Meredith Winter

 4 Sterne bei 152 Bewertungen
Autorin von Blutpsalm, Blutroter Frost und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Negerkuss

 (13)
Neu erschienen am 01.12.2018 als Taschenbuch bei Sommerburg Verlag.

Negerkuss

Neu erschienen am 01.12.2018 als E-Book bei Sommerburg Verlag.

Alle Bücher von Meredith Winter

Sortieren:
Buchformat:
Blutpsalm

Blutpsalm

 (67)
Erschienen am 01.09.2017
Blutroter Frost

Blutroter Frost

 (41)
Erschienen am 01.09.2017
Höhenrauschsaison

Höhenrauschsaison

 (29)
Erschienen am 16.04.2018
Negerkuss

Negerkuss

 (13)
Erschienen am 01.12.2018
Blutroter Frost: Ladythriller

Blutroter Frost: Ladythriller

 (2)
Erschienen am 22.07.2017
Leuchtturmfinsternis

Leuchtturmfinsternis

 (0)
Erschienen am 31.10.2020
Todespirouette

Todespirouette

 (0)
Erschienen am 01.08.2019
Negerkuss

Negerkuss

 (0)
Erschienen am 01.12.2018

Neue Rezensionen zu Meredith Winter

Neu

Rezension zu "Negerkuss" von Meredith Winter

von 5 🌟 wenn man dem Buch eine Chance gibt erlebt man
MellieJovor 19 Stunden

Rezension von Melanie (Thrillerqueen) zu (Schaum-) Negerkuss von @Meredith Winter



4 von 5 🌟 wenn man dem Buch eine Chance gibt erlebt man eine Überraschung.


Klappentext

"Sakita ist einer von zwölftausend Menschen aus Nigeria, die nach Deutschland geflohen sind, um der islamistischen Gewalt und dem Terror zu entkommen. 

Frederik ist Deutscher, Arzt und seit zwölf Jahren angesehenes Mitglied einer rechtsextremen Partei. 
Als Sakita sowie weitere Flüchtlinge in sein kleines 800–Seelen-Dorf einziehen sollen, protestieren die Dorfbewohner und er vehement dagegen. 
Zu wichtig ist ihm der Nationalstolz, zu groß seine Aversion gegen Ausländer. 
Dass dies der Anfang einer großen Liebesgeschichte werden wird, ahnt er zu dem Zeitpunkt noch nicht. 
Dass er seine rosarote Brille nicht ewig tragen kann, auch nicht. 
Eine mörderische wie politisch getriebene Achterbahn der Gefühle beginnt …"


Meinung

Das ist echt schwer. Ich bin der Meinung jedes Buch hat eine Rezension verdient, schließlich gab es auch unter Hitler Bücherverbrennungen. Und es wurden auch Drohungen von Followern  gedroht abzuwandern.


Sorry you wenn ich das dann offen so schreibe, ich bin in einer Welt groß geworden,wo man ohne Schau Negerkuss gesagt hast.


Jetzt wird man an den Pranger gestellt. 


Ich bin überhaupt nicht politisch engagiert und sohabe ich das Buch neutral gelesen .


Was mir leider gar nicht gefallen hat war das lieblose Cover!


Lustig fand ich die Kontroverse vor der Veröffentlichung, das hat viel mehr für Wirbel gesorgt als es ohne die Diskussionen gab.


Und zwar von Menschen, die das Buch nie gelesen habe......


Und da passt auch der Vorwurf von dem Handballstar Stephan Kretschmer, das wir keine eigene Meinung offen äußern dürfen, alleine das man jedes Wort auf die Goldwaage legt.


Ich bin mir wie einige sicher, das es ein sehr sensibles und ausführlichen Thema ist,aber alleine, das man dann gleich angegriffen wird.


 Jede negative Meinungsäußerung zur Einwanderungswelle wird gleich der rechten Einstellung zugeschrieben, dabei ist dies sehr selten der Fall, denn auch „Normalbürger“ haben ihre Sorgen und Ängste damit.


Wir haben genug mit Rente, steuern zu tun

Es prallen nun einmal verschiedene Kulturen und Religionen aufeinander.


Und auch jeder Mensch! ist NICHT gefeit gegen Vorurteile, es liegt in der Natur des Menschen auf anderen zeigen, zeig mir jemanden,der noch nie ein Vorurteil hatte.


Dieses Buch zeigt ganz neutral beide Seiten, sehr nachvollziehbar, und verständlich.

Ich fand die Geschichte wirklich spannend und regt auch zum Nachdenken an. Ich habe nicht erwartet das es eine schöne Liebeskomödie. Sakita's Story ist einfühlsam und berührt mich.

Angst und Hoffnung dazu Vertrauen; zeigt das wenn alle vom Herzen zusammenstehen, ist man Mensch!, leider muss auch die Gewalt angesprochen wurde.

Sakita  möchte sich eingliedern, was nicht so einfach ist


Die Geschichte von den Beiden ist rührend

Absolute Leseempfehlung!


Fakten

224 Seiten  

TB 12,99 € 

Ebook 4,99 €


Erschienen im @Sommerburg Verlag



Kaufen kann man das Buch direkt beim Verlag und bei jeder Plattform, welche Bücher und Ebooks anbietet. 



Ich möchte mich bei beim Verlag für die Verfügung Stellung des Rezensionsexemplars bedanken.



Dies hat keinerlei Einfluss auf meine persönliche Meinung!




Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Negerkuss" von Meredith Winter

Negerkuss (Gut)
Wurm200vor 2 Tagen

Meredith Winter

Negerkuss

Sommerburg-Verlag


Autor: Wenn Meredith Winter (*1981 geb. in Lüneburg) nicht gerade Alleinunterhalter für Ihre drei Kinder spielt, schreibt sie keltische Songs, schaut nachts in die Sterne, frönt ihr Dasein als Cineast & Serienjunkie und liest selbst massenhaft Bücher. (Quelle: Amazon)


Sakita und ihr Bruder Kio stammen aus Nigeria und kommen als Flüchtlinge nach Sommerburg. Ihre Ankunft dort, läuft nicht sonderlich positiv ab. Kio muss in die Ausnüchterungszelle und Sakita muss von Frederik, dem Arzt von Sommerburg, untersucht werden. In den folgenden Tagen treffen sich die Beiden noch häufiger und Frederik muss feststellen, dass sein Hass gegen Ausländer, langsam beginnt in Liebe umzuschwenken.


Die Handlung des Buches wird in drei Teilen und 21 Kapiteln erzählt. Der Beginn eines neuen Teiles und Kapitels, ist ebenfalls in altdeutscher Schrift gedruckt (genau wie auf dem Cover).

Die Story des Buches, wird aus Sicht verschiedener Charaktere erzählt und das jeweils aus der Ich-Perspektive. Dies sorgt für eine gewisse Nähe beim Lesen. Damit man als Leser/-inn immer weiß wer gerade die Story erzählt, gibt es bei jedem Wechsel der Person, eine Überschrift mit dem jeweiligen Namen, so kommt man nicht durcheinander. Was die Übersichtlichkeit zusätzlich noch erhöht, ist die Angabe des Datums. Dies wird besonders bei Teil zwei wichtig, da es hier einen kleinen Rückblick, auf bereits erzähltes gibt.

Die Charaktere könnten, zumindest auf dem Papier, kaum unterschiedlicher sein. Auf der einen Seite ein Arzt mit einem Hass gegen Ausländer und auf der anderen Seite ein Flüchtling. Zwei Seiten, die die Autorin schafft, in einer Liebesgeschichte zu vereinen. Eine wirklich gute Idee, die viel Platz für Inhalt bietet (gerade in unserer heutigen Zeit). Leider fehlt mir genau dieser Inhalt etwas in dem Buch. Im Laufe der Story bekommt man zwar schon einiges an Informationen über die Charaktere, hier hätte ich mir aber deutlich mehr gewünscht, um diese noch mehr, mit Leben füllen zu können. Besonders was die Liebesgeschichte angeht, denn hier geschieht mir alles etwas sehr plötzlich (der Weg vom Hass zur Liebe, hätte detaillierter und kleinschrittiger erzählt werden können). Die Flüchtlingsthematik wird in dem Buch gut und real erzählt, was sicherlich auch an der guten Recherche der Autorin liegt.

Gegen Ende des Buches kam es bei mir nochmals zu leichter Verwunderung, was den Wechsel zwischen Teil eins und zwei angeht. Hier wird plötzlich ein Rückblick gemacht, der die Handlung aus anderen Blickwinkel erzählt. Eine an sich gute Idee, jedoch wäre es hier, für mich auch ohne diesen Teil gegangen. Nach dem Zuklappen (aber eigentlich auch schon während des Lesens), hat es die Autorin geschafft, das man beginnt über einige Dinge nachzudenken und dies ist besonders bei dieser Thematik, nicht verkehrt.


Cover: Das Cover ist grau und schwarz gehalten. Wir sehen auf dem grauen Hintergrund, einige Tropfen. Um was es sich dabei genau handelt, ist nicht wirklich zu erkennen. Mitten über das Cover zieht sich der Titel des Buches, welcher sich durch seine rote Farbe, gut vom Hintergrund abhebt. Der Titel ist in einer altdeutschen Schriftart geschrieben, was man ebenfalls im Buch, bei den Kapitelüberschriften, wiederfinden kann. Das Wort “Neger” ist durchgestrichen und über dem Wort, steht das politisch korrektere Wort “Schaum” geschrieben. Schon hier kann man also die Lager erkennen, die im Buch ebenfalls thematisieren werden.

Das Cover macht leider nicht viel her und hätte etwas besser gestaltet werden dürfen. Eventuell ist dies aber auch der Tatsache geschuldet, dass das Cover kurz vor der Veröffentlichung nochmals geändert wurde (Stichwort: Shitstorm). Das alte Cover, war deutlich ausgereifter.


Fazit: Der neue Liebesroman von Autorin Meredith Winter, hat ja schon vor der Veröffentlichung für viel Gesprächsstoff gesorgt. Die Thematik, mit der sich die Autorin beschäftigt, bietet eben viel Fläche und jeder hat was dazu zu sagen. Es gehört Mut dazu, sich diesem Thema anzunehmen und ein Buch darüber zu schreiben und genau diesen Mut beweist Meredith Winter. Die Thematik wurde gut aufgegriffen, jedoch fehlt es deutlich an Tiefe. Dank der guten und flüssig zu lesen´den Schreibstils der Autorin, ist dieses Buch schnell am Ende. Das Buch an sich ist aber auch recht kurz, hier hätten es ruhig einige Seiten und Informationen mehr sein dürfen. Allen Kritikern und natürlich auch allen anderen, empfehle ich trotzdem, einen Blick ins Buch zu werfen, da sich die Zeit zum Lesen lohnt. Von mir gibt es 4/5 Sterne.


Klappentext: Sakita ist einer von zwölftausend Menschen aus Nigeria, die nach Deutschland geflohen sind, um der islamistischen Gewalt und dem Terror zu entkommen.

Frederik ist Deutscher, Arzt und seit zwölf Jahren angesehenes Mitglied einer rechtsextremen Partei.  Als Sakita sowie weitere Flüchtlinge in sein kleines 800–Seelen-Dorf einziehen sollen, protestieren die Dorfbewohner und er vehement dagegen.

Zu wichtig ist ihm der Nationalstolz, zu groß seine Aversion gegen Ausländer.

Dass dies der Anfang einer großen Liebesgeschichte werden wird, ahnt er zu dem Zeitpunkt noch nicht.  Dass er seine rosarote Brille nicht ewig tragen kann, auch nicht.

Eine mörderische wie politisch getriebene Achterbahn der Gefühle beginnt …(Quelle: Sommerburg-Verlag)


Autor: Meredith Winters

Titel: Negerkuss

Verlag: Sommerburg-Verlag

Genre: Liebesroman

Seiten: 224

Preis: Taschenbuch:9,99 // eBook:4,99

Erstveröffentlichung: 2018

ISBN: 978-3981872279

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Negerkuss" von Meredith Winter

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mit einer wichtigen Botschaft
Aretivor 5 Tagen

Inhalt:
Sakita ist einer von zwölftausend Menschen aus Nigeria, die nach Deutschland geflohen sind, um der islamistischen Gewalt und dem Terror zu entkommen.
Frederik ist Deutscher, Arzt und seit zwölf Jahren angesehenes Mitglied einer rechtsextremen Partei.
Als Sakita sowie weitere Flüchtlinge in sein kleines 800–Seelen-Dorf einziehen sollen, protestieren die Dorfbewohner und er vehement dagegen.
Zu wichtig ist ihm der Nationalstolz, zu groß seine Aversion gegen Ausländer.
Dass dies der Anfang einer großen Liebesgeschichte werden wird, ahnt er zu dem Zeitpunkt noch nicht.
Dass er seine rosarote Brille nicht ewig tragen kann, auch nicht.
Eine mörderische wie politisch getriebene Achterbahn der Gefühle beginnt …

Meine Meinung:
Wer den Klappentext gelesen hat, dem sollte direkt klar sein, dass das Buch absolut keine rassistischen Inhalte vermitteln und gutheißen möchte, sondern dass es sich hier um eine ungewöhnliche Liebesgeschichte handelt. Da es dennoch schon einige Diskussionen zu dem Buch gab - allein schon wegen des Titels und des vorherigen Covers - möchte ich eines vorneweg sagen: Ich bin in keinster Weise ausländerfeindlich, rassistisch oder sonst wie geprägt. Ganz im Gegenteil. Nun also zum Buch:

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Sakita und Frederik geschrieben. Dies ist einerseits sehr spannend, da man als Leser so mehr mitbekommt als die Protagonisten selbst. Andererseits finde ich es auch etwas schwierig, das Buch aus Fredericks Sicht mitzuerleben. Frederick, der eigentlich rechts geprägt ist, und sich wider Erwarten in die Flüchtlingsfrau Sakita verliebt. Wieso schwierig? Weil es eventuell von manchen Lesern falsch verstanden werden könnte, wenn er über seine Ansichten nachdenkt.

Für meinen Geschmack haben sich die Gefühle anfangs zu schnell entwickelt und ich fand daher nicht alles direkt nachvollziehbar. Ich hätte mir vor allem am Anfang der Begegnung zwischen den beiden mehr inneren Konflikt gewünscht. Im Verlauf des Buches kommt dies aber sehr gut rüber und es ist sehr spannend.
Einige Wandlungen haben mich sehr überrascht - vor allem zum Ende hin. Andere Ereignisse habe ich so erwartet und meine Vermutungen wurden bestätigt.

Der Schreibstil von Meredith Winter ist sehr flüssig und locker-leicht. Da fliegen die Seiten nur so dahin und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen.

Auch die Personen werden so gut beschrieben, dass man sie alle ganz klar vor Augen hat. Und da nicht zu viele Personen in dem Buch vorkommen, hat man einen ganz genauen Überblick und fühlt sich mitten im Geschehen. Das ist auf jeden Fall sehr gut gelungen.

Ich finde es gut, dass die Autorin sich an diese ungewöhnliche Liebesgeschichte gewagt und sie für den Leser erzählt hat. So wird mit dieser Geschichte eine wichtige Botschaft vermittelt. Denn wie Vergil schon sagte: Omnia vincit Amor. Liebe besiegt alles.
Egal, wie groß die Unterschiede sind, egal, wo man herkommt, egal, welche Hautfarbe man hat - in der Liebe spielt das alles keine Rolle.

Fazit:
"Negerkuss" von Meredith Winter ist eine ungewöhnliche Liebesgeschichte, die Grenzen überschreitet und eine wichtige Message für den Leser bereithält. Mein Tipp: Lasst euch nicht von dem Titel abschrecken, sondern werft ruhig mal einen Blick in das Buch, das einen mit seiner Liebesgeschichte überraschen kann.



Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Wer hat Lust auf einen actionreichen Ladythriller, der Dich in die Welt Nepals entführt? 

Ich verlose 10 E - Books * 

April 2012 - die Mount-Everest-Saison hat begonnen. 
Vor Ort: Ärztin Clementine, die schon auf dem Trek zum Basecamp alle Hände voll zu tun hat, sich um die Verletzten und Höhenkranken zu kümmern, welche die Region auf dem Weg zum höchsten Berg der Erde unterschätzt haben. 
Ebenfalls mit von der Partie ist der russische Auftragskiller Alexej, der sich als Bergsteiger ausgibt und bloß einen Auftrag hat: Clementine zu töten. Dumm nur, dass sie bereits tot ist.

 * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. 
Zur Leserunde
Wer hat Lust auf einen actionreichen Ladythriller, der Dich in die Welt Nepals entführt? 

Ich verlose 10 E - Books * 

April 2012 - die Mount-Everest-Saison hat begonnen. 
Vor Ort: Ärztin Clementine, die schon auf dem Trek zum Basecamp alle Hände voll zu tun hat, sich um die Verletzten und Höhenkranken zu kümmern, welche die Region auf dem Weg zum höchsten Berg der Erde unterschätzt haben. 
Ebenfalls mit von der Partie ist der russische Auftragskiller Alexej, der sich als Bergsteiger ausgibt und bloß einen Auftrag hat: Clementine zu töten. Dumm nur, dass sie bereits tot ist.

 * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt.

Zur Leserunde
Wer hat Lust auf einen spannenden, sowie romantischen Roman aus dem Genre: "Romantic Suspense"? 


Ich verlose 7 Print - Bücher. 



Julie, 35, Anästhesistin, will sich mit einer eigenen Tageschirurgie selbstständig machen. Doch sie wird unwissend Mitglied einer Leichenteilmafia, welche beabsichtigt, ihren OP, als Sektionssaal zu nutzen. Zu verdanken hat sie dies ihrem Exfreund Benjamin, der sich als Makler ausgibt und durch sein erneutes Liebeswerben vorhat, sich Zugang zu ihrer Praxis zu verschaffen. In die Quere kommt ihm dabei Spencer, der neue Freund von Julie.
Und er ist beizeiten nicht der Einzige, nach dessen Leben die Leichenteilmafia trachtet ...


 * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt.
Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Meredith Winter wurde am 18. Januar 1981 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 111 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks