. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und es lässt sich angenehm lesen. Das gesamte Buch ist äußerlich in einem schönen kupferfarbenen Metalliclook gestaltet und sieht daher sehr ansprechend aus. 

    Mehr
  • Hardwired verführt-Meredith Wild

    Hardwired - verführt

    cinderellaunderco_er

    21. August 2017 um 16:46

    Das Genre "Contemporary-Liebe-Erotik" hat schon des öftern mein Interesse geweckt. "Shades of Grey" gehört nicht dazu. Ich kenne zwar die Filme, aber bisher hat mich diese Reihe noch nicht so gereizt. Auch wenn in Hardwired die Leidenschaft nicht weit entfernt ist, fand ich es gut umgesetzt. Hier sieht man, dass es ohne Gewalt auch ziemlich sexy sein kann. Zu Beginn der Geschichte lernen wir Erica kennen. Erica hat gerade ihren Collegeabschluss hinter sich gebracht, als Sie mit ihrer Mode-Website voll durchstarten möchte. Zusammen mit ihrer besten Freundin Alli, der Mode Fanatikerin und ihrem Freund Sid, dem Technik-Nerd führt Sie diese kleine Firma, aber ein Investor zur Unterstützung fehlt. Eines Tages bekommt Erica die Chance, ihr Projekt vor einer Gruppe der mächtigsten Investoren vorzustellen, darunter auch Blake Landon. Er ist jung, gutaussehend und verdammt sexy! Vom ersten Moment an ist Sie von ihm fasziniert und kann sich kaum konzentrieren. Der Hacken? Auf den ersten Moment sieht es so aus, als wäre er ein arroganter Kotzbrocken. Er verwirrt Sie mit sinnlosen Fragen und demütigt sie aufs Letzte. Keiner scheint Interesse für Erica´s Leidenschaft zu zeigen, außer Max. Er erklärt sich dazu bereit in ihre Firma zu investieren und möchte gerne mehr über das Unternehmen erfahren. Erica kann ihr Glück, nach diesem Vortrag nicht fassen und freut sich ungemein. Doch trotzdem schwirren ihre Gedanken rund um Blake, welchen Sie auch immer öfter zufällig trifft. Schnell bemerkt man auch, dass Blake Erica´s Nähe sucht. Sie lernt ihn von einer ganz anderen Seite kennen. Durch Blake´s Schwester findet Erica bald eine neue Bleibe, die zufälligerweise im selben Wohnhaus wie Mr.Landon´s ist. Das erschwert natürlich den Versuch Abstand zu gewinnen. Das Band zwischen ihnen wird immer stärker und so kommt es, dass dunkle Geheimnisse an der Oberfläche auftauchen... Die Liebesgeschichte der Beiden war einfach so Facettenreich! Eine gute Protion Spannung, Romantik und Leidenschaft ergeben den perfekten Cocktail. Da konnte ich echt nicht meckern und fand es total super:) Erica und Blake sind vollkommen verschieden und doch brennen die Funken nur so vor sich hin. Sie ergänzen sich wie zwei Hälften. Erica macht schon alleine im ersten Band eine unglaubliche Entwicklung durch. Zuerst war sie ein wenig unscheinbar und verschlossen, doch 1. erfährt man den Grund und 2. öffnet Sie sich im Laufe des Buches. Sie ist eine starke und selbstbewusste junge Frau mit einem Ziel vor Augen. Blake war mir auch auf Anhieb sympatisch, da er auch etwas anders als andere Männer ist. Er hat diesen Beschützerinstinkt und kämpft für die Dinge, die ihm wichtig sind. Alli und Sid waren super Nebencharaktere. Ich hoffe wirklich, dass noch mehr von ihnen kommt und aus ihrem Schatten hervortretten. Marie, die beste Freundin von Erica´s Mutter spielt eine große Rolle in ihrem Leben. Sie kann ihr alles anvertrauen und steht mit Rat und Tat an ihrer Seite. Der Schreibstil war wirklich sehr flüssig und angenehm. Nach den ersten Kapiteln folgen die Seiten einfach nur so davon. Ich war wie eine Sucht! Immer mehr und noch mehr. "Hardwired" war ein wirklich fesselender und spannender Roman, der mehr bieten konnte, als ich zu Beginn gedacht hätte. Es wurde mit viel Gefühl geschrieben und ich habe jedes Wort, wie ein Schwamm in mich aufgezogen. Manche Situationen waren eine wenig hervorsehbar, aber trotzdem war viel Energie  und Spaß enthalten. Meine einzige Anmerkung ist, dass ich auch sehr gerne etwas von Blake gelesen hätte, um zu erfahren was in ihm vorgeht. Doch was noch nicht ist, kann ja noch werden! Für diesen gelungenen Auftakt vergebe ich 4 von 5 Cinderellaschuhen! Schaut euch nächstes Mal nocheinmal um, falls ihr einen Mann im Anzug sieht;) Ich freue mich auf die nächsten Bände mit Erica und Blake.

    Mehr
  • Weniger ist oft mehr

    Hardwired - verführt

    AprilsBuecher

    14. August 2017 um 20:24

    Im Ganzen betrachtet, ist es ein gelungener Auftakt. Der Schreibstil ist flüssig und sofort kommt man mit Erica und Blake gut in die Geschichte. Obwohl es diese Themen jetzt schon öfters gab, wurde es recht gut umgesetzt. Blake, der schon fast ein Klischee darstellt zu Beginn, aber sich dann doch als interessant entpuppt. Erica die taffe, aber doch verletzliche … Sie hat gerade ihr Studium abgeschlossen und ein StartUp Unternehmen gegründet für das sie Investoren benötigt. Der Anfang des Buches und das Ende sind spannend, gut nachvollziehbar und schön ausgearbeitet. Immer neue Geheimnisse und Dramen um die Protas steigern das Lesevergnügen. Im Mittelteil wurde es etwas langatmig. Die erotischen Elemente sind toll ausgeschmückt, jedoch wurden es mir irgendwann zu viele aneinander gereihte Szenen. Ein bisschen weniger davon und es hätte die verdienten 5 Sterne.Man bekommt im ersten Teil defentiv Lust auf mehr.

    Mehr
  • Viel Langeweile trotz viel Geschehen

    Hardwired - verführt

    DrunkenCherry

    10. August 2017 um 00:56

    Nachdem das Buch relativ gemischte Kritiken hat, habe ich mich einfach überraschen lassen.Dass Erica ein Startup (ein soziales Netzwerk für Fashion) hat und in der Computerbranche unterwegs ist, fand ich richtig cool. Das war mal etwas komplett anderes und hätte die Story richtig toll werden lassen können. Doch leider wurde schon hier viel Potenzial verballert. Denn eigentlich scheint Erica keine Ahnung zu haben, was sie da eigentlich macht. Sie kennt sich weder im Programmieren, noch mit Mode aus...also was macht sie eigentlich beruflich? Leider wird das im Buch nicht weiter erklärt, außer, dass sie Investoren sucht.Dann lernt Erica Blake kennen - einen ziemlich von sich überzeugten, reichen Typen, der nicht in ihre Firma investieren möchte, dafür aber umso lieber mit ihr ins Bett will.Wie die beiden sich näher kommen, war nicht weltbewegend und sehr vorhersehbar. Dennoch fand ich Blake und Erica anfangs recht sympathisch. Es gab viel Sex und das war okay - bis es irgendwann dann "ich will dich dominieren"-Shades of Grey mäßig wurde. Gibt es irgendwo eine Klausel, dass ein Erotikroman nur veröffentlicht werden kann, wenn Dominanz drin vorkommt? Vor allem, weil das Thema nur sehr halbherzig eingearbeitet wurde.Dann gab es natürlich noch die schrecklich dunkle Vergangenheit, die Erica wieder einholt, Familienkram, Stress mit der besten Freundin, Blakes dunkle Vergangenheit....das Buch war vollgestopft mit Handlung. Definitiv zu viel, denn so bleibt der Autorin auf knapp 320 Seiten kaum Raum, um das alles wirklich auszuweiten. Stattdessen wird alles nur angekratzt und dümpelt erschreckend langweilig vor sich hin. Spanung erzeugt die Autorin nur zum Schluss, indem sie einen Cliffhanger einbaut.Das und der angenehme Schreibstil sind der einzige Grund, warum ich dem zweiten Teil noch eine Chance geben werde (okay, ich hab ihn auch schon zuhause, also wird mal rein geschaut). Zugute halten muss man Meredith Wild auch, dass sie nicht dem üblichen "Kaum sind wir zusammen, trennen wir uns auch wieder"-Schema folgt, denn ich glaube, dann wäre ich sofort raus gewesen.

    Mehr
  • Hardwired verführt

    Hardwired - verführt

    leniks

    06. August 2017 um 22:43

    Erica hat gerade in Boston ihr Studium beendet. Nun möchte sie ihr Start up Unternehmen, das sie während ihres Studiums mit ihren Studienkollegen Alli und Sid an den Start gebracht haben, vorantreiben. Sie sucht einen Investor. Bei einem möglichen Vorstellungsgespräch trifft sie auf den wunderschönen Blake, dieser lehnt aber eine Investition ab, im Gegensatz zu seinen Kollegen Max. Stattdessen versucht er Erica zu verführen. Klappt dies? Die Autorin hat hier den ersten von fünf Bänden um Erica und Blake geschrieben. Dieser lässt sich flüssig lesen und ist mit einigen Wendungen versehen. Das Buch umfasst zwanzig Kapitel auf 352 Seiten und einer Leseprobe zum zweiten Band. Ich gebe dem Buch vier Sterne.

    Mehr
  • Unternehmerin trifft auf Investor mit ungeahnten "Konsequenzen"

    Hardwired - verführt

    Symphonia98

    29. July 2017 um 19:58

    Erica hat ihr Studium an der Uni beendet und arbeitet eigenständig in ihrem Unternehmen.Sie trifft auf der Suche nach Investoren auf Blake Landon und wird von diesem bis auf die Knochen gedemüdigt, als er ihr Projekt ohne mit der Wimper zu zucken zur Seite kehrt.An und für sich eine gute Idee und das Buch hat mir auch sehr gut gefallen.Nichts desto trotz war mir die Handlung an einigen Stellen zu schnell und ich konnte die Protagonistin an einigen Stellen nicht ganz verstehen.Doch trotz seiner Macken hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen und ich konnte das Buch kaum zur Seite legen, ohne wissen zu wollen, wie es nun weitergeht.Auf jeden Fall eins meiner Jahreshiglights und ein schöner, spannender Start in eine neue Geschichte mit Liebe und Erotik.

    Mehr
  • Erica & Blake <3

    Hardwired - verführt

    _dieliebezumbuch

    30. June 2017 um 19:01

    Mit Hardwired hat Meredith Wild einen tollen Start in der Hard Reihe hingelegt. Hier beginnt die Liebesgeschichte zwischen Erica und Blake. Und dieser Anfang macht große Lust auf noch mehr von den beiden. In beide Charaktere kann man sich gut hineinversetzen und sie wirken auch sehr sympatisch auf mich. Ich war keine Sekunde von irgendjemand von beiden genervt. Um die zwei herum passiert auch noch sehr viel spannendes, sodass ich auf den zweiten Teil total gespannt bin. 

    Mehr
  • Hardwired - verführt #1

    Hardwired - verführt

    divergent

    20. June 2017 um 22:16

    Titel: Hardwired - verführtOriginaltitel: HardwiredAutor: Meredith WildSeitenanzahl: 323Genre: LiebesromanTeil: 1/5Verlag:  LYXDie 21-jährige Erica hat gerade ihren Universitätsabschluss gemacht und stürzt sich jetzt mit vollem Elan in die Berufswelt. Sie gründet ihr eigenes Unternehmen, eine Social Media Seite, wo sich alles um Mode und die neusten Trends dreht. Was ihr fehlt, ist der passende Investor, der bereit ist, in ihr Unternehmen zu investieren! Bei einem treffen mit mehreren potentiellen Investoren begegnet sie den unheimlich gutausssehenden Blake Landon. Blake ist ein junger Self-Made Millionär, der an Ericas Unternehmen kein Interesse hat. Er bezeichnet ihr sorgsam geplante Präsentation als uninteressant und hat nicht vor zu investieren! Dafür will er Erica kennenlernen und auch Erica fühlt sich zu dem jungen Mann stark hingezogen, auch wenn sie ahnt, dass er nur Ärger bedeuten kann..."Hardwired - verführt" ist der erste Teil einer insgesamt fünfteiligen Reihe von Meredith Wild!Alle fünf Teile drehen sich um die Liebesgeschichte von Erica und Blake.Ich war zugegeben ganz schön  gespannt auf diese Reihe, denn, wer mich kennt weiß, wie sehr ich Liebesgeschichten liebe!Und ich finde, diese Reihe hat zumindest auch schonmal gut angefangen. Die Liebesgeschichte ist spannend und unterhaltsam, auch wenn sie natürlich nicht mehr ganz Neu ist, aber trotzdem, so zum abtauchen für ein paar Stunden, ist dieses Buch durchaus empfehlenswert!Erica und Blake geben so auf den ersten Blick auch ein ganz schönes Pärchen ab! Sie passen gut zusammen, sind beide sehr ehrgeizig und wissen, was sie im Job, Leben und in einer Beziehung wollen! Ich finde, die zwei ergänzen sich recht gut und so bin ich auch wirklich gespannt, wie es mit den beiden in den folgenden vier(!) Bänden weitergehen wird! Aber ja, ich fühlte mich gut unterhalten und musste manchmal auch lachen! Für heiße Sommertage ganz klar ein schönes Buch zum abschalten!Ja, es gibt eindeutige Parallelen zu 50 Shades of Grey, aber trotzdem konnte mich dieses Buch gut unterhalten und ich werde auch definitiv die Folgebände lesen!Für Fans von erotischen Liebesromanen à la "Crossfire" oder "Die Erbin" durchaus lesenswert!4 von 5 Sternchen!

    Mehr
  • Erica und Blake - zwei unfassbar anstrengende Protagonisten...

    Hardwired - verführt

    book_lover01301

    07. June 2017 um 20:51

    Worum geht's?"Erica Hathaway ist tough und klug. Sie musste früh lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Startup einen Investor sucht, trifft sie auf Blake Landon. Blake ist sexy, mächtig und geheimnisvoll - und er schmettert ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als uninteressant ab. Erica ist außer sich vor Wut. Und doch fühlt sie sich auf magische Weise zu Blake hingezogen. Je mehr Erica über den Self-Made-Milliardär erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Und obwohl sie spürt, dass sie besser die Finger von Blake lassen sollte, gibt sie sich ihrem Verlangen hin..."Warum hab ich es gelesen?Das Buch ist mir in einer Mängelexemplarkiste eines Supermarktes in die Hände gefallen - und dieses schicke, reflektierende Cover ist nun wirklich ein Hingucker. Und trotzdem der Klappentext doch recht klischeebelastet klingt, wanderte es zum Blumenkohl in den Einkaufswagen - Erotik, sexy Protagonist und zudem der Auftakt einer Reihe? Dem kann man doch mal eine Chance geben.Wie war's?Ehrlich gesagt war das Lesen ziemlich anstrengend. Auf den ersten Seiten war ich noch recht positiv überrascht. Der angenehme Schreibstil gepaart mit der zielgerichteten, engagierten und unabhängigen Protagonistin Erica versprach ein Lesevergnügen abseits der "dominanten-Milliardär-Klischees" des Genres. Dann trifft sie den heißen Blake, und es ist wie immer: Die top ausgebildete, clevere Erica vergisst auf einmal zu denken, ihr eigenes Leben zu führen und ist nur noch eine sabbernde, erregte Maße, die sich in ihren multiplen Orgasmen verliert. Blakes Kontrollzwang hat mich wahnsinnig gemacht. Mal ehrlich, der Typ kontrolliert binnen zwei Wochen Ericas komplettes Privat- und Arbeitsleben, alles unter dem Deckmantel des Beschützens und seiner tiefen Gefühle ihr gegenüber. Und das Erica innerhalb einer Minute von unglaublich wütend und enttäuscht zu "nimm mich hier sofort und ich verzeihe dir alles" wechselt ist derart unglaubwürdig, dass ich beim Lesen nur noch mit den Augen rollen konnte. Die erotischen Szenen waren ok, allerdings wirklich nichts besonderes. Leider versuchte die Autorin gegen Ende, durch ein für mich mal wieder völlig übertriebenes Maß an Dramatik Spannung aufzubauen. Dies wirkte dann doch recht aufgesetzt und ließ die Geschichte eher Richtung Dailysoap abdriften. Noch dazu gibt es zum Schluss einige ungelöste Situationen, die wohl erst in den kommenden Bänden behandelt werden.Was war besonders?Erica ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, trotzdem sie noch am ganz Anfang ihrer Karriere steht. Mir gefiel, dass eine so junge Protagonistin bereits derart engagiert auf ein Ziel hin arbeitet.Reading Hardwired - Verführt makes me feel like......leider gar nicht überzeugend. Nach dem ganz guter Start kam ein doch recht plumper Mittelteil und zuletzt ein absolut übertriebenes Ende. Die Protagonisten Erica und Blake waren für mich leider derart unglaubwürdig und anstrengend, dass ich diese Reihe definitiv nicht weiter verfolgen werde.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks