Meredith Winter

 4 Sterne bei 163 Bewertungen
Autorin von Blutpsalm, Blutroter Frost und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Selbst tot bist Du schön

Neu erschienen am 30.04.2020 als E-Book bei Sommerburg Verlag.

Todespirouette

Erscheint am 01.08.2020 als E-Book bei Sommerburg Verlag.

Alle Bücher von Meredith Winter

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Blutpsalm9783981872217

Blutpsalm

 (68)
Erschienen am 17.09.2019
Cover des Buches Blutroter Frost9783981872200

Blutroter Frost

 (43)
Erschienen am 01.09.2017
Cover des Buches Höhenrauschsaison9783981872248

Höhenrauschsaison

 (30)
Erschienen am 17.09.2019
Cover des Buches Negerkuss9783981872279

Negerkuss

 (19)
Erschienen am 17.09.2019
Cover des Buches Blutroter Frost: Ladythriller9783981872224

Blutroter Frost: Ladythriller

 (2)
Erschienen am 22.07.2017
Cover des Buches NegerkussB07L2J6TQ8

Negerkuss

 (1)
Erschienen am 01.12.2018
Cover des Buches Leuchtturmfinsternis9783981872293

Leuchtturmfinsternis

 (0)
Erscheint am 31.12.2020
Cover des Buches Todespirouette9783981872262

Todespirouette

 (0)
Erscheint am 01.08.2020

Neue Rezensionen zu Meredith Winter

Neu

Rezension zu "Blutpsalm" von Meredith Winter

Der Pfarrer und die Prostituierte
EmiliAnavor 4 Monaten

Eigentlich wollte der geachtete Dorfpfarrer Jonathan nur einen Computerservice kontaktieren, - wer aber an Stelle des erwarteten Technikers erscheint, ist Marlene, eine verführerische junge Frau, die allerdings Dienste ganz anderer Art anbietet! Die der züchtige Pastor aber nicht annehmen kann. Dennoch ist er fasziniert von der schönen Marlene, die ihm nicht mehr aus dem Kopf geht. Weitere Begegnungen zwischen den beiden sind vorprogrammiert und bald ist Jonathan rettungslos verliebt in die Prostituierte, die diese Gefühle erwidert. Doch geht ein brutaler Mörder um, der es offensichtlich auf die Freier der jungen Frau abgesehen hat und in dessen Visier nun auch Jonathan gerät....


Als "Liebeskrimi" ist der vorliegende Roman ausgewiesen - und was darunter zu verstehen ist, hat sich mir sehr bald erschlossen! Der durchaus spannende Krimi, in dem die Identität des Mörders nach etwa der Hälfte der Handlung zu meiner anfänglichen Überraschung bereits aufgedeckt wird, ist in der Tat gleichzeitig eine Liebesgeschichte, die sich mit Wucht zwischen Jonathan und Marlene, den beiden Protagonisten, entfaltet. Diese präsentiert sich nicht nur mit völlig banalen Dialogen, sondern nach meinem Empfinden auch noch mit einem Übermaß an detaillierten Sexszenen.


Weniger wäre hier mehr gewesen und hätte dem Krimi, dessen Grundidee originell ist, gewiss nicht geschadet. Im Gegenteil, möchte ich meinen, denn besagte Szenen sind so raumgreifend, dass sie auf Kosten der eigentlichen Handlung, der Morde und deren nicht vorhandenen, jedenfalls nicht erwähnten Ermittlungen, des Blickes hinter die Fassaden des Dorfes, das der Hauptschauplatz des Geschehens ist, und in dem der Mörder zu Hause ist, gehen.


Die Detailtreue, die die Autorin ihren Sexszenen widmete, hätte ich mir überdies für eine tiefer gehende Charakterisierung aller in dem Roman auftauchenden Personen, inklusive der Protagonisten gewünscht. Denn außer ihnen, die von ständigen Stimmungswechseln und zickigem Verhalten heimgesucht werden, das verwunderlich und nun wirklich nicht nachzuvollziehen ist, gibt es noch weitere ausbaufähige Akteure, von denen einige mir näher gekommen sind, als es Jonathan und Marlene gelang, und die für erfrischende Abwechslung und sogar Amüsement sorgten, wenn sie auch arg klischeebehaftet dahergekommen sind. Ihnen hätte man jedenfalls längere und häufigere Auftritte gewünscht, als die Autorin ihnen zubilligte.


Tiefere Einblicke hingegen gewährt Meredith Winter in das kranke, besessene Hirn des Mörders. Dass seine Identität so schnell enthüllt wurde, empfand ich, wie bereits erwähnt, nach erstem Staunen beim Weiterlesen als gut durchdachte Dramaturgie, die ein wenig ablenkte von den immerwährenden erotischen Begegnungen der beiden Hauptpersonen, zumal die Spannung nicht nur erhalten blieb, sondern sich sogar noch steigern konnte, da man nie wusste, was der zu allem entschlossene, brandgefährliche Mörder wohl als nächstes vorhatte. Und in der Tat, bis zum Schluss hätte alles geschehen können, nichts war voraussehbar. Und so war das Ende der glaubwürdigste, befriedigendste Teil des mit zu viel Erotik gespickten "Liebeskrimis"!



Kommentare: 2
14
Teilen

Rezension zu "Blutroter Frost" von Meredith Winter

Mix aus Lovestory und Thriller
Cat0890vor 10 Monaten

Meine Meinung

 

Obwohl ich kein Thriller Fan bin, konnte mich “Blutroter Frost” schnell abholen und mitreißen. Meredith Winter schafft es einen guten Spannungsbogen und eine fast perfekte Balance von Liebesroman und Thriller zu halten. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Die Kapitel sind nach Datum unterteilt und so kann man als Leser den zeitlichen Ablauf sehr gut nachvollziehen. Auch hat die Autorin die Umgebung sehr detailliert beschrieben, so dass man schnell ein Bild im Kopf hatte. Auch die Art wie der Roman von einer Liebensgeschichte langsam in ein Thriller übergeht hat mir hier sehr gut gefallen. So kann man auch Leser überzeugen, die wie ich, dem Genre Thriller sonst nichts abgewinnen können. 

Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet und passen perfekt in die Story, einzig bei Benjamin merkt man von Anfang an, dass was mit ihm nicht stimmt. Jeder Charakter hat seine Ecken und Kanten und gerade deshalb, scheinen sie als reale Menschen. Auch wenn ich Julie manchmal treten wollte, dafür, dass sie dem armen Spencer oft so weh getan hat. 

Der Spannungsbogen konnte, mit kleinen Unterbrechungen, gut gehalten werden, doch zum Ende hin fehlte mir der große Knall. Aus der Leichenteilmafia hätte man noch einiges rausholen können und so noch etwas mehr Spannung rein bringen können. Trotzdem passt das Ende, auch wenn durch gut Wendungen geschickt verschleiert, perfekt ins Gesamtbild. 

 

 

Mein Fazit

 

“Blutroter Frost” von Meredith Winter, ist ein spannender Mix aus Liebesgeschichte und Thriller. Die Autorin hat eine fast perfekte Balance gefunden, um beide Genre miteinander zu vereinen und daraus ein spannendes und emotionales Leseerlebnis zu machen. Super Charaktere, spannende Wendungen und ein verwinkeltes Ende machen es dann nahezu perfekt. Einziges Manko, war für mich, dass man einfach mehr aus dem Thrilleranteil rausholen hätte können. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Blutpsalm" von Meredith Winter

Krimi mal anders
Aljuvor einem Jahr

Worum geht es…?
Schauplatz dieses Buches ist ein ruhiges, ja nahezu perfektes Dorf namens Sommerburg, wo jeder jeden kennt. Doch plötzlich ereignen sich brutale Serienmorde und niemand weiß, wer dahinterstecken könnte. Auch der junge, unverheiratete Pastor Jonathan, der direkt neben der Kirche wohnt und für seinen Beruf lebt, ist von den Vorfällen erschüttert. Eines Abends trifft er die hübsche und aufreizende Marlene und verliebt sich kurzerhand in sie. Dieses führt ihn zu einem innerlichen Zwiespalt, zwischen Berufung und Liebe. Doch Marlene scheint ein tieferes Geheimnis zu umgeben, denn plötzlich wird die Leiche des Bürgermeisters gefunden – zusammen mit Marlenes Visitenkarte. Seither versuchen Jonathan und Marlene sowohl ihre Liebe, als auch ihr Leben zu retten.

Und das sind meine Eindrücke…
Der Roman ist eine Mixtur zweier Genres – ein Liebeskrimi. Beides hat seine Reize, doch zusammen hat es für mich nicht funktioniert, da der Spannungsbogen oft anhand des Wechsels der Genres in Mitleidenschaft gezogen worden ist. So ist der Spannungsverlauf am Anfang noch relativ hoch, flacht jedoch in der Mitte ab und steigt erst am Ende der Geschichte erneut wieder an. Die Liebesszenen hatten mir eher einen Spannungsdämpfer verpasst.
Darüber hinaus war die Entwicklung der Charaktere für mich an einigen Stellen nicht völlig nachvollziehbar. Positiv kann ich dagegen anmerken, dass der Autor sich bemüht aus unterschiedlichen Perspektiven zu berichten, um somit das Innenleben der beiden Hauptfiguren dem Leser zu verdeutlichen. Besonders die Darstellung des Zwiespaltes zwischen Jonathans Wertvorstellungen und seinen Bedürfnissen nach Liebe und Zuneigung einer Frau haben mir gefallen. Dennoch scheinen einige Handlungen und Interaktionen der Figuren zu sprunghaft zu sein, sodass manche Szenen für mich nicht nachvollziehbar waren. Jonathan und Marlene verhalten sich zueinander oft sehr wechselhaft und dies mag zwar auf ihre persönliche emotionale Lage hindeuten, war jedoch für mich oft unglaubwürdig.
Die Geschichte ist flüssig zu lesen und lässt den Leser direkt in das Geschehen eintauchen. Dennoch finde ich den Erzählstil eher störend, da ich immer wieder über ähnliche Satzkonstruktionen und Formulierungen gestolpert bin. Ich hätte mir etwas mehr sprachliche Variationen und mehr erzählerisches Feingefühl gewünscht. 


Fazit: Insgesamt jedoch ist die Geschichte in Ordnung und bietet besonders zum Ende einige interessante und spannende Wendungen an. Wer eher leichte Lektüre mag und einen solchen Genremix nicht scheut, ist hier gut aufgehoben. Mich konnte der Roman leider nicht überzeugen.

Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Höhenrauschsaisonundefined
Wer hat Lust auf einen actionreichen Ladythriller, der Dich in die Welt Nepals entführt? 

Ich verlose 10 E - Books * 

April 2012 - die Mount-Everest-Saison hat begonnen. 
Vor Ort: Ärztin Clementine, die schon auf dem Trek zum Basecamp alle Hände voll zu tun hat, sich um die Verletzten und Höhenkranken zu kümmern, welche die Region auf dem Weg zum höchsten Berg der Erde unterschätzt haben. 
Ebenfalls mit von der Partie ist der russische Auftragskiller Alexej, der sich als Bergsteiger ausgibt und bloß einen Auftrag hat: Clementine zu töten. Dumm nur, dass sie bereits tot ist.

 * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. 
1 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Höhenrauschsaisonundefined
Wer hat Lust auf einen actionreichen Ladythriller, der Dich in die Welt Nepals entführt? 

Ich verlose 10 E - Books * 

April 2012 - die Mount-Everest-Saison hat begonnen. 
Vor Ort: Ärztin Clementine, die schon auf dem Trek zum Basecamp alle Hände voll zu tun hat, sich um die Verletzten und Höhenkranken zu kümmern, welche die Region auf dem Weg zum höchsten Berg der Erde unterschätzt haben. 
Ebenfalls mit von der Partie ist der russische Auftragskiller Alexej, der sich als Bergsteiger ausgibt und bloß einen Auftrag hat: Clementine zu töten. Dumm nur, dass sie bereits tot ist.

 * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt.

1 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Blutroter Frostundefined
Wer hat Lust auf einen spannenden, sowie romantischen Roman aus dem Genre: "Romantic Suspense"? 


Ich verlose 7 Print - Bücher. 



Julie, 35, Anästhesistin, will sich mit einer eigenen Tageschirurgie selbstständig machen. Doch sie wird unwissend Mitglied einer Leichenteilmafia, welche beabsichtigt, ihren OP, als Sektionssaal zu nutzen. Zu verdanken hat sie dies ihrem Exfreund Benjamin, der sich als Makler ausgibt und durch sein erneutes Liebeswerben vorhat, sich Zugang zu ihrer Praxis zu verschaffen. In die Quere kommt ihm dabei Spencer, der neue Freund von Julie.
Und er ist beizeiten nicht der Einzige, nach dessen Leben die Leichenteilmafia trachtet ...


 * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt.
Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
142 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Meredith Winter wurde am 18. Januar 1981 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 121 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks